image
defpro
Tim
   Wiesbaden
   25 Jahre  (20.08.1991)


513
  Tage dabei (28.08.2015)

266
  Kommentare

Letzte Beiträge von defpro

  • defpro
    defpro in Openair Frauenfeld 2017 (CH)
    Lil Yachty ist schon ganz geil! Kenn ihn zwar bislang nur von Features (allen voran natürlich das übermächtige Broccoli mit D.R.A.M.), aber das stell ich mir live schon lustig vor.

    Ich muss auch sagen, dass sich das Line-Up auch mittlerweile schon sehen lässt, wobei ich mir immer noch nicht sicher bin, wie viele Headliner hier noch zu erwarten sind (Stichwort Nas).

    Ich hoffe noch auf Rae Sremmurd und Lil Uzi Vert, die ja zusammen mit The Weeknd und Travis Scott auch schon beim Wireless Germany bestätigt sind. Migos wäre natürlich noch ein Sahnehäubchen.

    Trotz der 75 € Preisunterschied zum Splash! bekommt man derzeit beim OAFF doch wesentlich mehr geboten!


  • defpro
    defpro in rr.com Alben des Jahres 2017 - Neuerscheinungen, Diskussionen, Reviews, HYPE!
    Zitat

    BNPRT schrieb:
    Plusmacher hat die zweite Single vom kommenden Album gedropped: Hunnies (feat. Botanikker)
    Kann was. Inhaltlich bleibt es halt auf dem selben Niveau wie bei die Ernte, aber die Beats wurden bei beiden Tracks etwas schneller und aggressiver. Gefällt.

    "Die Ernte" fand ich ja ganz nice. Gut, die Halbwertszeit war jetzt nicht wahnsinnig lang und thematisch war das Album auch ziemlich eindimensional, aber dieses schöne Zusammenspiel aus 90er-Beats und Plusis Hoodtales hat schon echt Laune gemacht.

    Die erste Auskopplung hat mir jetzt nicht so gefallen, gerade weil mein bei dem Beat neue Wege gegangen ist. Den zweiten Track muss ich mir daheim mal anhören. Bin mir aber nicht sicher, ob mir das gefallen wird. Bei Plusmacher brauch ich irgendwie diesen 90s-Vibe, wogegen mich bei Kalim der neue Style überhaupt nicht gestört hat (ganz im Gegenteil!)

    Ich habs oben schon mal angesprochen: Hast du dir mal Eno gegeben? Und wenn ja: Was sagst du dazu?


  • defpro
    defpro in rr.com Alben des Jahres 2017 - Neuerscheinungen, Diskussionen, Reviews, HYPE!
    Das Japandroids-Album erscheint erst am 27.01. Bitte umhängen.

    Außerdem noch heute erschienen:
    AFI - AFI (The Blood Album) (Alternative Rock)
    Estikay - Auf Entspannt (Deutschrap)
    Foxygen - Hang (Indie-Rock)
    Half Japanese - Here The Lions Roar (Noise-Rock)
    Lisa Who - Sehnsucht (wurde auch zuvor schon mal erwähnt)


  • defpro
    defpro in rr.com Alben des Jahres 2017 - Neuerscheinungen, Diskussionen, Reviews, HYPE!
    Eno - Xalaz (bereits am 06.01. erschienen):
    Endlich jemand, der auch mal meine Hood representet. Kürzlich erst auf Xatars Kopfticker-Label gesignt. Berlin, FFM und Hamburg können einpacken. Wiesbaden Deutschrap-City Nr. 1!!!
    Album ist leider richtig öde. Da wollte man wohl den Hype mitnehmen und hat schnell ein paar Songs zusammengezimmert. Mit 10 Tracks für eine Deutschrap-Platte auch erstaunlich kurz. Kein Track, der im Ohr bleibt, die Franzosen-Anleihen hat man schon woanders wesentlich besser gehört und lyrisch eh absoluter Genre-Durchschnitt.
    Als Anspieltipp daher nur das nicht auf diesem Album befindliche Wer macht Para?, dass eigentlich ganz unterhaltsam ist.
    Malte, hast du hier schon mal reingehört?

    Migos - Culture (27.01.):
    Donald Glover/Childish Gambino hat es begriffen: Migos sind "The Beatles of this generation" und Bad And Boujee sowieso "the best song ever". Der Literatur-Nobelpreis dürfte da nur noch reine Formsache sein. In Amerika hat man die Zeichen der Zeit schon erkannt (aktuell Platz 1 der Billboard-Charts), nur in Deutschland braucht man wohl mal wieder ein wenig länger (momentan noch nicht mal Top 100). Völlig unverständlich bei solch lyrischen Wunderwerken:
    Raindrop, drop top
    Smokin' on cookie in the hotbox
    Fuckin' on your bitch she a thot, thot
    Cookin' up dope in the crockpot

    Hach, ich bin schon völlig hin und weg


  • defpro
    defpro in Nick Cave & The Bad Seeds
    Ich war dieses Wochenende auch im Kino in Hell Or High Water, zu dem Nick Cave und Warren Ellis (wie auch schon bei vielen weiteren Filmen zuvor) den Soundtrack komponiert haben. Ist allerdings ohne die Bad Seeds und daher vom Sound schon sehr weit vom ursprünglichen Band-Sound entfernt. Eben ein klassischer Score. Kann ich jedoch nur empfehlen. Hat im Filmkontext sehr gut funktioniert, auch wenn mich der Film selbst nicht komplett mitreißen konnte.