Festival Community

Metallica - St. Anger

Metal, Los Angeles  Los Angeles (US) On Tour

175 Kommentare (Seite 7)


  • luko luko 06.06.2003 00:52 Uhr
    Die DVD kommt um Klassen besser als die CD!!!
    Der Sound ist viel wuchtiger !!

  • angeleye74 angeleye74 06.06.2003 10:26 Uhr
    hab die cd jetzt 4x durchgehört. sie ist geil, aber trotzdem kacke produziert!! hört sie mal auf kopfhörer über anlage. GEIL

  • ios ios 06.06.2003 10:32 Uhr
    Find ich ja jetzt irgendwie lustig dass du das sagst angeleye nachdem ich gestern deine nette Unterhaltung mit chris verfolgt habe

  • angeleye74 angeleye74 06.06.2003 10:34 Uhr
    er hat mich ja vollgepisst, das ist jawohl fakt. doch die cd ist cool. song 1,2,3 und 6 sind fett. drums hören sich trotzdem übel an. hätten mal lieber den sound der dvd spielen sollen.

  • ios ios 06.06.2003 10:38 Uhr
    Ich bin gespannt wie die neuen Sachen live kommen. Die jungs selber finden die Scheibe wohl so geil dass sie am liebsten nur die spielen würden. Aber da sie das den Fans natürlich nicht antun können, werden wohl auch viele Klassiker dabei sein....


  • MeTaLMassaker MeTaLMassaker 06.06.2003 13:24 Uhr
    St. Anger rult derbe!


  • angeleye74 angeleye74 06.06.2003 14:19 Uhr
    finde sie aber auch von mal zu mal besser drums sounds like shit

  • Frodo_Eleven Frodo_Eleven 06.06.2003 19:23 Uhr
    Naja.. ich sach nur Kazaa... öhm.

  • MeTaLMassaker MeTaLMassaker 06.06.2003 22:13 Uhr
    lol wer sich die aus dem Inet saugt is selber schuld und gehört echt irgendwo nochmal in die Schule

    13 € für nen geiles Album + DVD + Code zum Zutritt ins Metallicavault ...

    also wenn das net preiswert is ...

  • Matzee Matzee 07.06.2003 11:03 Uhr
    in dem Fall lohnt es sich natürlich

  • angeleye74 angeleye74 07.06.2003 12:13 Uhr
    hab 15,99 inkl dvd und t-shirt bezahlt bei media markt. möchte meine aussage die ich anfangs machte, zurück ziehen. schande über mich das album ist geil!!! krieg trotzdem kopfweh von den drums ..lach..

  • MeTaLMassaker MeTaLMassaker 07.06.2003 23:44 Uhr
    lol, jetzt auf einmal?

  • bluescreen bluescreen 10.06.2003 22:25 Uhr
    habs mir auch heute gekauft. nachm ersten durchhören dachte ich so naja..., aber jetzt rockt das total! man muss sich erstmal etwas reinhören...

  • Jimie Jimie 10.06.2003 23:06 Uhr
    das sind dann eh die besten Alben, bei denen man sich reinhören muss - die werden nicht so schnell langweilig

    Metallica rules

  • stefan_k stefan_k 10.06.2003 23:16 Uhr
    beim erstenmal habe ich auch gedacht: scheiße, wo sind die solo's?

    aber mittlerweile denke ich, dass die da gar nciht reinpassen würden, den deren riffs sind doch schnell und verdammt verscheiden, dass es unmöglich scheint ein solo mit reinzu hämmern, es passt so wie es ist, ich mag es!

  • Maikiehieh Maikiehieh 11.06.2003 00:46 Uhr
    ich finds echt in ordnung. einfach super

  • Scary-Guy Scary-Guy 11.06.2003 01:18 Uhr
    beim ersten mal gefiel mir eigentlihc nur st. anger - und nun ?! Is fast alles ziemlich geil ! ich mag das, in master of puppets oder and justice for all musst ich mich auch erstmal n paar tage/wochen reinhören ! geil !


  • Zeth_Gecko Zeth_Gecko 12.06.2003 17:54 Uhr
    Also das Album ist schlichtweg einfach nur geil )

    Gitarre in den Amp und ab geht die Post....

  • Oberholzklauer Oberholzklauer 13.06.2003 19:37 Uhr
    Habs mir grade geholt und find es ziemlich Geil.

    Mal so eine Frage: Ist das mit der DVD eigentlich irgendwie limitiert? Hab mit DVD 13 Euronen bezahlt. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis seit langem.
    Metallica beschreitet ja richtig neue Wege. CD + DVD + schöne Hülle. Da könnten sich ne Menge Bands mal ein Beispiel dran nehmen.
    Und nochnicht einmal ein Kopierschutz. So muß die CD auch nicht im Auto liegen bleiben.

  • ShockTherapy ShockTherapy 13.06.2003 20:13 Uhr
    ich hab 13,99 für cd+dvd+t-shirt bezahlt. btw: wie viele shirts gab/gibt es eigentlich ?

  • dOgEaTdOg dOgEaTdOg 14.06.2003 12:07 Uhr
    Boah, was war das denn? Nach dem ersten Durchlauf rappeln immer noch die Glocken in meiner Rübe. Das ist jetzt mal aber wirklich schwer verdauliche Kost. Das erste auffällige Merkmal ist der mit "roh" noch ziemlich nett umschriebene Sound, der in Lars Ulrichs Snare seinen negativen Superlativ erfährt. Da hat Hausproduzent Bob Rock richtig fett daneben gegriffen und dem Schlagzeuger einen Klang gezimmert, der eher an einen Duracell-Hasen auf Ecstasy erinnert, als an fettes Drumming. Bass und Gitarren klingen stone-washed und fönen leider nicht recht die Haare nach hinten, aber entscheidend ist das für den Gesamteindruck nicht.
    Keines der Lieder geht unter fünf Minuten Spielzeit durchs Ziel. Da bleibt genügend Zeit, um jede Menge Breaks und Knüppelparts unterzubringen. Nur leider macht das die Songs nicht interessanter. Geradlinige Songstrukturen sind kaum erkennbar, und Soli gibts dieses Mal auch keine zu vermelden. Seltsame Entwicklung das, aber so lange es kickt, solls mir recht sein.

    Das tut es allerdings nur eingeschränkt. Gute Ansätze sind genügend vorhanden, an guten Riff-Ideen mangelt auch nicht, aber das Bemühen, progressiv zu sein, geht auf Kosten der Songs, die in schöner Regelmäßigkeit zerprügelt werden. Nichts gegen eine fette Portion Aggression, aber "St Anger" fehlt der letztendliche Dreh, der aus einer Ansammlung von Riffs, Gebolze und Shouts den ultimativen Arschtritt zimmert.

    "Dirty Window" zum Beispiel geht arschengeil ab. Nach spätestens drei Minuten ist musikalisch jedoch alles gesagt, dennoch zieht sich der Track auf über fast fünfeinhalb Minuten in die Länge. Dies steht stellvertretend für "St. Anger", denn warum zum Beispiel "Invisible Kid" über acht Minuten Spielzeit braucht, nur um noch einmal ein paar Breaks einzustreuen, erschließt sich nicht wirklich. Zumal die Soli, die den Spannungsbögen der Songs überraschende Wendungen geben könnten, definitiv fehlen. Dennoch hat natürlich auch "St. Anger" einige starke Momente. Dazu gehören die ersten vier Songs mit dem Titeltrack als Vorabsingle.

    Der prophezeite große Wurf ist die Scheibe trotz Wut, Rotz und Schweiß nicht geworden. Zu viel Gehackstücke versperrt den Blick auf großes Songwriting, und insgeheim erhält die Ahnung neue Nahrung, dass in dieser Richtung nicht mehr allzu viel von Metallica zu erwarten ist. Aber auf Erwartungen machen die vier ja gerne einen großen Haufen, und so lass ich mich in Zukunft auch gerne vom Gegenteil überzeugen.
    ------------------------------------------------
    Quelle: www.laut.de


  • Bierrocker Bierrocker 14.06.2003 14:46 Uhr
    DIE CD ROCKKKKKKKKKKKKKKKKKKKKKKKTTTT !!!

    Frantic Frantic tick tick tick tick toc Frantic tick tick tick tick toc.

    Wie endlos geil das Lied doch ist !!! *g*

    die anderen lieder sind auch alle verdammt geil !!!!

    Das beste Metallica Album in meinen Augen. Nur so ein Knüller-lied wie Enter Sandman oder Fade to black fehlt. ansonsten top top top top tick tick tick tick toc

    Geil,
    BR

  • surgeweb surgeweb 14.06.2003 15:23 Uhr
    mußte mich zwar erstmal reinhören, aber jetzt rockts fette scheiße !!!
    nur die produktion is mir en bisserl zu derb auf roh gemacht

  • everlast everlast 17.06.2003 18:09 Uhr
    Zum Thema "Schlagzeug":
    Ich hab mich das ganze Wochenende schepp gelacht, weil ein Kollege ne ziemlich passende Metapher gefunden hat:
    "KLINGT WIE KOCHTÖPP!"

  • Jon_Snow Jon_Snow 17.06.2003 18:27 Uhr
    Zu den Kochtöpfen... irgendwann hat Lars mal vergessen irgendwas unter die Drums zu schieben, kenne mich an Schlagzeugen nicht aus. Aber die Band fand es gut und deshalb wurde das ganze Album so aufgenommen.

    Alles in allem denke ich, dass das neue Album nur so erfolgreich ist weil es den Namen Metallica trägt. Währe diese Platte als erstes oder zweites Album erschienen, würde heute warscheinlich niemand von der Band reden.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben