Das war doch nie im Leben Abseits!

FBG eröffnet von FBG am 26.09.2007 13:13 Uhr - letzter Kommentar von Stebbard

49.399 Kommentare (Seite 1.975)


HinweisEinfach für jede Spielszene die ein Kommentar braucht ;)
  • WupperMetaler95 WupperMetaler95 Edited
    Das ist doch nicht mehr normal was Dortmund da zeigt.. Die Abwehr soll diese Saison wohl das absolute Prunkstück in den Statistiken werden. Doof ist halt nur das es keinen Preis für die meisten Gegentore gibt.

    E: So begeistert ich vor der Saison von Bosz war muss man leider sagen das sein Konzept einfach 0 aufgeht. Scheinbar hat der Herr Holländer auch keinen Plan B und solange Aki und Susi nur auf junge Talente setzen und da auch überwiegend auf Offensive wird das weiter bergab gehen.

    In meinen Augen ist das Experiment Bosz aktuell gescheitert.

  • Gizmo953 Gizmo953
    Für mich war das Handspiel
    Wüsste gerne ob der Ball ohne Handspiel rein gegangen wäre
    Mal heißt es die Körperfläche wird vergrößert, egal ob Absicht oder nicht.
    Nun heißt es keine Absicht also i.O.

    Naja jetzt eh egal

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95
    Keine aktive Bewegung zum Ball und wegzaubern kann er seinen Arm auch nicht...

    Rot für Auba ist einfach herrlich lächerlich wenn man sieht was Kehrer da in der ersten Halbzeit machen konnte..
    Aytekin ist einfach ein Held.

  • Gizmo953 Gizmo953
    Rot war schon in Ordnung
    Kehrer hätte sie halt auch kriegen müssen

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95
    Ja eben das mein ich ja..
    Der Schiri pfeift mit zweierlei Maß

  • Gizmo953 Gizmo953
    Was ein geiles spiel

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95
    Seh ich anders.. Ohne Fehlentscheidungen wäre es nie so weit gekommen und sagt jetzt nicht es gehört zum Fußball dazu. Seit wir den VA haben sollten solche Sachen geregelt sein aber das wird ja ausgelegt wie es gerade passt.
    Applaus für die Schirileistung. Das einzig positive könnte jetzt die Entlassung Bosz's sein.


  • Dommaeh Dommaeh
    Die Frage ist eher, wieso Dortmund nicht mehr mehr als 25 Minuten Fußball spielen kann. Liegt es an der Kondition? Vielleicht am Kopf? Das ist für mich alles nicht mehr nachvollziehbar....


  • Gizmo953 Gizmo953

    Ausser dass Kehrer auch vom Platz muss sehe ich jetzt keine groben Fehlentscheidungen
    War halt viel Feuer drin im Spiel

    Aber kann verstehen dass du als Dortmunder angepisst bist
    Aber als Neutraler Zuschauer war das sehr Unterhaltsam

  • blubb0r blubb0r
    Wenn du 4:0 zur Hz führst, das vergurkst und dann die Schuld beim Schiri suchst, hast du was elementares nicht verstanden.

  • HybridSun95 HybridSun95
    Newcastle

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95

    blubb0r schrieb:
    Wenn du 4:0 zur Hz führst, das vergurkst und dann die Schuld beim Schiri suchst, hast du was elementares nicht verstanden.

    Jap wahrscheinlich fehlt mir da einfach deine grandiose Erfahrung

    Der BVB hatte das Spiel komplett unter Kontrolle und mit der roten Karte gegen Kehrer wäre das Dingen komplett durchgewesen. Erste Situation die vom Schiri beeinflusst wird.

    Klar, Dortmund hat in der zweiten Halbzeit nicht mehr so nach vorne gepowert und das S04 da auch nochmal zu Chancen kommt war dann klar.

    Nachdem Tor kam dann noch die rote Karte für Auba hinzu die bei Dortmund dann endgültig den Knacks verursacht hat. Hätte Aytekin mit gleichem Maß bewertet hätte für Auba ebenfalls eine Ermahnung bzw letzte Warnung gereicht.

    Das Ding hat der Schiri damit in eine entscheidende Richtung gelenkt und das kann man nicht abstreiten..

    Dortmund danach wieder Dortmund und lässt sich halt wie immer hinten rein drängen wie ein Zweitligist. Nachdem 4:2 war mir dann schon fast klar das es noch 4:4 oder gar 4:5 ausgehen wird weil Bosz dann meint Spielmacher wie Yarmolenko runterzunehmen und einen Zagadou ins Derby zu schicken. Der Kerl ist noch nicht so weit das er in so einer Situation helfen kann und da wäre ein Subotic deutlich hilfreicher gewesen.

    Naja am Ende war mans selber Schuöd gepaart mit blauem Schiriglück. Ich hoffe Bosz darf jetzt seine Koffer packen und er sieht ein das er mit seinem System nicht weitkommen wird.


  • Stebbard Stebbard
    Kann mir eigentlich jemand als außenstehendem erklären, warum sich alle seit 1-2 Wochen auf extrem Bosz eingeschossen haben? Vor knapp nem Monat stand man noch auf Tabellenplatz 1, hat jetzt nen zugegeben schwachen Monat gespielt und nach insgesamt knapp drei Monaten wird der Trainer bereits in Frage getellt? Das ist ja fast rekordverdächtig.

  • PastorOfMuppets PastorOfMuppets Edited
    Dortmund hat halt von den letzten 10 Spielen nur ein einziges Spiel (gegen den Drittligisten Magdeburg) gewonnen. Das sind zwei Monate ohne Sieg in Bundesliga sowie Champions League. Die Leistungen wurden zudem sukzessive schlechter. Und selbst die erfolgreichen Spiele in den ersten 1,5 Monaten wurden meiner Meinung nach zu positiv gesehen, exemplarisch sei der Zittersieg gegen Augsburg genannt. Sogar beim 6:1 gegen Gladbach hätte sich Dortmund 3-4 Gegentore fangen müssen. Insgesamt (und das ist denke ich sogar negativer zu sehen als die reinen Ergebnisse) hält Bosz sehr stur an seiner Ausrichtung fest und es zeigt sich kein Ansatz für Besserung. Die Abwehrprobleme werden eher größer und einige vielversprechende Spieler wie Dahoud, Bartra oder Weigl können ihr Potenzial nicht abrufen. Zusätzlich hat Dortmund als börsennotierter Verein da auch noch an anderer Stelle Erklärungsbedarf.

    Da finde ich es wenig überraschend, dass Bosz sehr in der Kritik steht und es würde mich überraschen, wenn er gegen Leverkusen noch auf der Bank sitzt.

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95

    PastorOfMuppets schrieb:
    Dortmund hat halt von den letzten 10 Spielen nur ein einziges Spiel (gegen den Drittligisten Magdeburg) gewonnen. Das sind zwei Monate ohne Sieg in Bundesliga sowie Champions League. Die Leistungen wurden zudem sukzessive schlechter. Und die selbst die erfolgreichen Spiele in den ersten 1,5 Monaten wurden meiner Meinung nach zu positiv gesehen, exemplarisch sei der Zittersieg gegen Augsburg genannt. Sogar beim 6:1 gegen Gladbach hätte Dortmund sich 3-4 Gegentore fangen müssen. Insgesamt (und das ist denke ich sogar negativer zu sehen als die reinen Ergebnisse) hält Bosz sehr stur an seiner Ausrichtung fest und es zeigt sich kein Ansatz für Besserung. Die Abwehrprobleme werden eher größer und einige vielversprechende Spieler wie Dahoud, Batra oder Weigl können ihr Potenzial nicht abrufen. Zusätzlich hat Dortmund als börsennotierter Verein da auch noch an anderer Stelle Erklärungsbedarf.
    Da finde ich es wenig überraschend, dass Bosz sehr in der Kritik steht und es würde mich überraschen, wenn er gegen Leverkusen noch auf der Bank sitzt.

    Sehr treffend geschrieben


  • blubb0r blubb0r
    Amüsant, dass man an ihm "aus Mangel an Alternativen" fest hält.

  • WupperMetaler95 WupperMetaler95
    Ich war ja nie ein Tuchelfan aber im Nachhinein muss man sich eingestehen das es ein riesen Fehler war ihn vom Hof zu jagen..

    Jetzt muss man mit Bosz durchhalten und die Saison vermutlich im Mittelfeld beenden weil es keine Alternativen gibt und hat sich ordentlich ins Knie geschossen.
    Vielleicht wird man sich im Winter oder Sommer mit David Wagner einig oder holt Hannes Wolf zurück in den Pott.
    Klar ist, der BVB braucht Emotionen auf der Trainerbank und nicht dieses "coole".


  • Zwieback Zwieback
    Dann empfehle ich Effenberg eine Chance zu geben.

  • Paju Paju Edited
    Löw, Tuchel und Nagelsmann. Nächstes Jahr Trainer beim DFB, BVB und FCB

    Wer bei wem, entscheidet die Presse und ein bisschen die WM

  • Rumpel88 Rumpel88 Edited
    Sehe ich komplett anders. Löw passt zu keinem der beiden Vereine und die beiden anderen Trainer werden mit Sicherheit kein Bock haben jetzt schon den Bundestrainer zu machen.

    Edit: ok eine Kombi (mit der ich dann aus BVB Sicht sehr gut leben könnte) wäre Nagelsmann BVB, Tuchel FCB und Löw D. Die Chancen sehe ich jedoch sehr gering

  • Gurkeey Gurkeey
    Jetzt traue ich mich auch mal etwas zum Derby zu schreiben. Vor Ort nimmt man ja einiges anderes wahr jetzt mit ein bisschen abstand. Emotionen wieder unten und nen paar Zusammenfassungen gesehen. Der Herr Aytekin hat sich da nen ziemlichen murks Zusammengefiffen. Das 1:0 von Aubameyang ist für mich klares Handspiel, Ja keine aktive Bewegung zum Ball, ja zusammenprall mit Fährmann. Aber da oben hat die Hand nichts verloren. Ich weiß das ist bei eine Grätsche nunmal so das der Arm nach oben geht trotzdem wird es regelmäßig abgepfiffen da fällt mir Naldo gegen Bayern als Beispiel ein.

    Kehrer muss zwingend von Platz, quasi jedes Foul von Ihm war Gelbwürdig. Dortmund hat beim 2:0 glück gehabt das der Schiri von einem Schalker über den haufen gerannt wurde, klar der Schiri ist harte Luft einfach Unglücklich. Aubameyangs Platzverweis berechtigt, beides war Foul beides Gelb natürlich steht das in keinem Verhältnis zu Kehrer, da ist Aytekin seiner Linie einfach nicht treu geblieben. Sokratis hätte ich für seine Schauspieleinlage auch gelb gezeigt. Ich will garnicht abstreiten das er schmerzen hatte, ist glaube ich mit Rippenproblemen ins Spiel gegangen aber dann bleib außerhalb liegen und lauf nicht ins spielfeld, grob unsportlich, gelb. Ich glaube er hatte schon Gelb? Und Castro darf sich auch nicht beschweren wenn er vom Platz fliegt gegen Harit, keine Chance auf den Ball von Hinten in die Wade, kann Gelb da aber auch nachvollziehen. Caliguri muss nach dem Tritt gegen Götze allerdings zwingend von Platz.

    Ist natürlich super unglücklich gelaufen für den BVB, trotzdem kann man das nicht am Schiedsrichter festmachen. Wenn ich 4:0 zur Pause führe darf ich nicht unendschieden spielen. In den letzten Spielen sieht man recht deutlich das der BVB Konditionelle Probleme hat über 90 Minuten zu spielen, das muss sich Bosz ankreiden lassen. ABER wie er Schalke taktisch in der ersten Halbzeit zerlegt hat war schon brutal. Komplett Chancenlos gewesen. Und spielt Aubameyang den Ball in der zweiten Halbzeit quer schiebt Götze ein und der Deckel ist drauf. Und Schalke blamiert sich komplett in Dortmund. So nehmen wir Gott sei Dank einen Punkt aus einem Wahnsinns Derby mit.

    Ich kann jede Kritik an Aytekin aus Dortmunder sicher verstehen. Aber es wurde auch zugunsten von Dortmund entschieden das muss man auch sehen. Ich finde einfach das die Schiedsrichter beim Fußball zu viel Interpretationsspielraum haben. Die Linie sollte nicht der Schiedsrichter vorgeben sondern sollte diese eindeutig vom Regelwerk vorgegeben werden. Ganz blöd und streng gesagt. Als Beispiel, jede Berührung mit der Hand ist abzupfeifen, absicht oder nicht. Mir ist natürlich klar was das für den Fußball bedeuten würde.

    Einen Kritikpunkt habe ich noch, das was im Signal-Iduna-Park als Bier verkauft ist eine frechheit. Brinkhoffs schmeckt ja mal unter aller sau

  • Nico11 Nico11
    Zum Thema Aytekin die wöchentliche Kollumne von Collinas Erben:

    www.n-tv.de
Bitte logge dich ein um einen Kommentar zu schreiben