Beatsteaks

Beatsteaks Tour 2017

Alternative aus Berlin  Berlin (DE) 3 Festivals
Yours Tour 2017/2018
23.03.2018Coesfeld (Fabrik)07.04.2018Bremen (Pier 2)08.04.2018Bielefeld (Ringlokschuppen)10.04.2018München (Zenith)11.04.2018Frankfurt (Jahrhunderthalle)13.04.2018Leipzig (Arena)14.04.2018Dortmund (Westfalenhalle)  4 weitere Termine

243 Kommentare (Seite 5)


  • Hammerlein85 Hammerlein85

    GB schrieb:
    "Achtung!
    Die Konzerte in Tower Musikclub in Bremen und im zakk Düsseldorf sind ausverkauft.
    Es gab einen noch größeren Ansturm als letztes Mal, weswegen die Server wieder für einige Zeit in die Knie gegangen sind.
    Das ist natürlich sehr bedauerlich, doch wie gesagt nicht vermeidbar, bei diesem Ansturm.
    Auch dass man nur 2 statt wie bisher 4 Karten kaufen konnte, spielt sicher da mir rein aber da sollte man sich bei den Menschen bedanken, die in letzter Zeit die maximalen 4 Tickets gekauft und dann sofort zu einem sehr viel höheren Preis bei Ebay verschachert haben...denn nur deshalb haben wir diese Regelung getroffen.
    Wie beim letzten man können wir nur wieder sagen:
    Wir geben unser Bestes und wollen auf gar keinen Fall jemand verärgern, wenn es zu Komplikationen beim Kartenkauf kommt.
    Wir bereiten uns sehr doll auf diese Tage vor, sind aber selber immer wieder überrascht, wie groß der Ansturm dann doch ist obwohl wir mit dem Ärgsten rechnen, isses oft noch ärger.
    Es tut uns natürlich leid, für die Leute die leer ausgehen bei diesen Club-Shows aber die einzige Lösung wäre ja, diese nicht mehr zu machen, damit sowas nicht mehr passiert ABER das will ja nun wirklich keiner.
    UND
    Wir werden mit dieser Platte so viele Konzerte spielen, dass alle Leute, die die Beatsteaks sehen wollen, auch die Beatsteaks sehen können.
    Versprochen!
    Eure Beatsteaks."

    Antwort: Mehr Club-Shows spielen!

  • Stebbard Stebbard Edited
    was soll das bringen? Mehr Club-Shows bedeutet auch: Mehr Nachfrage.

    Bei gleichbleibendem System würde es das Problem also nur verstärken. Man sollte einfach darauf verzichten, ein beschränktes Kontingent bei erwartbarer hoher Nachfrage vorzeitig anzukündigen. Einfach raushauen.

  • snookdog snookdog

    Stebbard schrieb:
    was soll das bringen? Mehr Club-Shows bedeutet auch: Mehr Nachfrage.



    Warum? Mal so als Beispiel: da in München keine Show stattfindet, ist die Nachfrage in Augsburg größer. Das wäre andersrum genauso. Wenn München und Augsburg Clubshows hätten, würde sich das besser verteilen.

  • Stebbard Stebbard Edited
    und die Leute, die ein Ticket für Augsburg hätten, wären nicht noch nach München gefahren, und umgekehrt wäre jeder, der sich für München interessiert hätte, auch nach Augsburg gefahren?

    Natürlich erhöhst du mit mehr Clubkonzerten auch die Nachfrage, weil die die Reichweite einfach viel größer wird und parallel die Kosten für die Personen in den Orten, wo zusätzliche Konzerte stattfinden, geringer werden. Mal als Beispiel: Jemand, der nun vll. darauf verzichtet nach Augsburg oder von Hamburg nach Kiel zu fahren, würde sehr wohl hingehen, wenn auch Konzerte in Hamburg oder München wären. Ungeachtet davon, dass der Käufer eines Tickets in Augsburg wohl auch nochmal sein Glück in München versuchen könnte und somit als "Last" im System verbleibt.

    "mehr Clubkonzerte" als Lösung würde nur dann Sinn machen, wenn sie die Last verringern - wie das funktionieren soll, erschließt sich mir nicht so wirklich, da am Ende die Konzerte in München und Augsburg (selbst wenn man annimmt, dass sich dann beides besser verteilt) über das selbe System laufen. Und dem System ist es egal, ob es nun zwei Karten für Augsburg oder eines für München und eines für Augsburg verkauft - solange es das entsprechende Kontingent zulässt.

  • Nico11 Nico11

    Stebbard schrieb:
    Man sollte einfach darauf verzichten, ein beschränktes Kontingent bei erwartbarer hoher Nachfrage vorzeitig anzukündigen. Einfach raushauen.

    This.

  • 7Dup 7Dup
    Kiel ist noch bestellbar.

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234

    Nico11 schrieb:

    Stebbard schrieb:
    Man sollte einfach darauf verzichten, ein beschränktes Kontingent bei erwartbarer hoher Nachfrage vorzeitig anzukündigen. Einfach raushauen.

    This.

    Genau das habe ich heute auch gesagt. Die Leute, die dann rumgemeckert hätten, dass sie keine Tickets gekriegt haben, weil sie zu der Zeit der Ankündigung nicht Online waren, haben durch den Zusammenbruch der Server heute ja auch kaum bessere Chancen gehabt. Ob man durch so etwas stressiges (Server guckt mal, wer durch kommt, mal ausverkauft, mal nicht, Stunden geht nichts) selektiert oder eben durch Aufmerksamkeit in den sozialen Medien (FB, Twitter) macht nur den Unterschied, dass die Leute, die bei zweiterem Kaufen wollen das auch bis zu Ausverkauf locker können und es für alle weniger stressig ist. Ich fände es viel nerviger stundenlang vergeblich zu versuchen Tickets zu bekommen, als direkt auf ein ausverkauftes Konzert zu stoßen.

  • Kaan Kaan ADMIN
    Ich finde ja, dass Turbostaat das sehr sympathisch gelöst hat. Wenn kleine Clubshows anstehen, bekommen den Link vorab diejenigen geschickt, die schon mal im Shop für Shows in der jeweiligen Region Karten gekauft haben. Wer seine Mails regelmäßig abruft hat dann natürlich die besten Karten, wobei das bei Turbostaat natürlich noch mal ne Ecke harmloser ist als es bei den Beatsteaks wäre.

  • FBG FBG

    Nico11 schrieb:

    Stebbard schrieb:
    Man sollte einfach darauf verzichten, ein beschränktes Kontingent bei erwartbarer hoher Nachfrage vorzeitig anzukündigen. Einfach raushauen.

    This.

    mMn noch besser: Ankündigen wann und wo was stattfindet und eine Seite für 3-4 Tage freischalten bei denen man sich für 2 karten für 1 Konzert registrieren kann. Danach entscheidet dann die Glücksfeee - ist ja bei deren Servern nicht anderes als pures Glück, nur mit höherem Frustrationsfaktor.

    Beste Lösung für mich persönlich: Verkauf über eventim oder ticketmaster


  • snookdog snookdog

    Stebbard schrieb:
    und die Leute, die ein Ticket für Augsburg hätten, wären nicht noch nach München gefahren, und umgekehrt wäre jeder, der sich für München interessiert hätte, auch nach Augsburg gefahren?

    Natürlich erhöhst du mit mehr Clubkonzerten auch die Nachfrage, weil die die Reichweite einfach viel größer wird und parallel die Kosten für die Personen in den Orten, wo zusätzliche Konzerte stattfinden, geringer werden. Mal als Beispiel: Jemand, der nun vll. darauf verzichtet nach Augsburg oder von Hamburg nach Kiel zu fahren, würde sehr wohl hingehen, wenn auch Konzerte in Hamburg oder München wären. Ungeachtet davon, dass der Käufer eines Tickets in Augsburg wohl auch nochmal sein Glück in München versuchen könnte und somit als "Last" im System verbleibt.

    "mehr Clubkonzerte" als Lösung würde nur dann Sinn machen, wenn sie die Last verringern - wie das funktionieren soll, erschließt sich mir nicht so wirklich, da am Ende die Konzerte in München und Augsburg (selbst wenn man annimmt, dass sich dann beides besser verteilt) über das selbe System laufen. Und dem System ist es egal, ob es nun zwei Karten für Augsburg oder eines für München und eines für Augsburg verkauft - solange es das entsprechende Kontingent zulässt.

    Wir Augsburger fahren doch nicht extra für Konzerte nach München

    Mal ernsthaft: Ich glaube die Anzahl der Konzertbesucher, die im Beispiel beide Konzerte mitnehmen würden, wäre nicht so groß. Auf der anderen Seite hast du natürlich recht, die Nachfrage durch den größeren Einzugsbereich darf man nicht verachten.

    Ansonsten wäre es natürlich am fairsten, wenn man sich registrieren könnte und anschließend Kaufmöglichkeiten ausgelost werden. Dann erhält man als Glücklicher zum Zeitpunkt X einen Code und hat dann 30 Minuten, diesen zum Kaufen einzulösen. Fertig. Und wenn man das nicht möchte, dann könnte man den VVK für die verschiedenen Städte an unterschiedlichen Tagen starten. Dadurch verteilt man die Nachfrage wenigstens.

  • Daniba85 Daniba85
    Nachdem das am Rechner erfolglos blieb, zum Glück über Freude vor Ort noch Karten für Heidelberg bekommen

  • Featherweight Featherweight
    Nach 4h gottseidank noch Tickets bekomm, noch nie son stressigen Vorverkauf miterlebt

  • GB GB
    Aktuell gibts wieder Tickets für alle 5 Clubshows... !!!

  • Stebbard Stebbard
    Und schon wieder: Dieser Artikel ist nicht mehr vorrätig.

  • Koana Koana
    Wer noch 1-3 Tickets für Bremen hat findet bei mir einen freundlichen und zuverlässigen Abnehmer

  • 7Dup 7Dup

    Stebbard schrieb:
    Und schon wieder: Dieser Artikel ist nicht mehr vorrätig.

    Suchst du noch für Kiel?

  • Hardbreaker141 Hardbreaker141
    01.09.2017 Berlin, Admiralspalast
    RecordReleaseShow


  • Nico11 Nico11
    Krasses Konzert gestern Kiel. Nicht so gut wie vor zwei Jahren in der Pumpe, aber das wird eh nie wieder auf Grund der Setlist zu toppen sein

    Gestern wurden dafür direkt mal 9 Songs vom neuen Album gespielt, was ich immer etwas problematisch finde, wenn das noch nicht einmal releast wurde. Hat der Stimmung aber keinen Abbruch getan.

    Die Songs sind wie zu erwarten ein bunter Mix aus allen möglichen Musikrichtungen: Schnell, langsam, laut, leise. Hätte mit Schlimmerem gerechnet ehrlich gesagt.

    Hier die komplette Setlist:

    www.setlist.fm

    Dass es am Ende 30 Songs geworden sind, hat mich auch überrascht. Die Zeit verging wie im Flug

  • Furby104 Furby104
    Freu mich extrem auf Donnerstag in Düsseldorf! Due letzten clubshows waren immer der Wahnsinn.

    Wie waren Tequila & the sunrise gang ? Hab sie mir jetzt nach der Bestätigung öfters angehört. Finde ich eigentlich ziemlich cool

  • Nico11 Nico11
    Waren bei uns leider nicht dabei.
    Vorband waren Die Tunnel, das war leider gar nichts (wie so oft bei den Beatsteaks )

  • ryback ryback
    Wie waren die Stagetimes bei den bisherigen zwei Clubshows ?

  • Nico11 Nico11
    Kiel:

    19:00: Einlass
    19:50: Support
    21:00: Beatsteaks
    22:50 Schluss

  • T1mbo T1mbo
    Gab es die Konzertkarten als E-Ticket oder nur als normal Hardcover? Mir dreht gerade jemand E-Tickets an und ich bin ein wenig skeptisch...

  • snookdog snookdog
    Für Augsburg gab's von Beatstuff nur Hardcover. Einzelne Locations hatten aber auch einen eigenen Vorverkauf, dort könnte ich mir E-Tickets vorstellen. Für welches Konzert wären die denn?

  • T1mbo T1mbo Edited
    Für das Konzert in Düsseldorf. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das zakk E-Tickets anbietet.
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben