Festival Community

Rock am Ring 2019

07.06.2019 - 09.06.2019, Nürburg  Deutschland Noch 75 Tage
Die Ärzte, Slipknot, TOOLUVM

1.290 Kommentare (Seite 49)


  • ro55en ro55en 09.01.2019 17:13 Uhr
    welche brief...?!

  • deLuchs deLuchs 09.01.2019 17:23 Uhr
    Lätta

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 09.01.2019 22:33 Uhr

    runnerdo schrieb:

    counterdog schrieb:
    Stimmt seit dem 23. Oktober gab es keine Meldung mehr.

    Ist doch schon mal positiv. Bedeutet wahrscheinlich, dass der VVk ist schon gut abgeflacht ist. Zumindest ist es das nahe liegendste. Würde mich aber auch nicht wundern, wenn die PR Abteilung einfach vergessen würde die Wasserstandsmeldung reinzugeben.


    runnerdo schrieb:
    Sowohl fürs Booking,der nächsten Jahre (vorrausgesetzt man zieht die richtigen Schlüsse) als auch fürs befinden vor Ort, wäre es super wenn der Vorverkauf nicht so mega läuft.



    Mehr 0815 Metal und weniger gewagtes a la Tool?

    Ich mein das Line Up diese Jahr ist schon anders.

    Nee, ich habe halt die Befürchtung, das man schlussfolgert sowas wie Tool funktionert nicht.

    Andererseits probiert man es mit deutlich mehr Rock und Metal. Was ich wiederrum für den falschen weg halte. Man wird sehen ob dieses Jahr da eine Ausnahme ist oder eine neue Ausrichtung.

    Zum Brief: Ich glaube bei Camping und Gelände scheut man einfach die immensen Kosten, bei einer Neuordnung und glaubt nicht an viel postiven Effekt, Der würde ja vermutlich auch erst verzögert einsetzen.

    Wenn man öffentlich auf den Brief eingeht, verhilft man ihm zu noch mehr Promotion. Man müsste Fehler eingestehen oder alles abstreiten. Aus LN Sicht sicherlich beides scheiße. Gerade wenn man die Änderungen aufgrund des finanziellen Risikos nicht eingehen will. Dann ignoriert man das öffentlich einfach.

    Nochmal hierzu: ich denke Tool werden in der Art und Weise funktionieren, wie sie überhaupt in der Lage sind zu funktionieren.

    Natürlich werden sie nie im Leben eine Crowd ziehen wie Foo Fighters, Chili Peppers oder Rammstein.......diese Rolle nehmen in diesem Jahr Die Ärzte ein, die als Konsensband des Line ups für einen Großteil der Ticketverkäufe verantwortlich sein werden.
    Von diesen Besuchern wären sicher sehr viele ohnehin zu Rock am Ring/Rock im Park gefahren, unabhängig welcher große Headliner gespielt hätte.

    Tool könnten hier nochmal ein paar tausend Leute zum Kauf animieren, die eben nur wegen dieser Band bzw sonst nie zum Ring gefahren wären.

    Unter anderen Umständen hätte ich mir für Tool, Smashing Pumpkins und ein paar andere Acts sogar ein Ticket zugelegt, aber aus zeitlichen und finanziellen Gründen bekomme ich das zusätzlich leider nicht noch unter.

    Für viele potentielle Besucher wird aber nicht das Line up gegen einen Ticketkauf sprechen, sondern wie hier schon zuvor genannt der mittlerweile sehr hohe Ticketpreis, der Ring als unattraktive Location oder schlechte Erfahrungen aus den Vorjahren etc

  • counterdog counterdog 09.01.2019 23:06 Uhr Edited

    Stiflers_Mom schrieb:



    Von einem Nachhaken zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich persönlich ab. Vielleicht hat MLK ja ein Ass im Ärmel, mit dem sie uns alle in den kommenden Wochen überraschen und vielleicht läuft dieses Jahr im Hinblick aufs Festival alles etwas ruhiger und geordneter ab, was die Informations- und Änderungspolitik betrifft. Sollte das nicht der Fall sein, bin ich gerne bereit, den Finger nochmal in die Wunde zu legen. Mit Salz.

    Vielleicht als generelle Info:
    Was wir definitiv wissen ist, dass man sich bei MLK mehr als nur ordentlich über den Brief, dessen Resonanz und den Zeitpunkt des Releases geärgert hat. Also als Mückenschiss hat man das keinesfalls abgetan.


    Falls du es beantworten darfst, woher weißt du das? Quellen durch MLK oder Magazine oder oder oder?

  • blubb0r blubb0r 09.01.2019 23:38 Uhr
    Wie viele Bands waren denn Anfang Januar im letzten Jahr bestätigt? Auch so um die 50?

    Billig war das Line Up sicherlich nicht. DÄ exklusiv auf dem Festival, welches sie eigentlich nicht mögen - das war wahrscheinlich teuer.
    Dazu Tool, Slipknot und Marteria/Casper und die Slayer-Abschiedstour (lustig btw, dass da nicht steht "letzte Shows in Deutschland"), generell viel internationales Material in den oberen Reihen.

    Mal schauen, wie es weiter geht.


  • Stuffi_95 Stuffi_95 09.01.2019 23:47 Uhr
    Ja gut die letzte Deutsche Festivalshow hat sich ja Wacken gesichert. Hätte mich auch gewundert, wenn nicht.

    Hoffe aber auch auf noch mehr Indie/ Hip Hop, da selbst mir als Rock/Metal-Liebhaber etwas die Vielfalt der letzten Jahre fehlt bis jetzt.

  • MMP MMP 10.01.2019 08:27 Uhr
    Zumindest scheint sich beim MLK/LN was zu tun und man postet wieder mehr und scheint mehr den Kontakt zu suchen. Auch die vielen kleinen Montags-Wellen waren nett.

    Ob sich wiklich vor Ort noch was ändern, sieht man dann. Das Festival hat ja seit der Rückkehr zum Nürburgring einen deutlich schwereren Stand.

  • JestersTear JestersTear 10.01.2019 09:19 Uhr
    Warum sagt eigentlich immer jeder, dass die Ärzte Rock am Ring nicht mögen? Wo ist die Quelle dazu? Finde in Interviews eigentlich immer nur die Aussagen, dass 97 die Kiss Tour und der RaR Auftritt den Ärzten gezeigt haben, dass sie auch vor großem Publikum funktionieren und der 2007er Auftritt damals von ihnen als bestes Konzert ihrer Karriere betrachtet wurde.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 10.01.2019 09:59 Uhr Edited
    Das haben sie auf zahlreichen Konzerten mit kleinen Spitzen untermauert, gerade ja auch kürzlich bei dem Gastauftritt bei den Beatsteaks. Gerade FU hat ja auch gerne mal Kritik an Lieberberg geübt, daher ist das auch so weit verbreitet.

    Warum sie es jetzt trotzdem bespielen ist recht einfach: eine bessere und weiter verbreitetere Promo für das Comeback kriegst du nicht. Gut bezahlt haben wird Lieberberg sicher auch und ich kann mir lebhaft vorstellen, wie sie den Preis hochgetrieben haben und dabei laut lachten.

  • runnerdo runnerdo 10.01.2019 10:21 Uhr
    Sie haben mein Mitgefühl. "Müssen" die armen doch für eine vermutlich gigantische Gage, vor tausenden Fans spielen, die sie abfeiern und unbedingt sehen wollen.

    #saddeststoryever

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 10.01.2019 10:25 Uhr
    Das steht natürlich außer Frage.

  • MMP MMP 10.01.2019 10:28 Uhr
    FKP hat 2012 beim Hu/So doch auch schon nach eigenen Aussagen eine gigantische Gage für DÄ gezahlt. Die wissen auch, was sie wert sind.
    SInd halt auch live nicht so totgenudelt wie die Hosen.

  • JestersTear JestersTear 10.01.2019 11:17 Uhr
    Jo hab auch das Gefühl, dass die den Lieberberg nicht sonderlich sympathisch finden, aber hatte auch immer das Gefühl, dass sie Festival und Veranstalter trennen können. RaR wird jetzt sicherlich nicht weniger bezahlen als Nova oder als HuSo zahlen müssten.

    Ist ja eh nochmal sympathischer, hier sind ja auch viele Leute die Marek eher unsympathisch finden (hust wir sind der Ring hust) und trotzdem jährlich hin pilgern. Im Endeffekt ist es mir auch egal wie die Ärzte das Festival finden, solang ich sie dieses Jahr da sehe und die abliefern.

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 10.01.2019 12:48 Uhr
    Vergiss nicht, dass Rock am Ring die Ankündigung des Comebacks und die Festivalexklusivität mitgekauft haben und das zu einem sehr frühen Zeitpunkt (noch während des Festivals). Das hat mit Sicherheit nochmal extra gekostet. Darauf wollte ich vorhin eigentlich raus.

  • FBG FBG 10.01.2019 12:59 Uhr

    Stiflers_Mom schrieb:

    Vielleicht als generelle Info:
    Was wir definitiv wissen ist, dass man sich bei MLK mehr als nur ordentlich über den Brief, dessen Resonanz und den Zeitpunkt des Releases geärgert hat. Also als Mückenschiss hat man das keinesfalls abgetan.


    sondern vielmehr ein vogelschiss in der taus... ähm. 33-jährigen Geschichte des ringrockenden Reiches!

  • BurnItDown BurnItDown 10.01.2019 14:07 Uhr
    Ich bin enttäscht, dass MLK den Brief nicht als Chance wahrgenommen hat. Die Forderung nach mehr bzw. besserer Kommunikation ist ja nicht utopisch, dass man meinen könnte, dass bei einem Austausch nichts produktives bei rauskämme. Man hätte ein Interview geben können und sich offen und lernfähig zeigen und somit bei den Fans ein bessers Image schaffen können. Aber nein man verschließt sich und will sein eigenes Süppchen kochen. Dies zeigt noch mehr, wie sich MLK von den Fans entfernt hat. Andere Festivals schaffen das auch mit der Kommunikation und der Fannähe.

  • MMP MMP 10.01.2019 14:42 Uhr Edited
    2002 kam es nach einem schwach besuchten RaR und viel Kritik zu einem offenen Brief an Marek Lieberberg und dann zu einem direkten Treffen, wo MLK die Ringrocker nach Offenbach eingeladen hat.
    Da hat sich in der Tat viel getan (andere Line-Up Ausrichtung, Camping wurde ins Festivalticket integriert, bessere Infrastruktur usw.).
    2003 hatte man sich wirklich Mühe gegeben. Das hat man auch gemerkt.
    So ein Forum wie damals in Offenbach, wo man konstruktiv ins Gespräch kommt, würde ich heute begrüßen.

    Quelle: www.ringrocker.com


  • HybridSun95 HybridSun95 10.01.2019 15:14 Uhr

    JestersTear schrieb:
    Jo hab auch das Gefühl, dass die den Lieberberg nicht sonderlich sympathisch finden, aber hatte auch immer das Gefühl, dass sie Festival und Veranstalter trennen können. RaR wird jetzt sicherlich nicht weniger bezahlen als Nova oder als HuSo zahlen müssten.

    Ist ja eh nochmal sympathischer, hier sind ja auch viele Leute die Marek eher unsympathisch finden (hust wir sind der Ring hust) und trotzdem jährlich hin pilgern. Im Endeffekt ist es mir auch egal wie die Ärzte das Festival finden, solang ich sie dieses Jahr da sehe und die abliefern.

    This.

  • Baggy89 Baggy89 11.01.2019 10:13 Uhr
    Hallo zusammen,

    da meine Stammgruppe dieses Jahr nicht fährt, suche ich für RAR 2019 noch eine Gruppe oder eine Person, der ich mich anschließen kann.

    Ich bin 29 Jahre und komme aus dem Raum Köln. Würde mich als Festival-erfahren bezeichnen, da ich seit RAR 2011 jedes Jahr auf einem oder mehreren Festivals am Start war. Generell interessiere ich mich eher für die Rock-Acts bei RAR, bin aber anderen Sachen auch nicht abgeneigt. Ich bin aber kein Typ, der sich pünktlich um 13Uhr Richtung Festivalgelände aufmachen muss. Also gemütlich noch bis Nachmittags auf dem Campingplatz
    chillen und Trinkspiele machen ist eher mein Ding.

    Ansonsten bin ich für jeden Spaß zu haben, Megaphon und Boratbadeanzug sind fest eingeplant.

    Ob General oder Greencamping ist mir egal.

    Antwort bitte per PN.

    Gruß
    Carsten

  • MMP MMP 11.01.2019 10:33 Uhr
    Mit dem Megaphon und Boratbadeanzug hast Du dich gerade bei mir disqualifiziert.
    Dennoch viel Glück bei der Suche und viel Spaß

  • TheBlind TheBlind 11.01.2019 11:20 Uhr
    Borat ist echt oldschool...

  • mattkru mattkru 11.01.2019 11:55 Uhr

    schrieb:
    Borat ist echt oldschool...

    Als ich jung war, hieß Borat noch Ali G.!

  • Aenschela Aenschela 13.01.2019 17:42 Uhr
    Was denkt ihr wann die neue ? kommt?

  • Cody Cody 14.01.2019 11:37 Uhr
    Bei Interesse. Habe ein Festivalticket (ohne Camping) für 160 Euro inklusive Versand abzugeben

  • Gurkeey Gurkeey 15.01.2019 21:23 Uhr
    Interessant. Atreyu haben gerade erst bei Instagram gepostet dass die am Ring/Park spielen. Die sind doch schon seit der letzten Welle bestätigt. Kommt etwa jetzt wieder eine Welle in der die eigentlich hätten bestätigt werden sollen?

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben