Background Image

Rock am Ring vs. Southside Festival


Nürburg (DE)  
17.05.2002 - 19.05.2002
SCHON VORBEI!
Topic eröffnet von fettemucke am 25.06.2002 08:31 Uhr | letzter Kommentar von

  • fettemucke
    fettemucke
    Für mich klarer Sieg fürs Southside.


  • Ghostbusters
    Ghostbusters
    Und klarer Sieg fürs Hurricane!


  • sonst73
    sonst73
    Muss leider zugeben, dass Southside dieses Jahr auch bei mir gewonnen hat. War definitiv besser.


  • mersi
    mersi
    sieg fürs hurricane

    habe grad noch eine artikel geschrieben


  • DixieSearcher
    DixieSearcher
    Mir fällt es schwer die beiden Festivals zu vergleichen, starten sie doch unter verschiedenen Voraussetzungen. Versuche jetzt mal objektiv Punkte zu vergeben, mal sehen wer den Sieg erringen wird...

    Line-Up: Punkt Southside
    Preis Karte/Camping: Punkt Southside
    Organisation Camping: Punkt RaR
    Wetter: Punkt RaR (im Juni erwarte ich das Wetter des letzten WE)
    Organisation Einlaß: Unentschieden
    Sound: Unentschieden
    Preise Catering: Punkt Southside (zwar genauso teuer wie am Ring, aber dafür im Geschmack besser)
    Stimmung: Punkt Southside
    Publikum allgemein: Punkt RaR
    Toiletten Festivalgelände: Punkt Southside
    Dienstleistungen um das Festival herum: Punkt für RaR
    -------------------------------------------------

    Macht dann 5 : 4 für das Southside

    Also hat das Southside gewonnen. Jedoch bleibt der Ring mein Festival, weil es ist ein 3 Tages Festival mit mehr Ruhe. Beim Southside steht man zu sehr unter Strom und irgendwann will ich auch mal chillen, das geht am Ring besser...


  • spike
    spike
    unentschieden,
    beide festivals hatten ihre guten udn schelchten seiten...

    sieger könnte das bizarre werden...


  • Sirlomosch
    Sirlomosch
    man kann die festivals doch überhaupt nihct vergleichen,finden doch unter ganz anderen vorraussetztungen statt



  • KLINGL
    KLINGL
    Da gebe ich Sirlomosch recht!!! Man kann ein 2 Tage Festival nicht mit RaR vergleichen, trotzdem bevorzuge ich auf jedem Fall ein Festival wie Hurricane...is einfach viellllll geiler (sorry für's RaR, aber das hat seinen Bonus durch dieses Jahr bei mir verspielt).


  • whitch
    whitch
    Hey KLINGL,
    wir haben die Chance, unsere Meinungen kund zu tun und vielleicht auch etwas zu verändern.

    ALSO: AUF NACH OFFENBACH!!!!






  • mersi
    mersi
    für mich gabs den sieg beim hurricane, trotzdem wird rar einmalig bleiben.

    ich sehe es wie whitch, wir sollten zahlreich in offenbach erscheinen...

    evtrl wirds die einzige und ja wohl auch erste chance sein

    es gibt bei jeden festival was zu meckern, michhat nur besonders die arroganz und hochnäsigkeit von liebberg nicht gefallen..

    mann sieht sich in offenbach???




  • sonst73
    sonst73
    Klar gibt es immer was zu meckern. Und auch das drumherum (z.B. Wetter, Zeltnachbarn usw.) hat seinen Einfluss auf das persönliche Empfinden des Festivals. Ich möchte auch nicht sagen, dass das Southside insgesamt und immer besser ist als RaR. Blos dieses Jahr war es halt so. Nächstes Jahr kann es ja wieder andersrum sein.


  • DixieSearcher
    DixieSearcher
    Jetzt heisst es die Erfahrungen mit in die "Offenbacher Runde" einzubringen...


  • Matzee
    Matzee
    wie wars eigentlich mit Getränken-Aufs-Festivalgelände mitnehmen? Ging das in Pets/Tetra und wieviel? (ist nämlich mein persönlicher Hauptkritikpunkt an RaR)


  • spike
    spike
    nur tetrapacks...
    aber bei dem wetter haben die secs irgendwann aufgehört zu kontrollieren... also nicht mal mehr in rucksäcke geschaut... vielleicht kurz abgetastet...

    wobei auch sagen muss dass die SEC-Pisser am afang noch ganz schön motiviert waren...
    absperrband..


  • Matzee
    Matzee
    auch 2L-Tetra (Pfanner z.B. mit Schraubverschluß) oder 5 1L-Tetras pro Pers.?


  • Ghostbusters
    Ghostbusters
    Trinkbeutel und Katheterbeutel waren auch kein Problem beim Hurricane!!


  • spike
    spike
    ja denke schon... bin mit 3 1,5 Liter tetrapacks alleine durchgekommen...
    aber bei dem wetetr hatten die auch keine andere wahl....


    die meute hatte schon die wasserkontainer am drum comunicator geplündert (der typ hatte so schön rumgeflennt, dass die tanks als gewichte benötigt werden würden...)




  • Matzee
    Matzee
    Das wär dann wohl in Offenbach einzubringen... 4,5 Liter auf eine Person, das sind schon ganz andere Dimensionen die sind wohl nicht so Geldgeil wie ML(K)


  • milesfan
    milesfan
    mir wurden gleich samstag früh 1 liter flaschen evian-wasser (mmhh lecker) abgeknöpft!
    danach habe ich mich dann immer am bierstand aufgehalten. über die summen die da geblieben sind habe ich mir persönlich stillschweigen verordnet.
    2,50 euro für einen 0,3 becher becks find ich schon happig. aber das diebels hat ja anscheinend letztes jahr auch 5 DM gekostet.

    ich finde nur, man könnte auf einem flugplatz durchaus mal einen baum pflanzen, der hat mir gefehlt

    @dixie:
    sound= unendschieden??????
    das kann ja wohl nicht war sein. dann sollte man ja nun wirklich besseres erwarten können. oder wars nur dieses jahr am ring so schlecht??
    auf der zweiten bühne gings ja, auch wenn bei readymade ein bisserl laute musik meine ohren zum wehtun gezwungen haben!



    generell war southside auf jedenfall ein gutes festival mit super-stimmung, angenehmen besuchern (ausser mir wahrscheinlich, zumindest werden unsere zeltnachbarn das behaupten).
    die toiletten-situation war auch in ordnung, kommt auf jeden fall nicht an RIP dran mit der luxus-ausstattung dank stadion und eishalle.
    lineup kriegt wohl einen plus-punkt. aber das ist ja schon seit jahren so, dass mir persönlich das beim hurricane immer besser gefiel als die RAR/RIP variante.

    und natürlich die all die netten ringrocker (natürlich nicht nur ein paar, wie an anderer stelle zu recht kritisiert), die sogar zu später stund ein bierle für mich bereit hatten.

    anfahrt war natrülich noch eine katastrophe, und der für die massen doch zu kleine einzige bändle-stand. kann doch nicht sein, dass ich nachts um halb drei noch weit über ne stunde anstehen muss!!

    auf jeden fall immer wieder eine reise wert, auch wenn man das hurricane vorziehen sollte. und wenn auch nur aufgrund der bäume so ist!


  • sonst73
    sonst73
    Ich fand, die Secs waren sogar Sonntag Nachmittag noch sehr motoviert. Da haben sie dem Mädel vor mir den ganzen Rucksack durchwühlt und sogar in die Zigarettenschachtel reingeschaut!!
    Allerdings durften sie bei den Getränken ja wohl auch kein Wasser mehr wegnehmen ... schließlich war es auf dem Festivalgelände ausverkauft ...


  • KLINGL
    KLINGL
    Also von Kontrollen beim Hurricane hab ich nichts mitbekommen!!! Am Samstag wurde nicht wirklich kontrolliert und am Sonntag haben sie die Leute einfach so reingelassen!!!
    Negativer Effekt durch die nicht wirklich vorhandenen Kontrollen is beispielsweise gewesen, dass irgendjemand beim SOULFLY Auftritt ein paar Leuchtfackeln angezündet hatte (direkt vorne...war gar nicht so leicht das Feuerchen wieder zu löschen).


  • DixieSearcher
    DixieSearcher
    @Miles

    Der Sound am Ring war dieses Jahr nur grottenschlecht, ansonsten finde ich den immer recht gut. Was den Sound beim Southside angeht, war es wirklich nur an der Zeltbühne okay...


  • Matzee
    Matzee
    Sound beim Ring fand ich größtenteils tadellos, vielleicht hab ich auch schlechte Ohren, aber z.B. Kravitz kam mir super abgemischt vor. Nur mit POD, Bad Religion wars an der Center net so super m.E.


  • branvan
    branvan
    ein punkt für den ring und gegen das southside wären zb die leinwände links und rechts von der bühne. aber früher waren die beim ring auch noch hinten, das ist jetzt ja auch nicht mehr.

    ein punkt fürs southside waren die friedlichen leute; auch beim anstehen vor dem einlass. keine aggressionen wie beim ring (uns wurden sogar am eingang die pfandbecher vom gelände abgenommen).

    soundqualität fand ich am ring vor der alternastage genauso ok wie am southside.

    fürs southside sprach das zelt (abgesehen von der angenehmen wirkung bei zuviel regen/sonne). vor allem die konzerte am tag kommen dann viel besser rüber. zum beispiel notwist wären zur gleichen zeit auf einer grossen bühne draussen niemals so rübergekommen.

    einigermassen fair waren auch die wasserpreise am southside. 1.5 euro für 2dl. komischerweise war das catering am southside hundert mal besser als dasjenige am ring.


  • bmd
    bmd
    kritikpunkt am southside:
    WASSER!!!

    keine wassertanks auf dem campingplatz wie am ring
    im "supermarkt" war das wasser immer ausverkauft
    und am sonntag war wasser auch auf dem gelände frühzeitig ausverkauft und abends sogar viele andere nichtalkoholische getränke...
    -> schlechte organisation! doppelt so viele karten verkauft, aber die infrastruktur nicht verbessert!

    aber ingesamt ein leichtes plus fürs southside!

MyFestivalShop
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben

Suche im Forum