Festival Community

Das war doch nie im Leben Abseits!

eröffnet von FBG am 26.09.2007 13:13 Uhr - letzter Kommentar von BNPRT

50.580 Kommentare (Seite 1.979)


HinweisEinfach für jede Spielszene die ein Kommentar braucht ;)
  • MightyDuck MightyDuck 19.02.2018 10:48 Uhr
    Ich halte den Videobeweis nach wie vor für eine absolut richtige Sache, allerdings macht sich die DFL mit ihrer teilweise stümperhaften Umsetzung das Leben selbst sehr schwer. Für mich vollkommen unverständlich, dass die Zuschauer komplett im Dunkeln tappen und keinerlei Erklärung stattfindet. Lasst doch den Schiri analog zum Football/Eishockey die Sachlage kurz erklären und die Entscheidung mitteilen, evtl. noch der Leinwand zeigen, und alles ist schon mal deutlich entspannter.

    Ansonsten kann ich viele Entscheidungen der letzten Tage und Wochen nachvollziehen. Beim Kostic-Tor des HSV war für mich trotz Standbild in keinster Weise zu erkennen, ob er jetzt knapp im Abseits war oder nicht. Bei Risse und Embolo am Wochenende war es hingegen deutlich. Da stelle ich mir eher die Frage, warum man es über Monate (Jahre?) nicht schafft diese kalibrierten Abseitslinien hinzubekommen. Dann wäre auch das Thema Abseits entschärft.

    Zudem müssen die Fans auch lernen, dass es auch mit Videobeweis immer wieder Streitpunkte geben wird. Beispiel Freiburg gegen Bremen am Wochenende. Ich denke man kann sich darauf einigen, dass man sowohl den Freiburger Elfer als auch den Schubser an Kruse pfeifen kann, aber beide Szenen nicht glasklar waren. Jetzt entscheidet der Schiri beim einen halt auf Foul, beim anderen nicht, das ist dann schlichtweg Pech. "Aber vorhin hat er doch auch gepfiffen" ist dann halt keine Entscheidungsgrundlage für den VAR einzugreifen. Ich habe mich viel mehr gefragt, warum beim klaren Halten gegen Vestergaard nicht eingegriffen wurde.

    Das Thema Emotionen kann ich gut verstehen, aber da muss man eben in Kauf nehmen, dass man mal unnütz jubelt, ehe das Tor korrekterweise doch noch zurückgenommen. Ich meine, wie oft ist man schon ausgerastet ehe der Linienrichter doch noch seine Fahne gehoben hat? Jetzt geht es im Zweifelsfall eben länger.

    Der Videobeweis ist ein Hilfsinstrument, anwenden tun es nach wie vor Menschen. Die werden immer Fehler machen, ob mit Hilfe oder ohne. Wenn es mit dieser Hilfe aber deutlich weniger Fehler werden, ist es doch eine gute Sache. Nur sollten die Verantwortlichen langsam aber sicher aus dem Arsch kommen und das Ding nicht völlig selbstverschuldet gegen die Wand fahren. Um die oftmals seeeehr eingefahrenen Fußballfans von einer Neuerung zu überzeugen, muss man sich eben auch anstrengen.

  • Tusum Tusum 19.02.2018 20:37 Uhr
    Protest im Waldstadion!

  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 20:41 Uhr Edited
    Super Aktion, klare Message, sehr stressfrei (bisher).

    Die Idee mit den Trillerpfeifen ist auch sehr stark.


    Bin gespannt, was man sich in Dortmund einfallen lässt, um klare Kante gegen die Diktatur des DFB zu zeigen.

  • duffyduck duffyduck 19.02.2018 20:42 Uhr

    Tusum schrieb:
    Protest im Waldstadion!

    Und das friedlich, hätte ich nicht erwartet.

  • norakete norakete 19.02.2018 20:48 Uhr
    Was passiert?


  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 20:50 Uhr Edited

    schrieb:
    Was passiert?

    Beim Einlauf der Mannschaften sind Frankfurter in den Innenraum und haben die banden mit Bannern überdeckt.
    Dann blieben sie da die ersten 5min und sind jetzt wieder in den block.

    Bei Ballbesitz sge stille, bei Ballbesitz RBL pfeifen die mit trillerpfeifen.



    Timo Werner isses auf jeden Fall zu laut, der fällt mit Tinnitus 4 Wochen aus.

  • HybridSun95 HybridSun95 19.02.2018 20:59 Uhr

  • sckofelng sckofelng 19.02.2018 21:05 Uhr Edited
    das soll mal schön so bleiben

    EDIT: postete er und es gibt prompt nen Elfer..

    EDIT 2:

  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 21:11 Uhr Edited
    ]Hier fliegt heute noch einer mit (gelb-)rot runter

  • sckofelng sckofelng 19.02.2018 21:35 Uhr
    Hasenhüttl hätte der erste sein sollen

  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 21:44 Uhr
    Tennisbälle. Großartig

    Erinnert mich an damals Fortuna Düsseldorf, die Wasserbälle aufs Spielfeld geworfen haben

  • snookdog snookdog 19.02.2018 21:46 Uhr
    Gute Möglichkeit für die Frankfurter Fanszene, sich endlich mal wieder selbst so richtig in den Mittelpunkt zu stellen.

    Für mich scheißen die Jungs genauso aufs sportliche wie die DFL.

  • Nico11 Nico11 19.02.2018 21:51 Uhr
    Einfach nur peinlich. Pure Selbstdarstellung.

  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 22:01 Uhr
    Wie sollen die sonst protestieren? Man hat es jahrelang versucht mit Bannern, offenen Briefen, etc.

    Es interessiert niemanden.

    Das hier ist ein Protest, der niemandem weh tut und trotzdem die Message rüberbringt.

    Ich sage es euch, wenn DFL/DFB sich nicht gesprächsbereit zeigt, wird die Situation eskalieren.
    Und zwar richtig.


  • Nico11 Nico11 19.02.2018 22:09 Uhr
    Wenn jeder, der sich Woche für Woche über den DFB / die DFL aufregt, sich einfach mal komplett vom Fußball entfernen würde, wären das meiner Meinung nach starke Proteste.
    Wochenlang leere Kurven, keine Sky-Abos, nix. Es wird dauernd rumgemeckert, wie schlimm alles geworden ist und trotzdem sind die Stadien voll.
    Entsprechend gibt es auch keinen Handlungsbedarf.

  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 22:14 Uhr Edited
    Leere Kurven gibt es nächste Woche Montag. Da schwenkt die Kamera einmal hin und dann ist gut.

    Sky Abos gehen schon seit längerem zurück.
    Hilft es? Nein. In China gibt es kein Sky und das ist der Markt, wo man hinwill.

    Was hilft? Diskutieren und Kritisieren! Was hilft, wenn Kritik nicht erhört und Diskussion nicht erwünscht ist? Protestieren.

    Was hilft nicht? Mit dem Finger auf die Leute zeigen, die was versuchen und sich eben nicht mit Nichtstun (denn das ist zu Hause bleiben de facto) zufrieden geben wollen.

    Ignorieren ist immer der einfach Weg. Selbst aktiv werden ist der schwere Weg. Aber der richtige. Und das ist nicht nur im Fußballstadion so.

  • Chefpeterpaul Chefpeterpaul 19.02.2018 22:29 Uhr
    Ich verstehe diese Schiri Leistung einfach nicht. Man könnte meinen, wir sind ne Treter Truppe. Unglaublich. ICh lasse gelten, dass es schwierig ist heute. Aber etwas mehr Gleichberechtigung bei den Entscheidungen wünscht man sich dann doch.
    Den Protest der Adlerträger hier als peinlich abzutun ist genau das: PEINLICH!!!
    Da gibt es wohl Ressentiments gegen die besten Fans der Liga...


  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 22:33 Uhr
    mir (als neutralem red bull leipzig hasser) fällt der schiri jetzt nicht sonderlich negativ auf. ich finde eignetlich, dass der das recht ruhig und gut macht

  • Chefpeterpaul Chefpeterpaul 19.02.2018 22:40 Uhr
    hehehe. neutraler redbull hasser ist gut.
    Ich hab natürlich die Fanbrille auf. Aber ich fand schon, dass wir bei jedem "Foul" gleich ne KArte bekommen haben. Egal. Dritter. Mund abputzen. Muhahaha

  • sckofelng sckofelng 19.02.2018 22:40 Uhr
    Gab 1-2 Fouls, wo man in der Premier League drüber lachen würde. Sonst gabs schon schlimmere Matches.

    Verdientes 2-1 und ein dickes Ausrufezeichen an die Liga, was für eine Mannschaftsleistung heute

  • Nico11 Nico11 19.02.2018 22:41 Uhr

    blubb0r schrieb:
    Was hilft nicht? Mit dem Finger auf die Leute zeigen, die was versuchen und sich eben nicht mit Nichtstun (denn das ist zu Hause bleiben de facto) zufrieden geben wollen.

    Ignorieren ist immer der einfach Weg. Selbst aktiv werden ist der schwere Weg. Aber der richtige. Und das ist nicht nur im Fußballstadion so.

    Mir ist es ziemlich egal, ob jetzt Samstag um 10 Uhr morgens oder Montags um 20.30 Uhr gespielt wird, deshalb gebe ich mich damit zufrieden.
    Ich kann es durchaus nachvollziehen, dass es reichlich Kritik hagelt und der DFB ist teils halt einfach ein Saftladen, aber ich finde die Art der Kundgebungen einfach nicht zielführend.

  • blubb0r blubb0r 19.02.2018 22:42 Uhr Edited
    @Nico11:
    daran sieht man halt, dass du primär am TV guckst, während andere (mich eingeschlossen) Stadiongänger sind.

    edit:
    und Montags urlaub nehmen für fußball ist schon eher doof. der Urlaub geht ja für CL drauf
    Und sonntags ist halt auch doof, es soll ja leute geben, die für ihren Heimatverein spielen (wollen) und die Kreisligaspiele sind nunmal Sonntagsmittags

  • Nico11 Nico11 19.02.2018 22:48 Uhr
    Wie gesagt, ich kann es verstehen. Mich persönlich juckt es nicht, für Stafiongänger ist das natürlich nicht schön.
    Bezweifle halt, dass Trillerpfeifen, Banner und Tennisbälle auch nur irgendetwas bringen werden.

  • snookdog snookdog 19.02.2018 22:54 Uhr

    Nico11 schrieb:

    blubb0r schrieb:
    Was hilft nicht? Mit dem Finger auf die Leute zeigen, die was versuchen und sich eben nicht mit Nichtstun (denn das ist zu Hause bleiben de facto) zufrieden geben wollen.

    Ignorieren ist immer der einfach Weg. Selbst aktiv werden ist der schwere Weg. Aber der richtige. Und das ist nicht nur im Fußballstadion so.

    Mir ist es ziemlich egal, ob jetzt Samstag um 10 Uhr morgens oder Montags um 20.30 Uhr gespielt wird, deshalb gebe ich mich damit zufrieden.
    Ich kann es durchaus nachvollziehen, dass es reichlich Kritik hagelt und der DFB ist teils halt einfach ein Saftladen, aber ich finde die Art der Kundgebungen einfach nicht zielführend.

    Nein, es ist nicht egal, wann das Spiel stattfindet. Ich verpasse jetzt seit ziemlich genau zehn Jahren kaum ein Heimspiel meines Vereins (Augsburg), aber mir reicht es langsam. In der zweiten Liga waren die Anstoßzeiten einfach extrem zum kotzen. Da musstest du Freitags schauen, dass du rechtzeitig Feierabend machen kannst, um spätestens um 17:30 im Stadion zu sein. Sonntagmittag mit der Familie wurde schnell durchgedrückt, weil ja um 13:30 schon wieder Anpfiff war. Und dann musstest du dir Montagabende noch freihalten - könnte ja sein, dass da auch ein Spiel stattfindet.

    Die Bundesliga ist mittlerweile kaum noch besser und wir bewegen uns in eine extrem falsche Richtung. Als Dauerkartenbesitzer kann ich Freitagabend, Samstagnachmittag, den frühen Samstagabend, Sonntagnachmittag und Sonntagabend einfach nicht mehr langfristig planen ohne Gefahr zu laufen, ein Spiel zu verpassen. Es kotzt einfach an.

    Die Art des Protests ist trotzdem hohl. Da gibt es bessere Möglichkeiten. Eine Choreographie zum Beispiel. Oder ein Gespräch mit dem Verein. Oder ein Interview mit einer Fanfreundlichen Publikation mit großer Reichweite (11Freunde).

    Alles scheiße

  • Kaice Kaice 19.02.2018 22:58 Uhr
    Kurz Off Topic:
    Will Griggs on fire!!

MyFestivalShop
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben