image
NoelGallagher
Alex
   Hamburg
   2017 Jahre  (22.03.0000)


4.904
  Tage dabei (21.04.2004)

15.812
  Kommentare

Letzte Beiträge von NoelGallagher

  • NoelGallagher
    NoelGallagher in Tennis
    Schwaches Spiel von Federer, selten so viele unerzwungene Fehler von ihm gesehen, insbesondere Doppelfehler und leicht verschlagene Bälle in entscheidenden Situationen. Del Potro wird sich gegen Nadal steigern müssen. Dass der ihm das Spiel auch so schenkt, glaube ich nicht.


  • NoelGallagher
    NoelGallagher in AC/DC
    Ein einzelner Auftritt ist schon noch etwas anderes als eine monatelange Tournee.

    Eigentlich sollten AC/DC jetzt aufhören, ist ja nur noch Angus übrig. Andererseits irgendwie bitter für Angus, bei dem ich mir vorstellen könnte, dass er noch weiter Musik machen möchte und nur als gelegentlicher Special Guest bei Guns N' Roses aufzutreten, könnte ihm zu wenig sein.

    Dass Axl Rose auch weiterhin für AC/DC singen möchte, kann ich mir auch gut vorstellen. Ich hatte das Gefühl, dass ihm das Spaß gemacht hat.

    Können ja mit einigen Guns N' Roses-Musiker als Guns N' DC touren.


  • NoelGallagher
    NoelGallagher in Winter is coming! Der Game Of Thrones Thread
    Mir hat die letzte Folge deutlich besser gefallen als die Folge davor, auch wenn zum Beispiel die bei Casterly Rock "gefangenen " Unsullied einfach so entkommen konnten, was die Casterly Rock-Falle komplett entwertet.

    Aber haben Arya und Sansa sich nicht sogar in Privatgemächern angezickt? Ich kann mit der Auflösung und Littlefingers Tod gut leben, mit dem Skript irgendwie weiterhin nicht.

    Was ich mir unbedingt für die letzte Staffel wünsche, ist Hintergrund über die White Walker und die Absichten des Nightkings. Wenn dieser "einfach" nur böse ist, weil er eben ein Bösewicht ist, fände ich das zu dünn.



  • NoelGallagher
    NoelGallagher in Winter is coming! Der Game Of Thrones Thread
    Das Verhalten von Arya entspricht halt überhaupt nicht dem, was sie sonst gemacht hat.
    Sie hat doch nie davon gesprochen "Und mit meiner Schwester Sansa habe ich auch noch ein Hühnchen zu rupfen", oder?

    Sie bricht sogar ihre jahrelange Killer-Mission ab, um bei ihrer Familie zu sein und benimmt sich seitdem aber wie gehirngewaschen.

    Und Bran, bin da bei dir Nikrox, bislang in Winterfell irgendwie auch sinnfrei.

    Die Tullys und Freys auch einfach verschwunden, waren doch auch mal wichtige Häuser.

    Dorne insgesamt fand ich im nachhinein bis jetzt auch irgendwie ziemlich überflüssig.

    Benjen Stark, was für eine Story hätte man daraus machen können. Taucht aber nur zweimal aus dem Nichts auf, um in höchster Not wichtige Charaktere aus aussichtsloser Lage zu befreien und stürzt sich dann sinnbefreit in den Tod.

    Für mich hatte diese Staffel bislang nur einen Sinn. Die scheinbar überwältigende militärische Übermacht von Daenerys zu reduzieren. Ein Drache weg, Dorne weg, Highgarden weg, die Unsullied in Casterly Rock gefangen.



  • NoelGallagher
    NoelGallagher in Winter is coming! Der Game Of Thrones Thread
    Es reißt trotzdem Logiklöcher auf. Wenn es ein Trip von ein paar Stunden auf einem Drachen ist, dann war die (vergebliche) Überzeugungsarbeit von Jon bei Daenerys, dass die Armee der Toten wahr ist, völlig unnütz. Einmal rauf auf einen Drachen, mal kurz die paar Minuten nach Norden geflogen, ein paar Untote aus der Luft gesehen und wieder zurück.

    Könnte man letztlich auch mit einem Abgesandten aus dem Cersei-Lager so machen, um King's Landing zu überzeugen.

    Jon hat doch schon einmal einen White Walker getötet. Da sind keine Wights umgekippt, oder? Praktisch auch, dass genau ein Wight nicht zerfällt.

    Alles geht schnell, nur Raben und der Drachenglas-Transport kommen und kommen nicht nach Winterfell. Muss aber eben so sein, sonst könnten sich Arya und Sansa ja auch nicht so anzicken.

    Führt Edmure Tully jetzt eigentlich auch das Haus Frey an?

    Oh Gott, ich höre mich so nerdig an.

    Stelle mich so langsam auf ein Lost- oder Battlestar Galactica-Revival ein. Irre gute Geschichte, bei der man sich denkt "Wie kann das jetzt alles noch befriedigend aufgelöst werden?", um dann festzustellen, es konnte eben nicht mehr gut aufgelöst werden.