Festival Community

Wacken Open Air 2019

01.08.2019 - 03.08.2019, Wacken  Deutschland Noch 283 Tage
Airbourne, Parkway Drive, SabatonUVM

67 Kommentare (Seite 2)


  • BurnItDown BurnItDown 06.08.2018 23:13 Uhr
    Bei Slayer wäre ich mir nicht zu sicher, an sich sind die auch ein Kanidat für RaR2019, da LiveNation auch dieses Jahr ein paar ausländische Konzerte mit denen veranstalltet. Metallica ist zu groß, wenn man bedenkt, dass Wacken eher in die Breite aufgestellt ist. Rammstein ist ein heißes Thema, spielen die nur Stadien. Wenn die auch Festivals spielen, dann buhlen RaR/RiP und HuSo um die, weil bei denen noch abgesagte Auftritte "nachgeholt" werden müssen. Wie siehts mit Volbeat aus? Oder mit den Böhsen Onkelz?

  • Nudellabrot Nudellabrot 06.08.2018 23:16 Uhr
    @Bob Kelso:
    Bei mir wäre es andersrum gewesen. Ich hätte bei Halloween mehr Spaß gehabt als bei Gojira- Power Metal liegt mir eben mehr.

    Ich wollte Slayer keineswegs den Status als Headliner absprechen. Sie gehören definitiv in Reihe eins. Nur eben nicht alleine.

  • Nudellabrot Nudellabrot 06.08.2018 23:18 Uhr

    BurnItDown schrieb:
    Bei Slayer wäre ich mir nicht zu sicher, an sich sind die auch ein Kanidat für RaR2019, da LiveNation auch dieses Jahr ein paar ausländische Konzerte mit denen veranstalltet. Metallica ist zu groß, wenn man bedenkt, dass Wacken eher in die Breite aufgestellt ist. Rammstein ist ein heißes Thema, spielen die nur Stadien. Wenn die auch Festivals spielen, dann buhlen RaR/RiP und HuSo um die, weil bei denen noch abgesagte Auftritte "nachgeholt" werden müssen. Wie siehts mit Volbeat aus? Oder mit den Böhsen Onkelz?

    Slayer sind 2014 sowohl am Ring, als auch in Wacken aufgetreten. Möglich ist es also.

  • BurnItDown BurnItDown 06.08.2018 23:26 Uhr

    schrieb:

    BurnItDown schrieb:
    Bei Slayer wäre ich mir nicht zu sicher, an sich sind die auch ein Kanidat für RaR2019, da LiveNation auch dieses Jahr ein paar ausländische Konzerte mit denen veranstalltet. Metallica ist zu groß, wenn man bedenkt, dass Wacken eher in die Breite aufgestellt ist. Rammstein ist ein heißes Thema, spielen die nur Stadien. Wenn die auch Festivals spielen, dann buhlen RaR/RiP und HuSo um die, weil bei denen noch abgesagte Auftritte "nachgeholt" werden müssen. Wie siehts mit Volbeat aus? Oder mit den Böhsen Onkelz?

    Slayer sind 2014 sowohl am Ring, als auch in Wacken aufgetreten. Möglich ist es also.


    Schuldige, das wusste ich nicht. Dachte man kann davon ausgehen, dass eine Band nur bei einem der drei Großen (Wacken, RaR/RiP, HuSo) auftritt.

    Machine Head werfe ich in die Runde.

  • Erthos Erthos 06.08.2018 23:27 Uhr
    Ich rechne mit der letzten Slayer show im Deutschland und mit volbeat.
    Manowar wäre natürlich mega. Einfach mal abwarten.


  • schuh91 schuh91 06.08.2018 23:29 Uhr
    Machine Head spielen ja eigentlich keine Festivals mehr.
    Ob das für immer gilt weiß ich nicht.

  • BurnItDown BurnItDown 06.08.2018 23:39 Uhr

    schuh91 schrieb:
    Machine Head spielen ja eigentlich keine Festivals mehr.
    Ob das für immer gilt weiß ich nicht.

    Ja, eigentlich wollten die erstmal nur noch vor "richtigen" Fans spielen, aber mit Geld, einer 2,5h-Show und eine Ankündigung als 30-Jahr-Special-Act lässst sich vllt was machen. Hoffe jedenfalls, dass die Konzerte dieses Jahr nicht wieder die einzigsten für die nächsten Jahre waren.

  • schuh91 schuh91 06.08.2018 23:50 Uhr

    BurnItDown schrieb:

    schuh91 schrieb:
    Machine Head spielen ja eigentlich keine Festivals mehr.
    Ob das für immer gilt weiß ich nicht.

    Ja, eigentlich wollten die erstmal nur noch vor "richtigen" Fans spielen, aber mit Geld, einer 2,5h-Show und eine Ankündigung als 30-Jahr-Special-Act lässst sich vllt was machen. Hoffe jedenfalls, dass die Konzerte dieses Jahr nicht wieder die einzigsten für die nächsten Jahre waren.

    Fände ich auf jedenfalls stark.

    Naja ich lass mich mal überraschen was kommt. Vielleicht wird es auch was ganz anders wie hier vermutet wird. Slipknot oder System of a Down ? (obwohl die eher nicht zum Wacken Publikum passen)

  • BurnItDown BurnItDown 07.08.2018 00:03 Uhr

    Vielleicht wird es auch was ganz anders wie hier vermutet wird. Slipknot oder System of a Down ? (obwohl die eher nicht zum Wacken Publikum passen)


    Mit denen würde ich bei RaR2019 nicht mal rechnen.

  • kato91 kato91 07.08.2018 00:45 Uhr
    Wartet mal ab. Mit PWD und Sabaton gibt's hier ja schon zwei Heads, die Wacken locker als Headliner anbieten würde. Ich hätte Judas Priest zb bei einem Festival in der Größe niemals eine solche Stellung zugetraut, so auch - subjektiv - Helloween.

  • 7Dup 7Dup 07.08.2018 00:58 Uhr
    Ich werfe mal Onkelz in den Raum

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 07.08.2018 08:45 Uhr Edited

    7Dup schrieb:
    Ich werfe mal Onkelz in den Raum

    Klar haben die Onkelz maßgeblich dazu beigetragen, dass das Wacken so groß wurde - die Verknüpfung ist auf jeden Fall gegeben.

    Dennoch glaube ich nicht, dass man so viel für eine Band ausgibt, die ohne Mühen selbst große Stadien und Rennstrecken füllen kann.

    Abgesehen davon wollte man an einem neuen Album arbeiten und zumindest bei Stephan steht in naher Zukunft noch eine neue Soloplatte an. Auch wenn es mit dem Jubiläum recht stimmig wäre, glaub ich eher an Der W.

  • Bob Kelso Bob Kelso 07.08.2018 10:45 Uhr
    Das die Onkelz alleine total abräumen ist auch schon wieder vorbei - die beiden Matapaloz Festivals liefen nur okay.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 07.08.2018 11:07 Uhr Edited
    Stimmt so semi.

    Der fehlende Run aufs Matapaloz liegt daran, dass der gemeine Onkelzfan Soloshows will und keine Metalbands im Vorprogramm. Beide Stadienshows in Frankfurt und Schalke waren binnen Minuten soldout.

  • juli666 juli666 07.08.2018 17:45 Uhr

    Stiflers_Mom schrieb:
    Stimmt so semi.

    Der fehlende Run aufs Matapaloz liegt daran, dass der gemeine Onkelzfan Soloshows will und keine Metalbands im Vorprogramm. Beide Stadienshows in Frankfurt und Schalke waren binnen Minuten soldout.

    Demnach würden die wacken nur bedingt ausverkaufen. (Wenn es nicht schon vorher so weit ist , da braucht es gar keinen hochkaräter grade). Denke spätestens morgen ja Feierabend. Nächste Woche dann noch ein paar Rückläufen und dann ist Ende

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 07.08.2018 17:51 Uhr Edited
    Das Einzige, was für die Onkelz sprechen könnte, ist der nostalgische Charakter in Kombi mit den Onkelz, die vielleicht tierisch Bock drauf haben.

    Ansonsten bin ich ganz bei Dir, auch wenn Wacken noch Mal mehr zieht, wie dieses unsägliche Matapaloz. Das würde schon genügend Onkelz Fans anlocken, die bei dem Kult Mal dabei sein möchten, schätze ich.

  • Stuffi_95 Stuffi_95 07.08.2018 19:00 Uhr
    So wie ich das sehe werden sich die Veranstalter Slayer nicht entgehen lassen. Rammstein war groß im gerede wegen dem neuen Album, dass ja noch dieses jahr kommen soll. Volbeat waren letztes jahr richtig gut meiner Meinung nach. Manowar auf der anderen seite fände ich zwar cool, halte ich aber für weniger wahrscheinlich als die zuvor genannten.

    Slipknot sehe ich leider eher bei RaR/RiP, als bei Wacken, auch wenn das natürlich auch mal was wäre.


  • Roggan29 Roggan29 09.08.2018 14:48 Uhr
    Noch 666 Tickets übrig.
    Denke dann haben wir spätestens morgen den Ausverkauf.

  • axelgreis axelgreis 09.08.2018 15:04 Uhr

    Roggan29 schrieb:
    Noch 666 Tickets übrig.
    Denke dann haben wir spätestens morgen den Ausverkauf.

    schon ausverkauft

  • erdeanmich erdeanmich 09.08.2018 15:40 Uhr
    Mies

  • Bob Kelso Bob Kelso 09.08.2018 18:25 Uhr
    Verdient!

    Marek kotzt bestimmt total, von seinem tollen Ärzte-Coup hört man ja nicht mehr viel.

  • JestersTear JestersTear 09.08.2018 18:50 Uhr

    schrieb:
    Verdient!

    Marek kotzt bestimmt total, von seinem tollen Ärzte-Coup hört man ja nicht mehr viel.


    Wenigstens bucht er Headliner

  • StonedHammer StonedHammer 09.08.2018 19:04 Uhr Edited ADMIN

    JestersTear schrieb:

    schrieb:
    Verdient!

    Marek kotzt bestimmt total, von seinem tollen Ärzte-Coup hört man ja nicht mehr viel.


    Wenigstens bucht er Headliner



    wacken hatte jahre am stück innerhalb von nem tag ausverkauft ,daher marek würde kotzen wenn solch rekorde die fkp festivals vorweg huso präsentieren sollte, weil da überschneiden sich die fangruppen, die man will und brauch und nicht auf einem reinen metal- oder elektrofestival

    wackenmacher können sich natürlich wieder freuen (und ja zu recht wegen den vielen investitionen z.b rund um die regenanlagen, auch wenn sie (ein glück) dieses jahr nicht getestet werden mussten), aber ob die karten wirklich ALLE bei glücklichen fans liegen oder gestalpelt beim schwarzmarkhändler liegen oder sogar in den eigenen ticketbörsen landen (ja es gibt leider auch "seriöse" ticketanbieter, die so tatsächlich verkaufen) ist ne andere kiste

    ps. bin aber gespannt drauf, wie es line up zum schluss aussieht : vermutlich ein best of aus den letzen jahren, ach ne das wäre ja wie jedes jahr

  • blubb0r blubb0r 09.08.2018 20:21 Uhr Edited
    Klar ist Wacken-Ausverkauf ein Schlag ins Gesicht für Marek und Co.
    Wacken zeigt doch "du kannst jedes Jahr dasselbe buchen, es juckt keinen, so lange das drumherum stimmt!"

    Das Drumherum stimmt beim Ring einfach nicht mehr, Marek muss Mondpreise für angesagte Bands bezahlen und bekommt das Gelände nicht voll. Es gibt immer noch keine Meldung a la "schon 3o.000 Tickets für den Ring und 20.000 Tickets für den Park verkauft!" - warum? Ich vermute, es wurde einfach noch nicht so viel verkauft.

    Die Leute sind genervt, Kommunikation passt nicht, Camping ist immer noch schwachsinnig geregelt etc.

    Wacken geht auf die Leute zu, versucht, auf Wünsche einzugehen - das honoriert der Fan.

  • Bob Kelso Bob Kelso 09.08.2018 20:28 Uhr
    Das Wacken buchen kann was es will ist Schwachsinn. Nur weil die Leute früh kaufen stimmt das nicht - die Leute kaufen früh, weil sie dem Veranstalter vertrauen. WEIL er kommuniziert. Weil er fühlbar das Feedback der Leute versucht umzusetzen - schreibst du ja auch.

    Wenn das Lineup egal wäre, wären aber nicht am Freitag Nacht bei Ghost oder Samstag Nacht bei In Extremo (beides jeweils bis 3 Uhr morgens) noch so viele Leute vor den Bühnen gewesen. Dieses Jahr gab es auch extrem viel Zeugs für Kenner (Zeal & Ardor, Manilla Road (na gut, die dann doch nicht...), Heilung, Ondt Blod und co.), es gibt neue Thementage (Wasted Wednesday, Night to Dismember) usw.
    Auf welchem Festival kann man die volle Helloween - Pumpkins United Show sehen? Eben. Wo gibt es Sachen wie TSO & Savatage? Eben. Sowas denkt man sich ja nicht aus als Veranstalter, weil den Fans offenbar die Bands egal sind.

    Wacken hat offenbar einen harten Kern von 50.000 bis 60.000 Leute - die haben auch letztes und vorletztes Jahr "blind" gekauft. Jetzt kamen durch das Jubiläum ein Haufen Leute dazu, die gesagt haben "das 30 jährige gebe ich mir mal wieder". Aus meinem (ja, nicht repräsentativen) Umfeld haben fast alle die früher oft da waren gesagt, dass die zum 30. wollen. Diese Leute addiert mit dem harten Kern reichen dann eben aus für den Sold Out.

    Aber: Wenn da am Ende nicht die Bands stehen, die da stehen sollen (laut Fan-Mehrheit), wird das für 2020 wieder ganz anders aussehen. Denn auch der harte Kern will am Ende einen Gegenwert zum Ticket sehen, sonst wird der kleiner und kleiner und kleiner. Das sind keine unkritischen Jünger einer Sekte.
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben