Festival Community

Queen Tour 2004

Rock, London  London (GB) 45 Festivals

122 Kommentare


  • didi77 didi77 11.12.2004 21:14 Uhr
    ......
    Und einiges von der Leidenschaft, die von Queen-Musik ausgeht, kommt im nächsten Jahr zusätzlich auf die Bühne. Brian May und Roger Taylor haben nämlich beschlossen, eine Tournee durch Deutschland und weitere europäische Länder zu machen. Einen Sänger haben sie bereits gefunden: Paul Rodgers, der mit den Bands "Free" und "Bad Company" viele Hits hatte. "Er wird nicht in die Band eintreten. Aber Paul hat eine wundervolle Stimme und viel Gefühl für unsere Musik", so Brian May. So soll auch wieder etwas Neues entstehen, denn auf dem Spielplan werden nicht nur die alten Queen-Stücke zu finden sein.

    Letztlich unersetzlich
    Auch für Robbie Williams, der bei Wetten, dass..? in Nürnberg auftritt, findet Brian May nur lobende Worte. Schließlich gibt es auch schon eine Live-Version von "We are the champions" mit dem Popstar. Und falls Robbie Williams weiter mit Queen zusammenarbeiten möchte "kann er uns ja mal anrufen", scherzt May. Freddie Mercury wird jedenfalls immer seinen Platz in den Herzen der Queen-Fans und der Band haben. Denn, wie es Brian May ausdrückt: "Niemand ersetzt Freddie."


    Hier zum nachlesen

    http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2238629,00.html - Roger Interview

    http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2238771,00.html - Brian Interview

    http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2238629,00.html

  • Nightwing Nightwing 11.12.2004 23:05 Uhr
    omfg wie geil

    ich freu mich jetzt schon. Wird aber wohl ein ziemlich teurer spaß werden. Naja, queen Lieder einmal Live erleben ist mir einiges wert.

  • TweedyTwo TweedyTwo 12.12.2004 02:25 Uhr
    queen stehen ganz groß auf platz zwei hinter kiss die es mal zu sehen gilt .... auch wenn der freddy ja gegangen ist

  • didi77 didi77 12.12.2004 11:18 Uhr
    das wäre doch vielleicht ein guter head für rar05

    brain war ja schonmal alleine da leider vor meiner zeit

  • Gerry Gerry 12.12.2004 12:47 Uhr
    Zitat:

    didi77 schrieb:
    das wäre doch vielleicht ein guter head für rar05

    brain war ja schonmal alleine da leider vor meiner zeit


    1992


  • Gerry Gerry 12.12.2004 12:48 Uhr
    Zitat:

    didi77 schrieb:

    ......
    Und einiges von der Leidenschaft, die von Queen-Musik ausgeht, kommt im nächsten Jahr zusätzlich auf die Bühne. Brian May und Roger Taylor haben nämlich beschlossen, eine Tournee durch Deutschland und weitere europäische Länder zu machen. Einen Sänger haben sie bereits gefunden: Paul Rodgers, der mit den Bands "Free" und "Bad Company" viele Hits hatte. "Er wird nicht in die Band eintreten. Aber Paul hat eine wundervolle Stimme und viel Gefühl für unsere Musik", so Brian May. So soll auch wieder etwas Neues entstehen, denn auf dem Spielplan werden nicht nur die alten Queen-Stücke zu finden sein.

    Letztlich unersetzlich
    Auch für Robbie Williams, der bei Wetten, dass..? in Nürnberg auftritt, findet Brian May nur lobende Worte. Schließlich gibt es auch schon eine Live-Version von "We are the champions" mit dem Popstar. Und falls Robbie Williams weiter mit Queen zusammenarbeiten möchte "kann er uns ja mal anrufen", scherzt May. Freddie Mercury wird jedenfalls immer seinen Platz in den Herzen der Queen-Fans und der Band haben. Denn, wie es Brian May ausdrückt: "Niemand ersetzt Freddie."

    Hier zum nachlesen

    http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2238629,00.html - Roger Interview

    http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2238771,00.html - Brian Interview

    http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2238629,00.html




    paul rodgers kenn ich. hab die dvd von bad company daheim. cooler typ... wäre echt geil!

  • nima nima 13.12.2004 12:24 Uhr ADMIN
    das hab ich am samstag zufällig mitbekommen, als ich beim zappen plötzlich brian may bei "wetten dass..." gesehen habe und dieser meinte dass sie 2005 auf tour kommen.
    weiss allerdings nicht was ich davon halten soll, da nur die hälfte von queen da sein wird. kann mir auch nicht vorstellen das john deacon dabei sein wird

  • everlast everlast 13.12.2004 12:41 Uhr
    Man versucht halt mit dem Namen noch mehr Geld rauszuscheffeln. Genauso wie die Doors oder Pink Floyd. Aber der Sänger ist halt nunmal der Kopf der Band. Ohne die Stimme will ich eine Band einfach nicht sehen.

    Bei Depeche Mode ist Dave Gahan ja nur der Frontkasper. Texte und Musik macht alles Martin Gore. Trotzdem will keiner Depeche Mode ohne Gahan sehen, oder? Wollt ihr das wirklich? Doors, Queen, Floyd? Warum nicht gleich Nirvana? Kurt könnte man doch perfekt durch den Puddle Of Mudd Frontmann ersetzen. Ode rwie wäre es mit einer Pumpkins-Reunion ohne Corgan? Toll Idee, was? Ach und warum seid ihr immer am Weinen? Rage Against The Machine haben sich gar nicht aufgelöst. Haben halt nur nen anderen Sänger.


  • Gerry Gerry 13.12.2004 12:47 Uhr
    Zitat:

    everlast schrieb:
    Man versucht halt mit dem Namen noch mehr Geld rauszuscheffeln. Genauso wie die Doors oder Pink Floyd. Aber der Sänger ist halt nunmal der Kopf der Band. Ohne die Stimme will ich eine Band einfach nicht sehen.

    Bei Depeche Mode ist Dave Gahan ja nur der Frontkasper. Texte und Musik macht alles Martin Gore. Trotzdem will keiner Depeche Mode ohne Gahan sehen, oder? Wollt ihr das wirklich? Doors, Queen, Floyd? Warum nicht gleich Nirvana? Kurt könnte man doch perfekt durch den Puddle Of Mudd Frontmann ersetzen. Ode rwie wäre es mit einer Pumpkins-Reunion ohne Corgan? Toll Idee, was? Ach und warum seid ihr immer am Weinen? Rage Against The Machine haben sich gar nicht aufgelöst. Haben halt nur nen anderen Sänger.





    vielleicht gehts um die songs?! und das mit der finanziellen ansicht lass ich mal außen vor. ich glaub jeder von denen hat genug geld verdient. auch der das musical jetzt... vielleicht wollen sie einfach wieder auf die bühne. den "kick" erleben....

    einmal die ganzen queen, floyd, doors-songs live hören!

    beatles sind nicht paul mccartney und paul mccartney ist nicht beatles und trotzdem wars traumhaft schön als er letztes jahr yesterday, hey jude, let it be gespielt hat... und wenn du die leute siehst, die bei diesen songs tränen in den augen haben, dann wirst es verstehen...

    audioslave ist nicht ratm und ratm ist nicht audioslave. schließlich spielen sie auch nicht deren songs...

    und bei pink floyd haben sowohl david gilmour als auch roger waters gesungen...

    und bei queen machten george michael, robbie williams ihren job gut. wie jetzt paul rodgers ist.... gute frage... auf jeden fall hat er die erfahrung von knanpp über 30 jahren als sänger.

    und ja... ich gebe dir recht, das man einen sänger nicht ersetzen kann. manchmal auch nicht den gitarristen. außerdem ist diese aussage ein widerspruch in sich. *leichteironiean* warum dürften dann "guns n'roses" nicht kommen?! axl is ja schließlich der sänger... *leichteironieaus*

  • everlast everlast 13.12.2004 13:02 Uhr
    Wenn's dir um die Somngs geht kannst du auch zur ner Cover-Band gehen.

    Und manchmal ist auch die Frage wer die Songs einfach singt und wie die Texte sind. Mir ist schon klar dass 90% der Musikhörer überhaupt keinen Wert auf die Texte legen (schau dir die Charts an). Ich bin aber des englischen mächtig und höre zu was da gesungen wird. Und wenn ein Sänger etwas autobiographisches singt und Worte wählt um sein Leiden, seine Gefühle oder sein Leben zu erzählen oder vielleicht besser: verarbeiten, dann will ich das nicht aus einem anderen Mund hören. Deshalb bin ich auch so gegen Coversongs. Ich will einfach nicht Kurt seine Worte aus der Fresse der Evanescene-Sängerin hören, wie zum Beispiel geschehen. Ich glaube nicht das es der so geht wie Kurt damals.

    Du kannst aber als Deutscher auch die Stimme als Instrument betrachten. Musik ist ja sowieso eher Hintergrund- als Zuhörmusik heutzutage. Und dann ist ein Bassist auch stellengleich mit dem Sänger...

  • everlast everlast 13.12.2004 13:07 Uhr
    Aber ich hab da ja schon wieder was losgetreten. Sorry. Vielleicht werdet ihr mich verstehen wenn unsere Kinder in zwanzig Jahren hier über eine Nirvana-Reunion-Tournee, organisiert von Krist Novoselic durch einen Auftritt des Nirvana-Musicals in "Wetten dass...?" (immer noch mit Thomas Gottschalk) diskutieren.


  • Gerry Gerry 13.12.2004 13:11 Uhr
    Zitat:

    everlast schrieb:
    Wenn's dir um die Somngs geht kannst du auch zur ner Cover-Band gehen.

    Und manchmal ist auch die Frage wer die Songs einfach singt und wie die Texte sind. Mir ist schon klar dass 90% der Musikhörer überhaupt keinen Wert auf die Texte legen (schau dir die Charts an). Ich bin aber des englischen mächtig und höre zu was da gesungen wird. Und wenn ein Sänger etwas autobiographisches singt und Worte wählt um sein Leiden, seine Gefühle oder sein Leben zu erzählen oder vielleicht besser: verarbeiten, dann will ich das nicht aus einem anderen Mund hören. Deshalb bin ich auch so gegen Coversongs. Ich will einfach nicht Kurt seine Worte aus der Fresse der Evanescene-Sängerin hören, wie zum Beispiel geschehen. Ich glaube nicht das es der so geht wie Kurt damals.

    Du kannst aber als Deutscher auch die Stimme als Instrument betrachten. Musik ist ja sowieso eher Hintergrund- als Zuhörmusik heutzutage. Und dann ist ein Bassist auch stellengleich mit dem Sänger...



    trotzdem ist eine cover-band nicht queen oder pink floyd.

    weil ich weiß, da oben stehen typen, die die songs geschrieben haben... und falls du es nicht weißt. bei queen hat die hälfte der songs auch brian may, roger taylor und john deacon geschrieben. soviel hat freddie gar nicht gerissen.

    also ist es an sich kein problem, wenn da jemand andere die songs von brian may oder roger taylor singt. nichts für ungut.

  • didi77 didi77 13.12.2004 16:35 Uhr
    und wenn ihr euch evt das interview angehört habt wo ich oben den link zu geschrieben habe sagte wenn ich mich net ganz irre Brain May das sie nicht nur alte sachen spielen wollen sondern auch neue

    mfg

  • didi77 didi77 13.12.2004 16:39 Uhr
    QUEEN + PAUL RODGERS TOUR
    QOL can confirm the rumours and now endorse both Roger and Brian's comments in regards to the Queen + Paul Rodgers Tour.

    The tour is official and will take place in the Spring of 2005 across mainland Europe and the UK. The show will consist of both Queen and Paul Rodgers material.

    Full details of venues and dates are to be confirmed very soon. Tickets will be made available here on www.queenonline.com so make sure you are signed up to the database

    Quelle

    Is it too loud ?

    You´re too old!

    Raise your hands too ROCK

    ....and join the Party

  • KuekenMcNugget KuekenMcNugget 13.12.2004 20:16 Uhr
    Zitat:

    everlast schrieb:
    Man versucht halt mit dem Namen noch mehr Geld rauszuscheffeln. Genauso wie die Doors oder Pink Floyd. Aber der Sänger ist halt nunmal der Kopf der Band. Ohne die Stimme will ich eine Band einfach nicht sehen.


    Dabei muss ich dir 100 %ig zustimmen. Ich habe mir auch als erstes gedacht: "Brauchen die wieder Geld?"

    Ich bin eh ein großer Gegner von Reunion. Besonders wenn der Sänger schon Tot ist. Aber was solls. Jedem das seine.


  • Christian Christian 14.12.2004 11:28 Uhr ADMIN
    Zitat:

    everlast schrieb:
    Aber ich hab da ja schon wieder was losgetreten. Sorry. Vielleicht werdet ihr mich verstehen wenn unsere Kinder in zwanzig Jahren hier über eine Nirvana-Reunion-Tournee, organisiert von Krist Novoselic durch einen Auftritt des Nirvana-Musicals in "Wetten dass...?" (immer noch mit Thomas Gottschalk) diskutieren.



  • machinehead1de machinehead1de 08.01.2005 16:16 Uhr
    Zitat:

    everlast schrieb:
    Man versucht halt mit dem Namen noch mehr Geld rauszuscheffeln. Genauso wie die Doors oder Pink Floyd. Aber der Sänger ist halt nunmal der Kopf der Band. Ohne die Stimme will ich eine Band einfach nicht sehen.

    Bei Depeche Mode ist Dave Gahan ja nur der Frontkasper. Texte und Musik macht alles Martin Gore. Trotzdem will keiner Depeche Mode ohne Gahan sehen, oder? Wollt ihr das wirklich? Doors, Queen, Floyd? Warum nicht gleich Nirvana? Kurt könnte man doch perfekt durch den Puddle Of Mudd Frontmann ersetzen. Ode rwie wäre es mit einer Pumpkins-Reunion ohne Corgan? Toll Idee, was? Ach und warum seid ihr immer am Weinen? Rage Against The Machine haben sich gar nicht aufgelöst. Haben halt nur nen anderen Sänger.




    Das ist völliger Blödsinn. Glaubst du wirklich das Leute wie Brian May oder Roger Taylor es noch nötig haben Kohle zu machen? Sicher nicht wenn man bedenkt das sie inzwischen mehr als 10 Millionen Pfund für die Aidshilfe zusammgeholt haben!!! Denen geht es sicherlich NICHT um Geld. Das ist mal völlig sicher!

    Und ich habe damals Brian May auf Solotour live erlebt...damals noch mit Drummergott COZY POWELL und es war der absolute Hammer!!! Unbeschreiblich!! Ich freue mich jedenfalls sehr das sie nochmal auftreten und weder dort sicherlich sein! Solch eine Legende muß man mal live gesehen haben!!!!!!!


  • didi77 didi77 08.01.2005 16:39 Uhr
    QUEEN + PAUL RODGERS TO PLAY BRIXTON ACADEMY! - FAN TICKET LOTTERY

    The first date of the Queen + Paul Rodgers European Tour will be at the Brixton Academy in London on Monday 28th March 2005.

    As this is the first date of the tour it should be a hot ticket! Queen and Paul Rodgers have decided to limit all tickets to fans only!

    Due to the size of the venue and the obvious high demand for tickets, it has been decided that the fairest way to give all fans a chance of purchasing tickets for this prestigious show is in the form of a lottery.

    It is a deliberate ploy to get tickets straight to loyal fans and not to greedy ticket touts.

    Tickets for the Brixton show are NOT going on GENERAL SALE.

    There is a maximum ticket limit of two per registered applicant.

    Tickets are priced at £55 each and subject to a £4.50 booking fee, plus £4.95 special delivery per order.

    Look out for further news on the Queen + Paul Rodgers European Tour very soon!


  • Gerry Gerry 08.01.2005 18:15 Uhr
    Zitat:

    everlast schrieb:
    Man versucht halt mit dem Namen noch mehr Geld rauszuscheffeln. Genauso wie die Doors oder Pink Floyd. Aber der Sänger ist halt nunmal der Kopf der Band. Ohne die Stimme will ich eine Band einfach nicht sehen.

    Bei Depeche Mode ist Dave Gahan ja nur der Frontkasper. Texte und Musik macht alles Martin Gore. Trotzdem will keiner Depeche Mode ohne Gahan sehen, oder? Wollt ihr das wirklich? Doors, Queen, Floyd? Warum nicht gleich Nirvana? Kurt könnte man doch perfekt durch den Puddle Of Mudd Frontmann ersetzen. Ode rwie wäre es mit einer Pumpkins-Reunion ohne Corgan? Toll Idee, was? Ach und warum seid ihr immer am Weinen? Rage Against The Machine haben sich gar nicht aufgelöst. Haben halt nur nen anderen Sänger.




    by the way:

    wie kann man sich dann den erfolg des musicals von queen und von abba erklären?! beide ausverkauft... ich glaub, das es den meisten weniger um die story geht, sondern eher um die songs. diese mal live zu hören...

  • Gerry Gerry 08.01.2005 18:16 Uhr
    Zitat:

    didi77 schrieb:
    QUEEN + PAUL RODGERS TO PLAY BRIXTON ACADEMY! - FAN TICKET LOTTERY

    The first date of the Queen + Paul Rodgers European Tour will be at the Brixton Academy in London on Monday 28th March 2005.

    As this is the first date of the tour it should be a hot ticket! Queen and Paul Rodgers have decided to limit all tickets to fans only!

    Due to the size of the venue and the obvious high demand for tickets, it has been decided that the fairest way to give all fans a chance of purchasing tickets for this prestigious show is in the form of a lottery.

    It is a deliberate ploy to get tickets straight to loyal fans and not to greedy ticket touts.

    Tickets for the Brixton show are NOT going on GENERAL SALE.

    There is a maximum ticket limit of two per registered applicant.

    Tickets are priced at £55 each and subject to a £4.50 booking fee, plus £4.95 special delivery per order.

    Look out for further news on the Queen + Paul Rodgers European Tour very soon!





    hätte ich teurer erwartet...

  • 08.01.2005 18:25 Uhr
    Naja, sind immerhin über 80€.

  • Gerry Gerry 08.01.2005 19:57 Uhr
    Was lange Zeit nur im Gespräch war, ist nun fixiert worden. Queen bestätigen eine Tour durch Europa mit Station in Österreich. Als Freddie Mercury - Ersatz wird Paul Rodgers eingesetzt.

    Jawohl richtig gelesen. Die originalen Queen mit Roger Taylor und Brian May sind 2005 wieder auf Tour.

    Den Platz des leider viel zu früh verstorbenen Freddie Mercury wird Paul Rodgers, ehemals Sänger von Free und Bad Company
    übernehmen. Paul Rodgers wird bei den Konzerten den Mercury-Part übernehmen und die Queen-Songs singen. Auch einige seiner Songs wie der Hit "All Right now" werden dann zu hören sein. Die Entscheidung wieder auf Tour zu gehen sei nach einem gemeinsamen Auftritt im September gefallen. Dort habe sofort "die Chemie gestimmt", begründete Brian May den Entschluss für die erste Tour nach dem Tod Mercurys. Queen war seitdem nur vereinzelt aufgetreten.


    Der Vorverkauf beginnt am 10.01.05.
    Tickets gibt es bei Ö-Ticket 01/96096, in der Stadthalle Wien auf
    www.musicnet.at und in jeder Filiale der BA-CA.

    promoted bei Nova Music
    Kontakt:
    Info: http://www.musicnet.at
    URL http://www.queenonline.com/

    Termine:
    Wien Stadthalle Mi,13.04.2005 20:00

  • machinehead1de machinehead1de 08.01.2005 20:00 Uhr
    Aber NIEMAND soll Freddie ersetzen!!!! Also ist QUEEN nicht wirklich auf Tour!! Roger unfd auch Brian haben IMMER gesagt das NIEMAND Freddie ersetz! Es ist eine Tour...mehr aber auch nicht! Und ich bin persönlich wirklich froh das ich sie nochmal Live sehen kann!!!!!!!!!

  • TweedyTwo TweedyTwo 09.01.2005 00:33 Uhr
    Besser als nix würde ich sagen

    Ich hab mich auch tierisch gefreut als ich 1/3 Nirvana in Form von den Foo Fightern gesehen habe

  • Schami Schami 13.01.2005 20:27 Uhr
    die termine und dortmund ich komme!!!!!!!!!11

    QUEEN + PAUL RODGERS

    WIEN

    13.04.2005

    19:30





    QUEEN + PAUL RODGERS

    MÜNCHEN

    14.04.2005

    20:00





    QUEEN + PAUL RODGERS

    LEIPZIG

    17.04.2005

    20:00





    QUEEN + PAUL RODGERS

    FRANKFURT

    19.04.2005

    20:00





    QUEEN + PAUL RODGERS

    DORTMUND

    25.04.2005

    20:00





    QUEEN + PAUL RODGERS

    HAMBURG

    28.04.2005

    20:00





Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben