Wo sind die Stadionbands?

NoelGallagher eröffnet von NoelGallagher am 15.03.2008 10:55 Uhr - letzter Kommentar von youreapeein

60 Kommentare (Seite 3)


  • Gambrish Gambrish
    Zitat:

    Gerry schrieb:
    [quote]
    NiWa schrieb:
    von den alten:
    - Iron Maiden (immer noch)
    - Van Halen (mittlerweile wieder)
    - Radiohead

    ausser Konkurrenz:
    - Led Zeppelin (die könnten verlangen was sie wollen, aber Tour Chancen wohl seeeeeeeeehr unwahrscheinlich... das konzert wird wohl das einmalige comeback bleiben, leider :/)

    in USA, definitiv schon seit langem:
    - Dave Matthews Band
    - Linkin Park

    noch nicht genannt bisher - also potentiell 'Newcomer' bei den Stadionbands:
    - Tool
    - Incubus
    - Placebo




    meinst du wirklich das deine genannten bands in deutschland 6-7 stadien mit 60.000 aufwärts füllen könnten?! das glaub ich nicht.

    iron maiden hat doch nicht mal die zwei stadien mit knapp 30.000 ausverkauft. genausowenig van halen, tool, incubus, placebo, radioheda ebensowenig.

    also bis auf led zeppelin und linkin park sind deine bands als stadien-bands mist.
    [/quote]

    Ich glaube auch, dass vielen hier ein "normaler" Blick auf die Größenverhältnisse mancher Band fehlt. Wer hier so rumschwirrt, interessiert sich eh meistens mehr für Musik als der "Normal-Verbraucher". Und dementsprechend liegen dann Bands wie Tool, Slipknot etc. in einer ganz anderen Wahrnehmung. Aber um eine richtig große Stadiontour zu bringen, muss auch das allgemeine öffentliche Interesse viiieeel größer sein. Die Diskussion über Pearl Jam am Anfang dieses Threads war da ein ganz gutes Beispiel. Also wie Gerry schon sagte, kaum eine der genannten Bands würde in kurzer Zeit 5-6 Stadien in Deutschland füllen können, dass seh ich genau so.

  • NiWa NiWa
    Iron Maiden/ Van Halen füllen zumindest in den USA Stadien, bei Radiohead war es schlicht eine Vermutung, basierend auf Ihrem Erfolg auf der Insel. Die Foo Fighters haben das übrigens auf der Insel auch schon geschafft.

    Dave Matthews Band ist DIE Jamband in den USA, nicht umsonst machen die dort Kohle ohne Ende durch Livekonzerte, wenn die dort statt 80 Konzerten im Jahr mit 20-40.000 nur 30 Konzerte in Stadien spielen sind die alle ausverkauft.

    Von den drei letzten (Tool, Incubus, Placebo), füllt in den USA vielleicht Tool am ehesten noch ein Stadion, ich habe hier aber natürlich spekuliert, und versucht neue Bands ins Spiel zu bringen. Weder Incubus noch Placebo hätten ja derzeit bei RaR den Status eines Headliners, das sagt schon viel über die derzeitige Beliebtheit hier aus. Aber in der Zukunft? Warum nicht, alle 3 Topbands die Live auch was zu bieten haben. Muse wurde schon genannt, aber die würde ich ansonsten an die Spitze dieser Gruppe stellen. Kannte ich vor RaR kaum was von, und haben mich live umgehauen, das ist es was man braucht um irgendwann mal die Stadien zu füllen.

    Rein auf Deutschland bezogen sieht das ganze natürlich anders aus, da haben Gerry & Gambrish vollkommen Recht.


    P.S.: Habe gerade nach ein paar Quellen mit Zahlen gesucht um die 'Behauptungen' zu belegen, jedoch mit wenig Erfolg. Immerhin ein interessanter Link über Publikumsgrößen im Allgemeinen:
    http://www.rockandrollbadboy.com/topattendance.html
    Dabei handelt es sich jedoch um Gratiskonzerte / Festivals.

  • NiWa NiWa
    Selber im Stadion gesehen hab ich bis jetzt nur Metallica, Stones & AC/DC. Die anderen höchstens bei Festivals. Metallica & AC/DC haben sich meiner Meinung nach den Status zu Recht erarbeitet, die Stones zehren vom Erfolg der Vergangenheit und sind über den Zenit heraus.

    Ähnlich wie Led Zeppelin würde wohl auch eine Rückkehr von Pink Floyd wohl viele Fans ziehen, aber danach siehts im Moment genauso wenig aus.

  • Gerry Gerry
    wobei es in amerika nicht so die stadion-touren gibt, wie vielleicht in europa.

    die einzigen von denen ich es mitbekommen hab, waren die stones. aber selber alle anderen spielen eher in hallen mit ca. 20.000 zuschauern. seis die dave matthews band, bon jovi, etc.

    iron maiden?! kennt die in den usa überhaupt jemand?!

  • NiWa NiWa
    Hab doch noch Links gefunden. Teilweise beziehen sie sich auf den US Markt, teilweise auf die ganze Welt - Viel Spaß beim Stöbern:

    Top Tour-Verdiener 2001
    Top-Verdiener 2004 (mit Kommentaren zu Touren)
    Top Tour-Verdiener 2005
    Top Tour-Verdiener 2006
    Top Tour-Verdiener 2007

    Angesagteste Tour Bands derzeit, laut Pollstar:
    #1 Radiohead, #2 Springsteen, #3 Van Halen

    Is ne wöchentlich upgedatete Liste, also hohe Fluktation. Maiden gerademal auf #37, Incubus auf #34, aber immerhin bei Radiohead & Van Halen fühl ich mich bestätigt

  • Duder Duder
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass Jack Johnson in einigen Jährchen Stadien füllen könnte. Seine Musik ist dudelig genug um nicht nur Randgruppen anzusprechen und in den USA ist er schon jetzt riesig. Mit guter Zielgruppenbearbeitung etc. könnte das was werden, der ist massenkompatibel genug.

  • Gambrish Gambrish
    ALso ich hör Jack Johnson ja wirklich gerne, aber wenn ich mir den in einem Stadion mit 60.000 Menschen vorstelle... Neeee, passt nicht wirklich, oder?

  • Gerry Gerry
    Zitat:

    NiWa schrieb:
    Hab doch noch Links gefunden. Teilweise beziehen sie sich auf den US Markt, teilweise auf die ganze Welt - Viel Spaß beim Stöbern:

    Top Tour-Verdiener 2001
    Top-Verdiener 2004 (mit Kommentaren zu Touren)
    Top Tour-Verdiener 2005
    Top Tour-Verdiener 2006
    Top Tour-Verdiener 2007

    Angesagteste Tour Bands derzeit, laut Pollstar:
    #1 Radiohead, #2 Springsteen, #3 Van Halen

    Is ne wöchentlich upgedatete Liste, also hohe Fluktation. Maiden gerademal auf #37, Incubus auf #34, aber immerhin bei Radiohead & Van Halen fühl ich mich bestätigt




    is ja alles recht und schön. aber bei diesen acts spielen die meisten wie gesagt, in hallen um die 20.-30.000. große stadien füllen weder, radiohead, van halen, billy joel, rod stewart noch sonstwer. sogar bon jovi, die bei uns jedes stadion ausverkaufen spielen in den usa nur in den arenen. vielleicht im giants stadium mal, aber das wars dann schon.

  • NiWa NiWa
    Nun, das hat sicherlich auch mit der Preispolitik zu tun. Wobei es ja nicht unüblich ist das ein im Vorfeld ausverkauftes Konzert am gleichen Ort ein paar Tage später wiederholt wird. Sicherlich könnte man stattdessen auch 1x im großen Stadion spielen.

    Aber wir drehen uns im Kreis, es geht (meines erachtens bedingt durch die Preisgestaltung) im Allgemeinen auch bei den Top Bands weg von den großen Stadien.

    Ein interessantes Thema, vielleicht sollte man dazu mal ne Email an Radio/Tv/Agentur schreiben.


  • adrenaline adrenaline
    Könnte auch daran liegen, dass es heute einfach mehr Bands/Künstler gibt. Ich meine, in der Zeit vor dem Internet kannte der Durchschnittstyp nicht so viele Bands, wie heute. Damals gab es Stars, die "jeder" toll fand, weil es eben nicht so viele Alternativen gab.
    Heute ist der Markt viel differenzierter, das Publikum spaltet sich immer weiter in kleinere Gruppen auf.

    Hinzu kommt, dass Konzerte eben nicht mehr den Status eines "Events" haben. Wenn heute ein großer, meinetwegen US-Amerikanischer Künstler herkommt ist es Routine, früher hat das bestimmt viel mehr Aufsehn erregt.

    Ich versuche immer alles zu erklären

  • youreapeein youreapeein
    Ich denke, dass es einfach auf viele einzelne Sachen ankommt, wie sie hier auch schon genannt worden sind-

    zum einen kann man es nicht vergleichen, ob eine Band, die ihren Höhenflug seit den 60ern oder 70ern geniessen, auf Tour geht und wenn Tokio Hotel die Glückauf Kampfbahn in Gelsenkirchen füllen.

    Wenn ich mir vorstelle, was hier los wäre, wenn Pink Floyd oder Led Zeppelin auf Tour gehen würden, da kommt heute wirklich nur U2 dran, die ich nicht in dne 60er und 70er Topf packen möchte, obwohl es auch schon fast "Rockopas" sind, was ich nicht negativ meine! Sie haben einfach eine unglaublich große und treue Fangemeinde und genau das ist der Schlüssel beim heutigen Act, der die Stadien füllt - es sind immer Vorzeigebands aus verschiedenen Genres, die das schaffen und immer Bands, die Maßstäbe setzen mussten, um diesen Erfolg geniessen zu können!
    Und das war vor dem Internet meiner Meinung nach anders, weil einfach die Schere der Musikgenres nicht so groß war, dass jeder etwas anderes hören konnte, heute ist das der Fall und deshalb kann man das nicht pauschal festlegen, wer Stadien füllen wird.

    Ich will anmerken, dass ich den Beatsteaks das Olympiastadion in Berlin zutraue, ohne Probleme!
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben