Festival Community

R. Kelly Tour 2019

eröffnet von zell am 25.01.2019 08:04 Uhr - letzter Kommentar von blubb0r

64 Kommentare (Seite 3)


  • MisterCrac MisterCrac

    Paju schrieb:
    Egal ob Michael Jackson tot ist, oder nicht. Der Mann war pädophil


    Und das ist wodurch bewiesen?

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert

    KuekenMcNugget schrieb:
    Ich habe die Doku gesehen und der "Junge", der vor Gericht unter Eid ausgesagt hat, dass ihn Michael Jackson nicht sexuell missbraucht hat, behauptet in dieser Dokumentation das genaue Gegenteil. Dadurch wird er für mich nicht glaubwürdiger.


    Naja, "Jungs" waren die beiden bei der Gerichtsverhandlung 2005 ja auch nicht mehr, sondern 23 und 27.
    13 Jahre später alles anders zu behaupten, nachdem man (erfolglos) versucht hat, die Jackson Erben 2017 vor Gericht zu belangen, naja...

  • Paju Paju ONLINE

    MisterCrac schrieb:

    Paju schrieb:
    Egal ob Michael Jackson tot ist, oder nicht. Der Mann war pädophil


    Und das ist wodurch bewiesen?

    In dem er selbst sagte, er findet es toll mit fremden Kindern im Bett zu kuscheln... bei aller Liebe, normal ist das nicht.

  • MrElke MrElke ONLINE

  • blubb0r blubb0r ONLINE

    Helmut-Seubert schrieb:

    KuekenMcNugget schrieb:
    Ich habe die Doku gesehen und der "Junge", der vor Gericht unter Eid ausgesagt hat, dass ihn Michael Jackson nicht sexuell missbraucht hat, behauptet in dieser Dokumentation das genaue Gegenteil. Dadurch wird er für mich nicht glaubwürdiger.


    Naja, "Jungs" waren die beiden bei der Gerichtsverhandlung 2005 ja auch nicht mehr, sondern 23 und 27.
    13 Jahre später alles anders zu behaupten, nachdem man (erfolglos) versucht hat, die Jackson Erben 2017 vor Gericht zu belangen, naja...

    Die mediale Aufmerksamkeit, die den beiden damals zu Teil wurde, sollte man auch nicht unterschätzen.

    Ich glaube auch, dass der Fakt, dass Michael Jackson jetzt tot ist, auch auf sie einwirkt.
    Aber: Passt das wirklich hier in den Thread?


  • Paju Paju ONLINE
    @MrElke: Aha, danke für das Gespräch.

  • MisterCrac MisterCrac Edited

    Paju schrieb:

    MisterCrac schrieb:

    Paju schrieb:
    Egal ob Michael Jackson tot ist, oder nicht. Der Mann war pädophil


    Und das ist wodurch bewiesen?

    In dem er selbst sagte, er findet es toll mit fremden Kindern im Bett zu kuscheln... bei aller Liebe, normal ist das nicht.

    Bei aller Liebe: Gelernte Erzieherinnen und Erzieher machen das auch (okay vielleicht nicht im Bett, aber generell). Hab welche in meinem Bekanntenkreis. Sind die alle pädophil? Ich glaube nicht.

  • akke akke
    Der Vergleich ist sowas von Äpfel und Birnen...

  • Paju Paju ONLINE

    MisterCrac schrieb:

    Paju schrieb:

    MisterCrac schrieb:

    Paju schrieb:
    Egal ob Michael Jackson tot ist, oder nicht. Der Mann war pädophil


    Und das ist wodurch bewiesen?

    In dem er selbst sagte, er findet es toll mit fremden Kindern im Bett zu kuscheln... bei aller Liebe, normal ist das nicht.

    Bei aller Liebe: Gelernte Erzieherinnen und Erzieher machen das auch (okay vielleicht nicht im Bett, aber generell). Hab welche in meinem Bekanntenkreis. Sind die alle pädophil? Ich glaube nicht.

    Come on... werde ich hier total Missverstanden, oder will man mich nicht verstehen?
    Wenn es hier nicht um MJ gehen würde, würde derjenige sicher nicht so "verteidigt" werden...wie schon von akka erwähnt, kann man das doch überhaupt nicht miteinander vergleichen....

    Nochmal, ich finde es sehr befremdlich, wenn sich die bekannteste Person des Planeten unzählige Kinder (samt deren Familien) Mal eben so zu Neverland Ranch einlädt. Klar Kohle ohne Ende, warum nicht einfach auch Mal Gutes tun?
    Haben die Eltern bestimmt damals auch gedacht: Cool, Michael fucking Jackson hat uns zu sich eingeladen. Da sagt man nicht nein. Verstehe ich sogar.
    Aber ganz ehrlich, die Person Michael Jackson fande ich immer schon sehr sonderbar. Alleine schon seine chirurgischen Eingriffe und deren Begründung... aber er war halt auch DER Star des Planeten, was auch in dieser Form sicher nie mehr passieren wird...

    Tragisch....

  • MisterCrac MisterCrac Edited
    Man sollte sich bei dieser Doku einmal die Frage stellen: Cui bono? Wem nützt es etwas?

    Falls Michael Jackson tatsächlich gegen Gesetze verstoßen hat: Eine Bestrafung ist nicht mehr möglich, da er nun mal tot ist. Und das schon seit fast zehn Jahren. Um Gerechtigkeit/Strafverfolgung kann es also in dem Fall gar nicht gehen.

    Worum aber geht es dann? Um Geld? Um Aufmerksamkeit? Etwas anderes?

    Wenn Zeugen vor Gericht und unter Eid etwas aussagen, und dann Jahre später ihre Aussagen ins Gegenteil verkehren, dann hat das doch zumindest einen komischen Beigeschmack. Warum haben sie damals etwas anderes gesagt als heute?

  • blubb0r blubb0r ONLINE
    Drei Fragen auf einmal, das ist schwierig jetzt in einem passenden Kontext zu beantworten

    "Wem nützt es etwas?"
    Den Opfern.
    "Worum geht es?"
    Ich glaube, den Opfern geht es primär darum, die Last, die sie ihr ganzes leben mit sich herum tragen, in Teilen von sich zu bekommen. Ist doch immer so, wenn dich etwas belastet oder wenn du scheiße gebaut hast, tut es gut, darüber offen zu reden.
    Auch gerade, damit du ehrlich zu dir selbst bist und dich wieder im Spiegel anschauen kannst.
    "Warum haben sie damals etwas anderes gesagt als heute?"
    Gute Frage. Ich vermute, dass der Druck damals ein ganz anderer war. Außerdem, und das sollte man nicht vergessen, waren die Leute ja auch riesige Fans. Egal, was MJ getan hat, sie wussten, dass sie ihn mit dieser Aussage zerstören würden. Mal davon abgesehen, dass sie den Hass seiner ganzen Fanbase auf sich ziehen. Vielleicht "liebten" sie ihn zu sehr, um das zu tun. Vielleicht war ihnen ihre Naivität auch im Nachhinein peinlich.
    Jetzt, wo er tot ist, können sie ihn nicht mehr zerstören, seine Kunst lebt ja weiter. Dadurch ist es vielleicht für sie leichter, ehrlich zu antworten.

  • MisterCrac MisterCrac Edited

    blubb0r schrieb:
    Drei Fragen auf einmal, das ist schwierig jetzt in einem passenden Kontext zu beantworten

    "Wem nützt es etwas?"
    Den Opfern.


    Den mutmaßlichen Opfern. Es gilt wie immer die Unschuldsvermutung. Sollte eigentlich jedem klar sein, wird aber oft und gern vergessen.


    "Worum geht es?"
    Ich glaube, den Opfern geht es primär darum, die Last, die sie ihr ganzes leben mit sich herum tragen, in Teilen von sich zu bekommen. Ist doch immer so, wenn dich etwas belastet oder wenn du scheiße gebaut hast, tut es gut, darüber offen zu reden.
    Auch gerade, damit du ehrlich zu dir selbst bist und dich wieder im Spiegel anschauen kannst.


    Dafür gibt es in erster Linie Psychotherapeuten und Ärzte, sowas macht man in einem vertraulichen Gespräch. Das wäre in dem Zusammenhang auch sehr interessant zu wissen, ob die mutmaßlichen Opfer sich jemals in eine solche Behandlung begeben haben. Falls sie noch nicht einmal den Versuch dazu unternommen hätten, dann wäre das zumindest für mich ein starkes Indiz dafür, dass die Behauptungen so nicht stimmen können.

    Es gibt leider hunderttausende Fälle von Vergewaltigungen und sexuellem Missbrauch weltweit. Aber da rennen die Leute deswegen noch lange nicht vor die Kamera.


    Jetzt, wo er tot ist, können sie ihn nicht mehr zerstören, seine Kunst lebt ja weiter. Dadurch ist es vielleicht für sie leichter, ehrlich zu antworten.


    Doch, den Ruf eines Menschen kann man durchaus auch posthum zerstören.
    Vielleicht auch zu Recht - wenn die Vorwürfe stimmen.

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert Edited
    "Warum haben sie damals etwas anderes gesagt als heute?"

    Eventuell weil man damals viel Geld dafür bekommen hat, um vor Gericht nicht die Wahrheit zu sagen? Sorry, aber das halte ich für am wahrscheinlichsten. Gepaart mit dem Drang jetzt nach dem Tod die Welt die Wahrheit wissen zu lassen...

  • StonedHammer StonedHammer ADMIN
    oder umgekehrt so ne doku muss sich ja auch verkaufen, damit es viele sehen und es sich für die macher rechnet.

    aber egal, wir werden es nie wirklich erfahren, da ist einfach zu viel geld im spiel und wenn geld im spiel ist, kennt die wahrheit doch kaum einer von außen

  • Paju Paju ONLINE
    Michael Jackson hat mehrere mutmaßliche Opfer fürstlich entlohnt (zu dieser Zeit hätte man vielleicht die Eltern mehr hinterfragen sollen, ein Mensch im Kindesalter vertraut jedem der ihm Süßigkeiten und Achterbahn hinter her wirft... hoffentlich nicht.), von daher... man wird es nie wissen...

    Aber das ist doch wirklich alles Off-Topic, lasst uns Mal zurück zum Thema kommen....
  • blubb0r blubb0r ONLINE
    man könnte die diskussion (die nach der ausstrahlung der doku sicherlich noch mal hochkommen wird) einfach in den Michael Jackson Thread verlagern @MODS, JA ICH GUCKE EUCH DA AN

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben