Linkin Park

Linkin Park

Alternative aus Agoura Hills  Agoura Hills (US)

507 Kommentare (Seite 17)


  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt
    Ich muss jetzt hier auch noch etwas schreiben was mich die ganze Zeit beschäftigt. Ich meine, wie schrecklich muss es denn sein beinahe jeden Abend auf einer Bühne zu stehen und diese Zeilen zu singen? Also, so gut wie jeder 2. Song handelt von seiner Krankheit. Du stehst vor einer Menge von Leuten, du singst, alle singen, keinen juckt es wirklich außer dir. Jeder flippt vor Freude aus wenn Songs wie "Crawling", "In The End" oder sonst was gespielt werden. Und du singst diesen scheiß aber es sind eben nicht nur irgendwelche Zeilen sondern es geht dir wirklich so... Dieser Gedanke lässt mich schon eine ganze Weile nicht in Ruhe. Ich meine, ich stand da auch vor der Bühne und hab die Songs mitgegröhlt und irgendwie fühle ich mich schlecht wenn ich daran denke wie viel Spass ich hatte und wie es dabei aber in dem Kerl ausgesehen hat. Geht das nur mir so? Ist der Gedanke und das schlechte gewissen berechtigt? Ich weiß es nicht. Nehmt als Beispiel die Version von Crawling beim Werchter. Das spiegelt genau das wieder was meine Gedanken sind. Sry wenn ich das Thema noch einmal auftue, aber das musste ich mal noch los werden. #deepshit

  • Stiflers_Mom Stiflers_Mom Edited
    Ich vermute, dass aber gerade die ungezügelte Freude und das Glück der mitsingenden Besucher ihm gut getan haben, sonst hätte es nicht immer wieder Songs zur Thematik gegeben & sie wären vor allem auch aus dem Set geflogen - LP wären ja nicht die einzige Band, die "Hits" nicht spielen.

    Die Verarbeitung seiner Erlebnisse und Gefühle in der Musik hat ihn sicher eine Zeit lang weiter getragen, ihm geholfen, ihm gut getan. Schließlich hat ihn ja auch niemand dazu gezwungen, diese Thematik in seine Texte einzuarbeiten. Hört man ja auch von anderen Musikern mit anderen Problemen oft, also den therapeutischen Aspekt

    Ich glaube ein schlechtes Gewissen ist nicht angebracht, ganz im Gegenteil. Dass die Musik und die Fans Chester viel Gutes gegeben haben, sieht man auf unendlich vielen Live Videos.

  • Gurkeey Gurkeey
    Du hast da schon recht. Ich meine man kannte die Texte und man wusste halt auch das die für Chester sehr persönlich sind. Aber so richtig bewusst wurde mir das was du ansprichst erst nach seinem Tod. Hab sie nur einmal live gesehen aber ja ich fühle mich auch nicht gut bei dem Gedanken daran wie ich das ganze damals gefeiert habe, obwohl es eigentlichkein Grund zum feiern ist. Ich denke aber auch das es ihm geholfen hat zu sehen wie viele Leute es gut finden was er schreibt und auf irgendeine Art und Weise Anteil an seiner Krankheit nehmen und auch für ihn da sind. Nunmal auf die Art und Weise wie man bei einem Konzert da ist. Ich glaube schon das die Musik und Vorallem auch das auf der Bühne stehen eine therapeutische Wirkung auf ihn hatte. Die Wahrheit wird wahrscheinlich irgendwo dazwischen liegen.

  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt
    Ja, das habt ihr wohl ziemlich Recht. Dennoch muss es hart gewesen sein. Sicher hat ihm das ganze auch geholfen und diese Songs bzw. Texte waren für Chester eine Möglichkeit das ganze irgendwie öffentlich zu machen oder vielmehr darüber zu sprechen. Aber mich ärgert der Gedanke wie damit umgegangen wurde (auch von mir). Da kommt ein Song wie Heavy und sooooo viele Menschen reden diesen Song schlecht und sagen wie schlecht diese Band doch geworden ist. Dabei sind es krass echte Gefühle und Worte von einem Menschen dem es tatsächlich so geht wie er das in seinen Songs singt. Klar kannst du nicht wissen wie es tatsächlich in jemandem aussieht und erst recht nicht mit dieser Krankheit aber die Art und Weise wie arrogant und heftig man mit so einer ernsten Sache umgegangen ist, macht mich irgendwie sauer. Ich kann es nicht anders sagen. So doof das klingen mag, mir hat das alles ein gutes Stück die Augen geöffnet wie man vielleicht eher mit gewissen Dingen und vor allem Meinungen umgehen soll.

  • kato91 kato91
    Naja, aber mal in Bezug auf Heavy: Verarbeitung hin oder her, musikalisch hat der Song zu einer ehemaligen Crossover band einfach nicht gepasst. Wenn ich jetzt daran denke, dass man sich zu Minutes to Midnight damals so aufgeregt hat ist das aus heutiger Sicht doch meckern auf höchstem Niveau wenn Rockbands heute Mal noch solche Alben brächten, die dermaßen im Mainstream einschlagen würden... Aber die Zeiten sind halt einfach rum.

    Heavy ist an sich nen solider Pop Song, es hätte nur nicht LP draufstehen dürfen. Das war gerade nach dem rockigen Vorgänger ein ziemlicher Schlag in die Fresse. Schlussendlich ist es der band überlassen, was für Musik sie macht, mit dem Echo muss man aber rechnen. Bzw. es muss auch erlaubt sein, seine Meinung dahingehen zu äußern, verstehst wie ich das meine? Ist ja wie mit Politik, da soll man ums Verrecken auch nicht alles gut finden sondern sollte sich seine Meinung bilden dürfen, damit auf Grundlage dieses Feedbacks weitergemacht wird. Würde es LP bzw. Bennington in der Form noch geben, hätte man das Feedback zugunsten nicht weniger Fans halt auch annehmen können. Wer weiß, vielleicht geht es mir der Gruppe ja irgendwie weiter, dass Mike ein guter Rapper ist hat er ja auch schon "solo" bei Fort Minor unter Beweis gestellt. Und dann kann man immer noch gucken, wie man mit dem Gesagten umgeht. Egal, ist eh alles nur Spekulatius... Ich gehe da eher in Stiflers Richtung was die ursprüngliche Frage angeht.

  • JestersTear JestersTear
    Denke auch, hätte er nicht gewollt, dass man diese Texte mitsingt hätte er sie wohl nicht geschrieben und die Band sie nicht immer wieder in die Setlist eingefügt. Und zu Heavy: Ich finde den Song nach wie vor musikalisch nicht gut. Den Text fand ich nie wirklich schlecht nur das musikalische und das darf erlaubt sein. Grad LP kennen sich ja mit solcher Art Kritik aus und können das auch gut ab denke ich.

    Chesters Tod hat mich selbst jetzt auch nochmal bewogen viele Texte (von HT bis OML) bewusster zu hören, auch wenn ich vorher schon wusste worum es geht. Die Songs haben durch Chesters Tod nochmal eine tiefere Bedeutung gewonnen, sofern es vorher "nur" Texte von jemandem waren der an einer Depression litt und jetzt Texte eines Mannes der dieser Krankheit zum Opfer gefallen ist. Aber das macht OML in meinen Augen nicht zu einem besseren Album; zu einem bedeutungsschwereren ja, aber deshalb finde ich es musikalisch nicht besser. Und dabei kann ich schon vielen Liedern auf OML einiges abgewinnen und das schon vor Chesters Tod.

  • HybridSun95 HybridSun95

    JestersTear schrieb:
    Denke auch, hätte er nicht gewollt, dass man diese Texte mitsingt hätte er sie wohl nicht geschrieben und die Band sie nicht immer wieder in die Setlist eingefügt. Und zu Heavy: Ich finde den Song nach wie vor musikalisch nicht gut. Den Text fand ich nie wirklich schlecht nur das musikalische und das darf erlaubt sein. Grad LP kennen sich ja mit solcher Art Kritik aus und können das auch gut ab denke ich.
    Chesters Tod hat mich selbst jetzt auch nochmal bewogen viele Texte (von HT bis OML) bewusster zu hören, auch wenn ich vorher schon wusste worum es geht. Die Songs haben durch Chesters Tod nochmal eine tiefere Bedeutung gewonnen, sofern es vorher "nur" Texte von jemandem waren der an einer Depression litt und jetzt Texte eines Mannes der dieser Krankheit zum Opfer gefallen ist. Aber das macht OML in meinen Augen nicht zu einem besseren Album; zu einem bedeutungsschwereren ja, aber deshalb finde ich es musikalisch nicht besser. Und dabei kann ich schon vielen Liedern auf OML einiges abgewinnen und das schon vor Chesters Tod.

    Unterschreibe ich so.

  • 7Dup 7Dup
    Der aktuelle Post auf Facebook zur Absage der Asien Daten liest sich so, als überlege man weiterzumachen

  • masterofdisaster666 masterofdisaster666
    hier mal das fb statement:

    To our wonderful fans in Japan and our brothers in ONE OK ROCK:
    We have been looking forward to being with all of you, but unfortunately cannot play our previously scheduled performances in Tokyo. Until now, we have not communicated about our November shows because we sincerely wished to play, even in the wake of Chester's passing. We are working each day to grieve, heal, and work towards stepping on stage together without our dear friend. We are so grateful for your love and support. Our sincere appreciation for your kind understanding.
    - LINKIN PARK



  • counterdog counterdog
    Bei so einem Statement wird man über kurz oder lang weitermachen. Warum sonst sollte man so etwas posten?!

  • HornySeuli HornySeuli

    7Dup schrieb:
    Karten gekauft, Flüge und Hotel sind gebucht.
    Muss einfach sein.

    Hi, hast du die Tickets über Ticketmaster bekommen oder über eine Zweitanbieter Seite?

    Da wir ab nächste Woche in den USA sind überlegen wir noch zum Konzert zu fliegen. Wir sind uns nur nicht sicher wie seriös die ganzen Ticket Seiten sind.

  • 7Dup 7Dup
    Ich habe mit dem LPU Passwort über TM mein Ticket im PreSale bekommen

  • blubb0r blubb0r
    Coole Sache @7Dup

    Ich würde mich freuen, wenn du danach hier berichten kannst

  • 7Dup 7Dup
    Gerne

  • HornySeuli HornySeuli Edited
    Omg, wir fliegen jetzt auch hin.

  • Kukka Kukka Edited

  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt
    Und weil ich so oft im Internet "Wie konnte jemand, der so viel spass gehabt und gelacht hat sich das Leben nehmen?" und so zeug gelesen habe. Hier ein Video das ich vor geraumer Zeit gefunden habe:



    (Bis zum Schluss schauen)


  • Kukka Kukka

    Hans-Maulwurf-Rockt schrieb:
    Und weil ich so oft im Internet "Wie konnte jemand, der so viel spass gehabt und gelacht hat sich das Leben nehmen?" und so zeug gelesen habe. Hier ein Video das ich vor geraumer Zeit gefunden habe:



    (Bis zum Schluss schauen)

    Sehr gutes Video. Danke fürs teilen. Das Problem ist, dass es bequemer ist, nicht hinter die Fassade zu schauen. Ich habe sehr oft das Gefühl dass so oder so das Motto gilt: Jeder ist sich selbst der Nächste.

  • saccharina saccharina
    "Tune in next Friday, October 27th at 7:45pm PST to watch our show in honor of Chester LIVE on YouTube: lprk.co/YouTube"

    Samstag morgens um 4.45 bei uns, oder? Da werde ich wohl früh aufstehen, um mir das live anzuschauen.

  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt
    Ich werde es mir wohl auch anschauen. Stimmt 4.45 Uhr? Ich bin da umrechentechnisch echt raus

  • HybridSun95 HybridSun95
    Jop, 4:45 ist richtig. Werde es mir natürlich auch anschauen

  • Hans-Maulwurf-Rockt Hans-Maulwurf-Rockt


    Auch hier anzuschauen.

  • 7Dup 7Dup Edited
    Wir machen uns dann auch mal auf den Weg

  • HybridSun95 HybridSun95
    Genieß das Konzert

  • AcidX AcidX
    Das Konzert wird doch sicherlich eine Zeit (Woche/Monat) lang auf youtube verfügbar sein, oder was meint ihr? Ob offiziell oder semilegal...

    Für Europa ist es ja nicht die ideale Zeit...

MyFestivalShop
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben