Festival Community
image
counterdog
counterdog
   Schler
   Neunkirchen
   2017 Jahre  (13.12.yyyy)


2.638
  Tage dabei (02.02.2011)

2.528
  Kommentare

Letzte Beiträge von counterdog

  • counterdog counterdog in Rock am Ring 2018
    Zitat

    schrieb:
    Zitat
    Würde auch noch einen Code anbieten, falls den jemand will (und er noch erhältlich ist.

    Würde ihn gerne nehmen falls ihn noch hast

    Hab dir ne PN geschrieben.

    Park hab ich noch, falls wer will.


  • counterdog counterdog in Rock am Ring 2018
    Würde auch noch einen Code anbieten, falls den jemand will (und er noch erhältlich ist.


  • counterdog counterdog in Echo
    Zitat

    Hans-Maulwurf-Rockt schrieb:
    Nein, weißt du warum die Leute aufspringen? Weil sie X-Promis sind und hoffen dadurch Aufmerksamkeit zu bekommen! Und ja, das finde ich peinlich! Ich selbst habe den Thread hier im Forum zu JBG3 geöffnet. Hat sich irgendeiner von euch dazu geäußert? Nein. Genau. Und warum? Weil es sich keiner angehört hat und keiner dafür interessiert hat. Aber jetzt sind auf einmal wieder alle ganz groß im darüber sprechen. Das ist einfach so ein Witz!

    Kennt ihr das?



    Aber wahrscheinlich nicht. Weil alle gemeinsam nur "drauf hauen". Da gibt es einen falschen Satz, eine falsche Zeile, die Medien Berichten darüber und komplett Deutschland springt drauf an. Nice von euch, ihr Rebellen.

    Und? Also Kollegah/ Farid Bang interessieren mich halt einfach null, aber in den Echo Thread hab ich halt mal reingeschaut und dann darf ich doch meinen Senf dazuabgeben? Ansonsten kannst du das Forum auch dicht machen.

    Persönliche Meinung, wenn Kolle diese Meinung im echten Leben hat sollte man das def. anzuprangern. Kannte jetzt nur das Evolutionstheroien Interview, aber scheinbar verzapft der Kerl auch sonst viel Mist, aber nicht an irgendeiner Line die jemand in einem Rap hat. Das ist doch schwachsinn.



  • counterdog counterdog in Echo
    Zitat

    Diablo0106 schrieb:
    Ich mag Campino, aber es geht mir echt auf den Sack, dass er so oft einen auf Moralapostel machen muss. Da kommt dann hin und wieder seine doch zu sehr linke Seite durch.

    Was Kollegah und Farid Bang machen ist absichtlich pure Provokation. Und sämtliche Massenmedien sowie Moralapostel fallen natürlich drauf rein, was zu mehr Promo führt, noch mehr Leute hören sein Album und die Verkaufszahlen steigen noch mehr. Personen werden auf ihn aufmerksam und kaufen dadurch sein Fitnessprogramm usw.
    Leute: schwarzen Humor gab es schon immer. Vor allem in der Musik. Warum gibt es bei K.I.Z. z.B. nicht so einen riesen Aufschrei? die haben auch teilweise grenzwertige Zeilen drin. ("Wir sind schuld am 11.09 - was können wir dafür wenn die Piloten besoffen ins Cockpit steigen?"). Auch viele Metal Bands singen auf englisch und teilweise auch auf deutsch, dass sie irgendwelche Personen aufschlitzen und sich dann am Leichnam vergreifen. Da ists dann aber okay? Aber wehe jemand macht irgendwelche bösen Sprüche über den zweiten Weltkrieg oder über irgendwelche Religionen. Dann ist der Aufschrei natürlich groß.

    Zumindest Kollegah ist ein sehr intelligenter Mensch. Das merkt man wenn man Interviews von ihm anschaut, in denen er nicht seine Musik oder sich selbst als "Boss" vermarktet. Der wär nie so dumm und wäre antisemitisch oder rassistisch oder was auch immer. Als Gegenbeispiel zu den JBG3 Songs hört euch mal NWO von Kollegah an. Da gibts z.B. eine Line "Wir sind Brüder, wir sind Schwestern, Nachkommen von Adam, ganz egal ob wir nun Jahve, Gott oder Allah sagen". Wer diese ganze mediale Hetze glaubt, die beiden wären antisemitisch, rassistisch, homophob oder was auch immer hat sich nie ernsthaft mit der Musik und den Persönlichkeiten auseinandergesetzt.

    Wie gesagt, die beiden wissen einfach, wie sie erfolgreich sein können. Die Texte sind teilweise natürlich sehr hart. Aber wem das nicht gefällt, der kann ja was anderes hören. Hier so einen riesen Fass auch seitens Campino aufzumachen ist völlig übertrieben.


    Damit kann man Kollegah sehr viel absprechen:




  • counterdog counterdog in Rock am Ring 2018
    Zitat

    TheLasseman schrieb:
    Zitat

    counterdog schrieb:
    Zitat

    WupperMetaler95 schrieb:
    Zitat

    hOttO schrieb:
    Zitat

    Koana schrieb:
    115.000 Euro zu "über 110.000" von vor zwei Wochen.
    Fehlen noch insgesamt 45.000 Tickets zum Ausverkauf, erstmalig seit 14 Jahren wieder Tageskarten für den Ring. Für RaR in Mendig 2016 hatte man schon alleine im Februar 92.500 Tickets verkauft.
    Mit anderen Worten: der VVK läuft beschissen.

    Ich wünsche allen Ringrockern, dass sie einfach mehr Platz auf dem Infield haben und ein tolles Festival erleben. Und dass das Infield nicht aufgrund weniger Besucher verkleinert wird. Schlimm finde ich jetzt die dreisten Preise für die Parking-Tickets, ohne die es für Tagesbesucher wohl kaum laufen wird (es sei denn, man lässt sich bringen und abholen).

    Laut Wikipedia waren 2017 bei
    Rock im Park - 88.500 Besucher
    Rock am Ring - 87.000 Besucher
    macht in der Summe 175.500 Besucher
    minus 115.00 verkaufte Tickets ergibt eine Differenz von 60.000 Tickets die noch unters Volk gebracht werden müssen um die "die ungebrochene Zugkraft" nachzuweisen.

    Laut MLK/LN wurde auf vielfachen Wunsch der Fans das Kontingent an Karten für RaR reduziert.

    Wo steht das?

    Und wer glaubt diesen Mist bitte, dass sie sich plötzlich in dem Jahr drauf besinnen wo es scheinbar nicht ausverkauft sein wird.

    Ironie ?

    Oh, jetzt fühle ich mich dumm.