Grammy

eröffnet von everlast am 07.02.2004 13:39 Uhr - letzter Kommentar von Campi1995

166 Kommentare (Seite 7)


  • nima nima ADMIN
    ich hab immer gedacht, dass deutsche veranstaltungen steif und peinlich sind, aber die diesjährigen grammys haben alles getopt. schon allein beim ac/dc-auftritt. die einzigen, die abgegangen sind waren dave grohl und lady gaga.

  • danus danus
    es gab unzählige peinliche Momente.
    Kanye hat dann aber wohl den Vogel vollends abgeschossen

    link

    dazu dann folgender tweet:


  • roxar roxar
    Noch garkeine Reaktionen zu den diesjährigen Gewinnern?

    Die Liste gibts zum Beispiel hier

    Single (Uptown Funk von Mark Ronson/Bruno Mars) und Album des Jahres (1989 von Taylor Swift) kann ich nachvollziehen... Song des Jahres (Thinking out Loud von Ed Sheeran) ist mir irgendwie unverständlich. Bester neuer Künstler ist
    Meghan Trainor.

    Bestes Rock Album war (mir absolut unverständlich) das von Muse...

    Bester Rock Song und bestes Alternative Album immerhin von Alabama Shakes.

    Kendrick Lamar hat (absolut zurecht) alles in der Kategorie Rap gewonnen (Performance/Collaboration/Song/Album)

    Jack Ü haben Best Dance Recording & Best Dance Album gewonnen.

    Der Rest ist hier wohl großteils nicht erwähnenswert.

  • scooterfan scooterfan
    Kann mit jemand den Unterschied zwischen Record, Song und Performance erklären!?

  • ArcticMonkey90 ArcticMonkey90

    roxar schrieb:
    Noch garkeine Reaktionen zu den diesjährigen Gewinnern?

    Die Liste gibts zum Beispiel hier

    Single (Uptown Funk von Mark Ronson/Bruno Mars) und Album des Jahres (1989 von Taylor Swift) kann ich nachvollziehen... Song des Jahres (Thinking out Loud von Ed Sheeran) ist mir irgendwie absolut unverständlich.

    Bestes Rock Album war (mir absolut unverständlich) das von Muse...

    Bester Rock Song und bestes Alternative Album immerhin von Alabama Shakes.

    Kendrick Lamar hat (absolut zurecht) alles in der Kategorie Rap gewonnen (Performance/Collaboration/Song/Album)

    Jack Ü haben Best Dance Recording & Best Dance Album gewonnen.

    Der Rest ist hier wohl großteils nicht erwähnenswert.


    Best New Artist ist auch lustig meiner Meinung nach.
    Dieser Song von ed sherran sag mir spontan nichts.
    Where Are ü now war von vornherein klar.
    Beim Album hätte ich Jamie xx vorne gesehen.
    Kendrick Lamar und Alabama Shakes waren auch sehr verdient
    Und der Seitenhieb gegen West war auch gut und angebracht.



  • roxar roxar
    Bei Song of the Year kommts wohl nur aufs Songwriting an während bei Record of the Year auch das ganze Drumherum eine Rolle spielt. Bei Performance gehts um die gesangliche oder instrumentelle Darbietung in einem Song
    Irgendwie etwas komisch das Ganze

    Best New Artist habe ich mal ergänzt. Hab ich wohl irgendwie ausversehen übersprungen. Den Award hätt ich Courtney Barnett irgendwie gegönnt.

  • tricho tricho
    Ich habs wirklich versucht. Aber ich kapier den Lamar nicht. Alright hat doch null Harmonie?! Er rappt gefühlt neben dem "Beat" und viel zu schnell für den restlichen Song? Kann mir einer erklären was daran so krass sein soll? Ernsthaft bitte.

  • Nightmare119 Nightmare119

    tricho schrieb:
    Ich habs wirklich versucht. Aber ich kapier den Lamar nicht. Alright hat doch null Harmonie?! Er rappt gefühlt neben dem "Beat" und viel zu schnell für den restlichen Song? Kann mir einer erklären was daran so krass sein soll? Ernsthaft bitte.

    Ich kanns dir nicht erklären aber ich kann mit Lamar auch nichts anfangen, dafür wird mir hier von manchen zwar der Kopf abgerissen aber (aus irgendwelchen Gründen) werd ich mit seinen Songs nicht warm

  • ArcticMonkey90 ArcticMonkey90

    roxar schrieb:
    Bei Song of the Year kommts wohl nur aufs Songwriting an während bei Record of the Year auch das ganze Drumherum eine Rolle spielt. Bei Performance gehts um die gesangliche oder instrumentelle Darbietung in einem Song
    Irgendwie etwas komisch das Ganze

    Best New Artist habe ich mal ergänzt. Hab ich wohl irgendwie ausversehen übersprungen. Den Award hätt ich Courtney Barnett irgendwie gegönnt.


    Mich würde echt mal interessieren nach welchem Prinzip die Nomminierungen entschieden werden und wie festgelegt wird wer den Grammy letztendlich bekommt.
    Bei Courtney Barnett verstehen wir uns und ich hätte auch gedacht die gewinnt das. Man muss sich nur mal die Wahl aus dem Jahr 2010 oder 11 anschauen. Drake Lady gaga mumford and sons Florence + The machine Jb und so eine zumindest für mich unbekannte jazzsängerin hat am Ende gewonnen.


  • Duminik Duminik
    Letztendlich ist das doch alles nie so durchsichtig, wie kann eine Taylor Swift best Vocal Album gewinnen, wenn ihre Vocals einfach unglaublich schwach sind, insbesondere im Vergleich zu einer Florence Welch, beispielsweise. Versteh die ganzen Taylor Swift Nominierungen eh nicht, aber gut, dass sie was zu dem Kanye West Drama gesagt hat.
    Alles in allem war es eine eher langweilige Show, Höhepunkte waren Gaga's Bowie Tribute und Kendrick Lamar's Performance, welcher auch absolut zurecht einige Preise gewonnen hat. Adele hatte ja leider einige Sound Probleme, dennoch sehr gute Stimme bei leider eher langweiligem Song.

  • roxar roxar

    tricho schrieb:
    Ich habs wirklich versucht. Aber ich kapier den Lamar nicht. Alright hat doch null Harmonie?! Er rappt gefühlt neben dem "Beat" und viel zu schnell für den restlichen Song? Kann mir einer erklären was daran so krass sein soll? Ernsthaft bitte.


    Ich versuch mir grad vorzustellen wie der Song wäre wenn das ganze auf dem Beat und deutlich langsamer gerappt wäre.

    Ich glaube es würde schlicht nicht mehr zu den Problemen die in den Verses angesprochen werden passen, zu den ganzen Schwierigkeiten/Versuchungen usw. mit denen die "black people" zu kämpfen haben. Das passt auch ganz gut dazu, dass sich das Ganze während dieser Parole "We gon' be alright" in der hook wieder beruhigt.

    Und bei dem Song darf man halt auch die politische Dimension nicht unterschätzen. Das war und ist ja quasi DER Song für die Black Lives Matter Bewegung ("We gon' be alright" ist ja quasi der Soundtrack dieser Bewegung.)

    Nachricht geändert von roxar am 16.02.2016 16:19 Uhr

  • tricho tricho

    roxar schrieb:

    tricho schrieb:
    Ich habs wirklich versucht. Aber ich kapier den Lamar nicht. Alright hat doch null Harmonie?! Er rappt gefühlt neben dem "Beat" und viel zu schnell für den restlichen Song? Kann mir einer erklären was daran so krass sein soll? Ernsthaft bitte.

    Ich versuch mir grad vorzustellen wie der Song wäre wenn das ganze auf dem Beat und deutlich langsamer gerappt wäre.
    Ich glaube es würde schlicht nicht mehr zu den Problemen die in den Verses angesprochen werden passen, zu den ganzen Schwierigkeiten/Versuchungen usw. mit denen die "black people" zu kämpfen haben. Das passt auch ganz gut dazu, dass sich das Ganze während dieser Parole "We gon' be alright" in der hook wieder beruhigt.
    Und bei dem Song darf man halt auch die politische Dimension nicht unterschätzen. Das war und ist ja quasi DER Song für die Black Lifes Matter Bewegung ("We gon' be alright" ist ja quasi der Soundtrack dieser Bewegung.)


    Danke!

  • roxar roxar Edited
    Hiermit offiziell bestätigt: Metallica sind nur das Entourage von Lady Gaga:


    Quelle


  • Campi1995 Campi1995


    Zum Auftritt selber: Das Mikrofon von James funktionierte nicht und ließ am Ende seinem Frust freien Lauf. Warf das Mikro um und pfefferte seine Gitarre dem Roadie in die Hand.. Ansonsten muss ich sagen, dass mir das ganz gut gefallen hat..

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666

    roxar schrieb:
    Hiermit offiziell bestätigt: Metallica sind nur das Entourage von Lady Gaga:


    Quelle



    apropos lady gaga:

    Neues Tattoo

  • snookdog snookdog
    Das Video vom Auftritt verschwindet irgendwie immer recht schnell von YouTube. www.metalsucks.net hat eine ganz gute Version davon. Das Ende ist schon lustig mit dem Umtreten des Mikrofons und dem Gitarrenweitwurf

  • Campi1995 Campi1995
    Ich verstehe James aber.. Das darf auf so einer Bühne nicht passieren..

MyFestivalShop
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben