Festival Community

Ozzfest 2002 (US)

eröffnet am 06.03.2002 20:36 Uhr - letzter Kommentar von fettemucke

47 Kommentare (Seite 2)


  • das-Brain das-Brain 15.03.2002 14:17 Uhr
    *hoff
    *hoff
    *hoff
    und
    *weiterhoff

    also falls die wirklich auch zu RAR kommen würden.....dann ....emmm......
    ...ists / wärs einfach geil!

    unbeschreiblich

  • spike spike 15.03.2002 14:26 Uhr
    oh man ich halts nciht mehr aus...
    es klingt vielelciht blöd, aber RAR würde damit für mich allen anderen festivals weit in den schattn stellen !!

    habe mich mla ein bissel umgeschaut aber nix weiteres konkretes gefunden....

    visions.de schreibt lediglich:
    +++ Allem Anschein nach werden die übrigen Rage Against The Machine-Musiker und Chris Cornell aus rechtlichen Gründen nicht unter dem Bandnamen Civilia firmieren. Momentan sei man auf der Suche nach einem neuen Namen. Die Aufnahmen des Debüts sind in der Endphase, so dass im Spätsommer mit dem Erscheinen gerechnet werden kann. +++


    hmm noch mla ne frage, (wurde glaube ich aber schon mal geklärt)
    was ist mit oomph! ? die spielen am 20.05. bem ozzfest in braunschweig,

    [Nachricht geändert von spike am 2002-03-15 14:39]

  • steff steff 15.03.2002 15:38 Uhr
    auch Civilian sehen wollen oder U2

  • 15.03.2002 16:23 Uhr
    @Spike: www.oomph.de geht so in die richtung Rammstein im Groben, aber weitaus elektronischer...

    Laut dieser in der 101 Ausgabe der Visions erschienenen Palattenkritik:

    OOMPH! -Ego-

    Was ist das eigentlich für eine Welt, in der Hildegard Knef Rammstein-Songs covert und Bands wie Megaherz und V-Lenz ein Publikum finden? Deutschland muss sterben! Was das mit Oomph! zu tun hat? Nun, die sind schuld. Entschuldigung, aber ist so. Ich will diese Band, die es schon seit Urzeiten gibt und die anfangs eindeutig ihr eigenes Ding durchgezogen hat, gar nicht mit der Welle an Kopisten auf eine Stufe stellen. Einfluss auf diese Brut hatten Oomph! unbestritten. Da kann man ihnen keinen großen Vorwurf machen, das ist klar. Was man ihnen aber sehr wohl vorwerfen kann, ist, dass sie sich inzwischen eindeutig dem Mainstream zugewandt und damit ihre Musik der Austauschbarkeit Preis gegeben haben. Nicht, dass Oomph! mir jemals Sternstunden beschert hätten, aber trotzdem konnte man ihnen früher durchaus Eigenständigkeit bescheinigen. Scheint vorbei zu sein, diese Zeit. „Ego“ jedenfalls ist furchtbar melodramatische Pathos-Grütze, mit großem Gestus vorgetragen und ungefähr so gehaltvoll wie ein Abflussgitter. Ein Song wie „Willst du frei sein“ glänzt mit einem dermaßen dummdreisten Stampfbeat, man mag es kaum glauben. Dazu die immer wieder gern genommenen tiefer gestimmten Gitarren, die oft so nett wie fälschlicherweise als Metal bezeichnet werden. Und der erstmals vermehrte Gebrauch der englischen Sprache ist nicht etwa Weiterentwicklung, sondern einfach nur Veränderung. Das ist ein Unterschied, meine Herren. Für die (natürlich) sehr amtliche Produktion und die Eingängigkeit der Songs kann man Gnadenpunkte vergeben, aber das war es dann auch.

    Christian Kruse 3

    Punktbewertung:
    1 = absoluter Schrott > 12 = Klassiker

    ... ist für mich schon alles gesagt.

  • spike spike 15.03.2002 17:19 Uhr
    danke ff, will eigentlich nur wissen ob oomph! auch bei rar spielt, wenn sie schon beim ozzfest germany spielen?

    was ist jetzt mit civilian`?
    ist nirgendwas zu lesen?
    jules?


  • 15.03.2002 17:56 Uhr
    ups, wer lesen kann ist klar im Vorteil

    ich hätte doch länger schlafen sollen....

    Ja, mein 100 Beitrag und ich habe es nicht mal gemerkt... ich hätte wirklich länger schlafen sollen



    [Nachricht geändert von FieserFriese am 2002-03-15 18:01]

  • KLINGL KLINGL 15.03.2002 18:59 Uhr
    ich muss hier jetzt mal erwähnen, dass sich das eigentliche Ozzfest Line up bei RaR von den anderen unterscheidet. Zum Beispiel spielt System of a Down im Rahmen vom Ozzfest nur bei RaR und RiP, aber bei den anderen Deutschland Konzerten nicht...das Gleiche mit Oomph!.
    Ich glaube die Nachricht über Civilian bezieht sich nur auf die Auftritte in den Staaten.
    Glaub trotzdem, dass noch so was ähnliches für den Sonntag kommen könnte.

  • 15.03.2002 20:21 Uhr
    Das ist natürlich wahr, aber ein richtiges Schmanckerl wäre es und würde das Lineup des RaR doch um einiges interessanter machen...

  • nort nort 20.03.2002 12:18 Uhr
    Man kann davon ausgehen, dass das Debütalbum des erneut namenlosen Rage/Cornell-Projektes vor Beginn der US-Version des `Ozzfests` auf den Markt kommt. Die Band um Chris Cornell und die restlichen Mitglieder Rage Against The Machines wurde offiziell als Teilnehmer des `Ozzfests` bestätigt. Ein Sprecher von `Epic`, sagte gegenüber `Launch`, dass die Plattenfirma normalerweise nur Bands auf Tour schicken würde, die auch ein Album draußen hätten, dass sie bewerben könnten.

    Also her mit denen

  • Sirlomosch Sirlomosch 20.03.2002 13:35 Uhr
    ihr glaubt ja wohl nicht,dass die noch kommen,dafür sind die rock am ring mitarbeiter zu unflexibel.

  • das-Brain das-Brain 20.03.2002 13:56 Uhr
    wow nun ne Phrase von mir:
    Die Hoffnung stirbt zu letzt!!!

    naja, so lange nicht alle 100 Plätze vergeben sind sollten wir in die FLEXIBILITÄT der RAR Leutz hoffen.
    ....sie sollten wissen, wie unheimlich geil ein Auftritt von Cornell/ Rage wäre....

  • Sirlomosch Sirlomosch 20.03.2002 16:24 Uhr
    denk ans letzte jahr,da hast du deine antwort

  • steff steff 20.03.2002 16:33 Uhr
    aber geil wärs auf jeden fall.

    sleep now in the fire

  • spike spike 20.03.2002 17:44 Uhr
    ozzfest? hmm wohl erst mal us-ozzfest....

    es wäre so ultra arsch geil wenn sie auch am ring spielen würden !!!!!

    vielelicht kann Jules ja mla was dazu sagen?

  • Jules Jules 21.03.2002 19:04 Uhr
    ozzfest USA leider nicht gleich ozzfest Dtl.
    passiert also hier nicht.
    Oomph! im übrigen auch nicht bei RaR

  • spike spike 21.03.2002 19:12 Uhr
    danke für die aufklärung...

    aber wir wärs mit civilian für rock am ring 03 ? (okok... schon klar bin en bissel zu früh)

  • 21.03.2002 20:40 Uhr
    @nort, wollt nur mal sagen, dass es auch vorkommt, das Bands im Vorfeld eines Release ne Festivaltour bestreiten um ein kommendes Album zu promoten... kommt nur viel zu selten vor, war aber im Falle von Live im Jahre 99 auf dem Hurricane so....also im Vorfeld vom Release des "distance to here"... oder bei HBlockx letztes Jahr, die bereits Tracks vom im 01/02 erschienen (schlechten) Albums nen halbes Jahr vorher spielten...


  • 24.03.2002 18:15 Uhr
    Tja, mir war mal wieder langweilig und hab mal spasseshalber auf der Ozzfest.com Site vorbeigeschaut, die die amerikanische Version des Ozzfest betrifft, da fand ich diesen netten Bericht:

    March 21, 2002
    OZZFEST 2002 PRESS RELEASE + ITINERARY
    Never let the bastards drag you around, someone wise once said. Well, OZZFEST, the bastard of summer festivals, plans to do exactly that this summer when the inimitable King of the Road stomps and tramples its way across North America for 32 shows, dragging all that glorious, muckraking noise along with it. Seven years running The Ozzfest has brought the best hard rock and metal to amphitheaters coast to coast and this summer will top them all. Continuing his Down to Earth World Tour Ozzy Osbourne, hot off the phenomenal success of The Osbournes, will return with a searing solo set and his tightest band ever, the rejuvenated Zakk Wylde, Robert Trujillo, and Mike Bordin. The staging is top secret and promises to be his biggest production ever. Ozzfest alum System of a Down will bring to the table a feast of hopped-up fusion rock the likes of which keep getting crazier and more challenging. No wonder they've garnered such high praise for their latest, Toxicity. Touring for the first time will be the new band featuring Chris Cornell, Tim Commerford, Tom Morello, and Brad Wilk, a project that promises to be stunning on all fronts. The hush-hush recording sessions have spawned rumors of all kinds but the goods will be laid out for all to see on the Ozzfest stage. Double Platinum sensationsP.O.D. and Ozzfest 2001 screamers Drowning Pool both are planning to assault the senses, while Adema and Zakk Wylde’s Black Label Society will open the main stage bill. The second stage headliner this year is none other than Rob Zombie who will be playing a stripped down, bare bones "jeans and t-shirt" set, something the Zombie man hasn't done since the days fermenting his act in the bowels of New York. The rest of the rest: Swedish marauders Meshuggah, Apex Theory, Lost Prophets, Pulse Ultra, and Neurotica. Splitting the tour in half will be Flaw, Mushroomhead, 3rd Strike, Otep, Seether, Glassjaw, Used, Soil, Ill Nino, and Chevelle. In addition to three stages of music, The Village of the Damned, the circus- like concourse of attractions, exhibitors (featuring, as always, piercing booths and tattoo parlors), and exhibitionists (breast painting anyone?) will return with its diversions for the restless. Responsible for exposing the Heavyweights of Rock year in, year out, The Ozzfest continues to shine in the absence of critical acclaim and media smothering. Let it Rock!

    Also wenn die Nachfolgeband von RATM und für mich persönlich Adema noch fürs Ozzefest am Ring gesignt werden, dann wäre ich überglücklich.... Jules???

    [Nachricht geändert von FieserFriese am 2002-03-24 18:19]

  • Static-X Static-X 30.03.2002 02:45 Uhr
    Adema sind echt ziemlich cool !!!

  • spike spike 30.03.2002 07:11 Uhr
    RATM ? denke die nachfolgeband hat sich schon wieder vom sänger getrennt? album soll zwar irgendwann erscheinen, aber tour wurde komplett gecancelt (schau mal auf visions.de oder im board nach....)

    jules? sonntag ist die centerstage doch voll oder?
    das heißt ozzfest ist auch komplett?

    ill nino wäre noch geil

  • 30.03.2002 12:35 Uhr
    nur zur Info, ich hab das hier gepostet bevor sich Cris Cornell von Ex RATM getrennt hat...

  • Brodel Brodel 26.05.2002 11:28 Uhr
    Tja, eine Woche nach Rock am Ring muss man wohl sagen: Das gross angekündigte
    Ozzfest war wohl ein Witz. Guckt Euch die Veranstaltung mal in den Staaten an, da wird wenigstens eine geile Bühnenshow präsentiert, mit riesigen Gummipuppen, Pyros usw. und hier stand noch nicht mal der Schriftzug Ozzfest irgendwo am Ring zu lesen. Das Line Up war ja ok, davon mal abgesehen, dass unser aller Rock Gott nur eine Stunde gespielt hat. Ich war auf jeden Fall enttäuscht.

  • fettemucke fettemucke 26.05.2002 19:18 Uhr
    Da warst Du bestimmt nicht der Einzige.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben