Festival Community

Neo Magazin

eröffnet von Fishermansfeind am 09.04.2012 17:41 Uhr - letzter Kommentar von Paju

1.688 Kommentare (Seite 67)


  • Nikrox Nikrox 16.11.2017 23:47 Uhr
    Mal wieder sehr stark vom Böhmermann und btf! Teilweise war es echt schwer zwischen echt und fake zu unterscheiden. Die Reaktionen auf der Messe waren schon krass. Mal gespannt was es für Wellen schlägt.

  • FBG FBG 17.11.2017 10:54 Uhr
    ich weiss noch nicht, was ich davon halten soll, bzw. was böhmermann uns damit sagen will.

    dass es leute gibt, die solch einen park cool fänden? uiuiuiuiui, wäre ich nie drauf gekommen bei 13% AfD im bundestag

    dass in anderen ländern das thema krieg anders behandelt wird als bei uns? ist nix neues ....

    dass es politiker gibt, die darauf anspringen? a) ebenfalls nicht verwunderlich b) wurden die mails die JB/BTF an die politiker zwecks eines treffens verschickt hat, veröffentlicht? Nein?! Es könnte also auch ein harmloser inhalt wie "wir wollen für drölfzehn millionen einen freizeitpark im brandenburgischen nichts bauen, was rund 1000 arbeitsplätze schaffen würde" gewesen sein?! Der Politiker. der sich mit soetwas nicht min. 1-2 stunden auseinandersetzt, macht seinen job nicht richtig ....

    aber alles in allem natürlich eine bessere folge als sonst üblich. was daran liegt, dass böhmermann nicht das gemacht hat, was er sonst immer versucht: lustig sein. und dass die hauptarbeit wohl die btf übernommen hatte.

  • Nikrox Nikrox 17.11.2017 12:53 Uhr
    Naja, nur weil es den meisten in "unserer Filterblase" klar ist, dass so etwas sicher Anklang bei den 13%+ findet etc., heißt ja noch nicht, dass es nicht sinnvoll ist das zu thematisieren. Dann wären ja alle Berichte und Dokus (oder in dem Fall Mockumentary) sinnlos. Das ein Großteil der Großkonzerne und Prominenten versuchen Steuern zu umgehen, das die FIFA korrupt ist und die WM in Katar gekauft war usw. ist den meisten wohl auch schon vorher klar gewesen, um das mal überspitzt als Beispiel zu nennen. Ist natürlich nur bedingt vergleichbar.

    Bei NMR dreht es sich ja hauptsächlich immer noch um eine Unterhaltungssendung.

  • FBG FBG 17.11.2017 13:17 Uhr
    bei Fifa, katar, Paradies Papers etc. liegen allerdings strafbare handlungen vor und ist daher mMn wirklich absolut nciht vergleichbar. und ob sich "unsere Filterblase" so sehr von der des NMR-Zuschauers unterscheidet ...

    klar, kann man mit so etwas eine diskussion anregen, aber sorry, dafür ist er und seine sendung einfach zu unbedeutend. mit der gestirgen aktion schafft er es heute nicht mals mehr zu SpOn

  • Nikrox Nikrox 17.11.2017 13:26 Uhr
    Immerhin bento und noizz haben darüber berichtet

    Ja klar ist das nicht wirklich vergleichbar. Ging mir mehr darum, dass es dann auch keine Heute Show mehr braucht o.ä., wenn es sowieso nur bei den Zuschauern ankommt, die schon der selben Meinung sind.

    Bei den Paradise Papers sind übrigens keine strafbaren Handlungen aufgedeckt worden. Nur moralisch fragwürdige

    Aber wie gesagt: Es ist immer noch eine Unterhaltungssendung, die ja auch nicht soo viel zu sagen haben muss.


  • FBG FBG 17.11.2017 14:00 Uhr
    touché, bei den PP sind viele Steuersparmodelle legal - wofür man die verknacken müsste, die sie geschaffen haben. ist aber ein gaaanz anderes thema

  • Stebbard Stebbard 17.11.2017 14:05 Uhr
    So ganz schlüssig bin ich mir nun auch nicht, was Böhmermann und Kabelka uns damit sagen wollen. Ein Livebeispiel mangelnder Medienkritik der eigenen Zuschauer? Dass Leute so ein Konzept tatsächlich interessant finden oder sich zumindest als Zulieferer anbieten würden (auf ner Messe, wer hätte das gedacht)? Dass es tatsächlich Menschen gibt, die auf Reenactment stehen?

    Irgendwie fehlte mir da ein wenig der Faden.

  • MuffPotter87 MuffPotter87 17.11.2017 15:10 Uhr

    Stebbard schrieb:
    So ganz schlüssig bin ich mir nun auch nicht, was Böhmermann und Kabelka uns damit sagen wollen. Ein Livebeispiel mangelnder Medienkritik der eigenen Zuschauer? Dass Leute so ein Konzept tatsächlich interessant finden oder sich zumindest als Zulieferer anbieten würden (auf ner Messe, wer hätte das gedacht)? Dass es tatsächlich Menschen gibt, die auf Reenactment stehen?

    Irgendwie fehlte mir da ein wenig der Faden.

    Da bin ich bei dir. fand es wirklich interessant, hatte aber am Ende auch ein wenig Schwierigkeiten das Ganze einzuordnen. Was wollte man jetzt erreichen? Hinweisen wie offen die Leute gegenüber diesem Projekt sind? Das es überhaupt Jemanden gibt, der ein solches Projekt umsetzen will? Das es Abnehmer für dieses Projekt gibt? Die Relativierung vom Holocaust? Irgendwie fehlte da am Ende ein Fazit, ein klarer Fingerzeig.

  • Kuschelrocker Kuschelrocker 17.11.2017 16:47 Uhr
    Nach dem lettischen Gefängnis hatten sie mich so weit, dass ich zumindest kurz überlegt habe, wie man Erinnerungskultur lebendiger gestalten könnte. Trotzdem fehlt mir am Ende die Message, das Puzzlestück, mit dem alles eingeordnet wird. Im Endeffekt gibt es keine Aussage und da reicht das bloße Nachdenken über die Sendung auch nicht, um sie als Erfolg darzustellen

    Durch den jw-Beitrag (der natürlich mit Vorsicht zu genießen ist) wirkt es fast so, als wollte man da was großes anzetteln und ist damit gescheitert.

  • Paju Paju 17.11.2017 18:06 Uhr
    Erwarten hier alle die nächste Staatskrise bis das NMR wieder richtig gut ist?

    Der Anfang zeigt mMn direkt worauf es ankommt: Die "Erinnerungskultur"

  • blubb0r blubb0r 17.11.2017 18:12 Uhr
    Mich würde mal interessieren, wie "ernst" die das im Hintergrund aufgezogen haben.

    Sprich: wirklich Grundstücke besichtigt und Genehmigungen eingeholt. Denn dann wäre ja der eigentliche Skandal, dass bis heute da nichts von öffentlich wurde. Dass jemand da einen Nazi-Vergnügungspark plant und alle sagen "joar, gute Idee eigentlich!".

    Das fand ich übrigens bei der Messe auch so beängstigend... verkaufen wollen ist das eine, aber irgendwo sollte doch eine moralische Grenze sein.

  • SimBa123 SimBa123 20.11.2017 10:53 Uhr
    Ich war tatsächlich selbst zum wiederholten Mal als Aussteller auf der Messe, habe davon aber gar nichts mitbekommen.

    Erfahrungsgemäß muss ich halt sagen: Vor Ort sind viele viele Schausteller unterwegs. Die meisten davon leben von der Hand in den Mund. Dass da ein möglicher Großauftrag gerne angenommen wird verwundert mich wenig, egal welche Botschaft da hinter steht.

  • FBG FBG 21.11.2017 17:19 Uhr

    blubb0r schrieb:

    Das fand ich übrigens bei der Messe auch so beängstigend... verkaufen wollen ist das eine, aber irgendwo sollte doch eine moralische Grenze sein.



  • blubb0r blubb0r 21.11.2017 18:43 Uhr


    Vertrag wurde verlängert, seine Böhmis Präsenz soll ausgeweitet werden. Finde ich nur bedingt gut, NMR hat so schon Schwierigkeiten, wieder auf solides Niveau zu kommen. Bisher sind die meisten Episoden ja recht schwach.

    Lieber alle 2 Wochen eine Show, dafür mit mehr geilem Content.

  • Paju Paju 21.11.2017 19:09 Uhr
    Halte ich für die richtige Entscheidung, sicher haben Klaas und Pro7 angeklopft, aber das würde auch nur bedingt funktionieren.

    Sowieso hat die btf mit der Ausstellung in Düsseldorf und der "Tour" im Mai doch ganz ordentlich zu tun. Auf den Konzerttickets wird das ZDF auch als präsenter abgedruckt . Von daher wird das wohl schon länger in trockenen Tüchern gewesen sein

  • Paju Paju 30.01.2018 17:06 Uhr Edited
    Am Donnerstag im umgebauten Studio die 100. Folge mit Kevin Kühnert zu Gast.
    Musik: MGMT

    Und der Polizistensohn lässt mal wieder von sich hören.


  • blubb0r blubb0r 30.01.2018 17:09 Uhr
    Mgmt? Cool


  • Nikrox Nikrox 01.02.2018 15:52 Uhr
    Polizistensohn is back


  • blubb0r blubb0r 01.02.2018 21:52 Uhr Edited


    Folge langweilig... schade, dass da echt nicht mal nach der Sommerpause Winterpause genug Gagmaterial dabei ist.

    Allerdings sind MGMT echt ein guter Musikgast - Vorfreude auf Mad Cool

  • AcidX AcidX 01.02.2018 22:06 Uhr
    ....Winterpause...

    Aber ja, etwas langweilig...

  • blubb0r blubb0r 16.02.2018 21:22 Uhr
    mal wieder ne bessere folge, stand up ok, die adi hetz ganz cool, gast so lala, das statement zu deniz yücel gut

  • Paju Paju 17.02.2018 11:05 Uhr
    Ich fand's nach längerer Zeit Mal wieder richtig gut.
    Es ist erstaunlich und traurig zugleich, dass das NMR-Team als einzige im TV Deniz Yücel und die anderen inhaftierten nie vergessen haben.
    Die Folge mit Mely Kiyak hat das auch schon gezeigt.

    Besser und wichtiger als jeder Joke.
    Deniz dann bestimmt auch sehr bald als Gast in Show.

  • Stebbard Stebbard 17.02.2018 12:02 Uhr Edited

    Paju schrieb:
    Es ist erstaunlich und traurig zugleich, dass das NMR-Team als einzige im TV Deniz Yücel und die anderen inhaftierten nie vergessen haben.


    Das ist doch kompletter Unfug. Deniz Yücel war ebenso wie die zahlreichen anderen Inhaftierten die letzten 12 Monate fester Bestandteil der Berichterstattung, Im ARD und ZDF wurde immer wieder darüber berichtet, die verschiedenen Politik- und Kulturformate thematisierten es mehrfach, bei Phoenix wurde mehrfach darüber diskutiert und erst letzte Woche hat ARTE eine aktuelle halbstündige Doku zu diesem Thema ausgestrahlt.

    Das mag fernab der Wahrnehmungshorizonte vieler aus der Generation YouTube-Podcast-NMR sein, aber das macht die Aussage auch nicht korrekt.

  • Paju Paju 17.02.2018 12:08 Uhr
    Und warum?

  • Stebbard Stebbard 17.02.2018 12:14 Uhr
    Ja, du hast doch die Eingangsbehauptung aufgestellt.

    Mal so als Referenz: Er war in den letzten 12 Monaten (einschließlich) min. 36x Thema in Tagesschau und Tagesthemen.
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben