Festival Community

Hellfest Open Air 2018

22.06.2018 - 24.06.2018,
Clisson ()
Clisson  Frankreich
Avenged Sevenfold, Iron Maiden, Judas PriestUVM

Hellfest ist ein Heavy Metal, Hard Rock, Punk und Hardcore Festival, das vom 22.06.2018 bis 24.06.2018 in Clisson in der Nähe von Nantes und Cholet (FR) stattgefunden hat. Das Festival wurde von ca. 100.000 Fans besucht. Tickets kosteten EUR 197,50. Das Festival war ausverkauft. Die Top-Acts waren Avenged Sevenfold, Iron Maiden und Judas Priest. Darüber hinaus waren Baroness, Iced Earth, Neurosis, Pogo Car Crash Control, Parkway Drive, Rise Of The Northstar und viele mehr mit dabei.

Hellfest 2018 Line Up

Avenged Sevenfold Iron Maiden Judas Priest
Alice In Chains A Perfect Circle Bullet For My Valentine Deftones Hollywood Vampires Jonathan Davis L7 Limp Bizkit Megadeth Nightwish Parkway Drive Stone Sour
7 Seconds 100Mods Accept A Malemort Amenra Arch Enemy Asking Alexandria At The Gates Backyard Babies Bad Religion Baroness Black Bomb Black Rainbows Body Count Feat. Ice T Bongzilla Breed Machine Bukowski Bunkum Burning Heads Carnivore A.D. Carpenter Brut Celeste Children Of Bodom Church Of Misery Converge Corrosion Of Conformity Cro-Mags Crowbar Dead Cross Demolition Hammer Dimmu Borgir Dopethrone Dälek Electric Mary Eskimo Callboy Europe Exodus Eyehategod Fange Feed The Rhino Get The Shot Gluecifer Grave Pleasures Hard-Ons Hatebreed HO9909 Iced Earth Incendiary In This Moment Jessica93 Joan Jett & The Blackhearts Kadavar Killswitch Engage Knocked Loose Les Sheriff Lords Of The Altamont Lucifer Madball Marilyn Manson Meshuggah Modern Life Is War Monolord Naplam Death Nebula Neurosis Orange Goblin Orden Ogan Pleymo Pogo Car Crash Control Powerflo Primal Fear Rise Of The Northstar Rose Tattoo Satyricon Savage Messiah Seven Hate Shinedown Sons Of Apollo Sons Of Otis Spermbirds Steven Wilson Stray From The Path Terror Tesseract The Bronx The Chris Slade Timeline The Good The Bad And The Ugly The Hellacopters The Ravel Age Therion The Texas Chainsaw Dust Lovers Toseland Tremonti Tubronegro Turnstile Uncommonmenfrommars Warning Zeal & Ardor

Hellfest Reviews

  • Nudellabrot Nudellabrot ringrocker seit 237 Tagen
    2018 Atmosphäre: 5/5Line Up: 4/5Food: 4/5Sanitäre Anlagen: 4/5Camping: 4/5Preis/Leistung: 5/5
Hilf anderen indem du eine Bewertung abgibst.

  Alle Hellfest Reviews   Hellfest bewerten

#hellfest: Hellfest Community

620 Kommentare

14 Diskussionen zu Hellfest
  • Nudellabrot Nudellabrot
    Bin wieder am Start!


  • Nudellabrot Nudellabrot
    Gude! Ich lese hier schon etwas länger mit und war dieses Jahr vor Ort. Da wollte ich jetzt Mal einen kleinen Bericht vom Hellfest schreiben.

    Unsere Gruppe von 6 Leuten ist am Mittwoch in 2 Gruppen losgefahren und hat sich dann in Angers zusammen gefunden. Dort sind wir über Nacht geblieben und sind Donnerstag Morgen dann die letzten 100 km nach Clisson gefahren.

    Das einzige schlechte gab's zuerst. Die Organisation zur Bändchen Ausgabe war schlecht, es gibt nur eine zentrale Ausgabe für 75.000 Bändchen. Wer 2016 bei Rock am Ring war, kann sich vorstellen wie lange das gedauert hat.

    Aber nach geschlagenen 3 Stunden hatten wir unsere Bändchen, und nach dem wir uns vor Ort mit zwei weiteren Deutschen zusammen getan hatten, ging es dann auf zum Campingplatz.

    Dort haben wir auch recht schnell ausreichend Platz gefunden, und während vier vor Ort geblieben sind um alles aufzubauen, sind die anderen vier zurück Autos und haben das restliche Gepack geholt. Gut das wir Bollerwagen mit hatten, der weg zieht sich.
    Das Gepäck wurde auch niemals kontrolliert, das ist alles sehr locker gehalten.

    Aber das sollte das einzig negative bleiben.

    Am Freitag Morgen haben wir uns dann auf dem Festivalgelände genauer umgeschaut. Es besteht im wesentlichen aus drei Teilen: dem Campingplatz, dem Infield und einer Art Marktplatz, der wurde von den Leuten die nach Wacken fahren mit dem Wackingervillage verglichen. Und da kann ich nur sagen: So etwas habe ich noch nie auf einem Festival gesehen!

    Es ist alles, wirklich alles mit sehr viel Liebe zum Detail aufgebaut und dekoriert worden. Besonders beeindruckend fand ich den Eingang zum Infield selber. Ich versuche mal, hier in den nächsten Tagen ein paar Bilder von vor Ort zu posten, den das kann man nicht beschreiben.

    Direkt rechts hinter dem Eingang liegen die Bühnen"Valley","Altar" und "Temple", dort werden überwiegend black und death Metal gespielt. Direkt gerade aus hinter dem Eingang stehen die Merchandising Stände und die beiden Hauptbühnen, dort habe ich meine Zeit verbracht. Dazu später mehr.
    Links neben dem Eingang liegt der foodcourt, ein kleines Waldstück und dahinter dann die "warzone" Bühne.

    Das Essen auf dem Hellfest ist ebenfalls sehr gut. Preislich bewegt sich das Meiste im Bereich von 8-12€, einige Sachen gibt's auch für weniger.

    Die Getränkestände und Toiletten sind natürlich über das ganze Gelände verteilt, Wasser gibt es für umsonst.

    Bezahlt wird überall Cashless mit einem Chip am Armband, einzige Ausnahme bilden die Merchandising Stände.
    Es gibt überall auf dem Festivalgelände, mit Ausnahme der Campingplätze, ein kostenloses WLAN Netz.

    Zu den Konzerten: die Hauptbühnen stehen direkt nebeneinander, ähnlich wie in Wacken. Direkt vor den Bühnen ist der Sound gut, wir hatten bei fast jedem Konzert einen ausgezeichneten Klang.

    Angeschaut habe ich mir am Freitag Europe, die Hollywood Vampires, Stone sour, Judas priest und den Anfang von a perfekt circle.

    Der Samstag ist schneller erzählt. An dem Tag habe ich mir nur das WM Spiel Deutschland gegen Schweden beim publik Viewing, limp bizkit und a7x angeschaut.

    Auffällig an dem Tag: ich konnte mir einen 1,30m großen Hammer, zusammen geklebt aus Bierdosen, Tape und Pavillonstangen, ohne Probleme auf das Infield mitnehmen. Da hat sich das mit den lockeren Kontrollen fortgesetzt.

    Dann kam für mich der Band technisch schönste Tag des Festivals: Accept, Killswitch engage, Arch enemy, Megadeth, Iron Maiden. Nigthwish und MM musste ich leider ausfallen lassen, da wir direkt nach Maiden gefahren sind.

    Zu den Leuten vor Ort. Die Franzosen waren genau wie beim Download 2016 in Paris, alle sehr begeistert darüber, das deutsche ihre Festivals besuchen. Es gibt zwar manchmal kleinere Probleme mit der Sprache, da keiner bei uns in der Gruppe wirklich Französisch spricht und Englisch bei Franzosen auch problematisch sein kann, aber die Leute sind unglaublich freundlich zu einander.

    Alles in allem, war es ein großartiges Festival, das wir 2019 mit Slayer, den Dropkick Murphys und Manowar gerne wieder besuchen wollen. Ich kann es nur wärmstens empfehlen!



  • WupperMetaler95 WupperMetaler95
    Starker Start!



MyFestivalShop

Hellfest Impressionen

Hellfest History

Hellfest fand 2006 zum ersten Mal statt. In den vergangenen Jahren waren unter anderem Aerosmith, Black Sabbath, Deep Purple, Def Leppard, Faith No More, Friends, Guns N Roses, Iggy & The Stooges, Iron Maiden, KISS, Linkin Park, Megadeth, Ozzy Osbourne, Rammstein, Scorpions, Slipknot, Volbeat, ZZ Top und viele mehr am Start.

Veranstalter & Kontakt

Bei Fragen zum Festival wendet euch bitte an den Veranstalter Hellfest Productions.

Hellfest Productions
Rue du champ louet
44190 Clisson (FR)

www.hellfest.fr

Hellfest Open Air 2018 vom 22.06.2018 - 24.06.2018 in Clisson (FR) u.a. mit Avenged Sevenfold, Iron Maiden, Judas Priest. Tickets EUR 197,50Photo Credits