Der Serien-Thread

eröffnet am 24.08.2012 14:12 Uhr - letzter Kommentar von TheRealFarinU

5.608 Kommentare (Seite 222)


  • schlafmuetze schlafmuetze

    Kes schrieb:

    ZERO74 schrieb:
    Gestern mangels Alternativen auf Amazon "You are wanted" mit Matthias Schweighöfer geschaut und - um es vorweg zu nehmen - alle sechs Folgen in einem Rutsch durchgeschaut. Die Kritiken im Netz gehen ja weit auseinander. Am treffendsten fand ich bisher die von heise.de. Die Serie ist voller Klischees und letztlich Mainstream-Massenware mit einem Matthias Schweighöfer (den ich eigentlich nicht ertragen kann), der verzweifelt versucht, von seinem Schiegersohn Image zu entfliehen, aber man schafft es, eine kontinuierliche Spannung aufrecht zu erhalten. Kann sicherlich nicht mit irgendwelchen großen, amerikanischen Produktionen mithalten, aber richtig schlecht ist es halt auch nicht. Wie gesagt, wir haben mal eben die gesamte Staffel durchgeschaut, weil es in meinen Augen richtig gut spannend gehalten wird. Halt irgendwo zwischen einem Tatort und Sandra Bullock im Netz. Ich bin grundsätzich kein großer Fan von deutschen Produktionen, aber dafür war es wirklich gut. Oberflächliche bis keine Charakter-Entwicklung und es fehlt ein bisschen an neuen Ideen. Zielgruppe sind weder IT-Nerds noch Cineasten, sondern der deutsche Massenmarkt, aber dafür gehört es sicherlich zu den besseren Produktionen. Ich habe mich zumindest zu keinem Zeitpunkt gelangweilt.

    Falls es hier noch jemand geschaut hat oder noch schaut. ich habe zwei, drei Sachen logisch nicht verstanden. Vielleicht hat jemand Antworten:

    Zu Beginn versucht Lukas Franke ja etwas über Jens Kaufmann herauszufinden und ihn selber zu finden. Im weiteren Verlauf erfährt man aber, dass er ihn schon lange kannte. Hab ich da irgendwas falsch verstanden oder verpasst? Und wie schaut es mit dem Verhältnis von Lukas Franke zu seinem Bruder aus? Das wird ja als sehr gestört darsgestellt und es werden Anspielungen auf die Vergangenheit gemacht, die aber zu keinem Zeitpunkt aufgelöst werden, oder? Gleiches gilt in meinen Augen für die Kommissarin, bei der es von Anspielungen zu wimmelt, aber von der man letztlich nicht mehr erfährt, oder?


    Wir haben letzte Woche auch mangels Anternativen darauf zurückgegriffen und die Staffel mangels Zeit auf zweimal gesehen. Uns ging es wie euch: Absolut nicht langweilig und ich war bei jeder Folge erstaunt, wie schnell 45 Minuten vergehen können-



    Zu deinen Fragen: Jens Kaufmann ist mal nun kein seltener Name und wir haben es uns so erklärt, dass er vermutlich am Anfang keine Verbindung zu dem Jens Kaufmann hatte, den er aus der Klapse kannte. Das gestörte Verhältnis zu seinem Bruder wäre vermutlich noch in der Staffel erklärt worden, wenn es kein Go für die nächste Staffel gegeben hätte. Genauso sehe ich das auch bei der Kommissarin.


    Ging mir ähnlich. Wollte am Anfang nur "kurz" die erste Folge schauen, habe dann aber alle anderen direkt dran gehangen. Hatte keine großen Erwartungen vorher und war daher schon positiv überrascht. kurzweilige Unterhaltung und doch recht spannend.

    vielleicht löst Staffel 2 ja die von dir angesprochenen Punkte. Ähnliches habe ich mich auch gefragt. Hier gab es auch vor einiger Zeit, als die Serie frisch rauskam, eine kurze Diskussion darüber.

  • hermannsson hermannsson
    13 Reasons why gestern mal zu Ende gesehen. So ganz verstehe ich diesen Hype um die Serie aber nicht wirklich.

  • Nikrox Nikrox

    SaThan schrieb:
    Ichh finde, dass gerade dieser Punkt das Buch - und die Serie sogar noch mehr - ausmacht. Hannah ist kein rundum sympathischer Charakter und das ist auch gut so. Schließlich soll man ja als Leser oder Zuschauer erkennen, dass ihr Selbstmord nicht hätte sein müssen und aus der Sicht eines gesunden Menschenverstandes (im Sinne von "nicht depressiv") sogar überzogen war. Da hilft es aber nicht, wenn sie als durch und durch sympathischer Engel dargestellt wird, weil es nicht menschlich wirkt. @Lautstark

    Edit: Ich bin mit der Serie mittlerweile auch durch, weil es tatsächlich immer spannender wurde. Klasse Buchverfilmung, die tatsächlich alles und noch mehr aus der Geschichte herausgeholt hat - die Reaktionen der Mitschüler, Lehrer und vor allem der Eltern zum Beispiel, die ich im Buch ziemlich vermisst habe. Auch die Art, wie Themen wie Suizid, Slut-Shaming und Victim-Blaming klar thematisiert wurden und bei bestimmten Szenen mit der Kamera länger draufgehalten wurde als es die persönliche Schmerzgrenze erlaubt, ist klasse. Auch die Zusatzfolge "Die Geschichte dahinter" ist sehr zu empfehlen, finde ich zumindest.

    Gerade auch 13 Reasons Why beendet. Du fasst das ganze ja schon gut zusammen. Lange keine (wenn überhaupt) Serie gehabt, die mich so mitgenommen hat. Allein die letzten 3-4 Folgen sind einfach unglaublich intense und werden immer schwieriger anzuschaun. Die Charakter, die Geschichte und vor allem auch der Soundtrack passen einfach wunderbar zusammen.

    War mir nicht sicher, ob es mir gefällt, dass es eine 2. Staffel geben wird. Aber aktuell bin ich sehr froh, dass die Geschichte weiter erzählt wird. Und der Hype ist absolut gerechtfertigt und die Serie sollte noch mehr Aufmerksamkeit bekommen. Auch in Verbindung mit der Zusatzfolge ist das ganze einfach ein sehr wichtiges Thema und super umgesetzt

  • JestersTear JestersTear

    LautStark schrieb:

    JestersTear schrieb:
    Erste Folge von American Gods gefällt mir ziemlich gut. Bin auf den Rest gespannt und werde dann wohl doch mal das Buch lesen, dass ier schon ne Ewigkeit rumliegt

    Na Gott sei Dank bist du als nicht-buch-kenner nicht abgeschreckt. Hatte die befürchtung, dass es ein bisschen zu abgespaced daher kommt. Weiß noch wies mir damals beim Buchlesen ging. 5 Anläufe, Blut und Tränen...aber es hat sich gelohnt.

    Ich kann nix anderes sagen außer
    und gehe jetzt folge 2 guckn.

    Und irgendwann schreibe ich mal was zu dem Unsinn, dass Vikings ein billiger GoT-Abklatsch ist xD

    Ganz ehrlich, ich bin gerade bei Folge 4 und ich Blicke nur zur Hälfte durch, aber gleichzeitig bin ich sehr fasziniert.

  • NoelGallagher NoelGallagher
    Also American Gods ist definitiv sehenswert. Selten eine so schräge Serie gesehen und die Effekte und Aufnahmen sind echt cool gemacht.

  • LautStark LautStark
    Richtig stark, dass Laura ne ganze Folge Screentime bekommen hat. Sie hat im Buch zwar große Bedeutung, agiert aber viel weniger. Ich bin gespannt, was sie noch draus machen.

    Ich liebe diese "Lalala Handlung plätschert so vor sich hin dumdidum...WHAT?!"-Momente sehr an der Serie. Die Final Destination 2 Gedächtnis Szene letzte Woche und diese Woche "Ok...lieber arm dran als Arm ab". Reißt einen dann immer raus wenn einem die Äuglein mal schwer werden xD

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666
    Hab vorgestern mit 11.22.63 - Der Anschlag angefangen (buch von stephen king, regie j.j.abrams, hauptrolle james franco)

    Der Café-Besitzer Al Templeton (Chris Cooper) offenbart seinem Freund, dem Highschool-Lehrer Jake Epping (James Franco), eines Tages, dass sich in seiner Vorratskammer ein Portal ins Jahr 1960 befindet. Da der krebskranke Al der festen Überzeugung ist, dass die Welt eine friedlichere wäre, wenn US-Präsident John. F. Kennedy 1963 nicht erschossen worden wäre, bittet er Jake darum, in die Vergangenheit zu reisen und die schreckliche Tat zu verhindern.

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666
    Gestern die neue Staffel House Of Cards angefangen und die vorletzte Folge der 1. Staffel designated survivor gesehen...

    das kann dann doch etwas verwirren, wenn man parallel 2 Serien schaut, die sich ums weiße haus drehen

  • Airbenderin Airbenderin
    Sense8 wurde eingestellt, finde ich echt schade.


  • masterofdisaster666 masterofdisaster666
    ach damn... das war ja mittwoch schon das staffelfinale von designated survivor... jetzt heißt es warten

  • tobiwan42 tobiwan42

    masterofdisaster666 schrieb:
    ach damn... das war ja mittwoch schon das staffelfinale von designated survivor... jetzt heißt es warten

    So wirklich darauf warten werde ich wohl nicht. Anfangs war das ja echt sehr interessant. Aber im Laufe der Staffel wurde es irgendwie immer langweiliger. Eigentlich die ganze Zeit über gibt es Rückschläge, gefolgt von kleinen Erfolgen, gefolgt von Rückschlägen, gefolgt von Erfolgen und so geht das eigentlich die ganze Zeit. Das Ende der Staffel dann auch mit viel zu viel Pathos, wie zwischendurch auch schon immer mal wieder. Auf die zweite Staffel bin ich nun wirklich nicht gespannt.

  • Nikrox Nikrox

    tobiwan42 schrieb:

    masterofdisaster666 schrieb:
    ach damn... das war ja mittwoch schon das staffelfinale von designated survivor... jetzt heißt es warten

    So wirklich darauf warten werde ich wohl nicht. Anfangs war das ja echt sehr interessant. Aber im Laufe der Staffel wurde es irgendwie immer langweiliger. Eigentlich die ganze Zeit über gibt es Rückschläge, gefolgt von kleinen Erfolgen, gefolgt von Rückschlägen, gefolgt von Erfolgen und so geht das eigentlich die ganze Zeit. Das Ende der Staffel dann auch mit viel zu viel Pathos, wie zwischendurch auch schon immer mal wieder. Auf die zweite Staffel bin ich nun wirklich nicht gespannt.

    Ach, ich wusste irgendwie auf was ich mich einlasse. War dann schon sehr 24 ähnlich, mit viel Logiklücken und hauptsache es bleibt spannend blabla.

    Wurde so ganz gut unterhalten, aber auf die nächsten Staffel werde ich jetzt nicht sehnsüchtig warten. Aber wenn sie dann mal draußen ist, schaue ich sicher mal weiter...

    Dann aber doch lieber weiter Stranger Things...

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83
    So ich hab jetzt mal Dexter durchgeschaut. Ernsthaft?! Ich hab acht Staffeln durchgehalten für so ein Ende?! Staffel 7 war ja schon scheisse, aber Staffel 8 und das Ende ... da kam ich mir leicht verarscht vor.

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666
    das haben sich schon viele vor dir gefragt

  • DiebelsAlt83 DiebelsAlt83
    Ich bin zwar spät dran, aber das regt mich gerade fürchterlich auf!

  • xintor xintor
    Naja die Staffel wurden meiner Meinung nach eh von mal zu mal immer schlechter, aber die 8te war wirklich sehr sehr schlecht

  • Rumpel88 Rumpel88
    Finde nicht, dass die Staffeln schlechter werden, fände die 4. Staffel sogar die beste von allen


  • Gizmo953 Gizmo953 Edited


    Wieso soll es dir jetzt anders gehen als und damals

  • hermannsson hermannsson
    Bin mittlerweile mit der 7. Staffel von Modern Family fast durch und bin immernoch schwer verliebt in die Serie. Ist die 9. Staffel schon abgedreht?

  • nima nima ADMIN
    verdammt, bei welcher staffel bin ich eigentlich? kann mich an die letzte folge gar nicht erinnern

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666
    Endlich mit der 5. Staffel von House Of Cards durch.

    Wie diese Davis und der Usher die ganze Staffel durch nur genervt haben.


  • zell zell
    an alle The Walking dead Fans

    17 und 18 März in Mannheim

    Walker Stalker Deutschland

    die ersten Gäste sind Jesus,Carl und Daryl.
    tickets ab Freitag

    http://walkerstalkercon.de/index.php

    bin momentan total begeistert
    denke aber nur solange bis ich die preise am Freitag gesehen habe

  • Dare117 Dare117 Edited
    Brauche mal dringend Seriennachschub. Hat jemand Tipps?

    Was ich gut finde:
    Game of Thrones, Breaking Bad, Dexter, Shameless, Stranger Things... aber auch Sneaky Pete, Ozark, Misfits
    Gefällt mir nicht: Suits, House of Cards, Better Call Saul


  • blubb0r blubb0r Edited

    masterofdisaster666 schrieb:
    White collar

    Hätte ich auch vorgeschlagen, aber wenn ihm Suits nicht gefällt... Ist ja schon ein Ticken ähnlich vom vibe
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben