image
defpro
Tim
   Wiesbaden
   25 Jahre  (20.08.1991)


541
  Tage dabei (28.08.2015)

305
  Kommentare

Letzte Beiträge von defpro

  • defpro

  • defpro
    defpro in Zockt hier noch jemand Pokémon?
    Hm merkwürdig. Ich bin hier nicht mit soooo vielen Stops gesegnet, sodass mir die Bälle auch schon mal ausgehen. Vielleicht sind dafür als Entschädigung dann mehr Hyperbälle dabei...


  • defpro
    defpro in rr.com Alben des Jahres 2017 - Neuerscheinungen, Diskussionen, Reviews, HYPE!
    Ebenfalls noch heute erschienen:
    Brenk Sinatra & Morlockk Dilemma - Hexenkessel EP 1+2 (Deutschrap)

    Vorabtracks waren schon stark. Leider gerade ohne WLAN, aber wird heute Abend auf jeden Fall noch angecheckt.

    Future klang bei ersten Durchlauf auch ganz nett, auch wenn er das Rad sicherlich damit nicht neu erfunden hat.
    Megaloh/Trettmann/KitschKrieg hat mir beim ersten Durchgang gar nicht mal sooo sehr gefallen, obwohl ich die KitschKrieg-Trilogie von Trettmann wirklich großartig fand und insbesondere Was solls (feat. Megaloh einer der Standout-Tracks war. Gibt sich vielleicht noch bei öfteren Durchgängen...


  • defpro
    defpro in Zockt hier noch jemand Pokémon?
    Wenn du 200 Pokébälle, aber nur 10 Hyperbälle hast, dann solltest du vielleicht mal deine Spielstrategie etwas ändern Ich versuche es generell erst mal mit einem Pokéball, auch wenn die WP des Pokémon etwas höher sind. Ggf. kann man mit Beeren seine Chancen aufbessern (auch Beeren sind bei im Großen und Ganzen in einer konstanten Menge vorhanden). Wenn es dann immer noch nicht funktioniert, dann kann man immer noch auf den Superball umsteigen. Hyperbälle werfe ich eigentlich nur bei dringend benötigten Pokémon oder sehr starken 2. und 3. Entwicklungen.


  • defpro
    defpro in Linkin Park - Neues Album (2017)
    An alle, die meinen, dass Linkin Park früher nicht kommerziell waren: Die Band war natürlich schon immer kommerziell, seit dem 1. Album. An kommerzieller Musik ist ja auch überhaupt nichts auszusetzen, solange diese gut gemacht ist.

    Der Song ist leider (zumindest meiner Meinung nach) aalglatter 0815-Pop von der Stange. Schade. Die "low kii savage"-EP von Kiiara hat mir ziemlich gut gefallen, vor allem aufgrund der coolen Produktion. Das hat man hier völlig aufgegeben und eine absolut austauschbare Instrumentierung gewählt.
    Meinetwegen können Linkin Park wirklich gerne ihre Pop-Schiene fahren. Wenn aber wirklich solch eine Ideenarmut herrscht, dann sollte man es auch besser gleich bleiben lassen.
    Wirklich krass, wie sehr die Band Songwriter-technisch nachgelassen hat, wobei sich diese Entwicklung ja schon spätestens mit Album Nr. 4 abgezeichnet hat. "The Hunting Party" würde ich da übrigens nicht rausnehmen. Das war trotz wiedergefundener "Härte" musikalisch auch nicht wirklich spannend.