Festival Community

Frank Turner Tour 2018

Folk, London  London (GB) 9 Festivals

50 Kommentare (Seite 2)


  • snookdog snookdog 20.04.2018 23:39 Uhr Edited

    kesorm schrieb:
    Danke für die Einschätzung.

    Bin durch die neuen Songs relativ skeptisch was das neue Album angeht. Auch wenn ich mir recht sicher bin, dass das Live spaßig wird.

    Würde die Berichte gerne lesen, bin aber zu blöd den Link in deinem Profil zu finden

    Bin mir unsicher, ob hier technisch noch irgendwas klappt. Hier der Link.

    Der Ausfall von Dublin 2 war natürlich blöd, keine Ahnung wie mir das nach dem Ding mit the Killers in Luxemburg schon wieder passieren konnte. Wirklich überrascht hat es mich aber nicht, Frank sah im ersten Konzert schon krank aus. Ich hab das beste draus gemacht und mir eine günstige Karte für Harry Styles gekauft, was überraschend gut war. Leider ist sein Publikum aus one Direction Zeiten übrig geblieben. Das war echt der Horror.

    Belfast hat auch sehr viel Spaß gemacht und die Stimmung war auch wirklich gut. Das Set war bis auf den Akustikpart mit My kingdom for a Horse und Dan's Song identisch.

    Heute in Aberdeen, wo die Stimmung nochmal deutlich besser war, wurde das Set komplett umgeschmissen. Auf 1933, den ich mittlerweile auch als Opener echt gut finde, folgen mit Get Better, The Next Storm, Recovery und The Road vier sau gute Songs, um Bewegung reinzubringen. Blackout ist nach hinten gerutscht.

    Ein bisschen verzweifle ich allerdings an der heutigen Setlist. The Way I Tend to Be gab's in der Songbook Version und Polaroid Picture ist immer noch der Closer, ebenfalls aus dem Songbook :/

    Achja: There she is und Reasons not to be an Idiot waren heute auch raus, dafür Plain Sailing Weather und 3 statt nur 2 Akustiksongs drin. Die Rotation freut mich natürlich besonders.

  • snookdog snookdog 22.04.2018 10:01 Uhr Edited
    Kurz zu Edinburgh gestern: Ein alter Song hat es ins neue Set geschafft.

    I keep looooosing dayyyyyyys that used to take a liiifetime in the blinking of an eyeeeeeee.

    E: Wenn ich richtig mitgezählt habe war das im 4. Konzert der 35. unterschiedliche Song den ich hören durfte.

  • snookdog snookdog 23.04.2018 09:25 Uhr
    So, da steht leider auch schon wieder der Heimweg an Newcastle war gestern zwar auch sehr gut, aber auch so wie man nordenglisches Publikum in einer großen (2000) Halle erwartet: besoffen ohne Ende. Da waren Leute vor der Bühne, die sicher nicht mehr unfallfrei eine Straße überqueren konnten. Da war das Publikum auf den ersten vier Konzerten deutlich besser.

  • Bury420 Bury420 23.04.2018 10:35 Uhr
    Newcastle halt

  • kesorm kesorm 26.04.2018 21:07 Uhr

    snookdog schrieb:
    So, da steht leider auch schon wieder der Heimweg an Newcastle war gestern zwar auch sehr gut, aber auch so wie man nordenglisches Publikum in einer großen (2000) Halle erwartet: besoffen ohne Ende. Da waren Leute vor der Bühne, die sicher nicht mehr unfallfrei eine Straße überqueren konnten. Da war das Publikum auf den ersten vier Konzerten deutlich besser.

    Auf diesem Weg mal ein Danke schön für die detaillierten Berichte in deinem Blog!

    Finde auch die genauen Einblicke in die Setlist spannend, was aber vielleicht nicht bei allen gut ankommt.

    Bin immer noch skeptisch was das neue Album angeht aber ich freu mich auf den Konzertbesuch im November!


  • snookdog snookdog 25.10.2018 01:35 Uhr
    Puh, gerade nochmal meine euphorischen Posts aus dem April überflogen. Ich würde gerne wieder positives berichten, aber... Das klappt nicht.

    Vorbands:

    Xylaroo: - Covern unter anderem I Bet You Look Good on the Dancefloor. So stelle ich mir das Lied ungefähr vor, wenn es erst auf dem aktuellen Monkeys Album erschienen wäre.

    PUP: Sehr cooler Punkrock aus Kanada, hat Spaß gemacht

    Frank:

    Leider war mein 20. Konzert auch gleich mal mein mit Abstand schlechtestes. Da hat nicht viel gepasst. Der Opener mit
    Blackout und 1933

    ist leider zurück. Das passt nicht. Außerdem gab es neben der mäßigen Stimmung sehr viele technische Probleme, mit denen Frank sehr unprofessionell umgegangen ist. Dadurch sprang der Stimmungsfunke nicht so wirklich aufs Publikum über. Zudem wurde das Set auch noch spontan gekürzt.

    Sehr schade, das LKA ist eine Top Location, das eigentlich besseres verdient hätte.

    Ich mach jetzt erstmal drei Wochen Pause und stoße in Wiesbaden wieder zur Tour. Auf einen spontanen Trip nach Wien, Graz, Rom, Leipzig oder Zürich hab ich nach dem Auftritt selbst als Fanboy keine Lust mehr.

  • ralf321 ralf321 25.10.2018 10:09 Uhr
    Oh das klingt nicht gut. Gut das ich nicht hingefahren bin.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 25.10.2018 10:51 Uhr
    bin nicht der größte Frank Turner Fan und hatte überlegt in 14 Tagen nach Lignen zu fahren. Da lasse ich dann wohl doch die Finger davon. PUP sind aber in der Tat ganz cool, sind die auf der ganzen Tour dabei?

  • snookdog snookdog 27.10.2018 16:53 Uhr

    MuffPotter87 schrieb:
    bin nicht der größte Frank Turner Fan und hatte überlegt in 14 Tagen nach Lignen zu fahren. Da lasse ich dann wohl doch die Finger davon. PUP sind aber in der Tat ganz cool, sind die auf der ganzen Tour dabei?

    Jep, Pup sind auf allen Terminen in Deutschland dabei. Den Fangirls, die ich auf meinen 20 Konzerten so kennengelernt habe, gefällt die Tour und die Setlist ganz gut. Vielleicht bin ich auch nur ein Miesepeter

  • MuffPotter87 MuffPotter87 27.10.2018 17:04 Uhr
    Bin wohl jetzt doch in Lingen am Start. Bekomme eventuell Karten für umme

  • Nico11 Nico11 27.10.2018 17:12 Uhr

    snookdog schrieb:

    MuffPotter87 schrieb:
    bin nicht der größte Frank Turner Fan und hatte überlegt in 14 Tagen nach Lignen zu fahren. Da lasse ich dann wohl doch die Finger davon. PUP sind aber in der Tat ganz cool, sind die auf der ganzen Tour dabei?

    Jep, Pup sind auf allen Terminen in Deutschland dabei. Den Fangirls, die ich auf meinen 20 Konzerten so kennengelernt habe, gefällt die Tour und die Setlist ganz gut. Vielleicht bin ich auch nur ein Miesepeter

    Erwarte inzwischen auch nicht mehr die Klasse von früheren Konzerten, aber das Stuttgart - Konzert wirst du wohl auch kaum mit den restlichen Shows der Tour vergleichen können.
    Die technischen Probleme sollen ja enorm gewesen sein.

  • LustigerAstronaut LustigerAstronaut 28.10.2018 11:33 Uhr
    Waren letzte Woche in Lux.

    Vorbands haben wir nur am Rande mitverfolgt, kann ich nicht wirklich was zu sagen.

    Franky dann gut aufgelegt wie immer. Was offenkundig war (und da habe ich die persönliche Abneigung gegen das neue und in meinen Augen auch schwächste Album versucht außen vor zu lassen): der neue Kram funktioniert auch live nicht! Die störenden elektronischen Elemente waren live noch nerviger. Bei Don´t worry hätte er z.B. besser einfach nur die Klänge seiner Gitarre hören lassen, hätte viel besser funktioniert, so war der Song in einer ansonsten starken zweiten Konzert-Hälfte einfach nur ein kurzer Stimmungs-Killer.

    Hoffe nach der Tour verschwinden die Kind-Songs wieder aus den Sets, er hat einfach viel mehr viel bessere Sachen.

    Der Solo-Part war dann noch mein Ding, würde ihn beim nächsten Mal glaub ich ohnehin lieber solo sehen. Ohne Band, ohne Elektro-Mumpitz...
    Summasummarum hats aber Laune gemacht.

  • Mambo Mambo 28.10.2018 11:49 Uhr
    Ich war auch in Lux und schließe mich Lustigerastronaut voll an.

    Der Opener war eine absolute Katastrophe, selten so einen unpassenden Konzertstart erlebt. Nicht viel besser der Closer.

    Dazwischen bei den älteren Sachen wirklich Topform, hat im kleinen Atelier richtig Laune gemacht. Allerdings immer wieder extrem ausgebremst durch die BeMoreKind-Songs. Den Titeltrack selbst fand ich auch live gut. Ansonsten klingt dieser Elektroeinfluss und vor allem dieser ständige unsägliche Discobeat einfach schlimm nach 700 nicht unterscheidbaren Radiobands. Krass was live immer wieder für ein Bruch war und wie sehr die Stimmung bei den neuen Songs runterging.

  • snookdog snookdog 28.10.2018 23:15 Uhr

    Nico11 schrieb:

    snookdog schrieb:

    MuffPotter87 schrieb:
    bin nicht der größte Frank Turner Fan und hatte überlegt in 14 Tagen nach Lignen zu fahren. Da lasse ich dann wohl doch die Finger davon. PUP sind aber in der Tat ganz cool, sind die auf der ganzen Tour dabei?

    Jep, Pup sind auf allen Terminen in Deutschland dabei. Den Fangirls, die ich auf meinen 20 Konzerten so kennengelernt habe, gefällt die Tour und die Setlist ganz gut. Vielleicht bin ich auch nur ein Miesepeter

    Erwarte inzwischen auch nicht mehr die Klasse von früheren Konzerten, aber das Stuttgart - Konzert wirst du wohl auch kaum mit den restlichen Shows der Tour vergleichen können.
    Die technischen Probleme sollen ja enorm gewesen sein.

    Technische Probleme sind das Eine, der Umgang damit das Andere. Wenn ich sehe, wie mein Lieblingskünstler vor 1500 seine Crew anflucht, die schon immer dabei ist, dann muss ich mich erst wieder eines besseren überzeugen.

    An unsere Luxemburgbesucher: Bitte 1933 von der Kritik ausnehmen, danke

  • snookdog snookdog 17.11.2018 16:38 Uhr
    Auf ein Neues. Jemand in Wiesbaden am Start?

  • snookdog snookdog 18.11.2018 04:20 Uhr
    Das war dann doch deutlich besser als in Stuttgart. Keine technischen Probleme, guter Sound, bis auf wenige Ausnahmen ein gutes Publikum, das hat gepasst. Auch Frank war deutlich besser drauf.

    Ich kann mich aber weiterhin nicht mit der Setlist anfreunden. Das wirkt in sich nicht stimmig weil zu häufig Tempo aus dem Konzert genommen wird. Wenn man das nur mit Edinburgh von der diesjährigen Tour vergleicht, sieht man einen deutlichen Unterschied. Es wäre so viel mehr möglich.

  • kesorm kesorm
    Das war ein gutes Konzert.

    Nach den durchwachsenen Kritiken war ich doch sehr positiv überrascht.

    Blackout passt leider wirklich nicht ins Set.


  • MyChemGD1234 MyChemGD1234
    Düsseldorf war überragend!

  • kesorm kesorm
    Sehr geil auch, dass er den Abriss vom Underground in Polaroid Picture eingebaut hat.

  • Nico11 Nico11
    Fand das Hamburg - Konzert auch sehr gut. Natürlich sind die Shows nicht mehr so gut wie früher, weil die Hälfte der neuen Songs live nicht wirklich funktioniert und die Locations groß sind, aber der Rest war wie gewohnt super.
    Das Ende mit Polaroid Picture finde ich absolut überragend, wunderschöne Version.

  • Keyser Keyser

    kesorm schrieb:
    Sehr geil auch, dass er den Abriss vom Underground in Polaroid Picture eingebaut hat.

    Was hat er denn genau gemacht?

  • kesorm kesorm
    Hat dem Underground eine Zeile des Textes gewidmet. Im Original singt er vom Astoria Theatre. Und vorher davon erzählt das sein erstes Deutschland Konzert im UG stattfand.
    Fand ich sehr sympathisch das er sich auch mit der Geschichte von kleinen deutschen Venues auseinandersetzt.

  • juschu juschu
    Hat er nicht vom Molotow gesprochen?

  • MyChemGD1234 MyChemGD1234 Edited

    schrieb:
    Hat er nicht vom Molotow gesprochen?

    In Düsseldorf definitiv vom Underground.

  • juschu juschu

    MyChemGD1234 schrieb:

    schrieb:
    Hat er nicht vom Molotow gesprochen?

    In Düsseldorf definitiv vom Underground.

    Ach ok, ich dachte, dass es um Hamburg ging.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben