Festival Community

Roskilde Festival 2018

30.06.2018 - 07.07.2018,
Roskilde ()
Roskilde  Dänemark Noch 13 Tage
Bruno Mars, Eminem, GorillazUVM

Orange Feeling!

Roskilde Festival ist ein Indie, Rock, Pop, Hip Hop und Electronic Festival, das vom 30.06.2018 bis 07.07.2018 in Roskilde in der Nähe von Kopenhagen (DK) stattfindet. Es werden ca. 100.000 Fans erwartet.

Als Top-Acts sind Bruno Mars, Eminem und Gorillaz bestätigt. Darüber hinaus sind Anderson .Paak & The Free Nationals, David Byrne, Dua Lipa, Fever Ray, Fleet Foxes, Interpol, KAKKMADDAFAKKA, Massive Attack, My Bloody Valentine, Nick Cave & The Bad Seeds, Nine Inch Nails, Odesza, Stone Sour, Stormzy, Vince Staples, Young Fathers und viele mehr mit dabei. Hier findet ihr das komplette Line Up.

Festivals mit Zuschauerzahlen weit über der 100.000 haben vieles – aber selten das, was das Roskilde Festival seit jeher auszeichnet: Wärme, Liebe, Atmosphäre und ein Herz, das ebenso groß ist, wie die Veranstaltung selbst. Es gibt eben nicht viele Open Airs in dieser Größenordnung, die auf ein System setzen, das nicht Profitmaximierung in den Mittelpunkt stellt, sondern Gemeinnützigkeit. Hinter dem 1971 gegründeten Roskilde Festival in der Nähe von Kopenhagen (ca. 35 km) steht seit jeher eine Non-Profit-Organisation, die inzwischen aus 50 Mitarbeitern und jährlich tausenden Volunteers besteht. Natürlich wäre es naiv zu glauben, diese aus der Hippie-Ära stammende Ausrichtung sei der Grund, warum das Roskilde eines der größten und spannendsten Festivals Europas geworden ist. Vielmehr hat man hier das besten aus beiden Welt verbunden: ein Booking, das auch die ganz großen Namen führt, eine professionelle Organisation, die mit großen Zuschauermengen umzugehen weiß auf der einen – aber eben auf der anderen Seiten eine freigeistige Atmosphäre und ein Spielfeld für kulturelle Vielfalt mit sozialer Note.

Unterschreiben kann man das „Orange-Feeling“, benannt nach der Hauptbühne Orange Stage, spätestens dann, wenn man es auf dem Festivalgelände einmal selbst erlebt hat. Es fängt schon bei den Kleinigkeiten an: Wer von dem bunten Treiben auf den Campingplätzen, die schon Tage vor dem eigentlich Festival befeiert werden, auf das Festivalgelände geht, wird bei der Einlasskontrolle freundlich begrüßt, mit einem Lachen im Gesicht abgetastet, beim Drängeln in den vorderen Bühnenbereich mit netten Worten zur Rücksicht gemahnt und bekommt dann auch noch von einem charmanten Volunteer einen Becher Trinkwasser in die Hand gedrückt. Kurz: Wo man sonst oft Kontakt mit schroffen, wortkargen Security-Mitarbeitern hat, wird hier auf bestimmte Freundlichkeit gesetzt, die zu großen Teilen aus der Tatsache resultiert, dass die speziell ausgebildeten Volunteers in diesen Positionen Teil des Festivals sind und nicht bloß dessen Angestellte.

Das riesige Areal tut sein übriges: die weiten Grasflächen, die festen Wege, die wundervoll ausgestatteten Zeltbühnen, das leicht abschüssige Gelände vor der geschichtsträchtigen Hauptbühne »Orange Stage« – man sieht und hört gerade bei den Headliner-Gigs, dass man inmitten von Zehntausenden steht und fühlt sich nicht eine Minute bedrängt. Der überall fette, drückende Sound, die zahlreichen handverlesenen Essenstände, allerlei Kunst-Aktionen, sowie der besondere skandinavische Touch dürften dann auch die letzten Zweifler überzeugen – und natürlich auch das allseits begeisternde Line-Up.


Roskilde Festival 2018 Line Up

Bruno Mars Eminem Gorillaz
Anderson .Paak & The Free Nationals David Byrne Dua Lipa Fever Ray Fleet Foxes Interpol KAKKMADDAFAKKA Massive Attack My Bloody Valentine Nick Cave & The Bad Seeds Nine Inch Nails Odesza Stone Sour Stormzy Vince Staples Young Fathers
6LACK AddisAbabaBand Albert Hammond Jr Albin Lee Meldau Alcabean Alex G Alex Vargas AMMAR 808 Anda Union Artigeardit Baby In Vain Baime Bcuc Belly Benal Ben Frost B From E Bisse Bitori Black Star Blonde Redhead Boris & Merzbow C.V. Jørgensen Cabal Cardi B Celeste Cezinando Charlotte Gainsbourg Chelsea Wolfe Clarissa Connelly Clutch Courtney Marie Andrews Ctrls Daniel Savi Danny Brown Dark Tranquility Dead Cross Debo Band Debonair Descendents Dirt Forge Discothèque Mobumfe DJ Rashida Dona Onete Ecstasy In Order Eera El Leopardo Ellis May Emil Kruse Equiknoxx Feat. Shanique Marie First Aid Kit Fool Four Tet Fraads Gamelan Salukat Goss Gurli Octavia Haley Heynderickx Heilung Holm House Gospel Choir Indika Iris Gold I'm With Her Jada Jakob Ogawa James Holden And The Animal Spirits Joey Bada$$ John Maus Juana Molina Juju & Jordash Kali Uchis Kedr Livanskiy Kelly Lee Owens Khalid Kippenberger Kokoko Konni Kass Large Unit Brazil Edition Laurel Halo Lekhfa Llnn Loke Deph Luster Lyra Valenza Lød Madalitso Band Madball Maraton Maribou State Marlon Williams Marshall Cecil Mavi Phoenix MHD Mike Skinner & Murkage Present Tonga Minyanta Miriam Bryant Mogwai Motorsav Mount Liberation Unlimited Myrkur Nathan Fake Nelson Can Nephew New Gen Nihiloxica Nines Nyt Liv Oh Sees Omni Ond Tro Operap Otim Alpha Paal Nilssen-love Brazil Funk Impro Paal Nilssen-Love Japan Free Jazz And Noise Pablo Moses Pale Honey Palm Partynextdoor Pernille Peter Sommer Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Preoccupations Rascasuelos Richard Dawson Band Rome Is Not A Town RVG Sacred Paws Sampha Sandunes SASSY 009 Scour Sigma Sigrid Simon Littauer Sista Bossen Skeletonwitch Slaves Slydigs Slægt Smerz St. Vincent Steffi Stefflon Don Superorganism Super Parquet TAN The Blaze The Dwarfs Of East Agouza The Hunna The Minds Of 99 The Weather Station Tight Cherry Touché Amoré Tune-Yards Turbolens Veto Watain When Saints Go Machine Wilkinson Yasmine Hamdan Yasuaki Shimizu Yonaka Ø [Phase]

Roskilde Festival 2018 Tickets

Festival-Tickets inklusive Camping EUR 299,00
  • Ticketmaster
    EUR 301,65 zzgl. Gebühren

Roskilde Festival Reviews

Es gibt noch keine Reviews zu Roskilde Festival.

Reviews auf anderen Plattformen

#‎RF18: Roskilde Festival Community

2K Kommentare

17 Diskussionen zu Roskilde Festival

MyFestivalShop

Location & Anreise

Roskilde  Dänemark

Darupvej 19, 4000 Roskilde

in der Nähe von Kopenhagen

Bahnhof: Roskilde
Flughafen: Kopenhagen

in Google Maps ansehen

Roskilde Festival Impressionen

Roskilde Festival History

Roskilde Festival fand 1971 zum ersten Mal statt. In den vergangenen Jahren waren unter anderem Arcade Fire, Arctic Monkeys, Björk, Bruce Springsteen, Foo Fighters, Gorillaz, Iron Maiden, Jack White, Kings of Leon, Kraftwerk, LCD Soundsystem, Metallica, Muse, Neil Young, Outkast, Patti Smith, Paul McCartney, Pharrell Williams, Prince, Red Hot Chili Peppers, Rihanna, Slipknot, The Cure, The Prodigy, The Rolling Stones, The XX und viele mehr am Start.

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter Roskilde Festival.

Roskilde Festival
Havsteensvej 11
4000 Roskilde (DK)
Telefon: +4546366613

www.roskilde-festival.dk

Roskilde Festival 2018 vom 30.06.2018 - 07.07.2018 in Roskilde (DK) u.a. mit Bruno Mars, Eminem, Gorillaz. Tickets EUR 299,00Photo Credits