Neo Magazin

Fishermansfeind eröffnet von Fishermansfeind am 09.04.2012 17:41 Uhr - letzter Kommentar von DiebelsAlt83

1.635 Kommentare (Seite 64)


  • DiebelsAlt83
    DiebelsAlt83
    Richtig witzige Folge. Die Buchtitel, dicke Titten und Prism.


  • Luddddi
    Luddddi
    Bis zum PRISM-Teil eher schwach, das dafür ziemlich cool. Laura Gehlhaar war auch ziemlich witzig.


  • T1mbo
    T1mbo
    Endlich wieder Eier aus Stahl:


    Und folgendes Lied:



  • AcidX
    AcidX
    Ziemlich gut und pünktlich vorab zur Echo Verleihung heute Abend...


  • blubb0r
    blubb0r
    Ich spoiler mich nicht, aber Thema wird mir gefallen


  • Babba
    Babba
    Herrlich. Soooo gut


  • blubb0r
    blubb0r
    Phasenweise fand ich Eier aus Stahl bärenstark, phasenweise auch eher so lala.

    Message ist natürlich wie immer gut, hat sich zu sehr auf Max Giesinger fokussiert, eigentlich sind die alle ziemlich kacke. Diese ganze Generation männlicher Singer/Songwriter machen so austauschbaren, weichgespülten Gute-Laune-Pop.

    Westernhagen hätte ich gerne länger gehört, fand ich recht interessant. Der hat ja eigentlich auch viel zu erzählen. Aber da gibt es noch ein "Entscheide dich" Webexclusive, sagt zumindest ein Bild in der ZDF App.

    Stand Up fand ich dieses mal ziemlich gut. Alles in allem eine Episode höheren Niveaus.


  • Nikrox
    Nikrox
    Du hast auch an allem was zu meckern

    Er sagt ja ständig, dass er ihn nur als Beispiel genommen hat und eigentlich alle meint. Werden ja auch immer wieder alle eingeblendet oder er verdreht alle ihre Namen ineinander...

    Absolut grandiose Folge. Einfach ganz viel für Böhmi! Westernhagen hat auch perfekt reingepasst. Hoffentlich schlägt es hohe Wellen


  • T1mbo
    T1mbo
    Das Entscheide dich mit Westernhagen findet man übrigens in dem "Trailer-video" was immer vor der Folge rauskommt.




  • MuffPotter87
    MuffPotter87
    Eier aus Stahl war genial


  • blubb0r
    blubb0r
    Läuft gut, Platz 1 bei iTunes und amazon.

    Hoffen wir mal, dass sich das 1-2 Tage oben hält, dann chartet die Single vielleicht ja sogar


  • ryback
    ryback
    Campino mal wieder mit kurzer Zündschnur Richtung Böhmi.

    www.spiegel.de

    erwiderte Toten-Hosen-Sänger Campino auf der Bühne: "Lieber uncool sein als ein cooles Arschloch, das sich nicht konstruktiv einbringen kann". Er sprach auch von "Böhmermannschem Zeitgeistgeplapper"



  • blubb0r
    blubb0r
    Wird Zeit, dass btf Campino mal einlädt. Wenn sie es net schon paar mal gemacht haben...

    Würde ihn gern mal bei SundB sehen
    Gerade zu so ner Thematik könnte such ein lustiges Streitgespräch entwickeln.


  • stefan42
    stefan42
    Also Eier aus Stahl ist genial, er hätte aber diesen Beitrag nicht an Max Giesinger richten sollen, sondern allgemein an die Musikindustrie. Man kann die Entwicklung der gesamten Branche doch nicht einem Sänger der Texte abliest vorwerfen.


  • ryback
    ryback
    Max Giesinger wurde ja nur als Speerspitze, bzw Symbol gewählt.
    Er sagt ja mehrfach das es an die ganze Industrie geht.


  • defpro
    defpro
    Tatsächlich habe ich noch nie einen Song von Max Giesinger gehört Bin da schon irgendwie ein bisschen stolz drauf

    Ansonsten ein sehr guter Beitrag, wobei die ECHO-Verleihung als Anlassgeber dann doch eher in den Hintergrund gerückt ist. Hier hätte man noch die hoffnungslos gescheiterten Reformations-Bemühungen ein wenig beleuchten können.

    Dass die Songtexte so stark im Vordergrund standen, hat mir jedoch nicht so gefallen. Auch bei renommierten englischsprachigen Künstlern findet man ohne Probleme vergleichbare Texte, bei denen man ebenfalls nur noch den Kopf schütteln kann. Im Deutschen kann man eben einfach nicht so leicht darüber hinweghören.

    Hauptkritikpunkt dieses Deutschpop-Konglomerats bleibt im Endeffekt einfach die absolut austauschbare musikalische Umsetzung und diese aufgesetzte bedeutungsschwangere Attitüde, mit der die Künstler ihre Musik zu mehr erhöhen als sie eigentlich ist.


  • BjoernHansen
    BjoernHansen
    lieber ein uncooles Arschloch sein, als so wie Campino zu sein...




  • Yertle-the-Turtle
    Yertle-the-Turtle
    Böhmermann trifft zu 100% meinen Geschmack.
    Wie ich den Tanzsong von Giesinger hasse.
    Der Song ist ein Symbol für die aktuelle seichte, austauschbare Retortenmusik, die lediglich der heutigen unkonzentrierten, oberflächlichlichen ADS Jugend als Hintergrundgeräuschkulisse dient.

    Als Anfang 30er weiß man nicht ob man darüber lachen oder weinen soll. Aber es ist schön zu wissen, dass es Leute wie Böhmermann gibt, die ähnlich denken.


  • Stebbard
    Stebbard
    Phasenweise fand ich Eier aus Stahl bärenstark, phasenweise auch eher so lala.


    Geht mir ähnlich, weshalb ich es schon fast witzig finde, wie ihn nun alle über mit Applaus über die Äther schicken und dabei die offensichtlichen Schwächen übersehen (die ja auch schon hier angesprochen wurden). Dabei ist weder der Inhalt sonderlich innovativ, noch sonderlich tiefgründig recherchiert - phasenweise sogar eher daneben. Dadurch ist er in erster Linie ein (äußerst unterhaltsamer) Meinungsbeitrag, der vor allem der abschließenden Aktion gilt. Böhmermann ist halt selber auch ein Meister der Aufmerksamkeitsökonomie

    Etwas ähnliches sieht man ja auch bei Last Week Tonight, deren Beiträge manchmal als investigative Aufarbeitung verschickt werden, wobei die Menschen oftmals vergessen, dass es oftmals eben vor allem um die Pointe geht nicht immer um eine inhaltliche Korrektheit. Bestes Beispiel war die Drümpf-Aktion, von der Oliver selber mal gesagt hat, dass es ihn erstaunte, welche Wellen das geschlagen hat, weil es in der Redaktion nach einem Tag schon abgenutzt war, weil sie eben wussten, dass sie das Thema zum Zwecke der Pointe kommentiert haben.


  • Matia
    Matia
    Aber Oliver sagt auch, dass die Beiträge der Wahrheit entsprechen müssen, da sonst seine Glaubwürdigkeit dahin ist. Also eine Story der Pointe wegen ja, aber keine Story mit falschen Informationen


  • Stebbard
    Stebbard
    Das hab ich auch nicht in Frage gestellt. Es muss auch nicht falsch sein, es reicht manchmal ein entscheidendes Detail nicht zu erwähnen, das für die Bewertung jedoch wesentlich ist. Und hier fehlte beim Fall Trump und seine Vorfahren jedoch einfach die historische Einbettung. Aber hier soll es nicht um ihn gehen, sondern er nur als Beispiel dafür dienen, dass es in erster Linie um die Unterhaltung geht.


  • Nikrox
    Nikrox

    Stebbard schrieb:
    Phasenweise fand ich Eier aus Stahl bärenstark, phasenweise auch eher so lala.


    Geht mir ähnlich, weshalb ich es schon fast witzig finde, wie ihn nun alle über mit Applaus über die Äther schicken und dabei die offensichtlichen Schwächen übersehen (die ja auch schon hier angesprochen wurden). Dabei ist weder der Inhalt sonderlich innovativ, noch sonderlich tiefgründig recherchiert - phasenweise sogar eher daneben. Dadurch ist er in erster Linie ein (äußerst unterhaltsamer) Meinungsbeitrag, der vor allem der abschließenden Aktion gilt. Böhmermann ist halt selber auch ein Meister der Aufmerksamkeitsökonomie

    Also alles wie immer. Du hast alles natürlich viel besser verstanden und alle anderen sind dumm, weil sie es feiern

    Eine Erklärung was denn so 'offensichtlich' ist, gibt es aber nicht. Man kann auch alles auseinander nehmen...


  • runnerdo
    runnerdo
    Ich verstehe diesen ganzen Hype um Böhmermann/Echo,/Campino nicht.
    FB ist ja schon seit Tagen zugekleistert damit und jeder kack Blog springt mit auf, um nochmal ordentlich klicks zu machen.
    So ein riesen Ding war das jetzt wirklich alles nicht



  • Paju
    Paju
    Wer hat die spannende Verleihug, zumindest zeitweise gestern verfolgt? Ich, und ich muss sagen, dass Eier aus Stahl die Erwartungen 1:1 wiedergegeben hat.
    Und hier wird sich in einem satirischen Beitrag über zu wenig Tiefgründigkeit beschwert


  • runnerdo
    runnerdo
    Er hat 100% recht gehabt damit allerdings hat auch niemand so gut Werbung gemacht wie er.

MyFestivalShop
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben

Suche im Forum