Festival Community

Rock am Ring: Quo vadis?

01.06.2018 - 03.06.2018, Nürburg  Deutschland
Foo Fighters, Muse, Thirty Seconds To MarsUVM

588 Kommentare (Seite 5)


  • Koana Koana 17.05.2018 09:02 Uhr
    Supertolle Sache! Der offene Brief gehört als Beitrag auf die RaR-Facebookseite und auch unter den Vorberichten der großen Zeitungen, welche bei facebook oft angeteast werden. Da kann ein richtiges Ding von werden. Kann mir vorstellen, dass einige Medien den offenen Brief aufgreifen. z.B.
    "Rock am Ring ist in diesem Jahr nicht ausverkauft. Woran das liegt, legt ein offener Brief der Ringrocker-Community an den Veranstalter dar."

    Danke für Eure Mühe! MLK/LN sollte für solche Fans dankbar sein, die sich so um ihr Festival und die Zukunft des Festivals Gedanken machen und sich nicht angepisst fühlen. Bin gespannt, wie die Reaktion aussehen wird.


  • AcidX AcidX 17.05.2018 09:07 Uhr
    Gute Idee und Danke für den Einsatz, aber ich bin etwas pessimistisch ob der möglichen Wirkung. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Ich denke, man sollte den Brief auch an die örtlichen Lokalzeitung, sprich Rheinzeitung lancieren. Vielleicht lassen die sich zu einer Berichterstattung hinreißen, wobei ich denke, dass gerade dort auch MLK einen gewissen Eifluss hat.

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 17.05.2018 09:44 Uhr

    Roggan29 schrieb:
    Gibts schon einen Hashtag unter dem wir das zum Trenden bringen wollen?

    #makerockamringgreatagain

    #wirsindderring

  • BNPRT BNPRT 17.05.2018 09:52 Uhr

    Hullabaloo92 schrieb:

    Roggan29 schrieb:
    Gibts schon einen Hashtag unter dem wir das zum Trenden bringen wollen?

    #makerockamringgreatagain

    #wirsindderring

    Letzteres ist eingängiger.

  • Koana Koana 17.05.2018 10:03 Uhr Edited

    AcidX schrieb:
    Gute Idee und Danke für den Einsatz, aber ich bin etwas pessimistisch ob der möglichen Wirkung. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Ich denke, man sollte den Brief auch an die örtlichen Lokalzeitung, sprich Rheinzeitung lancieren. Vielleicht lassen die sich zu einer Berichterstattung hinreißen, wobei ich denke, dass gerade dort auch MLK einen gewissen Eifluss hat.

    Es gibt ja nichts zu verlieren, im Gegenteil: die Fans können nur gewinnen!

    Hinsichtlich der Rhein-Zeitung bin ich kritisch. Die RZ hat beim Abbruch 2016 auch gerne alles negative und z.T. auch Falschmeldungen ungefiltert verbreitet. Das hatte schon "bild-Niveau". Ob MLK/LN und die RZ sich noch "mögen"; weiß ich nicht.

    Von daher sollte auch der offene Brief so oder so auch dort landen.


  • JestersTear JestersTear 17.05.2018 10:14 Uhr
    #wirsindderring gefällt mir

  • sadfad sadfad 17.05.2018 10:24 Uhr
    Der Hashtag ist super, alleine weil Marek ihn eingeführt hat. Finde ich gut!

  • schlafmuetze schlafmuetze 17.05.2018 10:27 Uhr Edited

    JestersTear schrieb:
    #wirsindderring gefällt mir

    Da fällt mir direkt wieder Mareks Rede ein als er selbiges skandiert hat...



    ab Minute 3:40...

  • sadfad sadfad 17.05.2018 10:31 Uhr
    Ganz genau das meinte ich @Schlafmuetze
    Das haben alle die live dabei waren wahrscheinlich noch im Kopf
    Deswegen finde ich den auch sehr gut, und würde ihn auch benutzen!

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 17.05.2018 10:33 Uhr
    Ich glaube, euch wird das Ende des Briefs gefallen

    Natürlich wird es nicht einfach mit der Aktion Wellen zu schlagen, aber wir haben es selbst in der Hand und vor allem haben wir nichts zu verlieren. Den ein oder anderen Medienvertreter haben wir bereits vorab über die Aktion informiert, aber gerne dürft ihr da heute Mittag auch ein bisschen die Initiative ergreifen. Wer dafür oder auch zur generellen Verbreitung in den sozialen Medien noch Bild und Textmaterial braucht, darf sich gerne per PN an mich wenden

  • Spaddel Spaddel 17.05.2018 10:35 Uhr

  • JestersTear JestersTear 17.05.2018 11:20 Uhr
    @schlafmuetze eben deshalb find ichs so gut

  • Befuenf Befuenf 17.05.2018 11:21 Uhr
    Werde es auf jeden Fall im Freundeskreis verbreiten. Mundpropaganda kann auch mal schnell was verbreiten

    Vielen Dank für euer Bemühen! Von nichts kommt nichts und danke, dass ihr euch dafür die Zeit genommen habt.

  • TheBlind TheBlind 17.05.2018 11:35 Uhr

    runnerdo schrieb:

    StonedHammer schrieb:

    runnerdo schrieb:

    Zum Thema Tool. Metallica, Die Ärzte 2019.
    Ich halte zumindest Metallica und Tool für wahrscheinlich. Tool würde aber sicher auch in Berlin spielen. Da würde sicherlich der Großteil der Toolfans hin pilgern.



    warum jetzt der schwenk schon auf bands 2019? dat sind nicht DIE probleme die der ring hat, wo mit man wieder im stichgelassene fans, verbote, einschränkungen, preiserhöhungen und so weiter einfach mal wieder ausblenden kann!

    auch wenn des in der vergangenheit immer mal wieder geklappt hat und man "schlechtere" besetzungsjahre (neuversuche) durch das gute jahr davor oder danach einfach wieder schon gelineupt hat. wir haben gefühlt eine schmerzgrenze in sachen ticketpreisen erreicht und da haben auch letzets jahr schon heads wie rammstein, soad, hosen den ausverkauft nichtg erreicht.

    edit: auch in der vergangenheit gewisse bands die hütte voll gemacht haben, heißt dat noch lange nicht, dat es die dauerschelifenbands sowas immer wieder schaffen, es gab auch jahre da war der hype so groß, dass man häte alles hinsetzen können und sogar coheadliner zum headstatus gebaut hat. nur so ein hype hält halt nciht ewig zu dem welcher metallicafan, der gerne an den ring für sie fuhr, würde sich aktuell noch zum ring fahren bei den ganzen neuregelungen? (da wäre ein "früher war alles besser beitrag" erst recht vorprogrammiert )

    (und sorry aber meisten toolfans sind vermutlich genauso eigen wie die band selbst, damit wird man nicht 80. rankarren *duck) dieses jahr gibt es genauso geile perlen dazwischen, aber die können keine offensichtliche veranstaltungsprobleme lösen und ich bin mir sicher, das line up 2019 ohne die angesprochenenen probleme oder der schiss wofür auch der veranstalter nicht kann (abruch, absage, terrorunterbrechung) hätten hier auch für einen ausverkauf in den letzten zeit gesorgt!

    ps. kein vorwurf an dich runnerdo! warst nur mittel zum zweck

    Weiß ich. Wurde aber relativ am Anfang der Disskusion aufgeriffen und ich wollte drauf eingehen. Das Lineup war eigentlich nie DAS Problem.

    Alles Gut

    Sehe ich anders:

    Das LineUp ist für die Meisten das Züglein an der Waage. Nach dem extremen Gewitter 2015, war Black Sabbath und Tesnacious D 2016 der Hauptgrund, warum ich mich doch durchgerungen habe, 2017 dann Rammstein.

    Aber wie gesagt, es ist das Züglein, insbesondere wenn man sehr viel Geld abruft und dann kaum mehr als Camp Chaos präsentiert bekommt.

    Die Frage muss gestellt werden, was hat RaR ausgemacht?

    Für mich war das mit Freunden mehrere Tage eine Party zu feiern, gute Musik live zu erleben und das Flair des Ringes. Wobei Mendig auch seine schon erwähnten Vorzüge hatte. (ergänzent z.B. die Einkaufsmöglichkeiten, gerade 2015 und VIP Camping, wo man in 20 Minuten alles vor der Türe hatte, auch Toilettenwagen, welcher als Backup wunderbare Dienste leistete - kurze Wege ins Infield etc.)

    Man sieht, es ist nicht ein einfaches Rezept wie Nudeln kochen. Grundsätzlich muss das Preisleistungsverhältnis stimmen, das Ganze muss stimmig sein. Ist es aber nicht, es wurde immer chaotischer, die Pro Argumente immer weiter ausgedünnt wurden.

    Die Kommunikation - Beispiel: wir hatten als große Gruppe recht Früh die Frühanreisetickets gekauft. Da wird als Gruppe aus der Erfahrung den Krebsberg favorisierten (nachdem die Rock'n'Roll Tickets extrem schnell vergriffen waren) war es natürlich Käse als man dann irgendwann irgendwo (Facebook? Weiß nicht mehr genau) dann postete, das man den Krebsberg nicht für Frühanreiser öffnen wollte. Ein Tag verschenkt (Urlaub, Ticket) und eine Nacht im Auto verbracht. Solche Sachen müssen beim Ticketverkauf feststehen und auf zentralen Ebene, wo jeder ohne, auch ohne Account, drauf zugreifen kann, weitergegeben werden. Das wäre z.B. die offizielle Webpage. Das Informationscenter bei FB tangiert mich periphär da ich nicht bei FB angemeldet bin (und das ist heutzutage nichts Ungewöhnliches mehr). Zusätzliche Wege und Orte der Informationsweitergabe ist dadurch ja nicht verboten. Von mir aus per RaR-App, Whatsapp-Messages, SMS, persönlicher Anruf, auf den Digibretter vor Ort zusätzlich...

    Aber vielleicht ist es wirklich so wie der Auslöser dieses Threads bemerkte, Festivals in der Art werden aussterben, weil die Kosten fürs LineUp, Sicherheit und Umweltaspekte nicht mehr zu tragen sind. Frage ist nur, müssen wir das ALLES hinnehmen? Aber auch hier gilt, Kommunikation hilft, wie sollen wir Vorschläge und Anregungen unterbreiten wenn uns gewisse Fakten fehlen? Wobei ich mir sicherlich auch vorstellen kann, das gerade solche Größen wie Eventim/Live Nation etc. sich ungerne in die Karten schauen lassen, wie z.B. das Päppeln von solchen C-Stars (in seinem Genre mag er ein Großer sein, geschenkt) wie Caspar z.B....

  • BurnItDown BurnItDown 17.05.2018 11:36 Uhr
    Eine Idee wäre es, auch die Bands die dieses Jahr dort spielen zu verlinken.
    Weis man schon, wann der Brief heute rauskommt?

  • kesorm kesorm 17.05.2018 11:59 Uhr

    BurnItDown schrieb:
    Eine Idee wäre es, auch die Bands die dieses Jahr dort spielen zu verlinken.
    Weis man schon, wann der Brief heute rauskommt?


    Laut StiflersMom heute um 15 Uhr.
    Der Post ist irgendwo auf der vorherigen Seite.

    Bin sehr gespannt.

    Sind dieses Jahr auch nicht am Ring. Aus diversen hier schon von anderen Leuten genannten Gründen.

    Irgendwie ne Mischung aus Line Up, Preis, undurchsichtiger Campingpolitik und weil man auf die D Plätze nur mit Wohnmobil darf. Das war zuviel auf einmal.

  • BurnItDown BurnItDown 17.05.2018 12:04 Uhr
    Wenn der Brief veröffentlicht wird, werden auch Kommentare von Fb-User kommen, wie sollte man darauf reagieren? Z.B. "... da steht ja gar nichts zu "Pop am Ring"...."


  • johnnycash666 johnnycash666 17.05.2018 12:10 Uhr
    Hab jetzt auch die ganze Zeit passiv mitgelesen und kann das alles so unterschreiben!

    Bin nach 8-Mal Ring wieder zurück in Nürnberg und um noch kurz den Punkt mit der schwindenden Stammkundschaft aufzugreiffen. Genau das kann man an unserer Gruppe sehen. Hatten teilweise bis zu 50-60 Leute dabei die sich von Jahr zu Jahr immer wieder zusammengefunden haben und innerhalb kürzester Zeit - also in den letzten 2 Jahren - sind Sie wegen verschiedensten hier bereits aufgezählten Unzufriedenheiten fern geblieben. Sind jetzt noch um die 20 Leute von denen die wenigsten mehr als 2-3 Jahre dabei waren.

    Werde den Brief auch teilen und hoffe auf positive Reaktionen!

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom 17.05.2018 12:18 Uhr Edited

    BurnItDown schrieb:
    Wenn der Brief veröffentlicht wird, werden auch Kommentare von Fb-User kommen, wie sollte man darauf reagieren? Z.B. "... da steht ja gar nichts zu "Pop am Ring"...."

    Im Brief selbst thematisieren wir, dass wir uns die am meisten genannten Argumente herausgegriffen haben und vor allem die, bei denen man sich sofort einig war. Das Ganze hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, also verweist gerne auf diesen Thread und lasst die Leute die Diskussion lesen und mitgestalten

    Generell: jede Art der Diskussion, die das vielleicht lostreten könnte, ist eine gute, weil sie zeigt, dass da noch mehr rumort.

  • Zwenz Zwenz 17.05.2018 12:42 Uhr
    Zum Thema Zeitungsstreuung, hatte ich irgendwie die Idee im Kopf, den Brief eventuell an die Bild zu senden. Ich mein klar die Bild ist DAS Klatschblatt in Deutschland und ich hätte auch etwas Angst, ob die den Brief nicht in den falschen Hals bekommen und RaR vollkommen zerreißen, aber im Punkto Medienpräsenz dürfte es dort wohl jeder ( auch MLK persönlich) mitbekommen.

  • Luddddi Luddddi 17.05.2018 12:45 Uhr

    schrieb:
    Zum Thema Zeitungsstreuung, hatte ich irgendwie die Idee im Kopf, den Brief eventuell an die Bild zu senden. Ich mein klar die Bild ist DAS Klatschblatt in Deutschland und ich hätte auch etwas Angst, ob die den Brief nicht in den falschen Hals bekommen und RaR vollkommen zerreißen, aber im Punkto Medienpräsenz dürfte es dort wohl jeder ( auch MLK persönlich) mitbekommen.

    Sollte die Bild das für relevant genug halten, bekommt sie das, glaube ich, auch so mit

  • deLuchs deLuchs 17.05.2018 12:55 Uhr
    bitte in cc auch an die DEAG
    (Da passt such nicht alles)

  • -MaC-vonDUTCH -MaC-vonDUTCH 17.05.2018 13:05 Uhr
    Gute Idee und Danke für den Einsatz.
    Super tolle Sache.
    hoffentlich bringt es was

  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut 17.05.2018 13:08 Uhr Edited

    Gute Sache, klasse dass sich einige hier so dafür engagieren.

    Bin seiner Zeit eigentlich nur wegen RaR hier gelandet, und im Wesentlichen isses eigentlich neben Infos rund um irgend ne Tour oder Album im Kern bis heute so... (ach ja,neben Fußball... )

    Die ganzen "Hinz-und-Kunz-Festival-Line-Up-Freds" vom Timbuktku-Festival bei Hintertupfingen, die immer so in den ersten Reihen stehen, haben mich nie interessiert... umso großartiger zu sehen, dass das Mutter-Festival des Forums dann doch immer noch die Herzensangelegenheit ist!

    Hab einiges mitgelesen, nicht so die Zeit gehabt mich einzubringen, aber eigentlich iss alles ja mitunter mehrfach genannt (wobei mich persönlich vieles nie betroffen hat, z.B. Aggregatverbote, oder Verbote Taschen mit aufs Festival zu nehmen etc., nie gebraucht, nie gemacht, kann aber die Standpunkte nachvollziehen).

    Am Thema Line-Up scheiden sich die Geister, wird immer so sein, um einzelne Bands darfs dabei auch nicht gehen, fast alles hat seine Berechtigung. Worum es denke ich gehen darf, sind Fragen nach der generellen Ausrichtung und wo die Reise hingeht. Das ist denke ich natürlich mitentscheidend. Ein Festival, das mich musikalisch nicht mehr mitnimmt, besuche ich ja irgendwann nicht mehr. Aber auch daran werden sich die Geister scheiden... ich mache keinen Hehl daraus, dass mir z.B. grds. das stete Mehr an HipHop/Rap-Acts der letzten Jahre, dazu Electro-Acts, nicht wirklich in die Karten spielt - iss halt absolut gar nicht mein Ding. Denke das ist legitim, ohne dass man mit dem "Aber es heisst doch..."-Knüppel draufklöppeln muss. Geht einfach um die Frage, wohin sich im Ganzen die Line-Up-Waage bewegt. Das grds. fast alles seine Berechtigung hat, keine Frage, iss vielleicht auch ein Zeichen der Zeit. Ob das jetzt nur ne persönliche Sache von Einzelnen wie mir ist, keine Ahnung, wie sollte sich sowas auch repräsentativ feststellen lassen? Denke ne einheitliche Aussage lässt sich dazu schwerlich machen.

    Das Thema Line-Up dürfte im Brief wohl nicht auftauchen, was vermutlich auch richtig ist.

    Bin gespannt.

  • Roggan29 Roggan29 17.05.2018 13:18 Uhr
    Spricht schon für sich das RaR gerade einen Newsletter geschicht hat mit "Prüft bitte das ihr die richtigen Tickets habt" mit großer Erklärung welches Ticket man wofür braucht xD

MyFestivalShop
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben