Festival Community

Editors - Violence

Indie-Rock, Birmingham  Birmingham (GB) 3 Festivals

23 Kommentare


  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 12.01.2018 22:40 Uhr
    Das sechste Album der Editors wird laut Musikexpress am 09. März erscheinen und Violence heißen. Die erste Single Magazine wird laut Instagram-Seite der Band am Montag veröffentlicht. Den Song hat die Band bereits im Sommer bei Festivals gespielt.



    Ganz viel Vorfreude auf das Album.

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 13.01.2018 06:29 Uhr
    Kann nur besser werden als In Dream

  • Nikrox Nikrox 13.01.2018 10:48 Uhr

    Hullabaloo92 schrieb:
    Kann nur besser werden als In Dream

    gerne weiter in diese Richtung!

  • Koana Koana 13.01.2018 11:02 Uhr
    Nach Album 3 gings bergab. Aber immer noch ne geile Live-Band.

  • Baltimore Baltimore 13.01.2018 12:10 Uhr
    Hab da inzwischen auf Platte leider echt Null Erwartungen mehr.

    Fand die ersten beiden Alben phänomenal. Das dritte Album mit dem Synthie Pop-Einschlag okay. Das vierte dann leider total belanglos und hab mich an das fünfte dann gar nicht mehr rangetraut.

    Live sind sie aber immer noch gut.


  • norakete norakete 13.01.2018 12:16 Uhr

    Baltimore schrieb:
    Hab da inzwischen auf Platte leider echt Null Erwartungen mehr.

    Fand die ersten beiden Alben phänomenal. Das dritte Album mit dem Synthie Pop-Einschlag okay. Das vierte dann leider total belanglos und hab mich an das fünfte dann gar nicht mehr rangetraut.

    Live sind sie aber immer noch gut.

    Also mir persönlich gefällt In Dream insgesamt doch mehr als der Vorgänger. wobei der mit beispielsweise Sugar aber auch echt das oder ein andere Lied hat, das ich sehr gerne höre.

    Bin gespannt und freue mich

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 13.01.2018 12:25 Uhr

    schrieb:

    Baltimore schrieb:
    Hab da inzwischen auf Platte leider echt Null Erwartungen mehr.

    Fand die ersten beiden Alben phänomenal. Das dritte Album mit dem Synthie Pop-Einschlag okay. Das vierte dann leider total belanglos und hab mich an das fünfte dann gar nicht mehr rangetraut.

    Live sind sie aber immer noch gut.

    Also mir persönlich gefällt In Dream insgesamt doch mehr als der Vorgänger. wobei der mit beispielsweise Sugar aber auch echt das oder ein andere Lied hat, das ich sehr gerne höre.

    Bin gespannt und freue mich

    Ich bin auch einer der wenigen dem die Alben 3 und 4 am besten gefallen haben

    Für mich waren die ersten beiden trotz ihrer sehr hohen Qualität nur schwächere Interpol Platten. Danach fand ich den Stil mit New Wave und Pop Einflüssen eigenständiger

  • CoolProphet CoolProphet 13.01.2018 15:14 Uhr
    Anhören werde ich es mir schon und gehe auch in München aufs Konzert im Frühjahr, weil live einfach eine überragende Band und über die Jahre vielfach gesehen. Trotzdem bin ich da auch der Meinung: LP 1-2 top, 3 schon mit Abstrichen und danach etwas das Interesse verloren, da die Veröffentlichungen nicht mehr so gefallen haben.

  • Paju Paju 13.01.2018 15:20 Uhr
    Die ersten beiden sind und bleiben top. schwächere Interpol? Verstehe den Vergleich nicht

  • Hullabaloo92 Hullabaloo92 13.01.2018 16:27 Uhr

    Paju schrieb:
    Die ersten beiden sind und bleiben top. schwächere Interpol? Verstehe den Vergleich nicht

    Interpol waren Mitte der 00er für mich die bessere Joy Devision Cover Band
    (no offense, ich bin sowohl von Editors als auch von Interpol Fan)

  • Nikrox Nikrox 15.01.2018 22:40 Uhr
    Magazine jetzt bei Spotify etc zu hören.
    Weiß noch nicht so recht was ich davon halten soll...

  • attila80 attila80 24.01.2018 17:39 Uhr
    Also ich finde Magazine ja mittlerweile einen ultraguten Song! Brauchte bei mir ein paar Durchläufe (trotz der vermeindlichen Stadiontauglichkeit), aber nun freue ich mich einfach nur wie Bolle auf's Album und die Tour.

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 22.02.2018 07:13 Uhr
    Neuer Song Hallelujah (So Low) ist auf Spotify usw. veröffentlicht.
    Erster Eindruck ist etwas zwiegespalten, aber das Lied kann wie Magazine sicherlich wachsen.

  • 7Dup 7Dup 16.03.2018 08:15 Uhr
    Gibts hier eigentlich schon Meinungen zu? Ist ja nun mittlerweile auch schon eine Woche auf dem Markt.

    Mit persönlich gefällt die Platte eigentlich recht gut. Auf jeden Fall besser als In Dream. Leider mit 9(8) Songs recht kurz ausgefallen.
    Darkness at the Door bisher für mich der stärkste Titel. Bis auf die neue Version von No Sound But the Wind sticht eigentlich keiner der Songs negativ heraus. Und haben auf jeden Fall das Potential live sehr episch zu werden. Hab auf jeden Fall jetzt noch viel mehr Bock auf Hamburg Ende des Monats, auch wenn ich mit der Location nicht ganz einverstanden bin

  • MuffPotter87 MuffPotter87 16.03.2018 09:31 Uhr
    Ich finde das Album ist ein Schritt in die richtige Richtung, kommt aber noch nicht an die alten Sachen ran. Höre es ganz gerne und ich denke einige Songs könnten live richtig gut kommen, da dort noch mehr Power hintersitzt. Grundsätzlich fehlt mir ein wenig die düstere Atmosphäre/Grundstimmung der älteren Scheiben.

  • Wumi94 Wumi94 16.03.2018 10:02 Uhr
    Auf Setlist.FM waren die letzten Konzerte nur Akustik Konzerte.
    Habe die Editors auf dem Rollin Stone Weekender akustisch gesehen und war von diesem Format bei so einer Band nicht wirklich begeistert,
    Kann aber daran gelegen haben, dass das wegen Krankheit wohl eine spontane Entscheidung war und Tom Smith richtig aufgeregt war.
    Werden das nächste Woche "richtige" Konzerte?

  • 7Dup 7Dup 16.03.2018 10:25 Uhr
    Die Akustik Shows in der letzten Woche waren spezielle Shows, außerhalb der regulären Tour. Wurden auf Facebook auch so angekündigt.
    Sieht man ja auch an den Setlisten selber.
    Die reguläre Tour wird ganz normal bespielt werden.


  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets 16.03.2018 11:03 Uhr
    Ich sehe das Album bisher etwas zweigeteilt. Mit Cold, Hallelujah, Magazine und natürlich No Sound But The Wind ist knapp die Hälfte des Albums schon länger bekannt und ich habe diese Songs schon live erlebt (Pukkelpop). Die sind dann auch (wieder) recht schnell gezündet. Der Rest des Albums braucht doch deutlich länger, um hängenzubleiben. Insgesamt finde ich es sicherlich sehr gut, dazu bin ich auch zu sehr Fanboy. Allerdings kommt es ganz klar nicht an die ersten beiden Alben ran. Das erwarte ich auch gar nicht mehr.

    Live sind sie aber weiterhin eine Macht und da werden sich entsprechende Songs des Albums auch gut einfügen. Freue mich daher auch schon wieder sehr auf Hamburg, auch wenn ich dafür noch eine Karte besorgen muss.

    Vor ein paar Tagen hat Studio Brussel das Akustik-Konzert live gestreamt, da ist die Vorfreude nochmal weiter gestiegen. Die Stimme einfach...


  • NoelGallagher NoelGallagher 16.03.2018 13:01 Uhr
    Oh je, was war ich mal für ein Fan dieser Band und jetzt verpasse ich glatt, dass die ein neues Album herausgebracht haben, so wenig Relevanz haben die nach den letzten beiden Alben noch bei mir. Werde bei Gelegenheit trotzdem mal reinhören.

  • attila80 attila80 19.03.2018 17:28 Uhr

    NoelGallagher schrieb:
    Oh je, was war ich mal für ein Fan dieser Band und jetzt verpasse ich glatt, dass die ein neues Album herausgebracht haben, so wenig Relevanz haben die nach den letzten beiden Alben noch bei mir. Werde bei Gelegenheit trotzdem mal reinhören.

    Mach das mal, lohnt sich als Fan der Band in Summe schon. Sind IMHO auch einige Grower dabei, hab jetzt ein paar Durchläufe und bin ganz zufrieden. Zündet bei mir zumindest deutlich mehr als die zwei vorherigen Alben.

  • runnerdo runnerdo 19.03.2018 19:02 Uhr
    Ksnn ich mich nur anschließen ist deutlich besser als die letzten beiden.

  • norakete norakete 19.03.2018 19:49 Uhr
    Magazine

  • Nikrox Nikrox 19.03.2018 20:07 Uhr
    Mir gefällt es auch sehr gut, obwohl ich das letzte auch super fand. Das hat meinen Geschmack gut getroffen.
    Songs machen den Eindruck, als würden sie live auch sehr gut funktionieren. Davon kann ich mich dann am Sonntag überzeugen lassen
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben