Festival Community

Eminem Tour 2018

Hip Hop, Detroit  Detroit (US)

348 Kommentare (Seite 12)


  • blubb0r blubb0r 11.07.2018 03:23 Uhr Edited
    Allein der
    My Name is - Real slim shady - without meine Part...

    Mega.

  • MetalFan94 MetalFan94 11.07.2018 04:15 Uhr
    Ich fand die Setlist gut. Sound war naja bzw. da wo ich stand zu leise. Fand es auch etwas zu kurz. Von der Bühne hab ich so gut wie nix gesehen. Viel zu viele Handys leider. Leute guckt euch ein Konzert an oder bleibt mit dem Arsch zu Hause. Niemand hat was dagegen wenn ihr 2-3 Fotos als andenken macht, aber das halbe Konzert filmen .... Leinwände waren viiiieeelll zu klein. Stimmung war gut. Abreise vom Parkplatz eine Katastrophe

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 11.07.2018 07:13 Uhr

    JackD schrieb:

    Hullabaloo92 schrieb:
    Ganz ehrlich, da muss ich jetzt mal Casper, Marteria und co. in Schutz nehmen.....Das hätten selbst die heute Abend besser hinbekommen.

    Mich konnte Eminem live leider gar nicht abholen, für ein Konzert dieser Größe fand ich es irgendwie......unangemessen

    Ich kann mir denken, was du meinst. Eminem hat halt nicht nur Mitgröhlsongs wie Marteria, Casper etc. Guck dir den neuen Song von den beiden an. Gemacht für Livekonzerte, damit alle mitgröhlen können. Da sind einige Eminem-Songs grundsätzlich schwieriger und Stimmung kommt nicht automatisch.

    Bei uns war gute Stimmung, mir hat es gefallen. 90/00er-Flashback vom Feinsten.

    Naja unabhängig davon, dass viele Songs von den beiden explizit für Live Shows gemacht wurden, habe ich mich gestern eher bei The Dome als bei einem richtigen Konzert gefühlt

    Versteht mich nicht falsch, ich habe auch nahezu jeden Song geifeiert aber die Frage ob ich das nun live brauche konnte ich nicht mit ja beantworten.
    Wenn es euch reicht, dass da zwei Typen auf der Bühne mehr oder weniger in Ordnung ihre Rap Parts performen während der Rest vom Band kommt und die Songs größtenteils nur mit 1 Strophe + Refrain angespielt werden, sollten wir uns alle heute noch Tickets für Thirty Seconds to Mars besorgen

    Wenn das ganze im Vorfeld immer noch betitelt wurde mit "DER größte Rapper aller Zeiten", "DER Rap God" oder "DAS Mega Event des Jahres" dann war das sowohl vom Auftritt als auch von der Show in dieser Dimension meiner Meinung viel zu wenig

  • Koana Koana 11.07.2018 07:51 Uhr
    Kumpel meinte, das Konzert war "solide" und "ok". Mehr aber auch nicht.
    Die Abreise muss katastrophal gewesen sein.

  • blubb0r blubb0r 11.07.2018 09:05 Uhr
    Oha, dann danke an Helmut-Seubert: Abreise bei uns absolut problemlos.

    Um 23:30 Uhr waren wir in der Bahn, um 0 Uhr auf der A2 und um 2:50 Uhr in Köln.

    Aber auf dem Gleis für die Bahn stadteinwärts sah es fies voll aus


  • JackD JackD 11.07.2018 09:06 Uhr Edited

    Hullabaloo92 schrieb:

    JackD schrieb:

    Hullabaloo92 schrieb:
    Ganz ehrlich, da muss ich jetzt mal Casper, Marteria und co. in Schutz nehmen.....Das hätten selbst die heute Abend besser hinbekommen.

    Mich konnte Eminem live leider gar nicht abholen, für ein Konzert dieser Größe fand ich es irgendwie......unangemessen

    Ich kann mir denken, was du meinst. Eminem hat halt nicht nur Mitgröhlsongs wie Marteria, Casper etc. Guck dir den neuen Song von den beiden an. Gemacht für Livekonzerte, damit alle mitgröhlen können. Da sind einige Eminem-Songs grundsätzlich schwieriger und Stimmung kommt nicht automatisch.

    Bei uns war gute Stimmung, mir hat es gefallen. 90/00er-Flashback vom Feinsten.

    Naja unabhängig davon, dass viele Songs von den beiden explizit für Live Shows gemacht wurden, habe ich mich gestern eher bei The Dome als bei einem richtigen Konzert gefühlt

    Versteht mich nicht falsch, ich habe auch nahezu jeden Song geifeiert aber die Frage ob ich das nun live brauche konnte ich nicht mit ja beantworten.
    Wenn es euch reicht, dass da zwei Typen auf der Bühne mehr oder weniger in Ordnung ihre Rap Parts performen während der Rest vom Band kommt und die Songs größtenteils nur mit 1 Strophe + Refrain angespielt werden, sollten wir uns alle heute noch Tickets für Thirty Seconds to Mars besorgen

    Wenn das ganze im Vorfeld immer noch betitelt wurde mit "DER größte Rapper aller Zeiten", "DER Rap God" oder "DAS Mega Event des Jahres" dann war das sowohl vom Auftritt als auch von der Show in dieser Dimension meiner Meinung viel zu wenig

    Ja ok, bin ich bei dir. Das war nicht die geilste Live-Experience, die du haben kannst. Definitiv nicht. Em zudem auch häufiger im Sauerstoffzelt als Axl Rose.

    Aber deshalb war ich aber auch nicht da. Das war eher so once-in-a-lifetime-Gig und Nostalgie für mich. Und dafür war es sehr geil, hatte auf jeden Fall meinen Spaß.

    EDIT: Sound im FOS 1 überraschend gut. Lautstärke ok, kann mir aber vorstellen, das weiter hinten die Luft ausging.

  • TheLasseman TheLasseman 11.07.2018 09:07 Uhr
    Die einzigen Titel die komplett gespielt wurden, waren die von Revival..

  • Wutang1991 Wutang1991 11.07.2018 09:08 Uhr

    TheLasseman schrieb:
    Die einzigen Titel die komplett gespielt wurden, waren die von Revival..

    Lose Yourself wohl auch oder?

  • blubb0r blubb0r 11.07.2018 09:09 Uhr
    Wobei ganz ehrlich, wenn die Leute weniger filmen und mehr abgehen, ist die Experience auch besser.

    Abgeliefert hat Em auf jeden, Bock und Spaß hätte er auch.

    Sound war da wo JackD und ich standen (Mitte Fos1, Recht weit hinten) sehr gut, Em hätte einen Ticken lauter sein können.

    Stimmlich fand ich ihn sehr gut, und Skylar Grey überragend...

  • JackD JackD 11.07.2018 09:11 Uhr

    Wutang1991 schrieb:

    TheLasseman schrieb:
    Die einzigen Titel die komplett gespielt wurden, waren die von Revival..

    Lose Yourself wohl auch oder?

    Ja. Auch Stan.

  • TheLasseman TheLasseman 11.07.2018 09:14 Uhr

    JackD schrieb:

    Wutang1991 schrieb:

    TheLasseman schrieb:
    Die einzigen Titel die komplett gespielt wurden, waren die von Revival..

    Lose Yourself wohl auch oder?

    Ja. Auch Stan.

    Jap stimmt

  • Zwenz Zwenz 11.07.2018 10:38 Uhr
    Vor lauter Handys hab ich mit meinen 1,93 Probleme gehabt die Bühne zu sehen, das war schrecklich. Die Stimmung bei Eminem war sofort top. Fos 2 relativ mittig war der Sound gut, jedoch etwas leise. Bühnenbild und Pyroshow fand ich der eines Headliners wie Eminem würdig. Setlist war Super, jedoch fühlte ich mich zeitweise in einem riesigen Mash-up. Doch was solls, Eminem kann ich von meiner Liste mit Stolz abhacken. War das Geld und die Katastrophale arbeise Wert.

  • tschenneck tschenneck 11.07.2018 10:42 Uhr

    JackD schrieb:

    Wutang1991 schrieb:

    TheLasseman schrieb:
    Die einzigen Titel die komplett gespielt wurden, waren die von Revival..

    Lose Yourself wohl auch oder?

    Ja. Auch Stan.

    Der Vollständigkeit halber: Not Afraid ebenfalls

  • MetalFan94 MetalFan94 11.07.2018 11:19 Uhr
    Also bei mir war der Sound wirklich viel zu leise. Besonders am Anfang. Eminem war auch ziemlich leise, wurde dann aber auch besser. War trotzdem ein gutes Konzert. Die Katstrophale Abreise hat das ganze dann doch etwas verdorben. Waren erst um viertel vor 1 vom Parkplatz runter und da standen bei uns immernoch einige

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 11.07.2018 11:50 Uhr

    JackD schrieb:

    Hullabaloo92 schrieb:

    JackD schrieb:

    Hullabaloo92 schrieb:
    Ganz ehrlich, da muss ich jetzt mal Casper, Marteria und co. in Schutz nehmen.....Das hätten selbst die heute Abend besser hinbekommen.

    Mich konnte Eminem live leider gar nicht abholen, für ein Konzert dieser Größe fand ich es irgendwie......unangemessen

    Ich kann mir denken, was du meinst. Eminem hat halt nicht nur Mitgröhlsongs wie Marteria, Casper etc. Guck dir den neuen Song von den beiden an. Gemacht für Livekonzerte, damit alle mitgröhlen können. Da sind einige Eminem-Songs grundsätzlich schwieriger und Stimmung kommt nicht automatisch.

    Bei uns war gute Stimmung, mir hat es gefallen. 90/00er-Flashback vom Feinsten.

    Naja unabhängig davon, dass viele Songs von den beiden explizit für Live Shows gemacht wurden, habe ich mich gestern eher bei The Dome als bei einem richtigen Konzert gefühlt

    Versteht mich nicht falsch, ich habe auch nahezu jeden Song geifeiert aber die Frage ob ich das nun live brauche konnte ich nicht mit ja beantworten.
    Wenn es euch reicht, dass da zwei Typen auf der Bühne mehr oder weniger in Ordnung ihre Rap Parts performen während der Rest vom Band kommt und die Songs größtenteils nur mit 1 Strophe + Refrain angespielt werden, sollten wir uns alle heute noch Tickets für Thirty Seconds to Mars besorgen

    Wenn das ganze im Vorfeld immer noch betitelt wurde mit "DER größte Rapper aller Zeiten", "DER Rap God" oder "DAS Mega Event des Jahres" dann war das sowohl vom Auftritt als auch von der Show in dieser Dimension meiner Meinung viel zu wenig

    Ja ok, bin ich bei dir. Das war nicht die geilste Live-Experience, die du haben kannst. Definitiv nicht. Em zudem auch häufiger im Sauerstoffzelt als Axl Rose.

    Aber deshalb war ich aber auch nicht da. Das war eher so once-in-a-lifetime-Gig und Nostalgie für mich. Und dafür war es sehr geil, hatte auf jeden Fall meinen Spaß.

    EDIT: Sound im FOS 1 überraschend gut. Lautstärke ok, kann mir aber vorstellen, das weiter hinten die Luft ausging.

    Sag doch, dass ihr FOS Tickets hattet
    In den Bereichen schien auch was zu gehen, im normalen Stehplatz Bereich war Stimmung quasi gleich Null ...

    Dass auch nur 1/3 der Leinwände benutzt wurde fand ich ebenfalls beschissen wenn du ohnehin nicht viel sehen kannst xD

  • JestersTear JestersTear 11.07.2018 12:12 Uhr
    Sitze jetzt im Zug auf der Rückfahrt von Hannover und fass mal meine Meinung zusammen:
    Wir standen schon ab Nachmittags an um trotz normalem Steher relativ gute Plätze zu bekommen. Wurden zwar sehr sehr nass, sodass selbst von Ordnern gekauftes Regencape, Regenjacke und Hoodie irgendwann nacheinander aufgaben und mich bis auf die Knochem durchnässt zurück ließen. Hat sich aber gelohnt, denn der Plan ging auf und wir standen mittig rechts direkt am Wellenbrecher und um uns herum nur Leute die wie wor richtig Bock hatten. Royce fand ich dann einen guten Support der mich und meine Umgebung zumindest überzeugt hat 2Chainz hingegen hab ich nicht verstanden. Erst spielt der DJ ohne ihn 10 Minuten Songs ab, dann kommt 2Chainz dazu tanzt zu den Songs und rappt oder singt ab und an beliebig was dazu und dabei ist er bunt angezogen. Hat auch nicht wirklich gezündet. Beide Supports fand ich auch noch recht leise. Aber Eminem danach war von der Lautstärke bei uns gut und vom Sound auch sehr gut. Em hätte bisschen lauter sein können, aber war alles okay. Die Bühne und die Bühnenshow sowie die Band fand ich auch solide bis sehr gut. Hat Spaß gemacht. Da ich wusste, dass die Songs zum Großteil nicht ganz gespielt werden war ich gut dtauf vorbereitet und fand dss auch gar nicht schlimm. Keinen Plan wann Eminem sich wieder blicken lässt, da doch lieber alle Songs die man sich so wünschen kann wenigstens kurz. Dramaturgisch fand ich das auch durchaus passend. Hat mich also nicht gestört. Eminem und Backup waren dazu gut drauf und haben mehr mit dem Publikum interagiert als ich dachte. Die Stimmung und textsicherheit dabei um uns herum von der ersten bis zur letzten Sekunde vorhanden und unglaublich gut. Wenn man sich mit wildfremden nch dem Konzert freudestrahlend in den Armen liegt und man sich gegenseitig immer wieder versichert, wie schön es doch war mit genau den Leuten da zu stehen, sagt das alles. Meine Kritik bezieht sich einzig und allein aufs Gelände. Wer hinter den Lichttürmen und dem großen Turm da in der Mitte stand hat wohl original nichts gesehen. Auch nichts über Leinwände. Das ist schon ziemlich bescheiden. Abfahrt mit der Bahn war relativ leicht, haben nur 10 Minuten gewartet. War allerdings nicht leicht den Bahnhof zu finden, denn als wir auf Klo waren, hat uns der Ordner nicht mehr in die Richtung gelassen in die wir mussten konnte uns aber auch nicht sagen wo wir stattdessen lang gehen sollten. Hat also trotzdem bis halb 1 gedauert bis wir in unserem AirBnB waren. (Beste Entscheidung ne Nacht da zu bleiben. Klitschnass noch 4 Stunden Auto oderBahn fahren wäre nicht so cool gewesen.) Alles in allem war es aber ein extrem guter Abend und ein super Konzert.

  • JestersTear JestersTear 11.07.2018 12:13 Uhr
    Achja Merch hier teilweise billiger als in Italien. Die Jacke hat "nur" 120 gekostet und die Hoodies 80. Tshirtpreise waren gleich.
    Hab mir auch mal eins gegönnt


  • Cody Cody 11.07.2018 14:09 Uhr
    Ende in Twickenham ist jeweils um 22:30 Uhr. Rechne also damit, dass es gegen 17:30 Uhr losgeht.

  • sckofelng sckofelng 11.07.2018 14:35 Uhr

    Cody schrieb:
    Ende in Twickenham ist jeweils um 22:30 Uhr. Rechne also damit, dass es gegen 17:30 Uhr losgeht.

    Denke eher, dass Boogie früher beginnt, weil extra opener zu den beiden.

    Auf der Twickenham Seite wurde auch einmal enthüllt, dass Em 2 Stunden hat im Gegensatz zu den anderen Shows.

    Vllt doch eher so?

    17:15 - 17:35 Boogie
    17:55 - 18:35 Royce 5'9"
    18:55 - 19:55 2 Chainz / Prophets Of Rage
    20:30 - 22:30 Eminem

  • tschenneck tschenneck 11.07.2018 14:40 Uhr Edited

    sckofelng schrieb:

    Cody schrieb:
    Ende in Twickenham ist jeweils um 22:30 Uhr. Rechne also damit, dass es gegen 17:30 Uhr losgeht.

    Denke eher, dass Boogie früher beginnt, weil extra opener zu den beiden.

    Auf der Twickenham Seite wurde auch einmal enthüllt, dass Em 2 Stunden hat im Gegensatz zu den anderen Shows.

    Vllt doch eher so?

    17:15 - 17:35 Boogie
    17:55 - 18:35 Royce 5'9"
    18:55 - 19:55 2 Chainz / Prophets Of Rage
    20:30 - 22:30 Eminem

    Glaube kaum, dass der jetzt auf einmal 2 Stunden statt 90 Minuten spielt. Die hätte er vielleicht theoretisch zur Verfügung, aber das wird bei den anderen Shows auch möglich gewesen sein. Das Set ist jetzt einmal fertig und wird für den Rest der Tour durchgezogen, imo

  • sckofelng sckofelng 11.07.2018 14:48 Uhr

    tschenneck schrieb:

    sckofelng schrieb:

    Cody schrieb:
    Ende in Twickenham ist jeweils um 22:30 Uhr. Rechne also damit, dass es gegen 17:30 Uhr losgeht.

    Denke eher, dass Boogie früher beginnt, weil extra opener zu den beiden.

    Auf der Twickenham Seite wurde auch einmal enthüllt, dass Em 2 Stunden hat im Gegensatz zu den anderen Shows.

    Vllt doch eher so?

    17:15 - 17:35 Boogie
    17:55 - 18:35 Royce 5'9"
    18:55 - 19:55 2 Chainz / Prophets Of Rage
    20:30 - 22:30 Eminem

    Glaube kaum, dass der jetzt auf einmal 2 Stunden statt 90 Minuten spielt. Die hätte er vielleicht theoretisch zur Verfügung, aber das wird bei den anderen Shows auch möglich gewesen sein. Das Set ist jetzt einmal fertig und wird für den Rest der Tour durchgezogen, imo

    Dachte ich auch, aber auch bei allen anderen Shows waren die 90-95 Minuten von vorn herein zugeordnet worden, hier waren es ausdrücklich 2 Stunden. Vielleicht gibts ja die (erhofften) Extras à la Scary Movie oder gar Dr. Dre Part 2..

  • Wutang1991 Wutang1991 11.07.2018 14:48 Uhr Edited

    tschenneck schrieb:

    sckofelng schrieb:

    Cody schrieb:
    Ende in Twickenham ist jeweils um 22:30 Uhr. Rechne also damit, dass es gegen 17:30 Uhr losgeht.

    Denke eher, dass Boogie früher beginnt, weil extra opener zu den beiden.

    Auf der Twickenham Seite wurde auch einmal enthüllt, dass Em 2 Stunden hat im Gegensatz zu den anderen Shows.

    Vllt doch eher so?

    17:15 - 17:35 Boogie
    17:55 - 18:35 Royce 5'9"
    18:55 - 19:55 2 Chainz / Prophets Of Rage
    20:30 - 22:30 Eminem

    Glaube kaum, dass der jetzt auf einmal 2 Stunden statt 90 Minuten spielt. Die hätte er vielleicht theoretisch zur Verfügung, aber das wird bei den anderen Shows auch möglich gewesen sein. Das Set ist jetzt einmal fertig und wird für den Rest der Tour durchgezogen, imo

    Tourende und London ist sein Fav Stadt in. Europa
    würde sogar sagen die Chance auf einen Überraschungsgast wie Dre sin sehr hoch!

  • tschenneck tschenneck 11.07.2018 14:50 Uhr
    Das wäre dann bisschen mies den anderen Städten gegenüber, kann mir das kaum vorstellen

    Gibt übrigens aktuell wieder Tickets für Nijmegen, sogar FOS/Golden Circle.

  • sckofelng sckofelng 11.07.2018 14:51 Uhr

    tschenneck schrieb:
    Das wäre dann bisschen mies den anderen Städten gegenüber, kann mir das kaum vorstellen

    Gibt übrigens aktuell wieder Tickets für Nijmegen, sogar FOS/Golden Circle.

    Zum Glück FOS rechtzeitig verkauft

    und bin da bei WuTang bei der Sache, das ist auch einer der Gründe, warum ich Hannover und Nijmegen habe sausen lassen für 2x London (und wurde mit Prophets Of Rage bei Nacht 2 belohnt )

  • JackD JackD 11.07.2018 14:52 Uhr
    Ich gönns euch, aber seid nicht enttäuscht. 2Chainz war gestern 19:20 Uhr durch. Statt der erwarteten 40 min Umbaupause gab es 60 min. Keine Ahnung wie der offizielle Timetable aussah. Guck ich mir den Plan oben an, kann Em auch analog zu gestern von 20:50-22:20 spielen.
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben