Offizieller Kino-Thread

Mantis eröffnet von Mantis am 30.03.2005 18:26 Uhr - letzter Kommentar von almuusrock

6.182 Kommentare (Seite 248)


  • blubb0r
    blubb0r Edited
    Dunkirk


    Da ist er also, der ...
    erste schwache Film von Christopher Nolan.
    Dunkirk ist einfach nichts besonderes, die Bildgewalt kommt bei mir nicht an, das einzige, was Atmosphäre schafft, ist der Hans Zimmer Soundtrack. Aber das ist auch einfach nur ein Hans Zimmer Soundtrack - kennt man einen, kennt man alle. Die sind zwar gut, aber auch nichts besonderes.

    Die Idee der drei Handlungsstränge, die die drei Szenarien (in den Krieg wollen, nach Hause wollen, den Krieg führen) symbolisieren, sind zwar ganz nett und finden auch gut ineinander, aber ich hab da einfach mehr erwartet.
    Auch die Hauptfiguren strotzen nur so vor Pathos und sind am Ende alle Helden, sei es Tom Hardy, der sich stoisch stellt, sei es der Kommander, der für die Franzosen in Dunkirk bleibt oder sei es der Vater, der sein kleines Bootchen beladen mit Leuten zurückbringt.

    Meine Wertung: 2/5

    edit:
    Achso, die historischen Defizite mal außen vor...




  • Stiflers_Mom
    Stiflers_Mom Edited

    blubb0r schrieb:
    Dunkirk


    Da ist er also, der ...
    erste schwache Film von Christopher Nolan.
    Dunkirk ist einfach nichts besonderes, die Bildgewalt kommt bei mir nicht an, das einzige, was Atmosphäre schafft, ist der Hans Zimmer Soundtrack. Aber das ist auch einfach nur ein Hans Zimmer Soundtrack - kennt man einen, kennt man alle. Die sind zwar gut, aber auch nichts besonderes.

    Die Idee der drei Handlungsstränge, die die drei Szenarien (in den Krieg wollen, nach Hause wollen, den Krieg führen) symbolisieren, sind zwar ganz nett und finden auch gut ineinander, aber ich hab da einfach mehr erwartet.
    Auch die Hauptfiguren strotzen nur so vor Pathos und sind am Ende alle Helden, sei es Tom Hardy, der sich stoisch stellt, sei es der Kommander, der für die Franzosen in Dunkirk bleibt oder sei es der Vater, der sein kleines Bootchen beladen mit Leuten zurückbringt.

    Meine Wertung: 2/5


    Dann wird es vielleicht endlich mal der erste Nolan, der mir gefällt



  • HybridSun95
    HybridSun95
    Grade in Spider-Man: Homecoming gewesen und kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Es war sehr amüsant und spannend

    Und die letzte Bonusszene ist einfach nur super


  • Nikrox
    Nikrox Edited
    War gestern in Dunkirk. Kann der Meinung der Ringrocker-Truppe allerdings nicht so wirklich zustimmen
    Hab ihn in 70mm gesehen und somit war die Bildgewalt immens. Da war es eigentlich unmöglich dem ganzen zu entfliehen. Dazu der krasse Sound bei den Schüssen und Bombenabwürfen. Das kennt man (bzw. ich) von Kriegsfilmen in dem Ausmaß nicht. Da taten einem richtig die Ohren weh. Dazu das ständige Ticken, dass einen nervös gemacht hat. Für mich war es ein krasses Kinoerlebnis. Man hatte tatsächlich das Gefühl mittendrin zu sein.
    Die Handlungsstränge fand ich auch sehr gut gemacht. Irgendein Kniff musste Nolan ja einbauen
    Als man dann Cilian Murphy das erste Mal auch in dem Mole Strang gesehen ist, hat es dann erst so richtig klick gemacht.
    Zum Pathos... naja. Klar war die Motivation von Mark Rylance etwas fragwürdig. Die wurde dann aber wohl durch den Verlust seinen Sohnes im Krieg begründet. Und das Tom Hardy am Ende nicht einfach nochmal gewendet hat und bei den anderen Soldaten ins Wasser ist... geschenkt. Da wollte man wohl den Sonnenuntergangs-Abgang zeigen und die Deutschen sollten dann das erste Mal physisch auftreten. Das übrigens auch ein sehr guter Kniff, sie nie zu zeigen. Trotzdem waren sie dauerhaft präsent.

    Insgesamt waren wir alle begeistert und ich würde ihn durchaus empfehlen. Und wer die Möglichkeit hat ihn in 70mm zu sehen, tut es!



  • snookdog
    snookdog
    Ich hab zu lang nicht mehr hier gepostet. Darum ein bisschen was zu den Kinofilmen der letzten Woche. Spoilerfrei und eher als Entscheidungshilfe gedacht.

    - Der dunkle Turm: Wurde ja von den Bewertungen her bislang ordentlich zerrissen. Ich kann es nicht wirklich nachvollziehen. Ich habe die Bücher nicht gelesen und mich auch nicht ganz groß mit der Story beschäftigt sondern wollte das, was der Trailer versprochen hat: Einen spannenden Action-Thriller mit Horror-Elementen. Und das ist letztendlich auch genau das, was man bekommt. Matthew McConaughey als das Böse fand ich extrem gut. Idris Elba macht seine Sache auch ordentlich, ohne jetzt ganz groß zu glänzen. Wenn man etwas kritisieren kann, dann einen fehlenden Höhepunkt am Ende (höhö). Abgesehen davon finde ich den Film empfehlenswert.

    - Atomic Blonde: Hat mir auch ganz gut gefallen. Man könnte den Film als eher dunklen, weiblichen Bond bezeichnen. Charlize Theron als Agentin ist jetzt vielleicht nicht optimal, aber auch nicht mega unglaubwürdig. Dafür ist die Atmosphäre durchaus stimmig. Der Film spielt in Berlin kurz vor dem Fall der Mauer und wartet dadurch immer wieder schön mit Songs aus der Zeit und Hits aus der Neuen Deutschen Welle auf, was mir ziemlich Spaß gemacht hat. Ansonsten ist er leicht gräulich gehalten, was auch zur Atmosphäre beiträgt. Die Story ist auch ganz okay, weshalb Atomic Blonde für mich schlicht und einfach ein unterhaltsamer Actionfilm ist. Nicht mehr und nicht weniger.

    - Dunkirk: Der Kinobesuch ist jetzt zwei Wochen her und ich kann den Film immer noch nicht so recht einordnen. Visuell ist er ganz großes Kino und die Atmosphäre ist so dicht wie bei kaum einen anderen Film. Allerdings hat mir die Story das Kinoerlebnis etwas vermiest, die ist nämlich sehr sehr einfach gehalten. Die Dialoge sind praktisch völlig irrelevant, weshalb man den Film durchaus auch auf Suaheli schauen könnte, ohne etwas zu verpassen.


  • Kaan
    Kaan ADMIN
    Jepp, das ist zwei Wochen später auch nachwievor mein Problem mit Dunkirk. Audiovisuell ganz groß, aber darüber hinaus? Naja...


  • Furby104
    Furby104
    Gestern Planet der Affen gesehen. Fand ihn sehr gut, muss sagen mir haben die ersten beiden Teile schon super gefallen.

    Da ich kein 3D Freund bin, hatte ich erst etwas bedenken wegen der länge. Aber weder 3D noch die Filmlänge hat mich gestört. Ging unglaublich schnell rum.

    Auch im dritten Teil finde ich diese Affenbearbeitung einfach faszinierend.


  • almuusrock
    almuusrock
    wirklich? ich fand den letzten halt so mega gut! Affen mit Maschinengewehren auf Pferden. Mehr geht nicht.

Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben

Suche im Forum