Festival Community

Ringrocker-Liveact des Jahres 2018

eröffnet von Schmiddie am 06.12.2018 12:47 Uhr - letzter Kommentar von Stebbard

73 Kommentare (Seite 2)


  • RedForman RedForman

    concertfreak schrieb:

    RedForman schrieb:
    (13) Kraftwerk (Bamberg)


    Wann sollen die denn in Bamberg gewesen sein?!

    Na wenigstens liest es jemand Danke für den Hinweis. Kraftklub war natürlich gemeint.

  • NoMoreSun NoMoreSun

    PastorOfMuppets schrieb:

    NoMoreSun schrieb:
    4. Long Distance Calling, Bremen, Tower

    Ach was, da war ich auch. Was hat es für dich so stark gemacht? Ich fand es gut, aber in Richtung meiner Top 5 wird es nicht gehen.

    Bin eigentlich ohne große Erwartungen mitgeschleift worden (hab mit reiner Instrumentalmusik sonst nicht viel am Hut) und war dann doch sehr positiv überrascht. Ich kann das gar nicht an irgendwas bestimmtem festmachen, war für mich einfach ein stimmiges Gesamtpaket. Dazu kommt dann noch das ich dieses Jahr auf keinem Festival und generell nicht auf so vielen Konzerten war, die Auswahl war also etwas eingeschränkt In den meisten anderen Jahren hätte es wohl auch nicht für die Top 5 gereicht.

  • TheMo TheMo
    1. Arctic Monkeys, Columbiahalle Berlin (erster Abend)
    Auftakt der Europatour, viele Briten, laut, schwitzig, einfach geil!
    2. Tocotronic, Conne Island Leipzig
    Einfach nur ganz große Liebe für diese Band. War mein 10. Mal. Im Sommer schon in Jena gesehen gehabt, aber Leipzig war noch so viel besser. Wird über die Jahre immer spaßiger live.
    3. Noel Gallagher's High Flying Birds, Max-Schmeling-Halle Berlin
    Für mich das bisher beste Konzert von ihm. Geile Band, Songs und Show.

  • WelcomeHomeMaster WelcomeHomeMaster
    Platz 1: Metallica / Olympiahalle münchen
    Platz 2:Bullet for my valentine / Zenith münchen
    Platz 3:Of mice and men / Zenith münchen

  • blubb0r blubb0r
    1. Nine Inch Nails - Mad Cool Festival, Madrid
    2. Pearl Jam - Mad Cool Festival, Madrid
    3. Liam Gallagher - Palladium, Köln
    4. Queens of the Stone Age - Finsbury Park, London
    5. Eric Clapton, Lanxess Arena, Köln

    dahinter: Eminem in Hannover, Queens of the Stone Age am Mad Cool, Roger Waters in Köln, Limp Bizkit in Bonn, Jack Johnson am Mad Cool


  • Flammingo Flammingo
    1. 36 Crazyfists (Conne Island, Leipzig)
    2. Being as an Ocean (Never Say Die Tour, Leipzig)
    3. Northlane (Never Say Die Tour, Leipzig)
    4. Adept (Club Puschkin, Dresden)
    5. Crazy Town (Badehaus Berlin)

    knapp dahinter
    Monuments (Club Puschkin, Dresden), Chelsea Grin (AJZ Talschock, Chemnitz)

    enttäuscht war ich von
    Bring Me the Horizon (Messe Chemnitz), Limp Bizkit (Junge Garde, Dresden)

  • Flammingo Flammingo Edited
    Rein objektiv gesehen, haben die späteren Ergebnisse wenig Aussagekraft, da hier Parameter wie Bekanntheit, Besucher etc. mit einfließen. Crazy Town hätten viele geil gefunden, leider waren nur 100-150 Leute da

  • ryback ryback
    1. Casper & Marteria Luxemburg, Den Atelier
    2. Kraftklub Köln, Palladium
    3. Donots Wiesbaden, Schlachthof
    4. Feine Sahne Fischfilet Wiesbaden, Schlachthof
    5. Rockstah Frankfurt, Zoom

    knapp dahinter
    Parkway Drive Rock am Ring
    Casper Rock am Ring
    Ufo 361 Rock am Ring


  • Beatschnitzel Beatschnitzel
    1. Arcade Fire Hurricane
    2. Roosevelt Köln, Live Music Hall
    3. Arctic Monkeys Düsseldorf, Mitsubishi Electic Halle
    4. Bilderbuch, Rock am Ring
    5. Biffy Clyro, Hurricane

  • saccharina saccharina
    1. Billy Talent (Dublin, The Academy)
    2. Gorillaz (Carhaix, Vieilles Charrues Festival)
    3. Bring me the Horizon (Antwerpen, Lotto Arena)
    4. Mike Shinoda (Paris, Rock en Seine Festival)
    5. Kraftklub (Paris, La Gaité Lyrique)

    Knapp dahinter Nine Inch Nails, Queens of the Stone Age und Kasabian beim Mad Cool.

  • Maggot09 Maggot09 Edited
    Platz 1: Mighty Oaks, 23.06. - Traumzeit Festival, Duisburg
    Platz 2: Jennifer Rostock, 11.05. - Columbiahalle, Berlin
    Platz 3: Love A, 28.04. - Gebäude 9, Köln
    Platz 4: Cock Sparrer, 03.11. - Kulttempel, Oberhausen
    Platz 5: Feine Sahne Fischfilet, 03.03. - Phoenixhalle (heute Warsteiner Music Hall), Dortmund

    Und hoffentlich noch die Donots, Chuck Ragan und Turbostaat beim Grand Münster Slam und FSF beim Tourabschluss in Hannover!

  • Wunderlich Wunderlich Edited
    Platz 1: Iron Maiden, 30.06. - Messegelände, Freiburg
    Platz 2: Anti Flag, 20.10. - Live Music Hall , Köln
    Platz 3: Donots, 20.03. - FZW, Dortmund (von drei Donots Konzerten am besten)
    Platz 4: Die Toten Hosen, 18.08. - Messgelände, Freiburg
    Platz 5: Incubus, 28.08. - Palladium, Köln

    Knapp dahinter würde ich The Gaslight Anthem (in Tilburg), Limp Bizkit (Dortmund) und Killswitch Engange (Vorband von Iron Maiden in Freiburg) setzen. Aber es zählen ja nur die Top5!

    Entäuschungen waren Shinedown (Köln) und aufgrund des katastrophalen Sounds Guns n Roses (Berlin)

    Falls August Burns Red (14.12. Köln), die Donots inkl. Chuck Ragan und Turbostaat (15.12. Münster) oder Feine Sahne Fischfilet (29.12. Hannover) noch ordentlich liefern, wird editiert.

  • Schmiddie Schmiddie

    NoMoreSun schrieb:
    Unter Vorbehalt, da Konzertjahr noch nicht zu Ende:

    1. Biffy Clyro, Frankfurt, Alte Oper
    2. Adam Angst, Bremen, Schlachthof
    3. Bosse, Fulda, Kreuz
    4. Long Distance Calling, Bremen, Tower
    5. Frank Turner, Bremen, Aladin

    Nehme ich dann mal noch nicht auf... Bitte nochmal senden wenn es fest steht

  • Schmiddie Schmiddie

    schrieb:
    Platz 1: Mighty Oaks, 23.06. - Traumzeit Festival, Duisburg
    Platz 2: Jennifer Rostock, 11.05. - Columbiahalle, Berlin
    Platz 3: Love A, 28.04. - Gebäude 9, Köln
    Platz 4: Cock Sparrer, 03.11. - Kulttempel, Oberhausen
    Platz 5: Feine Sahne Fischfilet, 03.03. - Phoenixhalle (heute Warsteiner Music Hall), Dortmund

    Und hoffentlich noch die Donots, Chuck Ragan und Turbostaat beim Grand Münster Slam und FSF beim Tourabschluss in Hannover!


    Also auch noch nicht fest?

    Ich würdet es mir deutlich leichter machen, wenn die Liste als Liste erst veröffentlicht wird, wenn es auch feststeht... Könnt ja gerne davor schon beraten was gut war und was nicht aber für die Bewertung ist das gerade echt kompliziert...

  • Maggot09 Maggot09

    Schmiddie schrieb:

    schrieb:
    Platz 1: Mighty Oaks, 23.06. - Traumzeit Festival, Duisburg
    Platz 2: Jennifer Rostock, 11.05. - Columbiahalle, Berlin
    Platz 3: Love A, 28.04. - Gebäude 9, Köln
    Platz 4: Cock Sparrer, 03.11. - Kulttempel, Oberhausen
    Platz 5: Feine Sahne Fischfilet, 03.03. - Phoenixhalle (heute Warsteiner Music Hall), Dortmund

    Und hoffentlich noch die Donots, Chuck Ragan und Turbostaat beim Grand Münster Slam und FSF beim Tourabschluss in Hannover!


    Also auch noch nicht fest?

    Ich würdet es mir deutlich leichter machen, wenn die Liste als Liste erst veröffentlicht wird, wenn es auch feststeht... Könnt ja gerne davor schon beraten was gut war und was nicht aber für die Bewertung ist das gerade echt kompliziert...


    Da hast Du natürlich Recht. Nimm meine Liste, so wie sie oben steht, einfach mit auf!

    Müssen es ja nicht komplizierter machen, als es ist...

  • kesorm kesorm
    So eine Nacht drüber geschlafen und zu folgendem Ergebnis gekommen:

    1. Pearl Jam - Pinkpop Festival Heerlen 15.06.2018
    Das erste Mal PJ. Wahnsinn. Diese Energie, diese Spielfreude. Mit die höchsten Erwartungen an einen Live Act die ich je hatte, und diese wurden komplett erfüllt.

    2. Thrice - Live Music Hall Köln 12.06.2018
    Das ist einfach ganz große Kunst was Thrice sowohl auf Platte als auch Live machen. Großartige Band.

    3. Pisse - Gebäude 9 Köln 09.02.2018
    Aus Spaß Tickets gekauft. Ohne jegliche Erwartunge hin, ich kannte ja kein Lied. Und was dann passierte war einfach unbeschreiblich. Völlige Eskalation aller Anwesenden.
    Ein Lied der Band kenne ich weiterhin nicht. Aber Live uneingeschränkt zu empfehlen.

    4. Greta van Fleet - Bürgerhaus Stollwerck Köln 22.03.2018
    Hype des Jahres. Auch bei mir. Geiles Konzert. Vermutlich nie wieder in so einer kleinen Location.

    5. Limp Bizkit - Kunstrasen Bonn 21.08.2018
    STAUB. Ekstase. Eine der Bands meiner Jugend. Schon mehrmals Live gesehen, das Konzert in Bonn war das Beste.

    Erwähnenswert: Adam Angst - Kantine Köln, Die Jungs um Herrn Schönfuss mausern sich zu meiner liebsten deutschen Band. Das ist schon sehr gut was die machen.
    Frank Turner - Philipshalle Düsseldorf. Im Palladium vor ein paar Jahren etwas enttäuscht gewesen, weil das Publikum lahm war und der Funke nicht übersprang. Dieses Mal ganz anders, Top Konzert.

    Außerdem gut: Clutch, Black Map, und eigentlich alle Konzerte auf denen ich dieses Jahr war. 2018 war für mich ein sehr gutes Konzert Jahr.

    Sonderpunkte für den flutschigsten Pit allerzeiten gehen an die mächtigen Kassierer.

  • Schmiddie Schmiddie

    kato91 schrieb:
    Puh, echt schwierig! Dieses Jahr gab es einige geile Konzerte und Auftritte! Mich da auf 5 festzulegen ist tatsächlich ein bisschen schwierig, ich versuche es einfach mal, ohne die Reihenfolge zu genau zu nehmen.

    5. Slaves (Mad Cool, Köln)
    Auf dem Mad Cool richtig für mich entdeckt und regelrecht begeistert von der Power dahinter gewesen. In Köln sind die auch gut abgegangen, einziges Manko war hier die Spieldauer von 60 Minuten.
    4. Alexisonfire (Rock im Park)
    Hatte die Befürchtung, enttäuscht zu werden, das Gegenteil war der Fall - dafür war die setlist einfach zu gut.
    3. Kraftklub (Hurricane)
    Der Wahnsinn, wie viel Spaß die live mittlerweile machen! Beim Juicy Beats habe ich sie auch gesehen, da war das drumherum (Publikum, zu weit hinten) aber nicht so toll.
    2. Nine Inch Nails (Mad Cool)

    1. Franz Ferdinand (Mad cool/Hurricane)
    Einfach Wahnsinn, wie viel Bock die dies Jahr gemacht haben. Setlists waren einfach auch geil

    Mit Schrecken Stelle ich fest wie viele gute Auftritte ich auf dem von mir verhassten MC gesehen habe

    Weiterhin sehr geil waren Gorillaz (Rock im Park), Kasabian (Mad Cool - Kasabian sind bisher aber einfach immer gut gewesen), Grossstadtgeflüster (Juicy Beats) und Bloody Beetroots (Park - beim Mad Cool war der Hype irgendwie abgeflacht bzw. Der wow Effekt verflogen).

    Um das in die Bewertung aufzunehmen, bitte nur eine Location angeben...
    Danke


  • Wunderlich Wunderlich Edited

    schrieb:
    Platz 1: Iron Maiden, 30.06. - Messegelände, Freiburg
    Platz 2: Anti Flag, 20.10. - Live Music Hall , Köln
    Platz 3: Donots, 20.03. - FZW. Dortmund (von drei Donots Konzerten am besten)
    Platz 4: Die Toten Hosen, 18.08. - Messgelände, Freiburg
    Platz 5: Incubus, 28.08. - Palladium, Köln

    Knapp dahinter würde ich The Gaslight Anthem (in Tilburg), Limp Bizkit (Dortmund) und Killswitch Engange (Vorband von Iron Maiden in Freiburg) setzen. Aber es zählen ja nur die Top5!

    Entäuschungen waren Shinedown (Köln) und aufgrund des katastrophalen Sounds Guns n Roses (Berlin)

    Falls August Burns Red (14.12. Köln), die Donots inkl. Chuck Ragan und Turbostaat (15.12. Münstewr) oder Feine Sahne Fischfilet (29.12. Hannover) noch ordentlich liefern, wird editiert.

    Meins kannst du auch so mit aufnehmen!

  • kato91 kato91

    Schmiddie schrieb:

    kato91 schrieb:
    Puh, echt schwierig! Dieses Jahr gab es einige geile Konzerte und Auftritte! Mich da auf 5 festzulegen ist tatsächlich ein bisschen schwierig, ich versuche es einfach mal, ohne die Reihenfolge zu genau zu nehmen.

    5. Slaves (Mad Cool, Köln)
    Auf dem Mad Cool richtig für mich entdeckt und regelrecht begeistert von der Power dahinter gewesen. In Köln sind die auch gut abgegangen, einziges Manko war hier die Spieldauer von 60 Minuten.
    4. Alexisonfire (Rock im Park)
    Hatte die Befürchtung, enttäuscht zu werden, das Gegenteil war der Fall - dafür war die setlist einfach zu gut.
    3. Kraftklub (Hurricane)
    Der Wahnsinn, wie viel Spaß die live mittlerweile machen! Beim Juicy Beats habe ich sie auch gesehen, da war das drumherum (Publikum, zu weit hinten) aber nicht so toll.
    2. Nine Inch Nails (Mad Cool)

    1. Franz Ferdinand (Mad cool/Hurricane)
    Einfach Wahnsinn, wie viel Bock die dies Jahr gemacht haben. Setlists waren einfach auch geil

    Mit Schrecken Stelle ich fest wie viele gute Auftritte ich auf dem von mir verhassten MC gesehen habe

    Weiterhin sehr geil waren Gorillaz (Rock im Park), Kasabian (Mad Cool - Kasabian sind bisher aber einfach immer gut gewesen), Grossstadtgeflüster (Juicy Beats) und Bloody Beetroots (Park - beim Mad Cool war der Hype irgendwie abgeflacht bzw. Der wow Effekt verflogen).

    Um das in die Bewertung aufzunehmen, bitte nur eine Location angeben...
    Danke

    Ist erledigt

  • Flammingo Flammingo

    kesorm schrieb:
    So eine Nacht drüber geschlafen und zu folgendem Ergebnis gekommen:

    1. Pearl Jam - Pinkpop Festival Heerlen 15.06.2018
    Das erste Mal PJ. Wahnsinn. Diese Energie, diese Spielfreude. Mit die höchsten Erwartungen an einen Live Act die ich je hatte, und diese wurden komplett erfüllt.

    2. Thrice - Live Music Hall Köln 12.06.2018
    Das ist einfach ganz große Kunst was Thrice sowohl auf Platte als auch Live machen. Großartige Band.

    3. Pisse - Gebäude 9 Köln 09.02.2018
    Aus Spaß Tickets gekauft. Ohne jegliche Erwartunge hin, ich kannte ja kein Lied. Und was dann passierte war einfach unbeschreiblich. Völlige Eskalation aller Anwesenden.
    Ein Lied der Band kenne ich weiterhin nicht. Aber Live uneingeschränkt zu empfehlen.

    4. Greta van Fleet - Bürgerhaus Stollwerck Köln 22.03.2018
    Hype des Jahres. Auch bei mir. Geiles Konzert. Vermutlich nie wieder in so einer kleinen Location.

    5. Limp Bizkit - Kunstrasen Bonn 21.08.2018
    STAUB. Ekstase. Eine der Bands meiner Jugend. Schon mehrmals Live gesehen, das Konzert in Bonn war das Beste.

    Erwähnenswert: Adam Angst - Kantine Köln, Die Jungs um Herrn Schönfuss mausern sich zu meiner liebsten deutschen Band. Das ist schon sehr gut was die machen.
    Frank Turner - Philipshalle Düsseldorf. Im Palladium vor ein paar Jahren etwas enttäuscht gewesen, weil das Publikum lahm war und der Funke nicht übersprang. Dieses Mal ganz anders, Top Konzert.

    Außerdem gut: Clutch, Black Map, und eigentlich alle Konzerte auf denen ich dieses Jahr war. 2018 war für mich ein sehr gutes Konzert Jahr.

    Sonderpunkte für den flutschigsten Pit allerzeiten gehen an die mächtigen Kassierer.


    Thrice sind echt geil, haben früher mal Post-Hardcore gemacht. Kam mit 12/13 durch SSX Snowboarding (ein Spiel auf der Playstation 2) durch die, da lief "Stare at the Sun" immer. Mittlerweile machen die ja Progressive Rock, auch sehr geil.

  • Helmut-Seubert Helmut-Seubert
    1. Feine Sahne Fischfilet - 130BPM, Kassel
    2. Sondaschule - Forum, Bielefeld
    3. Donots - Zeltfestival Ruhr, Bochum
    4. Machine Head - Capitol, Hanniover
    5. Boysetsfire - Palladium, Köln

    Die Konzerte waren am meisten geprägt von persönlichen Highlights. Sonst hätte es ein Gig im Palladium bestimmt nicht in die Top5 geschafft...

  • snookdog snookdog
    Ja scheiße, wie jedes Jahr einfach bockschwer.

    1. Kraftklub (Filmnächte am Elbufer, Dresden): Super Tourabschluss für alle, die nicht einfach nach Argentinien jetten können. Die Stimmung war ab dem ersten Lied absolut euphorisch, das Publikum krass textsicher und die Band eh sau gut.

    2. Kraftklub (Wuhlheide, Berlin): Anscheinend das größte Einzelkonzert der Bandgeschichte? Die Wuhlheide ist sehr sehr geil für sowas und die Stimmung war ähnlich gut wie in Dresden. Die Kulisse an sich ist einfach beeindruckend.

    3. Frank Turner (Liquid Room, Edinburgh): Sehr schöne, kleine, abgefuckte Location, geile Stimmung, etwas bessere Setlist als in Aberdeen dank losing days, eins meiner besten Konzerte von Frank.

    4. Frank Turner (The Garage, Aberdeen): Noch bessere Location als in Edinburgh, super gute, positive Stimmung seeeeeeeehr geiles Essen in der Stadt vorher

    5. Kraftklub (Southside, Neuhausen ob Eck): Haben ihre Headliner-Qualitäten absolut unter Beweis gestellt. Die Green Stage habe ich auf meinen beiden Southside Besuchen nie so voll erlebt und die Stimmung nie so gut. Bin wohl Fan.

    Sonst noch so:

    Liam Gallagher in L'olympia, Paris: so unfassbar viele Engländer mit einem vibrierendem Boden von Anfang bis Ende
    Muse bei Rock im Park: ich hatte Bock, das Publikum hatte Bock, die Band war super drauf. Klasse Abschluss am Sonntag.
    Jet, QOTSA, Kasabian, Jack White und Black Pistol Fire beim Mad Cool waren auch sehr geil.
    Imagine Dragons in London, Manchester und München auch super.
    Enter Shikari bei Rock im Park

    Scheiße, ich geb echt zu viel Geld für Konzerte aus

  • Nudellabrot Nudellabrot Edited
    Hier meine vorläufige Aufzählung:

    Platz 1: Versengold in der historischen Stadthalle / Wuppertal.
    Die Nacht der Balladen in einer der schönsten Hallen in Deutschland. Einfach nur großartig!

    Platz 2: feine Sahne Fischfilet im Schlachthof Wiesbaden.
    Feine Sahne live, bedarf es da noch einer Erklärung?
    ich glaube nicht

    Platz 3: Accept bei Rock am Stück
    Accept und Open Air, das passt einfach. Die Band war in Topform und es gab ein paar kleinere Überraschungen im Set. Ganz nebenbei haben die Bandmitglieder mir an dem Tag meine Kutte signiert.

    Platz 4: Powerwolf im Schlachthof Wiesbaden
    Da blieben kaum Wünsche offen. Band, Publikum, Stimmung, Show, setlist - es war einfach nur toll

    Platz 5: Iron Maiden auf dem Hellfest/Clisson
    Maiden, Open Air, 80er Jahre Set aufgepeppt mit einigen Nummern aus der Neuzeit. Das war einfach der perfekte Abschluss für dieses Festival

    Desweiteren in Erinnerung bleiben:
    Feuerschwanz in der batschkapp Frankfurt,
    Accept im Schlachthof Wiesbaden und in der batschkapp Frankfurt,
    Europe, Judas priest und die Hollywood Vampires auf dem Hellfest

    Allerdings stehen bei mir noch ein paar Konzerte an. Besonders von As I lay dying in Karlsruhe erwarte ich mir noch einiges...

    Nachtrag: der Auftritt von As I lay dying war einfach nur göttlich!
    Spielfreudig, gutes Set, einfach eine riesen Party.
    Das ausverkaufte Substage in Karlsruhe hat zurecht getobt.
    Für mich hatte das Konzert auch einen besonderen emotionalen Wert, die Band hat mich erst zum Metal gebracht. Beim Intro von "nothing left" hatte ich ein wenig mit den Tränen zu kämpfen, und als Krönung des ganzen bin ich am Ende breit grinsend, mit einem Drumstick in der Hand aus der Halle gelaufen. Auf die Eins damit, Konzert des Jahres!

  • Schmiddie Schmiddie

    snookdog schrieb:
    Ja scheiße, wie jedes Jahr einfach bockschwer.

    1. Kraftklub (Filmnächte am Elbufer, Dresden): Super Tourabschluss für alle, die nicht einfach nach Argentinien jetten können. Die Stimmung war ab dem ersten Lied absolut euphorisch, das Publikum krass textsicher und die Band eh sau gut.

    2. Kraftklub (Wuhlheide, Berlin): Anscheinend das größte Einzelkonzert der Bandgeschichte? Die Wuhlheide ist sehr sehr geil für sowas und die Stimmung war ähnlich gut wie in Dresden. Die Kulisse an sich ist einfach beeindruckend.

    3. Frank Turner (Liquid Room, Edinburgh): Sehr schöne, kleine, abgefuckte Location, geile Stimmung, etwas bessere Setlist als in Aberdeen dank losing days, eins meiner besten Konzerte von Frank.

    4. Frank Turner (The Garage, Aberdeen): Noch bessere Location als in Edinburgh, super gute, positive Stimmung seeeeeeeehr geiles Essen in der Stadt vorher

    5. Kraftklub (Southside, Neuhausen ob Eck): Haben ihre Headliner-Qualitäten absolut unter Beweis gestellt. Die Green Stage habe ich auf meinen beiden Southside Besuchen nie so voll erlebt und die Stimmung nie so gut. Bin wohl Fan.

    Sonst noch so:

    Liam Gallagher in L'olympia, Paris: so unfassbar viele Engländer mit einem vibrierendem Boden von Anfang bis Ende
    Muse bei Rock im Park: ich hatte Bock, das Publikum hatte Bock, die Band war super drauf. Klasse Abschluss am Sonntag.
    Jet, QOTSA, Kasabian, Jack White und Black Pistol Fire beim Mad Cool waren auch sehr geil.
    Imagine Dragons in London, Manchester und München auch super.
    Enter Shikari bei Rock im Park

    Scheiße, ich geb echt zu viel Geld für Konzerte aus

    So viel gesehen und trotzdem nur 2 Acts in den Top 5? Muss ich zum Glück nicht verstehen

  • tschenneck tschenneck
    1. Eminem (Expo, Mailand) - einfach krass, auch wenn die Platzierung eher vom drumherum, der Seltenheit und der Bedeutung für mich persönlich kommt, als nur zwingend vom Auftritt selbst.
    2. The Prodigy (Max-Schmeling-Halle, Berlin)
    3. Bring Me The Horizon (Messe, Chemnitz)
    4. Machine Head (Columbiahalle, Berlin)
    5. Parkway Drive (AJZ Talschock, Chemnitz)
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben