Festival Community

Mad Cool Festival 2019 (ES)

11.07.2019 - 13.07.2019, Madrid  Spanien Noch 80 Tage
Bon Iver, The Cure, The NationalUVM

300 Kommentare (Seite 12)


  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 Edited

    JackD schrieb:
    Joa für Prophets of Rage kann man ruhig 111 Tage warten. Da sind wohl ein paar Zusagen abgeraucht. Florence? Black Keys? Strokes?

    Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass man bis vor wenigen Tagen noch keinen weiteren "Headliner" hatte......Wobei eher am Bon Iver Tag noch einer fehlen würde.

    Insgesamt gefällt mir das Line up trotz des krassen Vorjahres sehr gut. Ich hätte so etwas in der Art gerne in Deutschland gehabt..... so eine Art Melt! Festival XL

  • Thoreal Thoreal
    Bedeutet and more... das da noch welche kommen?

  • mattkru mattkru Edited

    Hullabaloo92 schrieb:

    JackD schrieb:
    Joa für Prophets of Rage kann man ruhig 111 Tage warten. Da sind wohl ein paar Zusagen abgeraucht. Florence? Black Keys? Strokes?

    Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass man bis vor wenigen Tagen noch keinen weiteren "Headliner" hatte......Wobei eher am Bon Iver Tag noch einer fehlen würde.

    Insgesamt gefällt mir das Line up trotz des krassen Vorjahres sehr gut. Ich hätte so etwas in der Art gerne in Deutschland gehabt..... so eine Art Melt! Festival XL

    Ehrlich gesagt würde ich mir so das Lollapalooza wünschen.

    Was ist jetzt mit Missy Elliott? Für mich wäre das einer der interessantesten Acts der Saison.

  • gregor1 gregor1

    schrieb:

    Hullabaloo92 schrieb:

    JackD schrieb:
    Joa für Prophets of Rage kann man ruhig 111 Tage warten. Da sind wohl ein paar Zusagen abgeraucht. Florence? Black Keys? Strokes?

    Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass man bis vor wenigen Tagen noch keinen weiteren "Headliner" hatte......Wobei eher am Bon Iver Tag noch einer fehlen würde.

    Insgesamt gefällt mir das Line up trotz des krassen Vorjahres sehr gut. Ich hätte so etwas in der Art gerne in Deutschland gehabt..... so eine Art Melt! Festival XL

    Ehrlich gesagt würde ich mir so das Lollapalooza wünschen.


    Was ist jetzt mit Missy Elliott? Für mich wäre das einer der interessantesten Acts der Saison.

    Das Berlin Festival in Tempelhof ging doch so in die Richtung Melt XL.

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92

    schrieb:

    Hullabaloo92 schrieb:

    JackD schrieb:
    Joa für Prophets of Rage kann man ruhig 111 Tage warten. Da sind wohl ein paar Zusagen abgeraucht. Florence? Black Keys? Strokes?

    Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass man bis vor wenigen Tagen noch keinen weiteren "Headliner" hatte......Wobei eher am Bon Iver Tag noch einer fehlen würde.

    Insgesamt gefällt mir das Line up trotz des krassen Vorjahres sehr gut. Ich hätte so etwas in der Art gerne in Deutschland gehabt..... so eine Art Melt! Festival XL

    Ehrlich gesagt würde ich mir so das Lollapalooza wünschen.


    Was ist jetzt mit Missy Elliott? Für mich wäre das einer der interessantesten Acts der Saison.

    Ein spanisches Magazin hatte Missy kurzzeitig zwischen Prophets und Lauryn Hill aufgeführt aber mittlerweile wieder entfernt.

    Der Klassiker für 2019 wäre natürlich wenn sie kurzfristig abgesprungen wäre

    Es sollen noch "Überraschungen" folgen. Ob demnach noch weitere Acts folgen bleibt abzuwarten. Dem NOS Alive fehlt ja für den Freitag noch immer ein Headliner.



  • Thoreal Thoreal
    Die wissen wirklich wie man es sich mit den Besuchern verscherzt.

  • Paju Paju ONLINE
    Warum? Ganz davon abgesehen, dass mir persönlich das Line Up besser gefällt als letztes Jahr, hatten sie letztens Jahr auch vielleicht ein bisschen Glück so ein Mega Line Up hinzustellen.

  • blubb0r blubb0r
    dieses Jahr gibt es doch kein Festival, welches wirklich ein starkes Line Up hat.
    Kein Glastonbury, kein Werchter, ...

    Dass man das unmenschliche Niveau vom letzten Jahr nicht halten wird, war doch klar. Umso besser war es, wenn man letztes Jahr da war

  • MisterCrac MisterCrac

    blubb0r schrieb:
    dieses Jahr gibt es doch kein Festival, welches wirklich ein starkes Line Up hat.
    Kein Glastonbury, kein Werchter, ...


    Was fehlt Dir denn beim Werchter Lineup?

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92

    MisterCrac schrieb:

    blubb0r schrieb:
    dieses Jahr gibt es doch kein Festival, welches wirklich ein starkes Line Up hat.
    Kein Glastonbury, kein Werchter, ...


    Was fehlt Dir denn beim Werchter Lineup?

    Wahrscheinlich ein Mittelfeld

    Rock Werchter ist für mich persönlich noch knapp die Nr. 1 aber der verkürzte Donnerstag zieht das ganze erheblich runter.

    Man hört ja aus verschiedenen Richtungen, dass es in 2019 übermäßig viele Absagen gegeben haben soll. Bei den einen sind viele mittlere Bands durchgerutscht und andere wie das Mad Cool haben im Headliner Bereich keinen Ersatz mehr gefunden.

    Ich hätte hier anfänglich allerdings noch Florence + the Machine für den Freitag erwartet, aber offenbar war das auch nicht drin.

  • Schmiddie Schmiddie

    blubb0r schrieb:
    dieses Jahr gibt es doch kein Festival, welches wirklich ein starkes Line Up hat.
    Kein Glastonbury, kein Werchter, ...

    Dass man das unmenschliche Niveau vom letzten Jahr nicht halten wird, war doch klar. Umso besser war es, wenn man letztes Jahr da war

    Nur weil das letztes Jahr den Geschmack einiger hier sehr präzise getroffen hat... das Lineup war auch dort nicht wirklich stark...

  • blubb0r blubb0r
    Beim Mad Cool?

    Da gab es 4,5 vollwertige Headliner mit Pearl Jam, Arctic Monkeys, Depeche Mode, Queens of the Stone Age + Jack White/Nine inch nails, die ich jeweils halb zählen würde. Alles Bands, die bei uns 5-stellige Hallen füllen (die letzten 2 wie gesagt nur halb)

    So eine Spitze sehe ich dieses Jahr nirgends. Nicht annähernd.

    Beim Mittelfeld ist es vergleichbar. Das werchter hatte 2 sehr starke Jahre, dieses Jahr ist es da auch eher Mau.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom Edited
    Füllen die Arctic Monkeys und die Queens 5stellige Hallen?
    Da wäre ich mir aus dem Bauch heraus nicht sicher. Zumindest tun sie das nicht in einem Ausmaß wie Pearl Jam und DM, da sehe ich also schon eine klare Abstufung.

    Ich tu es nicht gerne, aber muss Schmiddie da Recht geben.
    Der Hype hier im Forum war schon groß, was ich von anderen Besuchern im Freundeskreis so nicht wahrgenommen habe. Ganz zu Schweigen von der grundsätzlich subjektiven Wahrnehmung eines Lineups.

  • blubb0r blubb0r Edited
    Die KöPi Arena war es bei den Queens. Monkeys stimmt, da isses "nur" die Philipshalle.

    Dafür dann mit Snow Patrol wieder eine Band für die Region 5-stellige Kapazität, die nicht Headliner ist - allerdings alles kein Vergleich zu Depeche Mode und Pearl Jam, das stimmt schon.

    Ich fand das Mittelfeld halt auch stark, mit Justice, Franz Ferdinand, Massive Attack, James Bay, Tame Impala - alles namhafte Bands, die hier in Deutschland vor 4,000-5,000 Leuten spielen. Auch wenn mich davon nicht alle Bands interessieren.

    Der Hype war nicht nur hier groß, auch bei z.B. eFestivals war er gigantisch, da wurde relativ oft vom "best line up I've ever seen" gesprochen.
    Ich wüsste spontan auch kein Festival, welches eine derart breite Spitze hatte. Das Werchter 2017 war ähnlich, aber mMn nicht so extrem stark, allerdings auch 4 Tage.

  • Bury420 Bury420
    AM füllen aber auch nur in Deutschland keine 5-stelligen Hallen. Aber dass Deutschland nicht so den Zugang zu englischen Bands hat (klar gibt es Ausnahmen), ist ja nichts Neues. AM waren jedenfalls auf ner riesigen Euphorie-Welle unterwegs auf dieser Tour (weltweit).

  • snookdog snookdog
    Kein Wunder nach dem neuen Album. Oh wait.


  • Paju Paju ONLINE
    4,5 vollwertige Headliner sind jetzt auch nicht viel, kommt halt immer auch auf den Geschmack an. Wenn man die Zuschauerzahlen mit einbezieht, hätte alleine das Pinkpop schon locker sechs (Fleetwood Mac, The Cure, Mumford &Sons, Jamiroquai, Lenny Kravitz, Bastille, Krezip usw...)

    Aber von Hype kann man da dieses Jahr auch nicht sprechen.

  • Bury420 Bury420

    snookdog schrieb:
    Kein Wunder nach dem neuen Album. Oh wait.

    Haha, ja schock des Jahres. Wobei die Gigs ja trotzdem gut waren.

    Mir ging es aber auch so: kein internationales Lineup hat mir zugesagt und so verschlägt es mich seit 7 Jahren wieder mal nach Detschland aufs Hurricane (Black Honey, Johnny Marr, Tame Impala, Interpol, The Streets ...). Einzige andere Option war das Rock en Seine, was ja immer noch möglich wäre im August. Klammere mal das Positivus aus ... da gehe ich nur hin weil ich Lust auf ne Baltikum Tour mit Festivalabstecher habe. .

  • Yertle-the-Turtle Yertle-the-Turtle
    Viel interessanter als die potentiellen Zuschauerzahlen der Bands ist doch die Tatsache gewesen, dass es ein sehr ausgewogener Mix unterschiedlicher Musikrichtungen war und viele Festivalperlen an einem Ort aufgetreten sind.

    Bands wie Eels, Jack Johnson, Nine Inch Nails, Massive Attack, Jack White, MGMT oder Portugal. The Man spielen hier viel zu selten auf Festivals.

    Poppige Senkrechtstarter wie Dua Lipa und Post Malone (übrigens ausverkaufte Olympiahalle in München für 50-90€ Ticketpreis) haben bei Spotify Plays im dreistelligen Mio. Bereich.

    Vom besten Line Up zu sprechen ist immer subjektiv (mein Fave bleibt Southside und Frequency 2005). Aber Mad Cool 2018 hatte sicherlich eines der abwechslungsreichsten und interessantesten Line Ups der Major Festivals im Bereich Rock / Indie / Alternative / Electro / Pop in den letzten Jahren.

  • Bury420 Bury420
    Für mich hat alles gepasst und ich hatte noch nie vorher so viel Spaß auf einem Festival (auf die gesamte Dauer gesehen). Dieses Jahr passt es halt nicht für mich. Vielleicht nächstes wieder ...

  • Paju Paju Edited ONLINE
    Keine Frage, Top Line Up letztes Jahr.
    Ich war selber nicht da und kann von daher eigentlich auch nichts zur Diskussion beitragen.

    Mir ging es da von Anfang an um den Satz: Die wissen, wie man ihr Publikum vergrault
    Diesen Satz kenne ich eigentlich nur von "aber es heißt doch blablabla-Typen".

    Zumal dieses Jahr noch ordentlich Konkurrenz in Spanien dazu gekommen ist. Organisatorische Probleme, muss man nach dem ersten Jahr auch erstmal ausbügeln.

    Wundert mich bis heute, wie man so ein Line Up Mal eben aus dem Boden stampft, zu einem sehr fairen Preis... die Quittung kommt dann wohl in den nächsten Jahren.

  • ironman ironman Edited

    Paju schrieb:
    Mir ging es da von Anfang an um den Satz: Die wissen, wie man ihr Publikum vergrault
    Diesen Satz kenne ich eigentlich nur von "aber es heißt doch blablabla-Typen".

    War der Satz als direkte Antwort auf den Post mit der Ankündigung von der "Welcome Party" nicht vielleicht eher darauf bezogen dass man dafür nochmal ein extra Ticket kaufen muss

  • runnerdo runnerdo Edited

    Paju schrieb:
    Keine Frage, Top Line Up letztes Jahr.
    Ich war selber nicht da und kann von daher eigentlich auch nichts zur Diskussion beitragen.

    Mir ging es da von Anfang an um den Satz: Die wissen, wie man ihr Publikum vergrault
    Diesen Satz kenne ich eigentlich nur von "aber es heißt doch blablabla-Typen".


    Zumal dieses Jahr noch ordentlich Konkurrenz in Spanien dazu gekommen ist. Organisatorische Probleme, muss man nach dem ersten Jahr auch erstmal ausbügeln.
    Wundert mich bis heute, wie man so ein Line Up Mal eben aus dem Boden stampft, zu einem sehr fairen Preis... die Quittung kommt dann wohl in den nächsten Jahren.



    Vielleicht kennt er nur die alten Sachen von BMTH und wollte damit sagen "es heißt doch Mad Cool und nicht Metal Cool"

  • Paju Paju ONLINE

    ironman schrieb:

    Paju schrieb:
    Mir ging es da von Anfang an um den Satz: Die wissen, wie man ihr Publikum vergrault
    Diesen Satz kenne ich eigentlich nur von "aber es heißt doch blablabla-Typen".

    War der Satz als direkte Antwort auf den Post mit der Ankündigung von der "Welcome Party" nicht vielleicht eher darauf bezogen dass man dafür nochmal ein extra Ticket kaufen muss

    Stimmt, den Zusammenhang habe ich nicht rauslesen können.

    Aber man muss doch auch für die WUP am Ring mittlerweile bezahlen ( was für Geldgeier, früher war das nicht so.... wenn die sich mal nicht das Publikum vergraulen)...wie gesagt, no Offence.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben