CONNECT WITH US Festivalhopper
 

Offener Brief an Marek Lieberberg

55 Beiträge | letzter Beitrag am 10.06.2002 20:30 Uhr von whitch

Seite 1 2 3  » ↓
whitch
21.05.2002
07:55 Uhr
Es ist zwar viel, aber Ihr solltet es lesen:
Lieber Herr Lieberberg,

ich möchte mich heute aus aktuellem Anlass an Sie wenden.

Verschiedene Attribute zeichnen mich, die kleine Festivalbesucherin aus, und die möchte ich gleich zu Anfang deutlich machen:

1. Gehöre ich zu der seltenen Gattung „habe seit 1985 fast alle RaR mitgemacht“
2. Gehöre ich zu der Gattung „Menschen, die an solchen (Internet-) Foren partizipieren, auch eine Art Existenzberechtigung liefern wollen und dann überkritisch sind“ **Zitat Ende**
3. Gehöre ich zu der Gattung „habe sicher mehr Kohle als die vielen Jüngeren, die da waren, aber der Veranstalter wird es sicher schaffen, gerade uns zu verprellen, die MEHR dort lassen als fünf 20jährige zusammen“

Nun, sicher fragen Sie sich, warum ich an Sie schreibe und das möchte ich Ihnen jetzt erklären:
Es gibt Menschen, und zu denen zähle ich mich auch, die hängen mir viel HERZ an Rock am Ring.
Es gibt eine ganze Menge Gründe dafür, manchen Leuten kann man sowas erklären, manchen nicht.
Ich werde mir diese Erklärung daher hier sparen.

Ein anderer Grund ist Ihr Interview, das kurz vor Rock am Ring veröffentlicht wurde, und darauf möchte ich mich, zumindest teilweise, beziehen.

ABER zu allererst möchte ich mich BEDANKEN für die Chance, solche Legenden wie Ozzy, Neil oder Lenny auf dem Ring SEHEN zu dürfen. Nun ja, zumindest konnte ich Lenny sehen (die Leinwand klappte) und Neil (sogar ich Platzangst gebeuteltes Menschlein konnte recht weit nach vorne gehen). Ozzy habe ich an seinen Liedern erkannt (die Leinwand war auf einmal ganz blau, oder lag das an meinem Zustand??), denn sehen konnte ich ihn etwas weiter hinten stehend leider nicht.
Gehört habe ich leider nicht allzuviel von den dreien, da es sehr leise war. Teilweise konnte ich Lennys und Neils Stimme auch nicht von seiner Gitarre unterscheiden. Ein wenig störend fand ich auch den Zweitsound, der mir ununterbrochen ins Ohr dudelte. Wenn ich, unqualifizierter Weise, etwas anmerken dürfte:
Die Lage der Altera war ein wenig unglücklich gewählt. In diesem Zusammenhang fällt mir auch noch ein:
Der schmale Durchgang zwischen Center- und Alternastage war gerade so bemessen, dass die in diesem Jahr wenig vertretenen Besucher gerade so durchgepasst haben. Ebenso fand ich den Platz vor der Alterna recht dünn, sprich es passten nicht sooo viele Leute hin.
Nun, in diesem Jahr, wo ja nicht soviele Menschen den Weg in die Eifel gefunden haben, war das nicht soo tragisch, aber wenn es mal mehr sein sollten ...

Trotzdem ist es natürlich so, dass Festivals wie das Southside oder Roskilde absolut primitiv in Struktur, Technik und Aufwand **Zitat Ende** sind.
Kaum vorstellbar, dass dort so leise gerockt wird, dass die Ohren ihrer Besucher geschont und daher veranstalterseitig soviel Rücksicht auf die Gesundheit der Menschen genommen wird. Bitte verzeihen Sie mir auch meine „deutsche Art immer wieder zu maulen“ **Zitat Ende**.


„Wenn Sie einmal das Roskilde-Festival in Dänemark betrachten, wo bei den schrecklichen Vorkommnissen (Todesfälle nach Gedränge im Publikum, Anm. d. Red.) der Ordnungsdienst überhaupt nicht zu vergleichen ist mit dem unseren, und andere große Nachlässigkeiten herrschen“ **Zitat Ende**
Ich muss es einfach erwähnen: Nachlässigkeiten gibt es bei unserem geliebten Festival wirklich nicht! Konnte ich doch an drei Tagen ohne lästiges Durchsuchen meines recht großen Rucksackes, das Festivalgelände betreten! Habe mich über diese rücksichtsvolle und großzügige Geste sehr gefreut!


„Eigentlich sollte sich das Festival durch die Ticketverkäufe decken. Meistens ist es so, dass erst durch Nebeneinnahmen, sei es das Catering oder das Sponsoring, eine Gewinnsituation geschaffen wird. Ohne die ist ein Festival nicht darstellbar“ **Zitat Ende**

Lieber Herr Lieberberg, ich bin froh, dass von Ihrer Seite früh genug gemerkt wurde, dass insbesondere das Catering in diesem Jahr für eine besondere Gewinnsituation sorgen musste. Da ja nicht allzuviele Tickets verkauft wurden, fand ich die Idee, die Getränke- und Essenspreise derart hoch anzusetzen, einfach genial.

JEDER, der am Festival Nr. 1 in ganz Europa teilnimmt, sollte sich dessen besonderen Stellenwert bewusst sein und deshalb nicht meckern, auch für ein Bier oder ein Stückchen Pizza in der Größe einer Kinderhand, einen 5-Sterne-Preis zu zahlen.
Schließlich gibt es im Hilton auch kein Bier für einen angemessenen Preis und in einem First-Class-Restaurant sind die Portionen für viel Geld sehr wenig. Unser geliebtes Festival diesem Niveau anzupassen ist nicht mehr als gerechtfertig, wenn man den Stellenwert von Rock am Ring in der europäischen Szene bedenkt, ich kann es nicht oft genug erwähnen.

Phantastisch auch die Idee, für die Toilettengänge einen Obulus zu verlangen. Auf jeder mittelklassigen Autobahnraststätte ist das heute üblich und ich verstehe die Menschen nicht, die dafür kein Verständnis haben.
Toll auch die Idee, im Zuge der Kostenreduzierung, die Reinigung dieser kostenpflichtigen Toiletten nicht durchführen zu lassen. Wer erwartet, für bisher kostenfreie Diensten etwas mehr Service zu erhalten, hat von wirtschaftlicher Rechnung wirklich keine Ahnung.

In diesem Zusammenhang fallen mir kurz die Campingpreise ein. Auch dazu kann ich nur sagen: Wer nicht bereit ist, diese horrenden Summen für zwei Dixie-Toiletten, die einmal am Wochenende gereinigt werden und einen Tank voll Frischwasser, zu zahlen, gehört nicht auf solch eine First-Class-Veranstaltung.

Wenn ich bedenke, welch hochwertigen Sponsoren mir permanent versichert haben, dass sie stolz sind, Teil einer solchen Veranstaltung zu sein, treibt es mir die Tränen der Rührung und Dankbarkeit in die Augen. Wer käme auf die Idee, bei der dezent blinkenden Präsenz eines Hauptsponsors, bei Werbung, so weit das Auge reicht, sich zu fühlen wie bei den Werbepausen der privaten Fernseh-Sender? Natürlich nur Leute, die keine Ahnung haben. Also der kleine Festivalbesucher.

Abschließend muss ich sagen, ist die Idee, jüngere Menschen, die nicht allzuviel Geld haben und sich dreimal überlegen, ob sie für ein leckeres Bier aus Plastikbechern, 2,50 Euro hinlegen, für die Zukunft zu verprellen, sehr clever ist. Wer sich das Spitzenfestival nicht leisten kann, sollte auch nicht hingehen.

Ältere Menschen wie ich, die wirtschaftlich rechnen können, werden natürlich auch weiterhin pro Tag auf dem Festivalgelände 10 Bier trinken und damit den Gesamtbetrag, den man für dieses wunderbare Festivalwochenende aufwenden muss, auf ca. 500 Euro erhöhen. Das sollte die Sache schon wert sein.

Menschen die sagen, „die Party können wir auch woanders machen“ haben natürlich den wunderschönen Sonnenuntergang in der Eifel und das recht akzeptable Wetter vergessen.

Wenn es nicht soviele wunderbare Menschen gäbe, die GERN zusammen feiern, wo kämen wir da hin mit unserem geliebten Rock am Ring?
Seien wir froh und dankbar, dass sie jedes Jahr (wenn auch jedes Jahr ein paar weniger) kommen!
Andererseits haben Sie natürlich durchaus Recht, diese Menschen nicht nach ihrer Meinung zu fragen, denn es sind ja alles Alkis und Assis, die sich da rum treiben, die tagelang im Delirium liegen – nun, muss man diese Menschen zu irgendetwas befragen? Ich meine NEIN.

Lieber Herr Lieberberg, ich hoffe, Sie nicht belästigt zu haben. Ich habe ein dringendes Existensbedürfnis, das wollte ich Ihnen nicht vorenthalten.
Bitte sorgen Sie dafür, dass auch weiterhin alles daran gesetzt wird, dass Menschen wie mir, die mit viiel Liebe am alljährlichen Pfingswochen-Ende hängen, zukünftig die Entscheidung, zum Ring zu fahren, noch ein Stück mehr erschwert wird.

Es grüßt Sie recht herzlich

Whitch
-FAN-




[Nachricht geändert von whitch am 2002-05-21 07:55]
#

DixieSearcher
21.05.2002
08:28 Uhr
...dem ist nichts, aber auch nichts hinzu zufügen...
Auch ich habe ein Existenzbedürfnis...
#

Ghostbusters
21.05.2002
08:43 Uhr
Hi Whitch

Im Telefonbuch steht auch die Fax Nummer
der Lieberberg Konzertagentur, vielleicht willst du ja dein TExt hinfaxen.

GHost
#

MKSaufD6
21.05.2002
09:11 Uhr
einfach genieal !!
#

Mister Ad
Anzeige


Matzee
21.05.2002
09:55 Uhr
APPLAUS @whitch

---!!!!!S-U-P-E-R!!!!!---
#

MPES-Elfi
21.05.2002
10:00 Uhr
hallo whitch,
da hast du von vorne bis hinten recht!!!
vielleicht kommt ja auchmal was von diesen anliegen, gedanken und vorschlägen bei herrn lieberberg an?!?!?!

wäre schon wünschenswert wenn herr lieberberg sich hier auch mal presönlich zu deinem breif äußern würde. warten wir´s doch mal ab und geben die hoffnung nicht auf.

tschööööööööööö

inzwischen die kleine freundin von werner *fg* !!!!!

#

whitch
21.05.2002
10:48 Uhr
Ich geb Euch Bescheid, wenn mir die Unterlassungs-Klage zugestellt wurde

Und am 8. Tag erschuf Gott ... und er sah was er erschaffen hatte und drehte sich um und weinte bitterlich

#

DixieSearcher
21.05.2002
10:50 Uhr
Sollte es soweit kommen, werden wir dich natürlich alle unterstützen. Was gesagt werden muss, muss gesagt werden...


Ach ja whitch, deine Signatur erinnert mich an einen Menschen der mir ständig recht nahe ist...
#

hubertus
21.05.2002
10:56 Uhr
hi witch
ich stimme dir voll und ganz zu!!! super geschrieben und trotz des themas zum schmunzeln!
aber ich hatte immer das gefühl, daß die mittelloseren jüngeren festivalbesucher das geld in schubkarren zum ring geschleppt haben!?

free as a bird
huber
#

Pedi
21.05.2002
11:27 Uhr
Sehr gut geschrieben, witch...
Habe in der Tat Nachbarn der jüngeren Generation neben uns gehabt, die schon Samstag abend gefahren sind, weil sie kein Geld mehr in der Tasche hatten...
#

MPESwerner
21.05.2002
11:39 Uhr
......sehr geil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1


WARUM "OFF TOPIC"?????????????
#

Schombes
21.05.2002
14:04 Uhr
falls Whitch so ne unterlassungsklage bekommen sollte, gehen einfach alle ringrocker nächstes jahr nicht mehr zum ring, Da steht dann überhaupt keiner mehr vor den Bühnen.

Whitch, danke du hast es vollkommen richtig ausgedrückt!!

www.spessart-rock.de!

#

Eifelwelle
21.05.2002
16:22 Uhr
@ Whitch
Der Text ist einfach geniel,aber wie schaffst du es einen Tag nach dem Ring,einen so bedeutenden Text zu schreiben?

MfG Chris

Rock am Ring ist Tod - es lebe Rock am Ring!!!

#

Fischbroetchen
21.05.2002
17:03 Uhr
glaube kaum dass ausgerechnet der Off-topic Bereich dieses Boards von MLK gelesen wird.

sonst aber ein paar sehr treffende Bemerkungen!

Sing sing sing - the love you bring won't mean a thing unless you sing....

#

whitch
21.05.2002
17:05 Uhr
Nun jaaaa...
gehe davon aus, dass es ankommt

es gibt im Internet noch mehr Seiten ...

und alles wird gut ... hoffentlich


Und am 8. Tag erschuf Gott ... und er sah was er erschaffen hatte und drehte sich um und weinte bitterlich

#

partyman2002
21.05.2002
17:43 Uhr
Gratuliere Whitch, der Text ist grossartig. Besser konnte man das nicht schreiben!
#

Matzee
21.05.2002
18:26 Uhr
vielleicht verschiebt Christian das ins RaR-Forum
#

mp
21.05.2002
18:29 Uhr
Super Text!!!!!!!!!!!!!! Sprichst mal genau den Kern des Problems an!!!
Solltest diesen Brief aber auf jedem Fall auch Herrn Lieberberg auf dem Postweg zukommen lassen, wäre dann sehr auf die Antwort gespannt!!!! Er liest solche guten Foren wie dieses bestimmt net, sind ja eh alles Spinner die hier schreiben!!!

www.Hififi.de Die Musik Community Rezensiere selbst deine Lieblings-CDs und präsentiere sie kostenlos auf der Seite Hififi.de und Sterereo.de

#

Banause
21.05.2002
18:31 Uhr
Ein DAUMEN HOCH!
Gehöre auch zu der Gruppe 20jähriger, die zwar arbeiten, aber durch Kneipenbesuche etc auch ein Gefühl für akzeptable Preise haben. Und bei 102 Euro Zelten ohne jeden Luxus doch sehr geschluckt haben.
#

mersi
21.05.2002
20:30 Uhr
hey,

habe grad deine brief gelesen und er schlägt in die die gleiche kerbe wie meiner. weiter so....

bin der meinung, dass dein brief in die sparte zum interview mit herrn lieberberg gehört.

hoffentlich melden sich noch mehr zu diesem thema...
ps: die info mit dem vorverkauf habe durch einen bekannten, der für einen getränkestand verantwortlich ist, der im gelände ist....

noch ganz witzig ist: war dieses jahr mit drei feuerwehrleuten bei rar. die sagten mir, der durchlass zu alterstage wäre viel zu klein gewesen und sie haben sich gewundert, dass dieser so abgenommen wurde...
ich glaube, diese jahr wird der ring, so kultig er auch ist, auf dieser homepage eher ein negatives nachspiel haben

sehr schade, denn für mich gehört es auch zum kult(ab mo anwesend,etc), aber habe mir auch gestern die frage gestellt, ob ich nochmal komme

auch das ist sehr schade, dass es soweit kommt

liebe grüsse nochmal

mersi
#

KLINGL
21.05.2002
21:00 Uhr
Ich verbeuge mich vor whitch......RESPEKT!!!
#

Engelchen
21.05.2002
21:32 Uhr
joah, echt passend. obwohl es gab ja 10 Dixi Toiletten hinter dem Talentforum... aber 10 Klos für 60000 Besucher???? N bissl dürftig für die notdurft, oder???
Ach ja, weiss jemand was man machen kann, wenn der Herr Lieberberg gegen die AGB`s die auf der Karte stehen verstösst?? Denn da steht unter Punkt 5 drauf, dass es KEINE Auslasskarten sondern ARMBÄNDCHEN gibt! Hm, und müssen solche Änderungen nicht irgendwo öffentlich ausgehangen werden?? Denn schliesslich kann ja nicht jeder das Medium Internet nutzen! Ausserdem kann einem durch diese blöden Auslasskarten imenser Schaden entstehen, denn bei dem regen samstags konnten die ja aufweichen und kaputt gehen von dem risiko die zu verlieren ganz zu schweigen. Kann man da irgendwas machen und sich beschweren etc????
#

Brodel
21.05.2002
21:37 Uhr
Ich zähle mich zur selben Generation Ring Besucher wie Whitch und ich kann nur sagen: Hut ab! Ich kann das Ding komplett unterschreiben, soviel Ironie habe ich schon lange nicht mehr gehört.
Hauptsache bei Marek Lieberberg kommt der Brief auch an.
#

reteip
21.05.2002
23:51 Uhr
vollends richtig whitch;
STANDING OVATION.
gehöre auch zu denen die sich verschulden um aufs RaR zu gehen.

hoabt a moa a axscht doa?

#

mpes-dussel
22.05.2002
08:24 Uhr
einfach nur klasse...
#

Forumsuche

Festivals von A bis Z

Rock am Ring Merch bei My Festival Shop

Bravado

Nach oben