Sigur Rós

Sigur Rós Tour 2017

Indie-Rock aus Reykjavik  Reykjavik (IS)

55 Kommentare (Seite 2)


  • HerrDunst HerrDunst
    Sehr geil, Merci Tobiwan!

  • concertfreak concertfreak
    Merci auch von mir! Dann wird es wohl sehr sicher Frankfurt werden bei mir. Auch noch ein Samstag - perfekt.
    (Von der Jahrhunderthalle kann ich mich dann in einigen Tagen bei The xx schon mal überzeugen. ^^)

  • ralf321 ralf321
    Aus dem Newsletter

    an evening with sigur rós? will showcase the icelandic trio in hand-picked theatres across europe for the first time in a decade

    the month-long run will be the first time the band have toured europe without a support act, offering instead an extended evening of two sets separated by an intermission. pulling from their extensive back catalogue, the now three-piece will play many of their best-loved songs, as well as new and unreleased material, currently being written towards a forthcoming eighth studio album.

    presales start at 9am local time, feb 1st - signup and get the password:
    sigur-ros.co.uk/tour/presale

  • HerrDunst HerrDunst
    Ich werde voraussichtlich allein hinfahren, die Nacht in Frankfurt bleiben und am Sonntag wieder heim. Mitm Auto. Wenn jemand aus der Regensburger/Nürnberger Gegend kommt, bitte PM.

  • blubb0r blubb0r
    44 Euro kostet Frankfurt im Presale.

    Ich bin aber noch unschlüssig, ob FFM oder doch Köln.

    Presale Code ist übrigens:
    INNGANGUR

  • HerrDunst HerrDunst
    Wo gibts denn die Karten ab Freitag? Ich kann heut nicht bestellen, hab keine Kreditkarte.

  • Rick_Cartman Rick_Cartman

    ralf321 schrieb:
    hand-picked theatres across europe

    Sporthalle Hamburg

    Tickets.de für Tickets.

  • Stebbard Stebbard
    Tickets für Hamburg und Berlin

  • tobiwan42 tobiwan42

    blubb0r schrieb:
    Ich bin aber noch unschlüssig, ob FFM oder doch Köln.

    Jahrhunderthalle lohnt sich, glaub mir.


  • Emperor Emperor
    Wenn die Wahl Jahrhunderthalle oder Palladium ist, würde ich genau null Sekunden überlegen

  • RosaBaer RosaBaer
    Hamburg

  • Campi1995 Campi1995
    Ist das Palladium für solch einen Abend gut geeignet?

  • Kaan Kaan Edited ADMIN
    Nein.

    Edit: Okay, zugegeben. Bei Kraftwerk war der Sound im Palladium erstaunlich gut. Aber wenn da nicht gerade die Meister der Perfektion antreten, ist der Sound doch ziemlich häufig Grütze. Ich will auch nicht wissen, wie der Sound unterhalb der Emporen/hinter den Säulen war. Wenn man keine Alternative hat, ist es vielleicht ok zu Sigur Rós dorthin zu fahren. Aber wenn es die Option Jahrhunderthalle gibt, dann immer dorthin. Abgesehen davon, dass sie optisch viel mehr hermacht und so das Gesamtkunstwerk Sigur Rós abrundet, ist der Sound dort immer 1A. Egal, ob dort Sigur Rós, Alexisonfire, Snow Patrol oder Selena Gomez spielen. Und noch ein letzter Punkt: der Zuschauerraum zieht sich mehr in die Breite, als in die Länge. Dadurch steht man auch hinten noch recht nah zur Bühne bei vollem Sound.

  • tricho tricho
    Hamburg dabei.

  • Campi1995 Campi1995
    @Kaan danke!

    Darum ging es mir auch im Wesentlichen. Um die ganze Intensität und Intimität von Sigur Ros zu erleben, möchte ich auch 'ne gescheite Halle haben.

  • ralf321 ralf321
    Di 10.10.2017 Berlin
    Tempodrom
    Zusatzshow

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83
    Köln mitgenommen. Frankfurt wäre mir lieber gewesen, aber Freunde hatten schon für käm. So muss ich dann nicht alleine hin.


  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83
    Ich muss meine Karte für Köln am Freitag abgeben. Hat wer Interesse? Übergabe in Essen möglich oder per Post. Über den Preis lässt sich reden.

  • JackD JackD
    Mich haben sie gestern irgendwie nicht gekriegt. Der letzte Song hat Einiges aus der ersten Hälfte wett gemacht, aber ich würde nicht nochmal hingehen.

  • hermannsson hermannsson
    Ich hab leider zwei Tickets für Frankfurt abzugeben. Beide für 50€.

  • RosaBaer RosaBaer
    Nachher

    Es ist mir zwar immer noch ein Rätsel, wieso es ausgerechnet die Sporthalle sein muss und nicht etwa das Mehr! Theater, aber hoffentlich wirds soundtechnisch nicht allzu schlimm...

  • tricho tricho
    Ja. Die Angst vor Soundbrei ist groß. Stagetime 20 oder 21 Uhr?

  • RosaBaer RosaBaer
    Also irgendwie...hat es mich gerade nicht so abgeholt, wie ich das erwartet hatte. Soundtechnisch (zumindest bei mir) für Sporthallen-Verhältnisse überraschend gut gewesen, da wurde mal ganze Arbeit geleistet.

    Das Konzert an sich war zunächst mal 2 Songs kürzer als alle bisherigen Shows der Tour - fing allerdings auch mit 20minütiger Verspätung an, warum auch immer.

    Dadurch bestanden dann die beiden "Sets" aus jeweils nur 7 bzw. 6 Songs, hätte man mMn auch einfach durchspielen können - so wirkte es irgendwie doch eher für sich genommen unvollständig und (for lack of a better word) "gehetzt". Schade eigentlich, hatte mich wirklich gefreut, die Drei nach über vier Jahren wiederzusehen, aber so richtig ist der Funke nicht übergesprungen. Vielleicht geht das aber auch nur mir so?

    Sehr gefreut habe ich mich über Vaka und Ekki Mukk, Highlight für mich war eindeutig Kveikur.

    Gutes Konzert, ja, aber mir persönlich hats auf dem Southside 2013 deutlich besser gefallen.

  • Stebbard Stebbard
    Der Sound war spätestens ab Glósóli wirklich gut, davor war er mir ein wenig zu leise.

    Ich fand es gestern wirklich großartig, auch wenn es nun nicht unbedingt zu den ganz großen Abenden zählen wird. Da hatte das Konzert im Paradiso von 2012 die Latte schon fast unerreichbar hoch gelegt. Das Set war wie gesagt ein wenig kürzer als die anderen, was sich gerade zweiten Set bemerkbar machte, das wirklich wie im Flug verging. Dennoch rund 100 Minuten Spielzeit, also würde ich da nicht meckern.

    Mir persönlich war das erste Set ein wenig zu langsam und ruhig, das zweite war hingegen wirklich großartig: Sæglopur, Kveikur, Festival sind eh schon super Songs, aber getoppt wird es jedes mal wieder durch Untitled #8 (Popplagið) - immer wieder ein überragender Closer! Mir persönlich hätten jetzt noch Olsen Olsen (wobei ich nicht weiß, wie der zu dritt funktioniert), Svefn-G-Englar im ersten Set gefehlt, und natürlich Svo Hljótt, das die aber seit 2009 aber leider gar nicht mehr im Programm haben.

    Ansonsten ein wirklich runder Abend, auch weil es keinen Support gab, den es zu überstehen galt (Oneohtrix Point Never). Hurricane '13 war bei mir hingegen einer der schwächeren Gigs, weil die Band da einfach ausgelaugt wirkte.

  • RosaBaer RosaBaer
    Das zweite Set war wirklich klasse, absolut - gerade deswegen aber schade, dass es nicht zumindest noch um 1-2 Songs erweitert wurde.

    Natürlich wars ein schönes Konzert, aber für mich persönlich wäre einfach noch mehr drin gewesen - aber gut, dass es nicht allen so geht
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben

Suche im Forum