Festival Community

Zukünftige Headliner

eröffnet von JestersTear am 10.11.2015 17:53 Uhr - letzter Kommentar von Nudellabrot

240 Kommentare (Seite 10)


  • BNPRT BNPRT Edited

    BurnItDown schrieb:
    Kann mir bei FSF vorstellen, dass sie den Schritt zum Headliner nicht machen wollen. Zum Teil gehört dazu auch eine gewisse Kommerzialisierung und ob die Band das will, sehe ich eher kritisch.

    Denke nicht, dass sie davor zurückschrecken würden, haben sich bisher in der Grundhaltung ja 0% verbogen, würde für die Band halt bedeuten noch ein größeres Sprachrohr zu sein, um es positiv zu nutzen.

    E: ich denke eher, die Band wird den Schritt zum Headliner nie hinbekommen. Da sind die Beatsteaks und Broilers doch irgendwie eingängiger, stagnieren aber auch.

  • Gizmo953 Gizmo953

    BNPRT schrieb:

    BurnItDown schrieb:
    Kann mir bei FSF vorstellen, dass sie den Schritt zum Headliner nicht machen wollen. Zum Teil gehört dazu auch eine gewisse Kommerzialisierung und ob die Band das will, sehe ich eher kritisch.

    Denke nicht, dass sie davor zurückschrecken würden, haben sich bisher in der Grundhaltung ja 0% verbogen, würde für die Band halt bedeuten noch ein größeres Sprachrohr zu sein, um es positiv zu nutzen.

    E: ich denke eher, die Band wird den Schritt zum Headliner nie hinbekommen. Da sind die Beatsteaks und Broilers doch irgendwie eingängiger, stagnieren aber auch.


    Wo stagnieren die Broilers denn? Lass das nächste Album mal ähnlich gut ankommen wie Noir oder sic und die machen noch einen Schritt nach vorne.

    Beatsteaks hingegen haben Ihren Zenit erreicht/überschritten. Da sehe ich keine Luft mehr nach oben.

  • BNPRT BNPRT
    Weiß nicht welche Fans die Broilers noch abholen sollen da ist der Sound von den Beatsteaks ja doch irgendwo 'größer' für mich. Aber ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

  • runnerdo runnerdo
    Bei den Beatsteaks war schon 2007 hier die Rede vom fast Headliner. Ich glaube das wird einfach nicht mehr passieren. Die Broilers sind extrem gewachsen mit den letzten Platten. Ob das zum Headliner reicht

    Ich finde es bei deutschen Bands immer schwierig.
    Für mich sind die Broilers aber hinter Kraftklub Kandidat 2

  • ralf321 ralf321
    Sobald die Beatsteaks, Broilers usw. ihr ?Tage für diese? schreiben haben sie den Slot.


  • BNPRT BNPRT
    George Ezra vielleicht noch zu nennen

  • Paju Paju
    Jo, aber George Ezra eher dann Hurricane/Southside bei RaR eher nicht, würde ich tippen.
    Vielleicht sollte man sogar den Namen des Festivals überdenken. Diese ewigen Diskussionen "es heißt aber ROCK am Ring" sind auch nicht fördernd und vor allem einmalig. Über Pukkelpop, Rock Werchter, Pinkpop usw wird sich nicht beschwert.
    Scheint ein deutsches Problem zu sein.

  • BNPRT BNPRT
    Naja mit dem Line Up in diesem Jahr geht man doch ein gutes Stück wieder in Richtung Rock.

  • Paju Paju
    Ja, in diesem Jahr. Es geht doch um die Zukunft?
    Ich sehe von den Vieren (laut Plakat, man muss ja nachziehen, die direkte Konkurrenz wibt schließlich mit 6 Headlinern) keinen als zukünftigen Headliner.
    Ärzte und Tool spielen da zum letzten Mal, Slipknot wohl auch, weil das einfach nicht mehr genug Leute zieht und Slayer sind auch nicht so der Publikums-Magnet, auch wenn's (Mal wieder) die letzte Tour ist...haha, dann vielleicht doch mal die Scorpions buchen.


  • runnerdo runnerdo Edited
    Zum Thema "Rock" am Ring. Hier wird über die anderen Festivals halt insgesamt weniger geredet. Bei eFestivals z.B. beschweren sich auch immer einige über den fehlenden Rock bei Werchter.

    Slayers Abschiedstour mit den Scorpions zu vergleichen, finde ich etwas hart. Die sind ja letztes Jahr erst damit gestartet. Die wären ja auch ohne Abschiedstour niemals headliner.

    Das Slipknot für die Zukunft nicht genug Leute ziehen, sehe ich jetzt nicht. Da sollte man auch mal das neue Album abwarten.

  • blubb0r blubb0r

    Paju schrieb:
    Jo, aber George Ezra eher dann Hurricane/Southside bei RaR eher nicht, würde ich tippen.
    Vielleicht sollte man sogar den Namen des Festivals überdenken. Diese ewigen Diskussionen "es heißt aber ROCK am Ring" sind auch nicht fördernd und vor allem einmalig. Über Pukkelpop, Rock Werchter, Pinkpop usw wird sich nicht beschwert.
    Scheint ein deutsches Problem zu sein.

    Erinnerst du dich nicht mehr an den Aufschrei beim Pinkpop, als der Bieber Headliner wurde?

    Da regt man sich auch auf, aber eher, weil die Heads nicht groß genug sind... Man ist da schon der Auffassung, dass auch Robbie Williams, Lady Gaga oder Madonna Rockstars sind.
    Die Stars sollen allerdings ein Besucherklientel 30+ ansprechen.

  • BurnItDown BurnItDown

    Paju schrieb:
    Jo, aber George Ezra eher dann Hurricane/Southside bei RaR eher nicht, würde ich tippen.
    Vielleicht sollte man sogar den Namen des Festivals überdenken. Diese ewigen Diskussionen "es heißt aber ROCK am Ring" sind auch nicht fördernd und vor allem einmalig. Über Pukkelpop, Rock Werchter, Pinkpop usw wird sich nicht beschwert.
    Scheint ein deutsches Problem zu sein.

    Wenn man den Namen ändert, dann kann man auch direkt das Festival umverlegen. MMn ist das Gelände für ein Festival dieser größe nicht ideal.

    Zwar sehe ich Powerwolf nicht als Headliner bei RaR, aber sie sind Headliner bei anderen großen Festivals (Wacken, Summer Breeze). 2017 hätte ich noch gesagt, dass sie nicht zu RaR passen, aber bei dem LineUp von 2018 und 2019 sehe ich sie doch in den nächsten Jahren bei RaR.

  • CoolProphet CoolProphet
    Parkway Drive führt im Hardrock/Metal Bereich eigentlich kein Weg vorbei. Gesamtpaket passt einfach. Gestern Abend wieder bestätigt

  • Nudellabrot Nudellabrot

    CoolProphet schrieb:
    Parkway Drive führt im Hardrock/Metal Bereich eigentlich kein Weg vorbei. Gesamtpaket passt einfach. Gestern Abend wieder bestätigt

    Da hast du absolut recht, an denen führt kein Weg vorbei.
    Ich denke, dass es im Metal auf Parkway Drive, Avenged Sevenfold, Sabaton, Ghost und in Deutschland auf Powerwolf hinauslaufen wird.

  • Gizmo953 Gizmo953
    A7X MUSS mit dem nächsten Album die Kurve kriegen.
    Noch ein Konzeptalbum wie The Stage und sie bleiben auf ihrer Position

    Sabaton kann ich nicht einschätzen ob die noch wachsen können. Headliner auf Metalfestivals klar. Aber andere Majors?

  • Nudellabrot Nudellabrot
    Klar, the Stage kam nicht gut an. Trotzdem haben sie es in den letzten 2,3 Jahren zum Headliner auf dem Download und dem Hellfest geschaft. Ein erfolgreiches Album, und dann geht's weiter nach oben.

    Bei Sabaton sind wir nach dem ersten Juniwochenende schlauer, wie gut die auf einem Major ankommen. Vorstellbar wäre es aber.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben