Festival Community
image
axelgreis


1.785
  Tage dabei (05.05.2014)

314
  Kommentare

Letzte Beiträge von axelgreis

  • axelgreis axelgreis in Woodstock Festival 2019 (US)
    Dead and Company bitte endlich auch nach Europa!


  • axelgreis axelgreis in R.I.P. Thread
    Peter Rüchel- Mr. Rockpalast!


  • axelgreis axelgreis in Pinkpop Festival 2019 (NL)
    Zitat

    Koana schrieb:
    Ich bin bisher überhaupt nicht für 2019 überzeugt. Man wollte doch für das Jubiläum etwas ganz besonderes auffahren. Zumindest hat Smeets das in den vergangenen Jahren immer wieder betont.
    Bisher mit FW und M&S zwei Heads.

    Das Mittelfeld ist meistens beim Pinkpop nicht sonderlich hochkarätig. Hier darf/muss noch was kommen.
    Die Combi Foo FIghters/Pearl Jam in diesem Jahr fand ich jubiläumswürdig.

    Smeet's großer Traum ist es doch seit Jahren, dass Gevatter Young ein langes Set auf dem Pinkpop spielt - und , was man so aus dem Umfeld von Jan hört, wird dieser Traum nächstes Jahr doch am Pfingstmontag in Erfüllung gehen. Perfektes Jubiläum


  • axelgreis axelgreis in Bon Jovi Tour 2019
    Zitat

    Schmiddie schrieb:
    Zitat

    blubb0r schrieb:
    Zitat

    schlafmuetze schrieb:
    Das TW Classic geht am Freitag mit 92€ ins Rennen.

    Ab 92€, nehme ich an...

    Beim TW Classic gibt es nur eine Preiskategorie.

    Auf Wunsch der Band wurde beim TW Classic erstmals ein Golden Circle- Bereich eingerichtet!


  • axelgreis axelgreis in Zukünftige Headliner
    Zitat

    Stebbard schrieb:
    Ja, The National sind über die Jahre enorm und kontinuierlich gewachsen, sind international gerade auf der Schwelle zwischen Headliner und Co-Headliner, headlinen aber schon die großen "Szenefestivals" wie das Primavera Sound, Northside oder das Best Kept Secret in Europa oder auch Sasquatch in den USA. Ob es für die ganz großen Festivals wie das Rock Werchter oder Glastonbury reicht, weiß ich nicht - zumindest war er Zuspruch beim Glastonbury 2017 eher durchwachsen, wobei dort schon zahlreiche Foo Fighters-Fans gewartet und das Bild somit beeinflusst haben dürften. Eine Ausnahme ist natürlich das Roskilde, wo die sicherlich zeitnah als Headliner auftreten dürften - aber die haben auch einen quasi Heimvorteil in Dänemark.

    Auch in Deutschland kann ich mir sie beim besten Willen nicht als Headliner auf den Major-Festivals vorstellen, dafür tut sich der deutsche Musikmarkt zu schwer mit dieser Independent/Post-Punk-Revival-Schiene - auch dürfte die Relevanz beim Zielpublikum des Hurricane/Southside. das ja eigentlich eher Casper, Marteria oder Kraftklub sehen will, zu gering sein, beim Rock am Ring dürften die ohnehin illusorisch sein. Ich kann mir aber vorstellen, dass man sie beim Hurricane/Southside in einer Rolle wie bspw. auch Sigur Rós oder Nick Cave sieht, also als potentiellen kredibilen Bluehead.

    Generell finde ich es aber immer wieder erstaunlich, wie breit die Akzeptanz und die Zuneigung für die Band über die Genregrenzen hinweg ist.

    In Roskilde standen The National schon vor 5 Jahren ganz oben auf dem Plakat.