Juicy Beats 2017

Juicy Beats Festival 2017

28.07.2017 - 29.07.2017, Dortmund  Deutschland
Bilderbuch, Cro, Fünf Sterne DeluxeUVM

22 Kommentare


  • runnerdo runnerdo Edited
    Vorverkaufsstart Donnerstag 15.09 um 12Uhr

    www.facebook.com

  • runnerdo runnerdo
    Am 01.11 gibts hier die ersten Act's

  • runnerdo runnerdo
    Wird auf Donnerstag verschoben. Man teiult sich wohl was mit dem Download Festival

    Sorry, das mit dem Line Up müssen wir auf Donnerstag schieben - liegen alle noch verkatert im Bett...viel zu viel Saures gestern. ABER dafür gibt's Donnerstag früh direkt ein fettes Paket bei 1LIVE zu gewinnen mit allem zipp und zapp!


    www.facebook.com

  • Suns33k3r Suns33k3r
    + Cro
    + Alle Farben
    + Bilderbuch
    + Bonez MC


    Quelle: Grade im Radio gehört

  • runnerdo runnerdo
    Puuuuuhhhh. Hoffe da kommt noch was ordentliches. Die ersten 3 finde ich fürchterlich und Bonez MC kenn ich nur bedingt.

  • MuffPotter87 MuffPotter87
    die ersten 3 werden denke ich dann auch beim HuSo landen.

  • Nico11 Nico11

    MuffPotter87 schrieb:
    die ersten 3 werden denke ich dann auch beim HuSo landen.

    Sag doch nicht sowas...

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets
    Ist das schäbig.

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92
    Bitte nicht SSIO vergessen


  • runnerdo runnerdo Edited
    SSIO + das schrecklichste Lineup ever.

    Neue Namen Anfang Dezember. Cro ist Headliner und spielt seine einzige NRW-Show im Festivalsommer 2017

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets
    ...und "eintzigste" ist wohl die schrecklichste Verunstaltung dieses Wortes. Sorry.

  • runnerdo runnerdo
    Da hast du Recht. Sorry, bin wohl noch etwas geschockt.


  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets
    Poah, die ersten drei Reihen des Plakats sind ja der absolute Festival-GAU.


  • runnerdo runnerdo
    Für mich schon mal deutlich besser al die erste Welle. War aber auch nicht schwer. Trailerpark, Ok Kid, Drunken Masters, Christian Steiffen, Swiss&die andern + SSIO aus der ersten Welle. Damit sieht es schon besser aus. am besten alles Samstag.

  • Nico11 Nico11
    Das muss mit das schlimmste Line-Up sein, das ich je gesehen habe



  • runnerdo runnerdo Edited
    Man arbeitet weiter hart, an dem schlimmsten Lineup seiner Geschichte.

    Ich mag das Festival aber dieses Jahr ist echt sehr enttäuschend

    +MIGHTY OAKS
    FRITTENBUDE
    MEGALOHDAT
    ADAMKMN GANG
    DIRTY DOERING
    PAT THOMAS
    TINARIWEN
    SINKANE
    KID OK
    YOUNOTUS
    PRETTY PINK
    NICOLAS HAELG
    GOLDROGER
    PINS
    HER MAJESTY
    THE QUEEN FRÈRE
    CHRISTIAN VORBAU
    LARI LUKE
    LARSE
    JULIET SIKORA
    KLAUS FIEHE
    DJ DASHA
    P.A.C.O.
    TOP FRANKIN.


    www.juicybeats.net

  • runnerdo runnerdo
    - Christian Steiffen
    + SXTN


    Schade aber SXTN schau ich mir auch gerne an. Trotz des schwachen Lineups habe ich mittlerweile doch richtig bock. Das drum rum ist halt wirklich schön.

  • runnerdo runnerdo Edited
    So liebe Ringrocker, ich bin ab Morgen vor Ort und berichte via Instagram-Account der Ringrocker (www.instagram.com)

    Wenn ihr mögt schaut mal rein. Ich jedenfalls habe tierisch bock!

  • runnerdo runnerdo Edited
    Auch dieses Jahr, habe ich wieder das Juicy Beats besucht. Das Lineup hat mich dieses Jahr wenig angesprochen, trotzdem hatte ich eine super Zeit.

    Der große Vorteil des Juicy Beat ist das Gelände. Der wunderschöne Westfalenpark bietet schon allein durch die kleinen und großen, meist leicht abfälligen Wiesen einem nahezu idealen Festivalgelände.



    Obwohl der Park sehr groß und weitläufig ist wirkt es doch alles recht klein und gemütlich. Bäume, Teiche und vereinzelt auch Bauten wie Cafés trennen den Park in kleine Areale. Der Park ist wirklich liebevoll und mit Mühe dekoriert und eingerichtet. Die unzähligen kleinen Bühnen bieten immer wieder was zu entdecken. Insgesamt gibt es 28 Floors oder Bühnen.

    Bei den Ständen gibt es eine gute Auswahl aus, den klassischen Festival Essens/Getränkeständen und Streetfoodtrucks. Auch bei den Getränkeständen, gibt es hier kleine Cocktail und Weinstände die etwas Abwechslung reinbringen. Auf dem Weg vom Haupteingang zu den beiden Hauptbühnen präsentieren kleine Labels ihre Ideen an Mode und Accessoires. Die Auswahl ist insgesamt echt toll. Mir selber hat der Obst und Süßigkeiten Stand sehr gut gefallen. Auch wenn es eher Festival untypisch ist.



    Der Freitag hat für mich musikalisch recht wenig geboten. Mein erster Act waren die Drunken Masters. Ich bin der Meinung sie sollten im Dunkeln spielen aber trotzdem funktionierte der Auftritt recht gut. Im Vergleich zum letzten Mal waren deutlich mehr Leute vor der Bühne. Die Jungs haben gut abgeliefert und eine Menge Spaß gemacht. Genug Spaß, dass ich mich zu den jungen Leuten in den Pogo gewagt habe.

    SSIO habe ich mir danach, von hinten, an der Hauptbühne angesehen. Das geht auf dem Juicy Beats echt gut. Starker Auftritt, cooles Bühnenbild und Live ein deutlich besserer Rapper als ich erwartet habe.

    Zum Abschluss ging es zu Moonbotica. Dafür dass es eigentlich nicht meine Musik ist, hat es mir sehr gut gefallen.

    Der Samstag brachte nun deutlich mehr Acts mit die ich mir ansehen wollte.
    Den Start machten Swiss & die Andern. Schönes kurzes Konzert. Wurde auch recht gut angenommen obwohl die Musik schon fast unpassend wirkte.

    Frittenbude gehören mittlerweile schon zum festen Inventar des Festivals. Der fünfte Auftritt reihte sich perfekt ein. Für mich der beste Auftritt des Wochenendes , auch wegen einer fast perfekten Setlist.

    Ok Kid ist für mich immer das seichtere Frittenbude. Man wird der Band damit wohl nicht gerecht, trotzdem kommt es mir oft so vor. Genauso war auch das Konzert.

    Als Ersatz für Christian Steiffen wurden kurzfristig SXTN gebucht. Ich habe meine Zweifel, dass es auf bei Christian Steiffen auch nur ansatzweiße so voll geworden wäre. Das bestbesuchteste Konzert auf der Second Mainstage. Den Hype hat man auch bei der Stimmung sehr gut gemerkt. Ich kann es aber auch nachvollziehen.

    Mighty Oaks gingen danach leider etwas unter. Vor einer deutlich leeren Bühne, spielten sie ein gutes Konzert, welches leider für viele nur als Pause genutzt wurde.



    Fazit:
    Das Juicy Beats ist ein kleines, schönes Festiv. Man kann dort auch, wenn einem wenig Musik interessiert, einen super Festival Tag haben. Man merkt auf dem ganzen Gelände einfach das da viel Liebe hinter steckt. Ich werde gerne wieder kommen, trotzdem wäre mir ein stärkeres Programm nächstes Jahr lieber.

MyFestivalShop
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben