Festival Community

Rockavaria Festival 2019

Datum: T.B.A.München  Deutschland Noch 74 Tage
Top-Acts: T.B.A.

78 Kommentare (Seite 3)


  • -XX- -XX- 25.10.2018 06:33 Uhr

    Mick0474 schrieb:
    Das sind übrigens die offiziellen Termine, bei denen auf dem Königsplatz nächstes Jahr Konzerte stattfinden dürfen:

    24.5.-26.5.2019 31.5.-2.6.2019 7.6.-9.6.2019
    14.6.-16.6.2019 21.6.-23.6.2019 28.6.-30.6.2019
    9.8.-11.8.2019 16.8.-18.8.2019 23.8.-25.8.2019
    30.8.-1.9.2019 13.9.-15.9.2019

    Auf- und Abbauarbeiten inklusive....Seiler und Speer treten am 1.6 auf.

    Ich tippe mal auf die letzten beiden Wochenenden im Juni. Kann mir ein Konzept wie I-Days in Mailand oder Firenze Rocks gut vorstellen. Aber eher ein oder max. zwei Tage.

    10 Bands pro Tag werden es wohl auch nicht. Tippe mal auf 5 pro Tag.

  • Mick0474 Mick0474 25.10.2018 15:45 Uhr
    Wenn die DEAG Bon Jovi hat, könnten sie sogar ins Olystadion ausweichen. Als "Rockavaria presents". Mit so einem Zusatz kannst du die Marke an sich zumindest in Erinnerung halten. Ich glaube schon, dass sie das in irgendeiner Form immer veranstalten werden, wenn es finanziell und von den Bands her Sinn für sie macht.

  • deLuchs deLuchs 25.10.2018 15:55 Uhr Edited
    ...ich denke sie sollten (und werden) diesen Namen ablegen. Er ist nicht gerade "positiv" besetzt (große Töne, jedes Jahr weniger dahinter) und hat für die Einzelkonzerte oder miniaturTagesFestivals am Königsplatz keinerlei Relevanz. Vielleicht versucht sich in ein paar Jahren nochmals ein anderer Veranstalter (gibts aber wohl kaum welche, die in diesen Größenordnungen agieren) an einem neuen Festival-Konzept, möglicherweise mit Camping in Riem?! #whoknows #freeandeasyforever

  • concertfreak concertfreak 25.10.2018 16:02 Uhr
    Die Bon Jovi Tour wird von Live Nation GSA veranstaltet. Die geben sicher nichts ab.

  • Wunderlich Wunderlich 29.10.2018 14:18 Uhr
    Laut ihrer Homepage spielt Kiss am Königsplatz. Vermutlich auf dem Rockavria?


  • 29.10.2018 14:27 Uhr
    Rockavaria findet nicht mehr statt. Wird ein Einzelgig werden.

  • deLuchs deLuchs 29.10.2018 14:27 Uhr Edited
    Als Tag wird dort der Freitag, 31.05. genannt. Also ziemlich sicher ein Einzelkonzert.
    KOANA war wieder einmal schneller...

  • -XX- -XX- 29.10.2018 18:50 Uhr Edited
    Naja nur weil jemand schreibt, es findet nicht statt, schließt das ein Rockavaria 2019 nicht aus! Das Festival wird hier "tot" geredet, sehr amüsant.

  • triumphforc3 triumphforc3 29.10.2018 20:11 Uhr

    schrieb:
    Naja nur weil jemand schreibt, es findet nicht statt, schließt das ein Rockavaria 2019 nicht aus! Das Festival wird hier "tot" geredet, sehr amüsant.


    Geht mehr darum wer es schreibt..

  • snookdog snookdog 29.10.2018 23:46 Uhr

    schrieb:
    Naja nur weil jemand schreibt, es findet nicht statt, schließt das ein Rockavaria 2019 nicht aus! Das Festival wird hier "tot" geredet, sehr amüsant.


    Finde es amüsanter, dass hier immer wieder spekuliert wird, als wäre es noch nicht tot.

  • MisterCrac MisterCrac 30.10.2018 17:08 Uhr

    snookdog schrieb:

    schrieb:
    Naja nur weil jemand schreibt, es findet nicht statt, schließt das ein Rockavaria 2019 nicht aus! Das Festival wird hier "tot" geredet, sehr amüsant.


    Finde es amüsanter, dass hier immer wieder spekuliert wird, als wäre es noch nicht tot.

    Solange Rockavaria 2018 keinen Verlust erwirtschaftet hat, spricht doch nichts gegen ein Rockavaria 2019.

    Hat es das?

  • JestersTear JestersTear 30.10.2018 20:31 Uhr

    MisterCrac schrieb:

    snookdog schrieb:

    schrieb:
    Naja nur weil jemand schreibt, es findet nicht statt, schließt das ein Rockavaria 2019 nicht aus! Das Festival wird hier "tot" geredet, sehr amüsant.


    Finde es amüsanter, dass hier immer wieder spekuliert wird, als wäre es noch nicht tot.

    Solange Rockavaria 2018 keinen Verlust erwirtschaftet hat, spricht doch nichts gegen ein Rockavaria 2019.

    Hat es das?

    Die Frage ist aber auch ob es Gewinn erwirtschaftet hat. Hat es das? Denke die Fakten sprechen grad einfach dagegen.

  • ludilike ludilike 30.10.2018 23:11 Uhr
    Himmel, das Festival ist für 2019 eingestampft. 2020 gucken wir weiter. Jetzt hört auf zu spekulieren, Fluesterer hat Recht!

    Außerdem sind in München dieses Jahr immerhin genug krasse Einzelshows! Denn da kommt noch so eeeeiniges!

  • Mick0474 Mick0474 30.10.2018 23:14 Uhr
    Bei den Preisen dieses Jahr glaube ich nicht, dass hier Verlust gemacht wurde. Der Samstag war voll und am Sonntag hat man sich zumindest die Gage der Hosen gespart. Wenn es kein 2019 geben sollte, liegt das wohl eher daran, dass man einfach keine Bands bekommt. Man ist halt kein MLK und hat nicht dieses jahrelange Netzwerk. Es sei denn, man hat tatsächlich Rammstein und muss warten bis diese rausgehen. Das ist aber auch die allerletzte Option, nachdem es Kiss und Bon Jovi nicht sind.

    In Anbetracht dessen, dass man bisher immer im Oktober mit ersten Infos kam, sieht es allerdings schlecht aus.

  • ludilike ludilike 30.10.2018 23:22 Uhr

    Mick0474 schrieb:
    Bei den Preisen dieses Jahr glaube ich nicht, dass hier Verlust gemacht wurde. Der Samstag war voll und am Sonntag hat man sich zumindest die Gage der Hosen gespart. Wenn es kein 2019 geben sollte, liegt das wohl eher daran, dass man einfach keine Bands bekommt. Man ist halt kein MLK und hat nicht dieses jahrelange Netzwerk. Es sei denn, man hat tatsächlich Rammstein und muss warten bis diese rausgehen. Das ist aber auch die allerletzte Option, nachdem es Kiss und Bon Jovi nicht sind.

    In Anbetracht dessen, dass man bisher immer im Oktober mit ersten Infos kam, sieht es allerdings schlecht aus.

    Der Fehler liegt nicht an den Bands. Der Königsplatz war an den gewollten Tagen nicht verfügbar und eine (wieder neue) Ersatzlocation keine Option...

  • Wutang1991 Wutang1991 09.11.2018 10:00 Uhr

  • deLuchs deLuchs 09.11.2018 10:03 Uhr
    Ha! Als hätten sie genug gscheide Bands für zwei Bühnen auftreiben können.


  • Maui1305 Maui1305 09.11.2018 10:37 Uhr
    2. Platz! Internationale Ausreden bei Missmanagement! ....
    1. Platz: Da wir immer bemüht sind, ein hochwertiges Programm für unsere hochverehrten Zuschauer zu generieren; uns das Wohl des Zuschauers an erster Stelle liegt, haben wir beschlossen- nachdem der ÖPNV die Einzelkarte um 10 Cent erhöhte, unserer Zuschauer zu schützen. 2019 findet das Rockavaria nicht statt.

    Für 2020 sehen wir leide in den Monaten Mai bis Juni eine heftige Gewitterfront anziehen. Näheres in Kürze. Ihre Unterhaltungsbude!

  • kato91 kato91 09.11.2018 13:58 Uhr
    Habe das Bild im Forum erst für einen Fake gehalten. Tatsache, die kommunizieren mit so einer dummen Ausrede eine Absage.

  • snookdog snookdog 09.11.2018 14:01 Uhr
    Gott sei Dank ist der Praktikant mit dem Fahrrad an der Baustelle vorbei gefahren und hatte eine Idee. Sonst hätte das mit der Absage noch gedauert.

  • mattkru mattkru 09.11.2018 14:15 Uhr Edited
    _Leider liegt auf der geplanten Stelle der Hauptbühne ein Hundehaufen. Wir müssen dementsprechend das Festival leider absagen_

  • ludilike ludilike 09.11.2018 14:25 Uhr
    Das ist zwar unbeschreiblich dumm formuliert, aber tatsächlich keine Ausrede. Der Königsplatz als Venue war nicht verfügbar und man wollte nicht wieder ausweichen. Ehrlich gesagt hätte man es einfach SO schreiben sollen und nicht gleich dermaßen detailliert mit dem behinderten Grund.

  • Mick0474 Mick0474 10.12.2018 15:20 Uhr Edited
    Hört sich jetzt nicht so an, als ob man noch groß in Zukunft auf Festivals setzen würde. Oder einen ganz neuen Versuch unternimmt.

    DEAG fährt ihr bestes Ergebnis ein - mit einem perfekten Angebotsmix
    www.welt.de

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666 10.12.2018 15:53 Uhr
    "Unser Geschäft ist krisenfest. Gerade wenn die Leute den Gürtel enger schnallen müssen, sparen sie eher an großen Ausgaben wie Urlaub oder einem neuen Auto, aber leisten sich umso mehr das kleine Glück, einen Abend mit ihrem Lieblingsstar zu verbringen?, sagt Schwenkow."

    aber nicht bei den preisen, die da teilweise für konzerte aufgerufen werden

  • hermes81 hermes81 10.12.2018 19:19 Uhr
    So Unrecht hat er leider nicht. Ich dachte dass der Peak bei den Preisen eigentlich erreicht wäre - Pustekuchen.

    Wenn ich mir die Preise so anschaue, dann ist da wohl noch Luft nach oben. Die Leute beschweren sich zwar, rennen dennoch wie die Wilden hin.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben