2
image
SaThan
Sara
   Studentin
   21 Jahre  (22.06.1995)


1.188
  Tage dabei (22.11.2013)

1.086
  Kommentare

Letzte Beiträge von SaThan

  • SaThan
    SaThan in R.I.P. Thread
    Dahin gehen alle meine Kindheits- und Jugendhelden (Ollivander, the Great Dragon und War Doctor). Und schon wieder durch Krebs. Das ist doch echt nicht fair.

    RIP


  • SaThan
    SaThan in Der Ohrwurm-Thread
    Seit drei Tagen:




  • SaThan
    SaThan in Der Serien-Thread
    Sherlock S4 E2:
    Diese Folge
    Ich schaue sie gerade nochmal an, um meine Gedanken irgendwie in Worte fassen zu können, denn das gestern Abend war eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
    Meiner Meinung nach hat die zweite Folge den eher schwachen Staffelbeginn aber mehr als rumgerissen - und von den Moffatfolgen ist sie neben S3E2 meine liebste.
    Da ich nicht finde, dass man irgendwas von der Handlung spoilerfrei beurteilen kann, packe ich jetzt alles in die Spoilerbox:

    Culverton Smith ist so ekelig und Toby Jones spielt ihn so unfassbar gut! Ich war schon vor Staffelbeginn sehr erfreut, als bekannt gegeben wurde, dass er für die Rolle eines Bösewichts gecastet wurde, und ich finde, dass er sich wirklich bewährt hat - auch, dass es jetzt nur für eine Folge war, denn mehr hätte der Charakter auch nicht hergegeben. Ich habe mich die ganze Folge über richtig vor im geekelt, auch und gerade weil sein erster Auftritt im Versammlungsraum so... merkwürdig und noch irgendwie unberechenbar wirkt.
    Generell ist diese Folge voll mit schauspielerischen Meisterleistungen: Cumberbatch mimt den Detektiv auf Drogen besser denn je. Es hat mir richtig weh getan zu sehen, wie schlecht es ihm geht und wie arg es um seine Verfassung bestellt ist - gerade als es zum Ende kommt, in dem er seinen Verstand ja wirklich anzweifeln muss, als es um die vermeintliche Faith Smith geht.
    Das Gleiche gilt für Freeman: Ich habe richtig mitgelitten, als er die ganze Zeit über mit Marys Abbild gesprochen und dabei Rose vernachlässigt und Sherlock die Schuld an Marys Tod gegeben hat.
    Heldin der Folge ist für mich allerdings Mrs Hudson.
    Um es mit Sherlocks Worten zu sagen: "Without Mrs Hudson, England would fall!" Und das glaube ich tatsächlich, nach der Performance, die sie allein mit dem Aston Martin hingelegt hat (oder die, als sie die Teetasse fallen lässt, um nach der Pistole zu greifen, oder, oder, oder...)
    Zur Handlung möchte ich nicht viel sagen, außer, dass es endlich wieder eine sehr stringente, Sherlock-artige Handlung ist; vor allem gibt es keine offenen Stränge mehr (John ist "gerettet", es wird aufgelöst, was es mit der rothaarigen Frau aus T6T auf sich hat und es gibt zumindest ein paar Hinweise darauf, was es mit der "Miss me?"-Botschaft auf sich hat), was ich gut finde. Außer natürlich die, die das Ende betreffen.
    Das Ende war dann noch mal richtig schlimm; ich kam mit der Handlung kaum noch mit, weil ich mich erst noch so lang über Irenes Text gefreut habe - und dann kam einfach plötzlich alles Schlag auf Schlag: Sherlock findet den Zettel von "Faith", Euros lässt ihre Maskerade vor John fallen und schießt und.. WAS ZUR HÖLLE?! So gespannt auf die nächste Folge war ich seit dem Staffelfinale von Staffel 2 nicht mehr. Das könnte richtig, richtig groß werden.

    Sorry für den langen Text, aber das musste ich echt loswerden.


  • SaThan
    SaThan in Cosplay
    @Lautstark:
    Ich bin vom Niederrhein, Karneval hab ich größtenteils eher lokal in kleinen Dörfern und etwa dreimal in Köln mitgemacht - mit negativen Erfahrungen meinte ich halt eher, dass weniger Wert auf die Originalität des Kostüms gelegt wird und mehr auf die Saufkultur
    Für mich ging es halt immer mehr ums Verkleiden und wenn man dann mit Freundinnen loszieht, die das nicht so sehen, fällt man etwas aus der Reihe



  • SaThan
    SaThan in Cosplay
    Zitat

    LautStark schrieb:
    @belzebub
    Das war an Halloween so schlimm. Ich hab das Gefühl, jeder Horrorclown ist einfach als Joker gegangen, um nich verprügelt zu werden. Und ausnahmslos jeder hatte Harley als Sidekick dabei. Und woah waren da schlimme dabei...diese Hotpants kann man einfach ab nem gewissen Gewicht nicht mehr tragen...aber andere Geschichte.


    Word. Muss aber zugeben, dass ich das Halloween 2015 auch getan habe - nur als Harley aus den Arkham-Teilen... wurde nur kaum erkannt


    Zitat

    Als rheinisches Mädel ist Verkleiden n alter Schlapphut. Aber man muss beim Cosplay halt nicht nur Cos(tume), sondern auch playen. Wenn du das Ding nicht lebst, dann nützt dir auch die beste Klamotte nix.

    Und nochmal: word, zu beiden Punkten. Wobei ich Karneval und Cosplay niemals gleichsetzen würde, wenn ich mir die Karnevalskultur mal so ansehe. Die Kostüme sind mMn liebloser und wenn man in der Rolle bleibt, wird man komisch angeschaut...