Festival Community

Eventim, Ticketmaster & Co

eröffnet von Brinks am 20.03.2007 16:19 Uhr - letzter Kommentar von ironman

502 Kommentare (Seite 17)


  • rockimpott2012 rockimpott2012 19.10.2018 16:39 Uhr
    Zum Glück wird bei den Tickets auch [email protected] angeboten, sonst müsste ich wohl dreimal Versand zahlen? Vielleicht ist das die Taktik dahinter..

  • 25.10.2018 22:05 Uhr Edited
    Einführung von Frühbucher Preisen
    Ist das bei Konzerten eine Premiere oder?

  • Baltimore Baltimore 25.10.2018 22:11 Uhr
    WTF! Mal wieder eine tolle neue Innovation zum Abkassieren.

    Hab mir mal nen Screenshot gemacht, um Morgen mal zu vergleichen, wie sich die Preise nach der Frühbucherphase verändern.

  • 26.10.2018 08:42 Uhr
    @Baltimore: bin auf Dein Ergebnis gespannt.

    Unglaublich, was für Mittel und Wege man immer wieder findet, an noch mehr Kohle zu kommen (überzogene Versandgebühren, Early Entry, FOS, VIP-Seats, die ganzen Packages...).

  • schlafmuetze schlafmuetze 26.10.2018 09:55 Uhr

    Koana schrieb:
    @Baltimore: bin auf Dein Ergebnis gespannt.

    Unglaublich, was für Mittel und Wege man immer wieder findet, an noch mehr Kohle zu kommen (überzogene Versandgebühren, Early Entry, FOS, VIP-Seats, die ganzen Packages...).

    Nunja, mit Ausnahme der überzogenen Versandgebühren kann der mündige Nachfrager ja immer frei entscheiden, ob er bereit dazu ist, das Geld für "besondere Plätze" oder frühere bzw. spätere Anreise zu zahlen oder lieber mit dem "normalen" Plätzen zufrieden ist. Muss einem nicht gefallen, ist aber imho auch nicht verwerflich. Es scheint ja einen Markt dafür zu geben...

    Disclaimer: damit meine ich nicht die allgemein steigenden Ticketpreise (selbst wenn das auch ein ein Angebot-Nachfrage-Spiel ist)...


  • Baltimore Baltimore 26.10.2018 10:04 Uhr Edited
    Diesmal ging es in die andere Richtung. Die Frühbucherpreise waren billiger als die aktuellen Preise.

    Enrique Iglesias KÖLN-Tickets

    1 Sitzplatz Frühbucher bis 26.10.18, 10:00 Uhr€ 72,50 --> 80 Euro (aktueller Preis)
    2 Sitzplatz Frühbucher bis 26.10.18, 10:00 Uhr€ 63,50 --> 70 Euro
    3 Sitzplatz Frühbucher bis 26.10.18, 10:00 Uhr€ 54,50 --> 60 Euro
    4 Stehplatz Frühbucher bis 26.10.18, 10:00 Uhr€ 54,50 --> 60 Euro
    5 Golden Circle StehplatzFrühbucher bis 26.10.18, 10:00 Uhr€ 87,80 --> 97 Euro

    Gibt aber zusätzlich noch 2 Arten von Premium Packages für 136 bzw. 156 Euro.

  • JackD JackD 26.10.2018 10:14 Uhr
    Da kotze dann auch ich.

  • m-e m-e 26.10.2018 14:30 Uhr Edited
    auch wenn ich das prinzip grundsätzlich scheiße finde: magentaEINS prio ist nun magentamusik prio. damit ist der gekaufte vorteil ab sofort nicht mehr nur auf kunden mit telekom-vollvertragsaustattung limitiert, sondern es reicht z.b. auch ein handyvertrag.

    WER KANN DEN VORTEIL IN ANSPRUCH NEHMEN?
    Ab dem 25. Oktober 2018 können Telekom Privatkunden mit einem Festnetz- und/oder Mobilfunkvertrag bei der Telekom Deutschland GmbH sowie einem gültigen Telekom Login das Prio Ticket-Angebot nutzen.

    www.magenta-musik-360.de

  • fulli fulli 09.11.2018 14:16 Uhr
    Ich habe ein Ticket für den 13.11. (Dienstag) bestellt. 12 Tage im Voraus.

    Bis Eventim es endlich mal losgeschickt hat, vergingen schon 3 Tage. Dann hat es der Postbote auch noch verkackt, den Briefkasten zu finden und sie gingen zurück, woraufhin Eventim mir schrieb, ich solle bitte an [email protected] schreiben, damit die Tickets ggf. nochmal verschickt werden können (das war gestern). Nun kam eine Mail, dass es ca. zwei Tage dauern kann, bis die Anfrage bearbeitet wird. Bei der Hotline kommt man nicht durch.

    Ich bezweifle, dass es bis Dienstag was wird.
    Weiß jemand irgendwas, was man noch tun kann?
    Ist es möglich Tickets zum Selbstausdruck zu bekommen?

  • Kes Kes 13.11.2018 11:46 Uhr

    fulli schrieb:
    Ich habe ein Ticket für den 13.11. (Dienstag) bestellt. 12 Tage im Voraus.

    Bis Eventim es endlich mal losgeschickt hat, vergingen schon 3 Tage. Dann hat es der Postbote auch noch verkackt, den Briefkasten zu finden und sie gingen zurück, woraufhin Eventim mir schrieb, ich solle bitte an [email protected] schreiben, damit die Tickets ggf. nochmal verschickt werden können (das war gestern). Nun kam eine Mail, dass es ca. zwei Tage dauern kann, bis die Anfrage bearbeitet wird. Bei der Hotline kommt man nicht durch.

    Ich bezweifle, dass es bis Dienstag was wird.
    Weiß jemand irgendwas, was man noch tun kann?
    Ist es möglich Tickets zum Selbstausdruck zu bekommen?

    Ist alles gut gegegangen?

  • Kes Kes 13.11.2018 11:48 Uhr
    Hab versehentlich bei Eventim auf Fanbonus aktivieren geklickt. Taucht das was?

  • kesorm kesorm 13.11.2018 11:58 Uhr
    Da bekommst du x% vom Ticketwert gutgeschrieben und Anfang nächsten Jahres als Gutschein zurück.

    Wenn du also viel über Eventim kaufst bekommst du einen hohen Gutschein für den du dann noch mehr Tickets kaufen kannst.

    Du machst auf jeden Fall nix verkehrt damit.

  • Kes Kes 13.11.2018 12:31 Uhr Edited
    Ah ok, gilt das dann erst ab sofort oder rückwirkend aufs aktuelle Jahr? Denn dann hätte sich das gleich mal gelohnt

  • sadfad sadfad 13.11.2018 12:52 Uhr
    Ich denke, dass das dann erst ab jetzt gilt und nicht rückwirkend. Ich hatte es damals nach Ankündigung direkt aktiviert und ich glaube da hat er auch nur alle neuen Einkäufe berücksichtigt.

    Wenn man dann mal mehrere Festivaltickets bestellt, macht das schon was aus.

  • snookdog snookdog 13.11.2018 13:07 Uhr
    Bei mir wurde das im Januar oder so rückwirkend berücksichtigt.

  • sadfad sadfad 17.11.2018 10:22 Uhr
    So ich habe jetzt mal erste Erfahrung mit diesem ganzen Platinum Mist und dynamischen Preisen von Ticketmaster gemacht.

    Ich hoffe wirklich, dass eventim das niemals übernehmen wird. So eine Abzocke, Da schaut man sich Plätze für 100$ an und wenn man sie kaufen will, kosten sie auf einmal 300$. Unfassbar.

  • kesorm kesorm 28.11.2018 09:52 Uhr
    Hat hier schon mal jemand Erfahrungen mit Eventbrite gemacht?

    www.eventbrite.de

    Noch nie von gehört, aber die verkaufen auch Konzerttickets


  • Kaan Kaan 28.11.2018 10:00 Uhr ADMIN
    Jo... Für Chilly Gonzales, Tells Bells Festival, Gorillaz, Reeperbahn Festival und diverse Branchenevents, die die Gästekarten über Eventbrite abgewickelt haben... Ist ein ganz normaler und seriöser Ticketanbieter, kein Reseller.

  • rockimpott2012 rockimpott2012 28.11.2018 10:20 Uhr
    Habe da auch neulich ein Ticket für ein Konzert im Ausland bestellt. Konnte es direkt ausdrucken. Ist denke ich seriös.

  • schlafmuetze schlafmuetze 28.11.2018 11:16 Uhr
    Auch schon bestellt, keine Probleme.
    Glaube war sogar mit Stornierungsmöglichkeit bis kurz vor Veranstaltung ohne zusätzliche Kosten.

  • kesorm kesorm 28.11.2018 11:32 Uhr Edited
    Ja. Genau die Stornierungsmöglichkeit ohne Zusatzkosten hat mich skeptisch gemacht.

    Aber dann ist das ja ne vernünftige Seite. Danke für die vielen Antworten

  • Kaan Kaan 28.11.2018 16:59 Uhr Edited ADMIN
    Absolut. Eventbrite ist vor allem für kleinere Veranstalter und Veranstalter von Events mit kostenlosem Eintritt ne runde Sache. Wenn die Tickets kostenlos sind, zahlt man keine Gebühren an Eventbrite. Das ist praktisch, wenn man bspw. eine Gala veranstaltet für die man den Zutritt regulieren möchte aber der Aufwand mit Ticketausgabe etc. zu groß ist. Man kann die Veranstaltung dann über Eventbrite einstellen (man kann sie auch als "privat" einstellen, sodass sie nicht in den Übersichten und Suchergebnissen auftaucht) und den Link an die Gäste schicken. Die können sich dort dann ihre gratis Zugangskarte bestellen. So hat man immer eine Übersicht, wieviele Leute tatsächlich kommen, ob man noch mal einen Reminder schicken sollte oder weitere Leute einladen kann, usw. Über die Veranstalter-App kann man die Tickets am Einlass scannen und später auswerten. Wer hat sich eine Karte geholt aber ist nicht erschienen, das lästige hantieren mit einer ausgedruckten Liste fällt weg, etc. pp.

    Gebühren werden dann fällig, wenn die Tickets etwas kosten. Je nach Paket oder Individuallösung. Hier hat man als Veranstalter die Wahl, ob die Gebühren aus den eigenen Einnahmen abgeführt werden oder ob die Gebühren an den Käufer weitergegeben werden.

    Eventbrite richtet sich, so mein Gefühl, daher vor allem an Messen, Corporate Events, B2C, etc. Oder aber an öffentliche Veranstaltungen die nicht in die klassischen Kategorien fallen, die man bei Eventim, Ticketmaster, usw. findet. Aber natürlich schlafen auch Konzertveranstalter nicht und merken, dass sie je nachdem mit Eventbrite einen Partner haben, bei dem die Gebühren niedriger sind als bei den großen Playern.

  • ralf321 ralf321 19.12.2018 17:37 Uhr Edited
    Oh müsste das sein?

    Ticketvermarkter Eventim soll Pkw-Maut erheben:

    Bald Maut beim Ticket dabei....

  • HansMufff HansMufff 20.12.2018 08:56 Uhr

    ralf321 schrieb:
    Oh müsste das sein?

    Ticketvermarkter Eventim soll Pkw-Maut erheben:

    Bald Maut beim Ticket dabei....

    Mit Extragebühren und extra hohem Versand haben sie ja Erfahrung.

  • TheBlind TheBlind 20.12.2018 09:45 Uhr
    Die Frage, ob es sein müsse, ist berechtigt: ABER, wir haben die Leute, die das Problem sind, doch erst gewählt, okay, stimmt nicht ganz, es waren die Bayern die uns diese Problembären ans Bein genagelt haben. Um nur ein paar Probleme zu erwähnen:

    Wir erinnern uns z.B. an den CSU Schmidt und sein Alleingang bei Glyphosat. (das hier nicht die Bude abgebrannt ist, ist der nächste Skandal in der Sache), PKW Maut von Dobrindt und Seehofer. Und Dobrindt, Ramsauer und Scheuer das große Thema Diesel Skandal. Der Skandal mit der LKW Maut - TollConnect - wo man erst auf die Gelder warten muss, sich über die Schadensersatzforderungen streitet (und dann klein bei gibt) und dann, anstatt das System in eigener Regie (und somit höhere Staatseinnahmen zu haben) "verpennt" man die Fristen und zu schlechteren Bedingungen wird der Vertrag automatisch verlängert. usw und so... Mia san mia... ja ne, ist klar...

    Eventim als PKW Maut Eintreiber - nunja, Humor haben die Jungs aus Bayern.

    Danke Bayern...

    P.S: das Bewegungsdaten erhoben werden, jetzt sogar durch den Dieselskandal auch in den Städten, ist das i-Tüpfelchen... Gratulation... Andere wären nicht so BILLIG gewesen...

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben